Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Ich lasse mich in der schule hängen -.-"

17. April 2013 um 9:00 Letzte Antwort: 17. April 2013 um 9:50

Hallo erstmal,

Ich bin momentan in der neunten klasse und werde vorraussichtlich meinen abschluss im juni machen, aber ich habe ein riesiges problem.. Ich habe eine top ausbildung sicher ( vertrag alles unterschrieben ).. Ich gehe nicht regelmässig in die schule und habe riesige angst das ich den abschluss nicht schaffe und mir die top ausbildung durch die lappen gehen lasse.. Ich habe sehr viele probleme in mir, trennung von meiner ex freundin vor 3 monaten, opas tod, meine kindheit, also ganz viel hat es mit meiner vergangenheit zu tun.. Ich habe keine motivation mehr.. Ich mache kaum noch was, ich lasse mich einfach hängen.. Abends fange ich sehr oft an nachzudenken bis spät in die nacht, früh schlafen gehen hilft nicht.. Da ich sowieso nur am nachdenken bin. Wenn ich mal schlafe wache ich sehr oft auf und brauche meine zeit wieder bis ich eingeschlafen bin.. Jeder sagt mir: zieh die letzten monate durch.. Ich versuche es aber ich scheitere täglich aufs neue.. Ich bin richtig durch den wind.. Was soll ich machen..?

Lg maurice..

Mehr lesen

17. April 2013 um 9:23

Hallo Maurice
ich kann dir als Hilfestellung mal meine Situation schildern ...
Ich ging letztes Jahr in die 9te Klasse eines Gymnasiums , und habe gewechselt auf eine Niederländische Schule .
Fast alle Noten sind besser geworden , bis auf die , die ich für meinen Traumberuf ( Elektrotechnik ) brauche .
Ich habe den Brief bereits bekommen und werde dieses Jahr nicht schaffen , was einen Haufen Probleme mit sich führt .
In Deutschland bin ich bereits 2 Mal sitzengeblieben wegen Problemen zuhause , sowie falschen Freunden . Ich werde mir jetzt mit meinem vorhandenen Hauptschulabschluss eine Lehrstelle suchen .

Sitzengeblieben bin ich in der 6. und 8. Klasse .

Meine Motivation war immer , dass ich es für mich selber mache , und dass keiner mir was reinzureden hat .
Und glaub mir , ich habe auch keine tolle Kindheit gehabt .
Trotzdem versuche ich mein bestes . Es ist zwar nicht genug manchmal , aber ich versuche es . Und das solltest du auch tun .
Lass dich nicht beeinflussen durch andere .


Und btw. auch wenn man viele Fehlstunden hat , kann man es trotzdem schaffen . Ich war letztes Jahr mehr als die Hälfte des Jahres nicht anwesend , habe aber trotzdem meinen Abschluss geschafft . Wie ?
Meine Zeit , die ich Ruhe hatte vor anderen , genutzt um zu lernen .

Klingt doof , ist aber so .

Wie gesagt , Fehlstunden sind nicht ausschlaggebend .
Und lass dir von niemandem in dein Leben reinreden .
Von NIEMANDEM .

Ich hoffe dies hier nützt dir etwas ...

Lg , Anna

Gefällt mir

17. April 2013 um 9:38
In Antwort auf sa'dia_11892487

Hallo Maurice
ich kann dir als Hilfestellung mal meine Situation schildern ...
Ich ging letztes Jahr in die 9te Klasse eines Gymnasiums , und habe gewechselt auf eine Niederländische Schule .
Fast alle Noten sind besser geworden , bis auf die , die ich für meinen Traumberuf ( Elektrotechnik ) brauche .
Ich habe den Brief bereits bekommen und werde dieses Jahr nicht schaffen , was einen Haufen Probleme mit sich führt .
In Deutschland bin ich bereits 2 Mal sitzengeblieben wegen Problemen zuhause , sowie falschen Freunden . Ich werde mir jetzt mit meinem vorhandenen Hauptschulabschluss eine Lehrstelle suchen .

Sitzengeblieben bin ich in der 6. und 8. Klasse .

Meine Motivation war immer , dass ich es für mich selber mache , und dass keiner mir was reinzureden hat .
Und glaub mir , ich habe auch keine tolle Kindheit gehabt .
Trotzdem versuche ich mein bestes . Es ist zwar nicht genug manchmal , aber ich versuche es . Und das solltest du auch tun .
Lass dich nicht beeinflussen durch andere .


Und btw. auch wenn man viele Fehlstunden hat , kann man es trotzdem schaffen . Ich war letztes Jahr mehr als die Hälfte des Jahres nicht anwesend , habe aber trotzdem meinen Abschluss geschafft . Wie ?
Meine Zeit , die ich Ruhe hatte vor anderen , genutzt um zu lernen .

Klingt doof , ist aber so .

Wie gesagt , Fehlstunden sind nicht ausschlaggebend .
Und lass dir von niemandem in dein Leben reinreden .
Von NIEMANDEM .

Ich hoffe dies hier nützt dir etwas ...

Lg , Anna

:/
Ich versuche alles aber mir redet jeder rein. Wenn ich sag keiner soll mir rein reden sagen sie ich soll dann ausziehen etc. Und meine familie kapiert nicht mit ihrem gerede das es mich noch mehr kaputt macht. Diese ständige runter machen. Das führt genauso dazu das es bei mir innerlich weiter berg ab geht.. Mich versteht einfach keiner. Meine freunde sind genauso. Es kommt mir so vor als hätte ich keine -.- ich fühl mich irgendwo sehr alleine und mir fehlt ein ganz grosser teil.. Was soll ich noch tun..? -.- am liebsten wegrennen und einfach auf alles scheissen..

Gefällt mir

17. April 2013 um 9:50
In Antwort auf jukka_12478581

:/
Ich versuche alles aber mir redet jeder rein. Wenn ich sag keiner soll mir rein reden sagen sie ich soll dann ausziehen etc. Und meine familie kapiert nicht mit ihrem gerede das es mich noch mehr kaputt macht. Diese ständige runter machen. Das führt genauso dazu das es bei mir innerlich weiter berg ab geht.. Mich versteht einfach keiner. Meine freunde sind genauso. Es kommt mir so vor als hätte ich keine -.- ich fühl mich irgendwo sehr alleine und mir fehlt ein ganz grosser teil.. Was soll ich noch tun..? -.- am liebsten wegrennen und einfach auf alles scheissen..

Das kenne ich .
Weisst du , all die Zeit habe ich mir eingeredet , es wäre wichtig auch auf die Meinung der anderen zu hören .
Jedoch , je länger ich meinen familiären Problemen ausgesetzt war , habe ich gemerkt , dass mir das nichts hilft . Seit ich 10 bin wurde / wird mir mit Heim und Pflegeeltern gedroht wenn ich nichts tue . Bzw. nicht das tue was meine Eltern wollen . Inzwischen , kriegen sie als Antwort , dass ich das gerne machen kann , jedoch da ich erst 17 bin müsste die das betreute Wohnen bezahlen . Und dann hörte das auch auf .
Versuche klare Grenzen zu setzen .
Wenn du in einer Diskussion mit deinen Eltern bist , grenze dich und DEIN Leben ab . Es ist nun einmal dein Leben , nicht das deiner Eltern .

Das Gefühl mit dem wegrennen und auf alles scheißen kenne ich .
Aber das nützt nichts / wenig .
Versuche einfach auf deine Art das beste daraus zu machen
Ist einfacher gesagt als getan , das weiss ich

Wenn du mal jemanden brauchst zum Reden oder so , schreib einfach eine private Nachricht

Lg , Anna

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers