Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich komme mit mir nicht mehr klar

Ich komme mit mir nicht mehr klar

17. November 2016 um 6:58 Letzte Antwort: 17. November 2016 um 23:26

Hallo,
dieser Monat war eins der schlimmsten zu sein. Zuerst wollte ich mich von mein Mann trennen. Wir haben ein 2 jähriges Kind gemeinsam. Ich bin mit meinen Sohn schon seit 5 Tagen bei meinen Eltern. Mein Mann nimmt mich nicht ernst. Er denkt dass ich zurück komme ohne dass er mich betteln braucht. Wo ist das Problem wenn ein Mann um seine Frau kämpft. Es ist ja seine Schuld dass ich weg bin. Er respektierte mich einfach gar nicht mehr und alles was ich sagte, nahm er nicht ernst. Ich fühlte mich von ihn so erniedrigt und bin dann ohne zu packen erstmal weg. Das war schon so eine schwere Woche für mich weil auch meine Mutter im krankenhaus ist. Sie ist mehr als nur meine Hälfte. Ärzte meinen irgendeine krebskrankheit. Müssen vom schlimmsten ausgehen sagten sie. Also meine Mutter und dann mein Mann und jetzt noch zum Abschluss... gestern war ich in meine Wohnung hatte Kuchen gebacken weil mein Kind heute zwei wird und wollte seine Flaschen auskochen , habe ausfersehen den falschen Herd angemacht und diesmal nicht kontrolliert und bin gegangen .  Etwas platzte. Gleich zu Küche gegangen, Feuer. Der Küchen Mixer war voll mit Flammen und er war noch in der Steckdose und die brannte auch. 7ich traute mich nicht mehr in die nähe weil ich Angst hatte dass etwas von der Steckdose explodieren könnte und der Feier war nicht klein. Es qualmte auch ganz schnell schwarz und alarmierte die Feuerwehr. Meine Küche ist ganz abgebrannt und das Esszimmer halber. Die Wohnung ist ganz schwarz und nicht mehr zu betreten. Meine Kleider im Schlafzimmer, alles schwarz. Jetzt weis ich nicht warum, lebe ich in einer tiefen Angst. Ich bekomme so komische Gefühle. Mein Herz klopft plötzlich wieder anders. Komisch zu beschreiben. Ich komme mit mir selbst nicht mehr klar. Schaue aus den Fenster und denke will am liebsten weg von dieser Welt und an nichts mehr denken. Meine letzte sorge. Wer bezahlt das alles. Na die Feuerwehr und so. Die Wohnung muss renoviert werden auch die über mir. Hausratsversicherung habe ich nicht, weil ich sowas einfach nicht kannte. Was mich dann noch richtig ärgert. Diese wohnug ist so eine schrotteohnung. Es wurde nie was drinne erneuert. Vor paar Monaten bekam ich einen neuen Vermieter ( neuer Hausbesitzer ) der wollte eigentlich alles noch renovieren. Sogar den Keller zu einer Wohnung machen. Jetzt soll ich das für die machen??? Ich habe nicht mal geld... mein Mann schon, wir leben seit ein Jahr öffentlich getrennt, aber mit ihn will ich nichts mehr zu tun haben. Das heißt ich kann mich auf ihn nicht mehr verlassen. Ich lebe mit mein Kind von Arbeitslosengeld 2. kann man all diese Kosten von mir verlangen?? Ich weis auch gar nicht was der Vermieter versichert hat. Die Wohnung kann man nicht mal betreten. Ich fühl mich so verflucht. Ich bekomme von allem so Angstzuständen. Die ganze Woche schlecht geschlafen und letzte Nacht kaum geschlafen... was kann ich tun. Wie soll ich weiter gehen. Ich habe gar kein Plan. Mit meiner Familie kann ich nicht darüber reden. Deren Gendanke ist jetzt nur bei meine Mutter. Ich hoffe ich konnte mich meine Gefühle ein bisschen verständlichen  

Mehr lesen

17. November 2016 um 14:10

Also erstmal ist es richtig, dass der Vermieter den Schaden nicht beseitigen muss. Selbst wenn er vorher versprochen hatte zu renovieren.

Dann verstehe ich jetzt nicht, ob Du Dich von deinem Mann wirklich trennen willst, oder ob möchtest, dass er sich ändert? Zu hoffen, dass sich jemand komplett wandelt, hat bislang in den seltensten Fällen funktioniert. Wenn er keinen Respekt vor dir hat, hat er ihn nicht.

Natürlich kann kein Mensch von dir Verlangen, dass du Geld ausgibst, dass du nicht hast. Aber du kannst auch schlecht von anderen Verlangen, dass sie für dein Missgeschick aufkommen. Dafür gibt es ja für jeden Mist Versicherungen.

Also hast du nur die Möglichkeit, Freunde und Familie um Hilfe zu bitten. Ich kann die Höhe des Schadens zwar nicht einschätzen, jedoch kann man alles irgendwie Regeln und organisieren. Notfalls kann man von der Arge einen Zinslosen Darlehen bekommen. Oder du machst deine Story bei Facebook public, da gibt es Gruppen, in denen man um Hilfe bitten kann. Da könntest du mit ein bisschen Glück ein paar Tatkräftige Helfer finden.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das alles etwas viel auf einmal ist. Jedoch gibt es nur einen Weg. Nach VORNE. Setz dich nicht zu sehr unter Druck, frag nach Hilfe und es wird bestimmt Menschen geben die dich Unterstützen.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Gefällt mir
17. November 2016 um 23:26
In Antwort auf jonas1989

Also erstmal ist es richtig, dass der Vermieter den Schaden nicht beseitigen muss. Selbst wenn er vorher versprochen hatte zu renovieren.

Dann verstehe ich jetzt nicht, ob Du Dich von deinem Mann wirklich trennen willst, oder ob möchtest, dass er sich ändert? Zu hoffen, dass sich jemand komplett wandelt, hat bislang in den seltensten Fällen funktioniert. Wenn er keinen Respekt vor dir hat, hat er ihn nicht.

Natürlich kann kein Mensch von dir Verlangen, dass du Geld ausgibst, dass du nicht hast. Aber du kannst auch schlecht von anderen Verlangen, dass sie für dein Missgeschick aufkommen. Dafür gibt es ja für jeden Mist Versicherungen.

Also hast du nur die Möglichkeit, Freunde und Familie um Hilfe zu bitten. Ich kann die Höhe des Schadens zwar nicht einschätzen, jedoch kann man alles irgendwie Regeln und organisieren. Notfalls kann man von der Arge einen Zinslosen Darlehen bekommen. Oder du machst deine Story bei Facebook public, da gibt es Gruppen, in denen man um Hilfe bitten kann. Da könntest du mit ein bisschen Glück ein paar Tatkräftige Helfer finden.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das alles etwas viel auf einmal ist. Jedoch gibt es nur einen Weg. Nach VORNE. Setz dich nicht zu sehr unter Druck, frag nach Hilfe und es wird bestimmt Menschen geben die dich Unterstützen.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Als von fremde Menschen Hilfe zuverlangen oder Geld von Freunde und Familie, gucke ich lieber wie ich es anders Regel. Mein Mann nimmt mich sowieso nicht ernst, dass ich ihn nicht mehr will. Ich könnte grad ausflippen!!! Er schläft hier bei meinen Eltern. Ich habe ihn gezwungen in ein anderen Zimmer zu schlafen als bei mir. Er versteht nicht wenn ich ihn sage, dass er für sich eine Wohnung suchen soll, wo er alleine wohnen soll und will ihn nicht mehr. Er sagt dann, ich verstehe nicht was du meinst. Voll sein ernst!! Ich merke aufeinmal dass ich seine Anwesenheit nicht mehr ertrage. Und ich WEISß er wird sich nicht ändern. Er wird immer so unerzogen bleiben. Seine Mutter hat grad nicht viel mehr Respekt vor Menschen. Was mich ihn richtig hassen lassen hat, ist dass er diese Woche nicht um mich kämpfte. Er ließ mich traurig alleine und jetzt kann ich ihn überhaupt nicht mehr sehen. Ich hoffe, ich bring ihn trotzdem dazu die Wohnung herzurichten. Vielleicht macht er das auch weil er bestimmt weiter denkt dass ich ihn verzeihe. An die schönen alten Zeiten mit ihn habe ich Gottseidank auch vergessen können. Also kein großen Schmerz. 
Hat sich alles erledigt. Ich bin nicht so ne schwache Frau. Gestern war es für mich aber so plötzlich und wie ein Schlag, klar macht es sorgen, aber ich denke mal wenn ich heute im Auto wieder singen konnte, wird schon alles gut gehen... Danke für die Antworten 

Gefällt mir