Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich liebe einen guten Freund... er ist verheiratet

Ich liebe einen guten Freund... er ist verheiratet

11. April 2009 um 20:47

Hallo,

ich weiß überhaupt nicht mehr weiter...
Ich bin mit einem wirklich wunderbaren Menschen befreundet, und diese Freundschaft bedeutet mir mehr, als ich sagen kann. Mir geht es aufgrund vieler Probleme zur Zeit wirklich sehr schlecht, und der einzige Mensch, mit dem ich darüber reden kann, ist er. Er bedeutet zur Zeit einfach alles für mich, ich wüsste nicht, was ich ohne ihn tun sollte. Es ist schon seit Schulzeiten mit einer Frau zusammen, die soweit ich weiß seine erste richtige Freundin war, und seit etwa einem Jahr sind beide auch verheiratet, und nun hat er auch ein kleines Kind mit ihr. Ich selbst (26) habe gerade eine vierjährige Beziehung hinter mir, die, im Nachhinein gesehen, die Hölle war. Mein damaliger Freund hat mich immer wieder zutiefst verletzt, war aggressiv, was zum Ende hin auch immer schlimmer wurde, und ich habe ihn trotzdem geliebt, mir wohl viel schöngeredet, und unendlich gelitten. Vor etwa einem dreiviertel Jahr begann ich, mich einem gemeinsamen Freund anzuvertrauen, zunächst noch wegen ganz anderer Probleme in meinem Leben. (Über die Aggressivität meines Ex-Freundes habe ich mich erst sehr, sehr spät getraut, mit ihm zu sprechen, da mein Ex-Freund und er gleichzeitig sehr gute Freunde sind.) Seit ich mit ihm sprechen kann, ist von meiner Seite aus immer mehr eine tiefe Freundschaft zu ihm gewachsen, zu einem Menschen, der mich wirklich kennt, dem ich zutiefst vertrauen kann, und der versucht mir zu helfen und da zu sein.
Nun zu dem Grund, weshalb ich hier schreibe: Ich liebe ihn. Ich habe mich nicht einfach nur ein bisschen verliebt, ich liebe ihn, wie ich noch nie zuvor jemanden geliebt habe. Es ist so tief, dass es wehtut, er ist der wunderbarste Mensch den ich je kennengelernt habe, und das Gefühl, dass da nie etwas sein wird, zerreißt mich förmlich. Ich denke nicht, dass da von seiner Seite aus irgendwelche Gefühle für mich sind, und selbst wenn da auch nur ein Fünkchen wäre, ist er ein Mensch, für den es wohl absolut tabu wäre, darüber auch nur nachzudenken. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Meine Gefühle für ihn werden tiefer und tiefer, und so sehr ich auch versuche, sie abzustellen, es gelingt mir einfach nicht. Ich habe noch nie einen Menschen wie ihn kennengelernt, da ist soviel Freundlichkeit, Aufrichtigkeit, Wärme, Hilfsbereitschaft, innere Tiefe, ich kann es nicht beschreiben. Wir sehen uns nicht sehr oft (max. einmal in der Woche) und ich denke, er ahnt nichts von meinen Gefühlen. Was soll ich denn nur tun? Ich schaffe es nicht, ihn zu vergessen und mich von ihm fernzuhalten, da er gleichzeitig der einzige Mensch auf der Welt ist, mit dem ich wirklich reden kann über alles was mich so sehr belastet. Ich habe schreckliche Angst davor, ihn zu verlieren, wenn ich ihm meine Gefühle gestehen würde, aber die Situation, wie sie ist, wird auch immer unerträglicher für mich. Hinzu kommt, dass es vielleicht sogar an der Echtheit meiner Gefühle zweifeln würde, weil ich ja auch meinen Ex-Freund geliebt habe, und er das auch weiß, weil ich so oft mit ihm darüber gesprochen habe. Nur sind die Gefühle, die ich für meinen Ex-Freund hatte, nichts im Vergleich mit der unendlichen Tiefe und Intensität der Gefühle, die ich inzwischen für ihn empfinde. Was soll ich denn nur tun? Ich habe schon viel durchgemacht und die Vorstellung, schon wieder eine unerfüllte, unglückliche Liebe aushalten zu müssen, zerreißt mich.... Kann mir jemand helfen, ich bin so am Ende...

Liebe Grüße

Mehr lesen

11. April 2009 um 21:55

Liebe zu einem Freund...
Hallo Anna,
ich schreib dir dazu mal eine PN.Ein bißchen Geduld...
LG*MORITZ1967

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen