Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich komme nicht über den Tod meiner Mutter hinweg!!!!

Ich komme nicht über den Tod meiner Mutter hinweg!!!!

3. Juli 2008 um 23:31

meine Mama ist Ende Februar an Nierenkrebs gestorben. Die Krankheit wurde Mitte februar festgestellt und 2 Wochen später ist sie gestorben.

Sie fehlt mir so sehr,,,,sie war nicht nur meine Mama sie war meine Beste und einzig wahre Freundin. Der einzige Mensch dem ich je vertrauen konnte ohne Angst zu habe nur benutzt zu werden oder hintergangen.

Viele ehemaligen Freundinnen haben mir sehr weh getan und mich hintergangen...am Ende blieb nur noch meine Mama. Wir waren ständig zusammen, unternahmen fast alles gemeinsam. Mit Ihr konnte ich über alles reden und lachen. Von Ihr bekam ich auch mal Lob und Anerkennung und nicht wie bei Mann und Kinder bei denen alles selbstverständlich ist was ich tagtäglich leiste.

Keiner hat mich nach Ihrem Tod getröstet oder in den Arm genommen....ich mußte einfach wieder fuktionieren....

ohne sie fühle ich mich so leer, so alleine gelassen! Warum das frage ich mich immer wieder. Sie war gerade 60.

Ich vermisse sie so sehr..........was soll ich nur tun ohne sie.


Mama du wirst immer in meinem Herzen sein...........

Mehr lesen

7. Juli 2008 um 11:04

Trauer
Hallo Mejnuna

Als ich 16 war sind meine Eltern auf sehr tragische Weise gestorben.. Ich kann also sehr gut naachfühlen was du empfindest.
Was ich dir vor allem raten kann ist die Trauer zu zulassen. Es ist wichtig deiner Seele diese Zeit zu geben! Ich hab es damals auch als schwer empfunden jemanden zum Reden zu finden. Für Außenstehende ist es einfach schwer sich in deine Situation reinzufühlen, viele haben auch einfach Angst dir auf falsche Weise zu begegnen.
Es wird lange gehen bist der größte Schmerz deiner Trauer vrobei ist. Bei mir hat es mehr als ein Jahr gedauert bis es mir wieder besser ging. Eins musst du wissen deine Mutter auch wenn du sie nicht mehr sehen kannst, ist immer bei dir. Du wirst immer ein Teil von ihr sein, So lange du dich an das erinnerst was sie dir beigebracht hat. In gewisser Weise werdet ihr nie getrennt sein.
Ich wünsch dir alles gute

kassy

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 17:58

Wenn Dich keiner
Bis jetzt in den Arm genommen hat dann möchte ich es jetzt erstmal tun !"ARMNEHM"!!!!
Und mein Beileid erstmal,es ist gut das Du Deine Mutter so vermißt,daran merkt man das Du sie geliebt hast !Meine Mutter ist vor 16 Jahren gestorben und sie fehlt mir noch heute!!!
Nehme Dir erstmal Zeit zutrauern und Abschied zu nehmen !Ich glaube auch das viele Menschen gar nicht wissen wie sie den anderen der gerade einen Geliebten Menschen verloren haben gegenübertreten sollen,das ist bestimmt nicht böse gemeint!Ich weiß nicht wie alt deine kids sind aber gebe dir den Tipwenn deine kids alt genug sind ,dann sprich mit denen und denem Mann über deine Probleme mit ihnen!!
Lg und eine extra portion Kraft für die nächste Zeit
conny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 17:00

Ich weiß wie du dich fühlst
Hallo,ich bin ganz neu hier,hab mich lange nicht getraut auf solche Beiträge zu antworten,aber ich denke irgendwann sollte man mal über seinen Schatten springen.Ich weiß genau wie du dich fühlst,ich habe vor drei monaten meine mutter verloren,und nicht das das noch das schlimmste wäre ich habe sie in den Tod "bekleiden" dürfen.Ich habe sie zu hause zur pflege gehabt und dann war sie nicht mehr transportfähig.ich weiß bis heute noch nicht wie ich das überstanden hab aber eins weiß ich genau,ich weiß das das was dir wiederfahren ist auch mir passiert ist.es tut mir so leid für dich, aber glaub mir alles was dich nicht umbringt macht dich stark.ich habe meine mutter so geliebt wie man einen menschen nur lieben kann,im mai wurde bei ihr leberkrebs und nierenkrebs festgestellt und dann ging es berg ab,aber ich bereuhe keinen tag den ich sie bei mir haben durfte.ich liebe sie so sehr,ich schicke dir auf diesem weg viel viel kraft und eins ist wichtig deine mama weiß ganz genau egal wo sie jetzt ist,das du sie ganz ganz doll lieb gehabt hats und sie immer den größten platz in deinem herzen hat. ich denk an dich

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 20:32
In Antwort auf stela_12126113

meine Mama ist Ende Februar an Nierenkrebs gestorben. Die Krankheit wurde Mitte februar festgestellt und 2 Wochen später ist sie gestorben.

Sie fehlt mir so sehr,,,,sie war nicht nur meine Mama sie war meine Beste und einzig wahre Freundin. Der einzige Mensch dem ich je vertrauen konnte ohne Angst zu habe nur benutzt zu werden oder hintergangen.

Viele ehemaligen Freundinnen haben mir sehr weh getan und mich hintergangen...am Ende blieb nur noch meine Mama. Wir waren ständig zusammen, unternahmen fast alles gemeinsam. Mit Ihr konnte ich über alles reden und lachen. Von Ihr bekam ich auch mal Lob und Anerkennung und nicht wie bei Mann und Kinder bei denen alles selbstverständlich ist was ich tagtäglich leiste.

Keiner hat mich nach Ihrem Tod getröstet oder in den Arm genommen....ich mußte einfach wieder fuktionieren....

ohne sie fühle ich mich so leer, so alleine gelassen! Warum das frage ich mich immer wieder. Sie war gerade 60.

Ich vermisse sie so sehr..........was soll ich nur tun ohne sie.


Mama du wirst immer in meinem Herzen sein...........

Mit dir hätte ich gern Kontakt,Geht mir genauso,es wahr Weihnachten,die weihnachtliche um ihr Bett,wir wußten sie stirbt und und und aber nach aussen immer der lustige u für andere da........ich komm Seid dem garnicht mehr klar,gerad Gefühle usw.......Bitte melde dich doch mal  thwo5@gmx.net.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2018 um 9:20

Ich kann total verstehen wie du dich fühlst. Habe meine Mutter vor 13 Jahren an Krebs verloren, sie war gerade mal 50 und ich war 16. Nachdem was kassysun geschrieben hat, kann ich ihr nur zustimmen. Ich vermisse meine Mutter heute noch über alles und weine auch wenn mir danach ist und das ist wichtig und auch normal. Irgendwann lernt man mit dem Schwerz zurecht zu kommen. Und denk immer an die schönen dinge die du mit deiner Mutter hattest, das hat mir sehr geholfen. Sie wird immer bei dir sein und auf dich acht geben. Glaub mir, irgendwann merkst du ihre Nähe
Fühl dich gedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2018 um 15:06

Es ist immer schwer und schmerzlich einen geliebten Menschen zu verlieren. Wenn es mir schlecht geht, rede ich in Gedanken mit ihr. Man kommt nie drüber hinweg, aber es macht vieles leichter. Das wichtigste ist, das man redet und nicht alles ins sich hinein frisst. Ich habe ein offenes Ohr und höre gerne zu...
lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 21:27
In Antwort auf irja_12337960

Trauer
Hallo Mejnuna

Als ich 16 war sind meine Eltern auf sehr tragische Weise gestorben.. Ich kann also sehr gut naachfühlen was du empfindest.
Was ich dir vor allem raten kann ist die Trauer zu zulassen. Es ist wichtig deiner Seele diese Zeit zu geben! Ich hab es damals auch als schwer empfunden jemanden zum Reden zu finden. Für Außenstehende ist es einfach schwer sich in deine Situation reinzufühlen, viele haben auch einfach Angst dir auf falsche Weise zu begegnen.
Es wird lange gehen bist der größte Schmerz deiner Trauer vrobei ist. Bei mir hat es mehr als ein Jahr gedauert bis es mir wieder besser ging. Eins musst du wissen deine Mutter auch wenn du sie nicht mehr sehen kannst, ist immer bei dir. Du wirst immer ein Teil von ihr sein, So lange du dich an das erinnerst was sie dir beigebracht hat. In gewisser Weise werdet ihr nie getrennt sein.
Ich wünsch dir alles gute

kassy

Hey du
bist du hier noch angemeldet

Ähnliches Schicksal

lg
jess

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar um 21:31
In Antwort auf thomasw5

Mit dir hätte ich gern Kontakt,Geht mir genauso,es wahr Weihnachten,die weihnachtliche um ihr Bett,wir wußten sie stirbt und und und aber nach aussen immer der lustige u für andere da........ich komm Seid dem garnicht mehr klar,gerad Gefühle usw.......Bitte melde dich doch mal  thwo5@gmx.net.lg

Hey bist du hier noch Angemeldet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zurück zum vorherigen Arbeitsgeber?
Von: lestrange88
neu
12. Januar um 3:38
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen