Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich konnte mich einfach nicht wehren. Bitte helft mir!

Ich konnte mich einfach nicht wehren. Bitte helft mir!

2. Januar 2009 um 23:22

Hallo, ihr alle. Ich habe bis jetzt mit niemandem über meine Erlebnisse gesprochen, aber ich muss einfach mit jemandem reden.

Ich bin seit 6 Jahren mit meinen Freund zusammen. Ich liebe ihn über alles und trotzdem kann ich nicht vergessen, was am Anfang unserer Beziehung geschehen ist. Ich war damal 15, er 16. Ich hatte noch absolut keine Erfahrungen mit Männern. Er hat mir erzählt, dass er bereits mit zwei Frauen geschlafen hat, was sich nach zwei Jahren als Lüge herausgestellt hat. Ich hatte unheimlich Angst, dass er mich verlässt.
Wir haben immer wieder ``rumgemacht`` und dass war für mich auch wirklich schön. Irgendwann fing er an mich und sich vollständig auszuziehen und sich auf mich zu legen. Ich habe ihn immer wieder weggedrückt. Ich war einfach noch nicht so weit. Eines tages lag er wieder auf mir und ich hatte an diesem Tag einfach keine Kraft mehr ihn wegzudrücken. Ich habe es zugelassen. Ich konnte mich in diesem Moment gar nicht mehr bewegen. alles war ziemlich schnell vorbei. Ich kann mich daran gar nicht mehr richtig erinnern. Danach habe ich noch lange neben ihm gelegen und geweint. Ich habe mir die ganze Zeit gedacht, dass er es doch merken muss, dass ich nach dem Sex daliege und weine. Aber er hat es nicht gemerkt.
Es ging so eine ganze Zeit weiter. Ich war beim Sex wie gelähmt. Ich habe mich so unendlich klein und schwach gefühlt.
Ich bin bis heute nicht in der Lage beim Sex wirklich aktiv zu werden. Ich liege nur da. Wir haben schon oft über damals gesprochen und er sagt auch dass es ihm unendlich leid tut, und das glaube ich ihm auch. Er würde heute nie etwas tun was ich nicht will, wenn ich nein sage. Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass er überhaupt keine Idee hat was er mir damals angetan hat. Ich habe mich gefühlt als hätte er mich vergewaltigt. Ich denke nicht, dass er das wirklich hat, denn er hätte sofort aufgehört wenn ich nein gesagt hätte, aber ich konnte genau dieses nein nicht sagen. Warum weiß ich bis heute nicht.
Ich möchte auch unsere Beziehung nicht zerstören indem ich ihm sage , dass das ganze für mich wie eine Vergewaltigung war. Ich glaube, er würde sich das nie verzeihen.
Unser Sexualleben heute gleicht einer kleinen Katastrophe. Ich kann mich gar nicht auf ihn einlassen. Ich vertaue ihm zwar mittlerweile und trotzdem ist da wie eine Blockade in mir. Ich komme zwar wenn er mich streichelt zum Orgasmus, aber ich kann ihm nicht in die Augen sehen. Ich weiß, dass ich ihn mit durch mein Verhalten sehr verletze, aber ich mach das doch nicht mit absicht! Mein Kopf weiß, dass er sich geändert hat, und trotzdem sehe ich den Freund von damals in ihm, wenn ich ihm in die Augen sehe.

Ich weiß selbst ,dass sich das alles sehr verworren anhört, aber vielleicht gibt es ja jemanden, dem es ähnlich geht? Ich weiß wirklich nicht, wie es weiter gehen soll. So kann es jedenfalls nicht bleiben, habt ihr irgendwelche Ideen, was ich machen soll? Ich bin für jede Antwort dankbar!

Mehr lesen

2. Januar 2009 um 23:53

Ich konnte mich einfach nicht wehren.
Hallo patty.

Ich habe Deine Geschichte nun öfters gelesen,
ich kann Dir heute auf Deine fragen leider keine konkete Antwort geben.

Zu sehr machte mich Deine Geschichte nachdenklich.

Das einzige was ich Dir empfehe ist das Du zusammen mit Deinem Freun in eine Therapie gehst.
Nur so kann Deine Geschichte aufgearbeitet werden!

die Lora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 12:08
In Antwort auf lora653

Ich konnte mich einfach nicht wehren.
Hallo patty.

Ich habe Deine Geschichte nun öfters gelesen,
ich kann Dir heute auf Deine fragen leider keine konkete Antwort geben.

Zu sehr machte mich Deine Geschichte nachdenklich.

Das einzige was ich Dir empfehe ist das Du zusammen mit Deinem Freun in eine Therapie gehst.
Nur so kann Deine Geschichte aufgearbeitet werden!

die Lora

Würd ich spontan zustimmen
denke das es aus unerfahrenheit geschehen ist aber alleine im zweiergespräch lässt sich das glaub ich nicht aufarbeiten.

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 13:21
In Antwort auf weiblich1972

Würd ich spontan zustimmen
denke das es aus unerfahrenheit geschehen ist aber alleine im zweiergespräch lässt sich das glaub ich nicht aufarbeiten.

Viel Erfolg

Vergewaltigung gibt es auf viele Weisen...
...das habe ich gelernt. Es ist falsch nur deinen Partner schützen zu wollen. Du bist dein höchstes Gut. Ihr müsst offen darüber reden. Sag ihm, dass du dich seitdem wie gelähmt fühlst, falls du das noch nicht getan hast. Wenn ihr schon so lang zusammen seit und er sich geändert hat, dann sollte er in der Lage sein dir zuzuhören. Ich weiß es ist nicht einfach. Wenn ich daran denke ich müsste meinen Peiniger nochmal gegenübertreten und ihm sagen, dass es ein MIssbrauch war, was er getan hat... Letztlich muss man mit seiner Psyche selbst klar kommen lernen, aber ein Schritt dazu ist das Gespräch darüber und das offen legen.
Man merkt es daran, ob es ein Missbrauch war, wenn es dein Leben sehr beeinflusst hat. Meines hat es 7 Jahre lang beeinflusst und nun bin ich erst auf den Grund gekommen, warum es mir teilweise so geht wie dir im Bett. Ich konnte/kann mich gar nicht fallen lassen und entspannen. Orgasmen waren gar nicht möglich. Mein Kopf hat das Steuer übernommen und war abwesend. Genauso gut hätte ich nebenbei einen Einkaufszettel schreiben können und es machte mir Angst.

Viel Gerede, was mir momentan hilft ist ein Buch mit dem Titel "trotz allem". Vielleicht hilft es dir auch. Es ist ein therapeutisch-pädagogisches Buch und wurde in zig Sprachen übersetzt.
Vielleicht liest du mal die Rezensionen bei amazon.

Alles Gute für dich und mach dir klar, es war nicht deine Schuld! Ich hatte auch keine Kraft ewig nein zu sagen. Ein Nein reicht aber schon!! Egal wann es war!
LG

P.S: das war irgendwie oberflächlich, aber diese Thema kurz zusammenzufassen ist so gut wie unmöglich. Hoffe es hilft dir dennoch etwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 15:17

Danke
Hallo, erstmal möchte ich mich für eure schnellen Antworten bedanken. Ich habe mir das Buch bestellt. Vielleicht hilft es mir ja.Ihm gegenüber zu treten ist für mich gar nicht das grüßte Problem, sondern dass ich ihn sehr liebe und ich weiß, dass er mich auch liebt. Dieser Wiederspruch macht mich fertig. Ich liebe diesen Mann und bin gleichzeitig so unendlich enttäuscht.
Aber ich habe das Gefühl, dass er immer noch nicht versteht, was das für mich bedeutet hat. Ich meke, dass ich anfange mir selbst Vorwürfe zu machen, dass ich das ganze auch nach so vielen Jahren nicht ruhen lassen kann. Ich habe auch schon überlegt eine Therapie zu machen, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass das den anderen Frauen gegenüber unfair wäre, die wirklich sexuelle Gewalt erfahren haben. Ich möchte niemandem einen Therapieplatz wegnehmen. Das hört sich jetzt ziemlich blöd an, aber ich bin mir ja nichtmal sicher ob das ein Missbrauch war. Oder was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 20:29
In Antwort auf lorna_12666703

Danke
Hallo, erstmal möchte ich mich für eure schnellen Antworten bedanken. Ich habe mir das Buch bestellt. Vielleicht hilft es mir ja.Ihm gegenüber zu treten ist für mich gar nicht das grüßte Problem, sondern dass ich ihn sehr liebe und ich weiß, dass er mich auch liebt. Dieser Wiederspruch macht mich fertig. Ich liebe diesen Mann und bin gleichzeitig so unendlich enttäuscht.
Aber ich habe das Gefühl, dass er immer noch nicht versteht, was das für mich bedeutet hat. Ich meke, dass ich anfange mir selbst Vorwürfe zu machen, dass ich das ganze auch nach so vielen Jahren nicht ruhen lassen kann. Ich habe auch schon überlegt eine Therapie zu machen, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass das den anderen Frauen gegenüber unfair wäre, die wirklich sexuelle Gewalt erfahren haben. Ich möchte niemandem einen Therapieplatz wegnehmen. Das hört sich jetzt ziemlich blöd an, aber ich bin mir ja nichtmal sicher ob das ein Missbrauch war. Oder was meint ihr?

Wenn du den Gedanken hast...
.. es könnte eine Vergewaltigung sein, dann kommt das nicht von ungefähr. Viele Frauen erinnern sich nicht mal daran, dass es passiert ist und haben dennoch ein komisches Gefühl. Die Autorinnen sagen, dass es ihnen noch nicht vorgekommen ist, dass sich eine Frau geirrt hätte und ich würde gar nicht daran denken jemanden damit einen Platz wegzunehmen. Du kannst ja auch ambulant einen Therapeuten aufsuchen. Respekt übrigens dafür, dass du dich das traust.
Ich hatte auch das Gefühl, dass es bei mir vielleicht gar kein Missbrauch war, aber wenn es dich verletzt hat und wenn es dein Leben und dich verändert hat und wenn du das Gefühl hast nicht mehr ganz du zu sein oder komplett glücklich zu sein, dann ist es höchstwahrscheinlich dass du missbraucht wurdest. d.h. das du gegen deinen Willen sexuellen Kontakt hattest egal in welcher Form.
Ich bin überrascht, dass du das Buch so schnell bestellt hast. Ich hoffe es hilft dir auch. Mir jedenfalls ja, auch wenn nicht jedes Thema einen genau so betrifft wie andere. Es gibt halt viele Arten.

Viel Glück und Erfolg mit dem Buch, deiner Heilung und Analyse und deinem Freund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 22:47

Ich konnte mich nicht wehren
Hallo patty

So möchte heute noch einmal versuchen auf Dein Posting einzugehen.

Als erstes einmal möchte ich Dir sagen, dass Du damals ja erst 15 oder 16 jahre alt warst, Du warst eigentlich noch fast ein Kind.
Alleine das läßt mich schon zu Überlegung bringen was dieser Mann von Dir wollte.

Nach meinem Empfinden war das alleine schon Missbrauch an einem Minterjährigen, und das ist strafbar!!!

Und er hat es nicht wahr genommen, dass Du ihn immer wieder zurück gestoßen hast.
Er wollte nur seinen Spass Du warst ihm im Grunde egal.

Und es ist sehr oft bei Opfern so das sie sich nicht wehren können, dass die Opfer sehr oft wie Gelähmt ist.
Man kann auch sagen das das Opfer einfach aus ihren Körper geht, und das ganze geschen nur noch von oben mit bekommt.

Nein Du hast nicht dass Gefühl Vergewaltigt zu werden,
.
DU bist Vergewaltigt worden. Sicher bleibt die frage wie ihr in Zugunft mit einander umgehen könnt.

Nein Du verletzt ihn nicht, sondern er hat Dich und deine Seele verletzt.
Bitte bitte hab da kein schlechtes gewissen!!!!!!

Aber ganz ganz wichtig ist es das Du in eine Therapie gehst, dass ihr beide auch eine Therapie zusammen macht!!
Wie dann euere Beziehung weiter gehen tut, dass weis ich jetzt nicht!!

Sorry wenn ich das jetzt so schreibe aber ich denke das Euere Beziehung auf dieser Pasis nicht mehr lange gehen wird!
Denn wie kann eine Frau die solches schlimmes erlebt hat, zu ihrem Täter eine Vertauens Beziehung haben??

Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft!!

die Lora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2009 um 12:33
In Antwort auf lora653

Ich konnte mich nicht wehren
Hallo patty

So möchte heute noch einmal versuchen auf Dein Posting einzugehen.

Als erstes einmal möchte ich Dir sagen, dass Du damals ja erst 15 oder 16 jahre alt warst, Du warst eigentlich noch fast ein Kind.
Alleine das läßt mich schon zu Überlegung bringen was dieser Mann von Dir wollte.

Nach meinem Empfinden war das alleine schon Missbrauch an einem Minterjährigen, und das ist strafbar!!!

Und er hat es nicht wahr genommen, dass Du ihn immer wieder zurück gestoßen hast.
Er wollte nur seinen Spass Du warst ihm im Grunde egal.

Und es ist sehr oft bei Opfern so das sie sich nicht wehren können, dass die Opfer sehr oft wie Gelähmt ist.
Man kann auch sagen das das Opfer einfach aus ihren Körper geht, und das ganze geschen nur noch von oben mit bekommt.

Nein Du hast nicht dass Gefühl Vergewaltigt zu werden,
.
DU bist Vergewaltigt worden. Sicher bleibt die frage wie ihr in Zugunft mit einander umgehen könnt.

Nein Du verletzt ihn nicht, sondern er hat Dich und deine Seele verletzt.
Bitte bitte hab da kein schlechtes gewissen!!!!!!

Aber ganz ganz wichtig ist es das Du in eine Therapie gehst, dass ihr beide auch eine Therapie zusammen macht!!
Wie dann euere Beziehung weiter gehen tut, dass weis ich jetzt nicht!!

Sorry wenn ich das jetzt so schreibe aber ich denke das Euere Beziehung auf dieser Pasis nicht mehr lange gehen wird!
Denn wie kann eine Frau die solches schlimmes erlebt hat, zu ihrem Täter eine Vertauens Beziehung haben??

Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft!!

die Lora

Hi
Hi Lora,
erstmal danke für deine Antwort. Er war damals selbst erst 16. Ich bin mir sicher, dass er mir nie wehtun wollte. Ich vertraue ihm heute. Schließlich sind seitdem fast 6 Jahre vergangen. Ich möchte unsere Beziehung auf keinen Fall aufs Spiel setzen. Ich möchte mit ihm zusammen sein und liebe ihn über alles.
Ich werde mal zu einer Beratungsstelle gehen.
Wisst ihr an wen ich mich da am besten wende?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2009 um 2:40

Wie bitte
Hi Peri,
ich weiß nicht, woher du diese aussagen nimmst, aber ich kann dir versichern, dass es für mich sehr viel bequemer gewesen wäre die Beziehung zu beenden. Aber genau das habe ich nicht getan, denn die Beziehung war und ist es mir wert für sie zu kämpfen, auch wenn mich das viel Kraft kostet.
Wie kommst du auf die absurde Idee, dass ich aus Angst vorm Schluss machen noch mit ihm zusammen bin? Das ist doch völliger Blödsinn. Meinst du man löst ein solch tiefgehendes Problem, indem man sich trennt und sich nicht mehr damit beschäftigt? Ich glaube nicht. Denn um alles wirklich zu verarbeiten muss ich mich meinen Ängsten stellen und genau das beginne ich gerade, leider sehr spät. Aber um das ganze zu verarbeiten brauche ich ihn, was übrigens auch eine Psychologin gesagt hat.
Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich überheblich von dir zu glauben, dass du einem Menschen, den du nicht kennst raten zu können die Beziehung zu beenden. Ich würde mir eine solche Prognose nicht zutrauen.
Aber nungut, wenn du das so siehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2009 um 11:52

Es ist schwer
Hey liebe patty8713 ,

das was dort passiert ist tut mir leid.
Nur du machst den Fehler und suchst die Schuld größtenteils bei dir ... wie ich herausgelesen habe konnte dein freund wissen das du noch nicht bereit bist zumal du ihn die vorherigen male immr runtergedrückt hast .... er hätte mir dir darüber reden sollen ob du bereit bist oder nicht.
Du sagst du warst wie gelähmt also wie hättest du dich wehren sollen du liebst deinen freund und wolltest ihn nicht verlieren.
Klar war es falsch alleine aus diesem grund mit ihm zu schlafen aber du kannst dir nicht die schuld alleine geben.
Ich denke du solltest mit deinem freund darüber reden wie du dich damals gefühlt hast ganz egal wie er sich dann fühlt denn du quälst dich mit den geschehenissen und wenn du ihn wirklich liebst dann solltest du ihn daran teil haben.
Ich bin keine psychologin aber ich denke das es vll dann auch für dich leichter fällt dieses zu verarbeiten denn nur wenn dein freund weiß wie du dich fühlst bzw gefühlt hast kann er auf dich eingehen und ihr könnt daran arbeiten denn es war für dich wie eine vergewaltigung er wollte das vll nicht aber ihr solltet beide darüber reden und dara arbeiten.
vll einfach die sexuelle beziehung zurück schrauben und langsam angehen lassen damit du in dieser hinsicht das vertrauen gewinnst was da sein sollte.
Eine Therapie bzw. Gespräche würden dir sicher auch beim verarbeiten helfen aber lass deinen freund teil haben wenn du diese beziehung retten möchtest bzw nicht aufgeben möchtest denn du sagst du liebst ihn und willst ihn nicht verlieren.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Ich wünsche dir vom herzen das du es verarbeiten kannst und ihr beide das schaffst!
Lg
LostETernity123

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen