Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich leide unter meiner intelligenz

Ich leide unter meiner intelligenz

15. Januar 2009 um 4:45

Ich weiss zuviel.
Ich habe Hirnfunktionsstörungen und desshalb ein IQ von 143.
Ich kann mir zuviel merken, vergesse selten etwas. An die banalsten Dinge wie was ich wann gegessen habe und welche Filme ich wann in meinem Leben gesehen habe sind noch in meinem Kopf. Ich habe Autismus.
Manchmal kommen mir alle Menschen etwas blöd vor, weil sie nie soviel nachdenken wie ich.
Es ist ihnen vieles so egal.
Auch die Welt ist ihnen egal und die freundlichkeit.
Überall wird gestritten, angeschrieen und Depression geschoben.
Aber niemand ausser mir macht sich Sorgen was man verändern könnte. Die Intelligenz...schwindet.

Mehr lesen

16. Januar 2009 um 15:07

Hmm...
selbst wenn viele menschen tatsächlich weniger nachdächten als du, wie kannst du daraus schliessen ihnen wäre alles egal?
sorgen aus einem analytisch-logischen denken sind meiner meinung nach nicht zwingend gültiger als aus einem ganz urigen gefühl.
und sorgen haben alle menschen, da kann ich dich beruhigen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 8:56

Hmmmmmmmmmmm......
Ob du zuviel weißt,ist nicht sicher.Ich denke genauso wie du und kann kaum etwas vergessen(wie ein Elefant), aber ob das unbedingt mit Intelligenz zu tun hat,wag ich zu bezweifeln.Ich denke eher,daß es was mit Sensibilität zu tun hat, weniger mit Intelligenz. Mach doch mal ein paar Intelligenztests, dann weißt Du es. So hab ichs auch gemacht und festgestellt, daß es doch eher was mit Sensibilität zu tun hat.....! Wäre natürlich toll,wenns mehr von uns gäbe....aber kann ja nicht jeder so sensibel sein, gelle?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 10:20

Zweifel
Ein exzellentes Gedächtnis ist sicher ein Segen - es ist aber kein Zeichen überbordender Intelligenz, sich die banalsten Dinge merken zu können. Ist es nicht vielmehr ein Zeichen von Intelligenz, das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden zu können?
Noch ein Widerspruch fällt mir auf: Du beklagst, dass den Menschen die Freundlichkeit egal sei und stellst Dich zugleich als Autistin vor
Wahrscheinlich ist Dein Beitrag einfach ein Witz oder Fake. Wenn aber nicht und Dir Dein Umfeld zu "blöd" ist, dann kann ich nur empfehlen im Verein "mensa" nach Gleichgesinnten und -begabten zu suchen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 14:02

Ich krieg mich nicht mehr ein
hallo peri 2305....danke danke danke dein beitrag ist einfach genial.....habe schon lange nicht mehr so einen genialen beitrag gelesen.....der tag ist gerettet habe richtig gute laune

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 2:51

Re: "Ich leide unter meiner Intelligenz"
Tja, die Intelligenz schwindet in der Tat, das ist hier mehr als offensichtlich. Für einen Witz halte ich das Schreiben nicht, dafür fehlt er zu sehr, der Witz. Aber ein Vorschlag: Wenn du das nächste Mal deine Intelligenz misst (ich gehe davon aus das du das selbst machst) nimm eine handelsübliche Eieruhr, die geht nur bis 60, das dürfte ausreichend sein. Und wenn dich stört, das dein Kopf mit banalem Zeug vollgestopft ist hilft eines garantiert: Zieh dir was IQ143 entsprechendes rein - das wirkt Wunder, du wirst sehen (naja, vielleicht, ein bißchen möglicherweise..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2009 um 1:44
In Antwort auf ransu_12146682

Hmm...
selbst wenn viele menschen tatsächlich weniger nachdächten als du, wie kannst du daraus schliessen ihnen wäre alles egal?
sorgen aus einem analytisch-logischen denken sind meiner meinung nach nicht zwingend gültiger als aus einem ganz urigen gefühl.
und sorgen haben alle menschen, da kann ich dich beruhigen

Interessant!!!

Man trifft man ja selten Menschen die sich Gedanken über die Welt machen und ich meine RICHTIGE Gedanken und nicht Wirres Zeug.

Apropos von dir: "Manchmal kommen mir alle Menschen etwas blöd vor, weil sie nie soviel nachdenken wie ich.
Es ist ihnen vieles so egal."

Es gibt einen Antwort dafür, aber dafür musst du viel weiter und komplexer denken. Beschäftige dich mit dem Menschen und ich meine keine Bücher lesen, sondern versuchen ihn zu "begreifen" und was ihm zu das macht was er ist. Ich will keine Menschenkritik ausüben, aber das Ergebnis ist alles andere als schön und die Lösung für das Problem für mich eher eine Utopie.

und noch von dir:"Auch die Welt ist ihnen egal und die freundlichkeit. "

Ich verstehe dich gut und das mit der Freundlichkeit erst recht. Mein damaliger Lieblingsrapper sagte mal in einem Text: "Aber dumm und blind wie ihr seit, verwechselt ihr Güte mit schwäche".
Nur so nebenbei als Tipp wenn du richtig wütend auf deiner Umgebung bist oder irgenwie nötig hast einen Adrenalinschwung loszuwerden, bevor du wahnsinnig wirst, rate ich dir dann von Azad den Song "Zahltag" zu hören, das ist einfach eine Wundermedizin. Habe ich damals so mit 15-16 immer gehört und hat geholfen. Ansonsten lächel jedesmal,egal wann und wo, manchmal wird zurück gelächelt, (d)eine Freundlichkeit erkannt worden ist . Ich beispielsweise kann niemals genug vom Lachen und Lächeln haben

Meinetwegen kannst du Autismus haben. Das ist viel besser als Pech durch der Gesellschaft und dem Bildungssystem zu haben.
Damals haben mich die Grundschullehrern überhaupt nicht verstanden und so kam ich durch sie in der Sonderschule und zu Hause gab's natürlich Stress ohne Ende. Da ich aber ein sehr kämpferischen Charakter habe, so nach dem Motto: "Ich werde niemals aufgeben, ich werde es eines Tages euch Allen noch beweisen", werde ich deswegen nächstes Jahr meine Abi absolvieren und dann daraufhin Mathematik einschließlich der Theoretische Physik studieren und dann mich auch nur nicht allein auf diese Fächer festhalten. Dafür ist meine Begeisterung, Interesse und Neugier an Neuen Dinge viel zu Groß.

Also ich philosophiere sehr gerne,aber leider finde ich wenige Personen die auch daran Lust hätten( habe eher Freunde mit dem ich so rum chille oder Sport treibe), wenn du aber Lust hättest ein bisschen über Gott und die Welt zu reden (!!!hier eher schreiben!!!) dann melde ich. ich würde mich sehr freuen auf interessante Diskussionen und auch eine Denkweise und einen neuen Menschen mit viel Freundlichkeit kennen zulernen .
Ansonsten kann ich dir als Lebensrat geben deinem Leben höheren Sinn zu geben und mach es immer mit Leidenschaft ansonsten findest du keine Erfüllung dabei. Meinetwegen versuch die Welt zu verändern und das ist auch meines Erachten ein sehr mutiger Schritt aber bedenke, die Welt kümmert sich nicht darum, wenn man sich um ihr ärgert.


2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 20:13
In Antwort auf joni_12126667

Re: "Ich leide unter meiner Intelligenz"
Tja, die Intelligenz schwindet in der Tat, das ist hier mehr als offensichtlich. Für einen Witz halte ich das Schreiben nicht, dafür fehlt er zu sehr, der Witz. Aber ein Vorschlag: Wenn du das nächste Mal deine Intelligenz misst (ich gehe davon aus das du das selbst machst) nimm eine handelsübliche Eieruhr, die geht nur bis 60, das dürfte ausreichend sein. Und wenn dich stört, das dein Kopf mit banalem Zeug vollgestopft ist hilft eines garantiert: Zieh dir was IQ143 entsprechendes rein - das wirkt Wunder, du wirst sehen (naja, vielleicht, ein bißchen möglicherweise..)

Stimme dir zu
@kirstin666.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2009 um 17:46

Oh je,
...hab nie eine Autistin gesehen, die so schön auf Bilder lachen kann...sorry. Mein Nachbarn ist Autist, und er kann weder lachen, noch traurig sein, noch, noch noch, ... Autisten können nicht Gefühlen zuordnen... also: Fakes!!!!
PS: mein IQ ist 125, mir reicht es voll und ganz )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 9:27
In Antwort auf tamsen_12103270

Oh je,
...hab nie eine Autistin gesehen, die so schön auf Bilder lachen kann...sorry. Mein Nachbarn ist Autist, und er kann weder lachen, noch traurig sein, noch, noch noch, ... Autisten können nicht Gefühlen zuordnen... also: Fakes!!!!
PS: mein IQ ist 125, mir reicht es voll und ganz )

Autismus
ist ein breites Feld. Auch manche Autisten können lachen, man mag's kaum glauben. Ich habe nen ähnlich hohen IQ wie sie, aber das einzige, was ich merke, ist, daß man halt mehr grübelt und, je mehr Intelligenz da ist, umso höher die Wahrscheinlichkeit für Depressionen. Was nicht heißt, daß jemand mit einem IQ von 95 oder keine haben kann.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 17:01

Es tut mir leid
Ich muss wohl ein bisschen verwirrt gewesen sein, als ich diesen Beitrag schrieb,(der ist schon ein wenig provokant) und ich habe mich gewundert, das sich soviele Menschen davon angegriffen gefühlt haben.
Um es genau zu erklären: ich habe das Asperger-Syndrom.
Der IQ Test war offiziell da in der Schweiz gemacht worden bei meinen ärzten. Ich war damals schon sehr erschüttert darüber, da ich in der Schule immer als ziemlich doof galt.

Seit meinem Beitrag ist schon viel Zeit vergangen, und ich möchte mich entschuldigen für meine aussagen das niemand ausser mir sich Sorgen um die Umwelt macht. Inzwischen kenne ich viele Menschen die sich auch Gedanken machen. Als ich diesen Beitrag schrieb habe ich erst erfahren das ich kran bin und dies war ein ziemlicher schock. Mittlerweile lebe ich damit und sogar zufrieden...

Liebe Grüsse Insomnia

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 8:12
In Antwort auf ylva_11853034

Es tut mir leid
Ich muss wohl ein bisschen verwirrt gewesen sein, als ich diesen Beitrag schrieb,(der ist schon ein wenig provokant) und ich habe mich gewundert, das sich soviele Menschen davon angegriffen gefühlt haben.
Um es genau zu erklären: ich habe das Asperger-Syndrom.
Der IQ Test war offiziell da in der Schweiz gemacht worden bei meinen ärzten. Ich war damals schon sehr erschüttert darüber, da ich in der Schule immer als ziemlich doof galt.

Seit meinem Beitrag ist schon viel Zeit vergangen, und ich möchte mich entschuldigen für meine aussagen das niemand ausser mir sich Sorgen um die Umwelt macht. Inzwischen kenne ich viele Menschen die sich auch Gedanken machen. Als ich diesen Beitrag schrieb habe ich erst erfahren das ich kran bin und dies war ein ziemlicher schock. Mittlerweile lebe ich damit und sogar zufrieden...

Liebe Grüsse Insomnia

Liebe Insomnia (Schlafende ?)
Du hattest ja Recht mit Deiner Kritik. Seit Obama und seiner Grasswurzelinitiative gibt es ja etwas Hoffnung
für den Planeten. Es ist da wirklich eine "Gute Revolution" am Laufen. Ein paar "Schrammen" werden wir uns aber holen in den nächsten Jahrzehnten. Bin dabei, eigene Ideen zu entwickeln für Politik, Völkerverständigung.
Versende diese Vorschläge dann an die Institutionen. Wenn sie gut waren, kriegt man Antwort. Von fast ganz oben. Was biste von Beruf ? Willste noch was draus machen ?

Wie der Soldat James Ryan schon sagen musste: Intelligenz ist, wenn man nichts Falsches tut.

Beste Wünsche...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 10:54
In Antwort auf pasco_12081480

Liebe Insomnia (Schlafende ?)
Du hattest ja Recht mit Deiner Kritik. Seit Obama und seiner Grasswurzelinitiative gibt es ja etwas Hoffnung
für den Planeten. Es ist da wirklich eine "Gute Revolution" am Laufen. Ein paar "Schrammen" werden wir uns aber holen in den nächsten Jahrzehnten. Bin dabei, eigene Ideen zu entwickeln für Politik, Völkerverständigung.
Versende diese Vorschläge dann an die Institutionen. Wenn sie gut waren, kriegt man Antwort. Von fast ganz oben. Was biste von Beruf ? Willste noch was draus machen ?

Wie der Soldat James Ryan schon sagen musste: Intelligenz ist, wenn man nichts Falsches tut.

Beste Wünsche...

Asperger und Geld verdienen ?
Wie kann man denn aus deiner Gabe etwas Lohnendes machen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2009 um 21:19
In Antwort auf cainan_12360363

Interessant!!!

Man trifft man ja selten Menschen die sich Gedanken über die Welt machen und ich meine RICHTIGE Gedanken und nicht Wirres Zeug.

Apropos von dir: "Manchmal kommen mir alle Menschen etwas blöd vor, weil sie nie soviel nachdenken wie ich.
Es ist ihnen vieles so egal."

Es gibt einen Antwort dafür, aber dafür musst du viel weiter und komplexer denken. Beschäftige dich mit dem Menschen und ich meine keine Bücher lesen, sondern versuchen ihn zu "begreifen" und was ihm zu das macht was er ist. Ich will keine Menschenkritik ausüben, aber das Ergebnis ist alles andere als schön und die Lösung für das Problem für mich eher eine Utopie.

und noch von dir:"Auch die Welt ist ihnen egal und die freundlichkeit. "

Ich verstehe dich gut und das mit der Freundlichkeit erst recht. Mein damaliger Lieblingsrapper sagte mal in einem Text: "Aber dumm und blind wie ihr seit, verwechselt ihr Güte mit schwäche".
Nur so nebenbei als Tipp wenn du richtig wütend auf deiner Umgebung bist oder irgenwie nötig hast einen Adrenalinschwung loszuwerden, bevor du wahnsinnig wirst, rate ich dir dann von Azad den Song "Zahltag" zu hören, das ist einfach eine Wundermedizin. Habe ich damals so mit 15-16 immer gehört und hat geholfen. Ansonsten lächel jedesmal,egal wann und wo, manchmal wird zurück gelächelt, (d)eine Freundlichkeit erkannt worden ist . Ich beispielsweise kann niemals genug vom Lachen und Lächeln haben

Meinetwegen kannst du Autismus haben. Das ist viel besser als Pech durch der Gesellschaft und dem Bildungssystem zu haben.
Damals haben mich die Grundschullehrern überhaupt nicht verstanden und so kam ich durch sie in der Sonderschule und zu Hause gab's natürlich Stress ohne Ende. Da ich aber ein sehr kämpferischen Charakter habe, so nach dem Motto: "Ich werde niemals aufgeben, ich werde es eines Tages euch Allen noch beweisen", werde ich deswegen nächstes Jahr meine Abi absolvieren und dann daraufhin Mathematik einschließlich der Theoretische Physik studieren und dann mich auch nur nicht allein auf diese Fächer festhalten. Dafür ist meine Begeisterung, Interesse und Neugier an Neuen Dinge viel zu Groß.

Also ich philosophiere sehr gerne,aber leider finde ich wenige Personen die auch daran Lust hätten( habe eher Freunde mit dem ich so rum chille oder Sport treibe), wenn du aber Lust hättest ein bisschen über Gott und die Welt zu reden (!!!hier eher schreiben!!!) dann melde ich. ich würde mich sehr freuen auf interessante Diskussionen und auch eine Denkweise und einen neuen Menschen mit viel Freundlichkeit kennen zulernen .
Ansonsten kann ich dir als Lebensrat geben deinem Leben höheren Sinn zu geben und mach es immer mit Leidenschaft ansonsten findest du keine Erfüllung dabei. Meinetwegen versuch die Welt zu verändern und das ist auch meines Erachten ein sehr mutiger Schritt aber bedenke, die Welt kümmert sich nicht darum, wenn man sich um ihr ärgert.


Hallo ??
Ich habe irgendwie, keine Ahnung,vielleicht das selbe problem ???

Ich habe das Gefühl anders zu sein... ich sehe, fühle und denke anders.. .ich beobachte, analysiere und interpretiere menschen .. ich kann menschen super einschätzen, ich bin ein super umwelt bewusster mensch.. ich brauche meine 2 stunden am tag um nach zu denken .. ich fühle mich so alleine, weil keiner so ist wie ich. Ich suche schon seid ewigkeiten jemanden, dem es genauso geht.

Ich freue mich gerade so. Ich bin irgendiwe nicht alleine
schön das ich dich gefunden habe. Mir geht es nun besser.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2009 um 9:22

@peri2305
Würde man nicht für möglich halten, einen IQ von ca. 140 zu haben, wenn man so viele Sprach- und Rechtsschreibfehler in einem Text fabriziert.

Es heißt übrigens "Du bist nämlich gesünder, ALS der Rest der Welt" und nicht "Du bist nämlich gesünder, WIE der Rest der Welt".

Ich nenne sowas einfach Arroganz... habe studiert und eine Menge Leute sind hochbegabt, aber so bescheuert wie Ihr hat sich noch Keiner verhalten...

"Mensa" ist da echt eine Alternative...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2009 um 9:29
In Antwort auf pernel_12876247

@peri2305
Würde man nicht für möglich halten, einen IQ von ca. 140 zu haben, wenn man so viele Sprach- und Rechtsschreibfehler in einem Text fabriziert.

Es heißt übrigens "Du bist nämlich gesünder, ALS der Rest der Welt" und nicht "Du bist nämlich gesünder, WIE der Rest der Welt".

Ich nenne sowas einfach Arroganz... habe studiert und eine Menge Leute sind hochbegabt, aber so bescheuert wie Ihr hat sich noch Keiner verhalten...

"Mensa" ist da echt eine Alternative...

@peri2305
Ach ja, zu Deinem tiefgründigen Profiltext, den ich grade noch entdeckt habe...

"Ich mag nicht über Probleme reden bzw. Aufgaben, die uns das Leben stellt, sondern über Lösungswege, die Probleme auflösen und die uns die gestellten Aufgaben, lösen läßt."

richtig heißt es: "sondern über Lösungswege, die Probleme auflösen und die uns die gestellten Aufgaben, lösen LASSEN."

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2009 um 9:32
In Antwort auf pernel_12876247

@peri2305
Ach ja, zu Deinem tiefgründigen Profiltext, den ich grade noch entdeckt habe...

"Ich mag nicht über Probleme reden bzw. Aufgaben, die uns das Leben stellt, sondern über Lösungswege, die Probleme auflösen und die uns die gestellten Aufgaben, lösen läßt."

richtig heißt es: "sondern über Lösungswege, die Probleme auflösen und die uns die gestellten Aufgaben, lösen LASSEN."

@peri2305
Komma kommt auch noch raus... das kommt davon, wenn man Deine Texte auch noch kopiert...

"die uns die gestellten Aufgaben (ohne Komma) lösen LASSEN"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 18:18

Da wird man verrückt
ich bin 16 und komme einfach nicht klar mit allem
ich hätter gerne jemanden der mir hilft mit der welt klar zu kommen
ich glaube für uns jugendliche ist es schwer, besonder für die etwas klügeren, mit all den Informationen die wir tag ein tag aus bekommen alleine klar zu kommen.
Ich selbst lebe in einer glücklichen familie habe eigendlich ein schönes leben bis auf:
1. ich mag mich selbst nicht
2. der druck sehr hoch ist (ich schreibe fast nur 1en(meine zwillingsschwester schreibt nur 1en), meine mutter macht mir überhaupt keine druck aber es ist einach die gesselschaft)
3. ich eigendlich niemanden habe der meine probleme versteh..
schließlich hat jeder selbst genug, und will sich nicht auch noch um die von anderen kümmern

ich habe deswegen angst langsam verrückt zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2009 um 12:45

...
Was ist los mit euch?^^
Gerade weil ich ein IQ von 129 habe komme ich mir als was besseres vor und komm super klar im leben, ich brauche mit niemandem zu diskutieren weil jeder weiß dass es kein sinn hat, da ich sowieso klüger bin ^^

warum sollte ich mir gedanke um die welt oder unsere gesselschaft machen?
nur weil ich intelligent bin heißt dass nicht dass ich die welt retten kann^^

was zum teufel willst du verändern? bzw. mit welchen mitteln?

mir ist egal dass die gesselschaft verdummt, generell deutschland kommt nicht klar, mein problem ist es nicht, weil ich weiß dass der weg für meinen weiteren lebensweg geebnet ist.
ich sag immer, hauptsache ich ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2010 um 13:03
In Antwort auf ambra_12100290

Hallo ??
Ich habe irgendwie, keine Ahnung,vielleicht das selbe problem ???

Ich habe das Gefühl anders zu sein... ich sehe, fühle und denke anders.. .ich beobachte, analysiere und interpretiere menschen .. ich kann menschen super einschätzen, ich bin ein super umwelt bewusster mensch.. ich brauche meine 2 stunden am tag um nach zu denken .. ich fühle mich so alleine, weil keiner so ist wie ich. Ich suche schon seid ewigkeiten jemanden, dem es genauso geht.

Ich freue mich gerade so. Ich bin irgendiwe nicht alleine
schön das ich dich gefunden habe. Mir geht es nun besser.

lg

Das gleiche, nicht das selbe problem
ich glaube kaum, dass ihr anders seid, ihr wisst nur nicht, was in den koepfen der anderen vorgeht. ausserdem glaube ich auch nicht, dass euer problem die intelligenz ist, denn eure beitraege erscheinen mir nicht besonders geistreicht, wenn man sich den inhalt und auch die rechtschreibung/interpunktierung mal genauer anguckt. ich glaube euer problem ist, dass ihr zu viel ueber euch selbst nachdenkt. ihr denkt nicht mehr, als andere, sondern versucht anders zu sein. freut euch lieber an dem, was ihr habt!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2010 um 12:23
In Antwort auf mariya_12867262

Das gleiche, nicht das selbe problem
ich glaube kaum, dass ihr anders seid, ihr wisst nur nicht, was in den koepfen der anderen vorgeht. ausserdem glaube ich auch nicht, dass euer problem die intelligenz ist, denn eure beitraege erscheinen mir nicht besonders geistreicht, wenn man sich den inhalt und auch die rechtschreibung/interpunktierung mal genauer anguckt. ich glaube euer problem ist, dass ihr zu viel ueber euch selbst nachdenkt. ihr denkt nicht mehr, als andere, sondern versucht anders zu sein. freut euch lieber an dem, was ihr habt!

?
wat hbaen rethcrshcriebnug und innnteliegentz gemein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2010 um 17:37

Der IQ sagt nichts über den Menschenverstand aus
Wie vorwurfsvoll die Menschen hier über deinen Beitrag urteilen schockiert mich.

Autisten können nicht lachen -.-??? Da sieht man ja wirklich, dass der IQ nichts über den Menschenverstand aussagt.

Die Rechtschreibung hat auch recht wenig mit dem IQ zu tun...
entweder dein Beitrag ist ein sehr gut gefakter Beitrag oder ein Beitrag eines Asperger Kranken Menschen.

Du leidest nicht unter deinem IQ den dieser macht dich als Person nicht aus, du leidest unter deiner Fähigkeit die du als Asperger "Erkrankte" Mensch besitzt.

Und es ist und bleibt eine Fähigkeit, ziehe einen Nutzen daraus. Denn genau das macht dich doch zu etwas besonderem.

Du hast es schwer einen "normalen" Menschen zu verstehen, genau so wie wir uns nicht in deine Lage versetzen können.
Das überschritt die Grenze der Empathie.
Sagen wir mal ganz einfach wir sind zu sehr mit uns selbst beschäftigt d.H mit unserem Wohlbefinden.

Und sei glücklich darüber, dass das bei dir nicht direkt zutrifft, schätze diese Gegebenheit.

Am besten suchst du dir professionelle psychologische Hilfe den wir sind leider nur Amateure in diesem Fachgebiet.
Wie man an diesen Beiträgen bestens erkennen kann.

p.s sehr interessant wie manche hier mit ihrem IQ protzen und selbst den Geist einer Ziege besitzen amüsant

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2010 um 21:21

Asperger
Also ich stehe im Verdacht Asperger zu haben, wobei die ausführlichen Tests erst noch gemacht werden. Auf der Suche nach dem 'Warum fühle ich mich so anders' bin ich auf diesen Eintrag gestoßen und schreib' mal, was ich so dazu denke. Vielleicht hilft es ja irgendwann irgendjemandem oder mir auf irgendeine Weise.

Ich bin wahrscheinlich hochbegabt, was bei Aspergern laut Statistik häufiger der Fall sein soll. Ob ich es nun wirklich bin ist irrelevant, da mich eine Diagnose weder klüger noch dümmer macht. Asperger ist keine Krankheit, sondern eine neurologische Störung (so heißt es nunmal). Die Betroffenen haben eine andere Wahrnehmung, was sich in den unterschiedlichsten Symptomen ausdrücken kann. Es gibt in dem Sinne auch kein Symptom, welches einen unzweifelhaften Beweis für Asperger darstellt, gleichwohl gibt es Gemeinsamkeiten, die extrem oft wiederzufinden sind. 'Wenn Denken einsam macht' oder 'Wrong Planet Syndrom' geben hierauf einen Hinweis. Das Gefühl, sich fremd auf diesem Planeten zu fühlen (wobei mit Planet wohl eher die soziale Umgebung gemeint ist), ist doch sehr abstrakt und doch wird es von Aspergern immer wieder genannt. Mir geht es in dieser Hinsicht nicht anders. Es ist für Asperger zumeist äußerst anstrengend sich in sozialen Umgebungen anzupassen, da ihnen das Verständnis für die verbale Metaebene (~ zwischen den Zeilen lesen) bei zwischenmenschlicher Kommunikation größtenteils fehlt. Sie wirken dann arrogant, aufgesetzt, hölzern, etc. Gestik und Mimik sind oftmals auch nur spärlich vorhanden, wie es auch bei mir der Fall ist.

Menschen mit Asperger werden häufig böswillige oder egoistische Motive unterstellt, da sie sich ziemlich direkt, scheinbar ohne Feingefühl ausdrücken. Wenn sich Jemand wirklich dämlich anzustellen scheint und es nicht an der Intelligenz liegt, dann ist es vielleicht ein Mensch mit Asperger. Jemand, der es aufgrund seiner neurologischen Beeinträchtigung wirklich nicht besser vermag. Leider wird daran oftmals nicht gedacht, weil es nichtmal die Betroffenen selbst wissen.

Jeder Mensch ist anders und doch sind manche mehr anderes als andere, auch wenn es sich für einige wie eine schlechte Entschuldigung anhören mag.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 0:03

Re:Asperger
Hallo,

ich wäre sehr froh, wenn die Diagnose meinen Asperger-Verdacht bestätigte. Für diagnostizierte Asperger gibt es nämlich Hilfen, damit sie im Leben besser klar kommen können.
Ich würde übrigens nicht sagen, dass Asperger NUR eine neurologische Störung und keine Krankheit ist, sondern dass es NICHT NUR eine Krankheit, sondern eine neurologische Störung ist. Das ist aber eine rein gefühlsmäßige Sache und nicht von wirklicher Bedeutung. Man kann es so oder so sehen.
Natürlich bin ich auch ein Stück froh über meine Intelligenz und darüber, dass ich ein stark reflektierender Mensch bin. Ich weiß auch, dass es manch anderem schlimmer geht (meine Oma hat schwere Altersdemenz) und wieder anderen besser. Das ändert nichts daran, dass es mir nicht sonderlich gut geht, obwohl ich mich darum bemühe, dass Beste aus meinen Möglichkeiten zu machen. Ich bin glücklicherweise optimistischer Realist. Ich sehe sowohl die guten, als auch die schlechten Seiten der Dinge und konzentriere mich auf das Positive, da mir diese Entscheidung logisch erscheint.
Das mit den Freunden ist bei mir sehr ähnlich. Einen Menschen, mit dem ich über alles reden könnte, habe ich noch nie kennen gelernt, doch damit bin ich sicher nicht allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 22:37

Mit Intelligenz
kommt Arroganz
mit Arroganz kommt Abneigung
mit Abneigung kommt Abstoßung
mit Abstoßung kommt Hass
mit Hass kommt Selbsthass
mit Selbsthass beginnt die Selbstzerstörung

Wo kann man diese Kette also unterbrechen?

Ich hab ja auch von Menschen gehört die sogar so intelligent sie, dass sie erkennen wer sie selber sind und erkennen wie sie sich in bestimmten Milieus verhalten sollen.
Anders ausgedrückt sie können sich dumm stellen.

Eine praktische Fähigkeit ohne die Intelligenz wertlos ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2010 um 5:08
In Antwort auf jamey_12954184

?
wat hbaen rethcrshcriebnug und innnteliegentz gemein?

"?"
was hat 666 und Intelligenz gemein ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2011 um 14:03
In Antwort auf pasco_12081480

Liebe Insomnia (Schlafende ?)
Du hattest ja Recht mit Deiner Kritik. Seit Obama und seiner Grasswurzelinitiative gibt es ja etwas Hoffnung
für den Planeten. Es ist da wirklich eine "Gute Revolution" am Laufen. Ein paar "Schrammen" werden wir uns aber holen in den nächsten Jahrzehnten. Bin dabei, eigene Ideen zu entwickeln für Politik, Völkerverständigung.
Versende diese Vorschläge dann an die Institutionen. Wenn sie gut waren, kriegt man Antwort. Von fast ganz oben. Was biste von Beruf ? Willste noch was draus machen ?

Wie der Soldat James Ryan schon sagen musste: Intelligenz ist, wenn man nichts Falsches tut.

Beste Wünsche...


Insomnia: Wenn schon, dann liebe SchlafLOSE!
(Latein)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2011 um 14:03
In Antwort auf pernel_12876247

@peri2305
Würde man nicht für möglich halten, einen IQ von ca. 140 zu haben, wenn man so viele Sprach- und Rechtsschreibfehler in einem Text fabriziert.

Es heißt übrigens "Du bist nämlich gesünder, ALS der Rest der Welt" und nicht "Du bist nämlich gesünder, WIE der Rest der Welt".

Ich nenne sowas einfach Arroganz... habe studiert und eine Menge Leute sind hochbegabt, aber so bescheuert wie Ihr hat sich noch Keiner verhalten...

"Mensa" ist da echt eine Alternative...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 23:23
In Antwort auf zeta_12863297

...
Was ist los mit euch?^^
Gerade weil ich ein IQ von 129 habe komme ich mir als was besseres vor und komm super klar im leben, ich brauche mit niemandem zu diskutieren weil jeder weiß dass es kein sinn hat, da ich sowieso klüger bin ^^

warum sollte ich mir gedanke um die welt oder unsere gesselschaft machen?
nur weil ich intelligent bin heißt dass nicht dass ich die welt retten kann^^

was zum teufel willst du verändern? bzw. mit welchen mitteln?

mir ist egal dass die gesselschaft verdummt, generell deutschland kommt nicht klar, mein problem ist es nicht, weil ich weiß dass der weg für meinen weiteren lebensweg geebnet ist.
ich sag immer, hauptsache ich ^^

Egoist^^
ich glaube nicht das es einem so egal sein kann das die menschen um einen rum so dumm sind....

und ein Intelligenz Quotient von 129 bringt dich auch nicht weiter wenn du nicht in der Lage bist damit ordentlich umzugehen....

Du bist so wie es mir scheint auch ein sehr Intelligenter Mensch mit einer Persönlichkeitsstörung (Narzissmus)
Mit deiner Einstellung kommst du nicht weit...denkt mal darüber nach...irgendwann stehst du alleine da weil du alle um dich rum für zu blöd gehalten hast....

Sei Intelligenter als der Durchschnitt aber halte dich nicht für was besseres.....

Ich will dir damit nichts böses...aber denk ein bisschen darüber nach wie du die Menschen um dich herum verurteilst!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2011 um 17:22

Toll
Danke für die schönen Zeilen. Meiner Erfahrung nach steckt da viel Wahrheit drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2011 um 20:19

Meine Freundin hat das auch..
Hey =)Is zwar schon was her, der Eintrag, aber ich muss was shcreiben !
Meine Freundin ist auch hochbegabt, hat einen IQ von 146. Sie hat Asperger und denkt auch ziemlich viel nach. Fast den ganzen Tag. Ich finde es eher von anderen blöd, wenn sie sagen/denken :" Die denkt zu viel/Streber/man nervt die" etc.
Is doch total unfair. Da kannst du und jeder andere nichts für.-niemand kann was dafür ! Du bist außerdem nicht dummm .
Es gibt z.B Stellen, die sind auf Hochbegabung speziealiesiert, wie z.B die Mensa-wie ich gehört habe
Falls du nochmal hier reinschaust, hoffe ich sehr, dass ich dir etwas helfen konnte., Bei Fragen kannst du auch gerne schreiben

Lg,
Marvin!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2011 um 22:15


Vielleicht darf ich Dich trösten: es gibt auch Frauen, die auf intelligente Männer stehen... ich finde Dich alleine schon von Deinem Schreibstil her klasse!

Ich habe mit der Zeit festgestellt, dass es nicht nur eine Art Intelligenz gibt.
Neben der klassischen Kopfintelligenz die sich aus Kurz- und Langzeitgedächnis, räumlicher Vorstellung, mathematischen Verständnis, Transfer- und Abstrahierleistungen, Konzentrationsvermögen etc. zusammensetzt gibt es auch emotionale-, intuitive-, praktische-, kreative-, musikalische- und soziale Intelligenz uvm.
Diese anderen Komponenten sind genauso wichtig.
Intelligent ist für mich besonders wer da ein ausgewogenes Verhältnis mitbringt.
Manche Begabungen werden einem mitgegeben, andere kann man ausbauen.
Inselbegabungen alleine machen für mich noch keine Intelligenz aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 20:42

Eine leidensgenossin?
mir gehts da genauso, ich bin erfolgreich ins leben gestartet und stehe nun da wie sonst wer. beziehungen ergeben keinen sinn, da eh keine eine ahnung hat was gerade wie in mir brodelt! mein iq betraägt 148 allerdings ohne autismus. trotzdem denke ich immer! immer wenn ich fern sehe erscheinen mir die dinge absolut sinnlos die auf der welt geschehen! aber naja was solls, allein ändern wir eh nichts.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 20:55

Oh mein gott
das hört sich ja fast schon an wie meine lebensgeschichte, nur das mir gegenüber sich nie jemand traute etwas zu sagen, da ich mir bewusst einen, nennen wir es einmal "panzer" zulegte. Ich trainierte schon mit 10 jahren, mit 14 waren dann die ergebnisse schon deutlichst zu erkennen und damit hatte ich entgültig meine ruhe! jeder sucht einen weg durch das leben zu kommen, meiner führte mich zum sport - bei anderen sind es halt andere dinge hauptsache man weiss sich zu helfen! mit besten grüßen, BaDa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 10:06

Du sprichst
mir aus der Seele. Ich kann nicht mit einem solchen IQ aufwarten, glaube ich, aber meine Intelligenz macht mir auch nicht viele Freunde.
Viele Leute bezeichnen mich als "Klugsch****", weil ich sie oft berichtige, wenn sie etwas falsch sagen oder eine Information falsch wiedergeben.
Außerdem kommt es mir so vor, als seien die Menschen alle irgendwie ein bisschen wahnsinnig.
Wenn ich mir ansehe, was auf der Welt abgeht, dann muss ich manchmal fast heulen. Aber die anderen Menschen sehen das gar nicht. Dann komm ich mir richtig unnormal vor.
So ein bisschen mehr Ignoranz wäre manchmal echt erholsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 10:14

Wow
So ein Lebensweg ist wirklich beeindruckend.

Eine Frage hätte ich jedoch, bin darüber förmlich gestolpert.
Was ist das Klischee, das Frauen, die auf intelligente Männer stehen, deiner Meinung nach, haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 8:21

....vielen dingen kann ich zustimmen!...
Hallo, ich habe mit grosser Neugierde deinen Weg gelesen. Ich durchlebe mit meinem fast 12 jährigen Sohn ähnliches und hätte ein paar Fragen an dich. Wäre das ok für dich?
GlG Rapunzel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 8:29

Danke
....was meinst du mit np ??? Ich bin ganz neu hier und kenne mich noch nicht wirklich aus hier....
LG
Rapunzel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 2:22

Das ist pervers
Wenn ich all das so lese denke ich: Wunderbar!! selbst den Leuten die klug sind geht es Scheiße.... mir geht es oft selber Scheiße weil ich so dumm bin. Da es euch nicht besser geht fühle ich mich besser. Tut mir leid aber das ist pervers.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 18:17

HALLO sie KLUGE Frau
ich bin krank, habe OFT SCHMERZEN
solche Probleme wie sie habe ich nicht
jedoch, mit ihrer Denkweise, werden sie es schwer haben, eine Beziehung zu bekommen - aufzubauen

trotzdem Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 23:56

Deine Depressionen liegen definitiv nicht an deinem IQ
Ich behaupte, dass es dir schlecht geht liegt nicht an deinem IQ, sondern an deiner Krankheit. Du schreibst, dass du Autist bist. Hast du dich mal auf das Asperger-Syndrom untersuchen lassen? Es giebt verschiedene Arten von Autismus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 20:52
In Antwort auf jamey_12954184

?
wat hbaen rethcrshcriebnug und innnteliegentz gemein?


Eingentlich so gut wie nichts. Es gibt auch sehr intelligente Menschen, die enorme sprachliche Probleme haben. -Die können halt andere Sachen besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 17:04


Wow wenn ich mir die Beiträge hier durchlese fällt mir ein Stein vom Herzen. Irgendwie komm ich mir etwas verloren vor, weil ich der Einzige bin in meiner Umgebung der so ausgeprägt ist. Das bezieht sich hier nicht auf schulische Leistungen oder Klausurergebnisse in der Uni denn da bin ich kein Ass. Aber ich durchblicke Menschen, habe den Plan von Technik, Internet, Rechtswissenschaft und bin super im Management (Koordination, Planung, Überblick behalten etc).

In meinem Studiengang organiesiere ich alles weil ich den Überblick einfach habe. Es kommt öfter vor, dass ich mit jemandem rede und ein Dritter noch mit mir und während ich eine Antwort gebe mir die Frage des Dritten anhöre und danach beantworte. Dabei geht es nicht um Dinge wie "was gibts in der Mensa" sondern komplexe Fragen und andere haben da schon ihren respekt ausgesprochen so Multitasking zu sein.

In der Schule war ich auch immer recht einsam. Ich war immer anders als andere. Andauernd dieses um 10 Ecken denken oder "verträumt" in der Gegend rumstehen - das verträumte waren einfach Gedanken die ich mir im Kindesalter über alles gemacht habe was in meiner Umgebung ist. Meine Mutter fand es sehr nervig kann mich da noch genau an eine Situation erinnern, bei der ich gefragt habe wie genau eine Ampel funktioniert (als kleines Kind). Sie hat meinem Bruder auch erzählt, dass ich nervig bin und so Sachen halt frage. Wirklichen Support habe ich also nie bekommen.

Nachdem ich hier die Beiträge gelesen habe, gehts mir aber auch etwas besser. Schade, dass ich keinen persönlich kenne mich würde es mal interessieren, wie da der Gedankenaustausch so ist wenn man sich doch mal intensiver miteinander beschäftigt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 4:11

Okay
ich habe autismus, adhs, allergien, schwerste depressionen, zwangsstörungen- bipolare störungen- bin sozusagen ein steppenwolf und habe einen iq von 164. ich bin allein auf dieser welt. keiner kann denken. keiner hat so vorstellung wie ich sie habe- diese fantasien schwirren mir durch den kopf- hab seit 3 tagen nicht geschlafen weil ich nach der weltformel suche! ich möchte die quantenphysik mit der relativitätsphysik vereinen und einsteins nachfolger werden- ich hab druck, mein gehirn sagt mir ich habe nur noch bis morgen zeit um das problem zu lösen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 14:19

Die
welt bei iq 143 ist bestimmt sehr beschränkt, puuh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 1:22

..
Dafür das ihr angeblich so intelligent seid, macht ihr einen ziemlich beschränkten Eindruck.
@TE
Es gibt genug Leute (in Deutschland schätze ich mal so 5% der Bevölkerung) die sich Gedanken machen, wenn ihr in eurer kleinen Isolierten Welt lebt merkt ihr das natürlich nicht.
Der 2. Teil des Satzes gilt nicht für dich, da bei dir durch Autismus bedingt.

@verenahothot (seriously? nachdem ich den Namen las kann ich deinen Text nicht wirklich ernst nehmen.)
Den großen Durchbruch in der theoretischen Physik schafft man nicht an einem Tag. Einstein hatte aus 2 Gründen solchen Erfolg: er war sehr neugierig und er hatte ein unvergleichliches Sitzfleisch (Akademiker wissen wovon ich rede).

Und die Leute die sich hier über ihre Intelligenz beschweren:
Es ist einfach so, dass hochintelligente Kinder keine besonders tolle Jugend haben, da Schulen und deren Insassen nicht mit Hochbegabung umgehen können. Sie sind auf den Durchschnitt der Bevölkerung ausgerichtet und Jugendliche sind bedachtes Handeln nicht gewöhnt, es gilt als uncool. Meistens findet man sich erst nach der weiterführenden Schule in einem Freundeskreis wieder, der zur deinem Charakter passt. Die Universität ist ein Ort, an dem man als Intelligenter Mensch einige Gleichgesinnte treffen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 1:26
In Antwort auf cy_877790

..
Dafür das ihr angeblich so intelligent seid, macht ihr einen ziemlich beschränkten Eindruck.
@TE
Es gibt genug Leute (in Deutschland schätze ich mal so 5% der Bevölkerung) die sich Gedanken machen, wenn ihr in eurer kleinen Isolierten Welt lebt merkt ihr das natürlich nicht.
Der 2. Teil des Satzes gilt nicht für dich, da bei dir durch Autismus bedingt.

@verenahothot (seriously? nachdem ich den Namen las kann ich deinen Text nicht wirklich ernst nehmen.)
Den großen Durchbruch in der theoretischen Physik schafft man nicht an einem Tag. Einstein hatte aus 2 Gründen solchen Erfolg: er war sehr neugierig und er hatte ein unvergleichliches Sitzfleisch (Akademiker wissen wovon ich rede).

Und die Leute die sich hier über ihre Intelligenz beschweren:
Es ist einfach so, dass hochintelligente Kinder keine besonders tolle Jugend haben, da Schulen und deren Insassen nicht mit Hochbegabung umgehen können. Sie sind auf den Durchschnitt der Bevölkerung ausgerichtet und Jugendliche sind bedachtes Handeln nicht gewöhnt, es gilt als uncool. Meistens findet man sich erst nach der weiterführenden Schule in einem Freundeskreis wieder, der zur deinem Charakter passt. Die Universität ist ein Ort, an dem man als Intelligenter Mensch einige Gleichgesinnte treffen kann.

Achja
und trotz allem ist Dummheit kein Segen, Intelligenz schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 2:18

Hey lach mal.
Ich finde es nahezu verachtenswert wie verachtend du über deine Intelligenz redest.
Blind durchs Leben laufen wäre dir lieber? Manchmal fallen Mutter Naturs Geschenke leider in den falschen Schoß. Trotz den Problemen mit denen du dich als Intelligenter Mensch rumschlagen musst, solltest gerade du in der Lage sein zu erkennen, dass es das Alles wert ist. Wie du selbst geschrieben hast, ist ein solcher Mensch wie du prädestiniert dafür, durch seine Einsicht Defekte in jeglicher Art zu bekämpfen (oder auch auszulösen).

Zufriedenheit geht nicht mit Intelligenz einher, das stimmt, doch auch bei Dummheit ist das nicht der Fall.
Viele intelligente Menschen leben mehr in Gedanken, als in der Realität, dass ist ein Problem, ein Nebeneffekt ihrer Gabe. Wer es schafft dieses Problem zu überwinden, der wird glücklich und lernt diese Gabe zu schätzen.

__

"hörte und las ich immer wieder, daß eine ganze Ecke Frauen auf "intelligente" Männer stehen.
Denen möchte ich gerne hiermit sagen, daß sie das selbe Schubladendenken von einst fortführen, nur haben sie die Richtung um 180 Grad verändert. "

Viele Intelligente Menschen möchten einen nicht weniger intelligenten Partner. Mit einer Frau, die mit mir nicht auf gleicher Wellenlänge ist, könnte ich keine Beziehung, in der ich sie als äquivalenten Partner ansehe, eingehen.

Das ist kein Schubladendenken, dass ist der Wunsch jemanden zu finden, der einen versteht und auch inspirieren kann.
Scheinbar gingst du davon aus, dass Frauen eine Checkliste haben, auf der ein Punkt "Intelligent" heißt. Nicht aus dem Grund, den ich gerade erklärte sondern weil es ein tolles Attribut wäre, weil andere Menschen dich für deinen Intelligenten Partner beneiden würden.
Sollte jemand aus diesem Grund auf Intelligente Menschen stehen hättest du Recht, gibt auch sicher solche Menschen, aber ich denke nicht, dass das die Mehrheit ist.
Ich habe mir den Punkt herausgesucht, weil ich es ein wenig ironisch fand, dass du Menschen in Schubladen steckst während du dich darüber beschwerst, dass Menschen allzu gerne andere ich irgendwelche Schubladen stecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 20:54
In Antwort auf mariah_12919832

Das ist pervers
Wenn ich all das so lese denke ich: Wunderbar!! selbst den Leuten die klug sind geht es Scheiße.... mir geht es oft selber Scheiße weil ich so dumm bin. Da es euch nicht besser geht fühle ich mich besser. Tut mir leid aber das ist pervers.

Alles Gute

Wenn
du dumm wärst, dann würdest du es nicht sagen. Ich denke, wirklich "dumme" Menschen merken das selbst gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2012 um 22:07

Hallo
Ich habe mir einige Beiträge von euch durchgelesen und bin echt verblüfft, dass die geschilderten Gedanken und Verhaltensweisen häufig mit den Meinigen übereinstimmen. Vor circa sieben Jahren hatte ich ebenso ein sehr ausgeprägtes netzanalytisches Denken, schnelle Auffassungsgabe, technisches Verständnis, habe mit Vorliebe politische und gesellschaftliche Themen auf hohem Sprachniveau diskutiert.
Wo Andere scheinbar Stunden damit zubrachten, die Lösung für ein Problem zu finden, hatte ich die richtige Antwort im Vorbeigehen schon parat. Organisatorische Dinge wurden mir meist übertragen, weil diese mir spielend leicht von der Hand gingen. Auch stopfte ich mir den Tag mit so vielen Aufgaben wie möglich zu, um mein Hirn zu fordern. Wo Andere in Stress geraten, lief ich mich erst mal warm. Es war wie eine Sucht. Je mehr Dinge ich erledigen konnte, auch parallel, um meiner Multitasking-Fähigkeit gerecht zu werden, umso höher waren die Adrenalinausschüttungen. Ich fühlte mich zunehmend besser und überlegener, reizte immer wieder meine Grenzen aus. Doch irgendwann will man sich auch an anderen messen und sich intellektuellen Diskussionen unterziehen. Jedoch gab es dazu in meiner Umgebung keine geeigneten Menschen. Die meisten unterhielten sich stundenlang über Themen, die ich in einem Satz zusammengefasst und für nicht erwähnungswürdig erachtet hätte. Das soll jetzt nicht arrogant rüberkommen. Aber wenn mir jemand zum Beispiel zwei Stunden lang erzählt wie er sich ein gegrilltes Hähnchen von einem Imbisswagen kauft und man vergeblich versucht die Poente bzw. den erzählungswürdigen Teil herauszuhören, dann steige ich irgendwann aus dem Gespräch aus. Versuchte ich selber Themen anzuschneiden, wurde ich nur mit großen Augen angeschaut und die Themen gingen wieder in den belangloseren Teil über.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Viele von euch haben erzählt, dass sie kaum Freunde hatten, sich ausgegrenzt und allein fühlten und teilweise noch fühlen. Einige haben sich auf das Niveau der durchschnittlichen Mehrheit begeben, um Anerkennung zu erhalten und soziale Kontakte zupflegen.

Meine Frage an euch: Wie habt ihr es geschafft allein, ohne ebenbürtigen Gesprächspartner, eure Intelligenz und geistige Fähigkeiten aufrecht zu erhalten?

Mir ist es nicht wirklich gelungen. Wie ihr bestimmt gemerkt habt, habe ich größtenteils im Präteritum geschrieben. Ich hatte eine Phase, in der mein Hirn weiterhin gefordert werden wollte. Dies ließ sich aber im Berufsalltag nicht bewerkstelligen. Zugegeben, mir mangelte es auch an Ideen. Auf jeden Fall passte ich mich zunehmend meiner Umgebung an, um nicht zu vereinsamen und spürte sehr intensiv, wie sich meine geistig Leistungen nach und nach verabschiedeten. Mein Leben wird nur noch von meinem Unterbewusstsein geregelt, was leider auszureichen scheint. Heute habe ich das Gefühl, geistig auf der Stufe einer Fünfjährigen zu stehen, was mich sehr belastet. Meine Gedächtnisleistung, analytisches Denken und meine Redegewandtheit, sind so gut wie nicht mehr vorhanden. Den damals gemessenen IQ von 136 kann ich sicherlich in den Wind schreiben, sofern er überhaupt stimmte.

Habt ihr eine Idee wie ich wieder zu meiner alten Form zurückkehren kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper