Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich kann nicht NEIN sagen. Das macht mich so fertig...

Letzte Nachricht: 15. April 2006 um 20:47
T
tracee_12744667
04.04.06 um 21:05

Ich kann einfach nicht NEIN sagen. Es fängt an bei Verabredungen, auf die ich eigentlich gar keine Lust habe und hört auf beim Einkaufen, obwohl ich gar kein Geld habe..

Fast jede Woche werde ich von irgendeiner Freundin oder Arbeitskollegin gefragt, ob wir nicht dies oder das unternehmen wollen. Anstatt zu sagen: "Nein, ich habe keine Lust oder keine Zeit oder kein Geld", sage ich zu 99 % zu. Immer wieder mache ich Sachen, die ich eigentlich gar nicht will.

Eine Arbeitskollegin ist ganz schlimm. Sie hat scheinbar sehr viel Geld, denn sie geht sehr oft shoppen. Dann überredet sie mich mitzukommen und ich kaufe dann auch was, obwohl ich es mir nicht leisten kann.
Dann will sie immer auf irgendwelche Ausstellungen und Messen mit mir gehen. Ich habe aber einen Freund (sie ist Single) und möchte am Wochenende auch gerne Zeit mit ihm verbringen.
Ständig schickt sie mir irgendwelche Mails mit Kochkursen, Sportkursen, u.s.w. und möchte da mit mir hin. Da ich einfach nicht NEIN sagen kann, überlege ich mir immer irgendwelche Ausreden. Aber so langsam gehen mir die Ausreden aus.

Jetzt will sie unbedingt übers Wochenende mit mir verreisen, nur weil ich mal gesagt habe, daß ich eine Tante in Frankreich habe, bei der ich schon vor vielen Jahren einmal mit einer Freundin Urlaub gemacht habe. Sie bedrängt mich regelrecht. Obwohl ich nie so richtig zugesagt habe (war eher so ein "Joa, könnte man irgendwann mal machen")!

Bitte helft mir! Ich bin innerlich so fertig, unruhig, kratze mich ständig, unkonzentriert u.s.w
Das alles ist erst seitdem ich mich mehr und mehr von Leuten bedrängt fühle und es nicht schaffe, einfach NEIN zu sagen.

Ein Arbeitskollege sagte heute schon zu mir: "Sie wirken immer so gehetzt und ängstlich"
So bin ich aber nie gewesen. Es wird immer schlimmer.

Was soll ich tun? Wem geht es ähnlich?

Mehr lesen

A
angie_12381868
04.04.06 um 22:28

Bin zwar...
...noch sehr jung und kann verstehen, wenn du mich nicht für voll nimmst aber wie ich sehe kannst du dringend irgendeinen rat gebrauchen. ich bin mir sehr sicher, wie es ausgehen wird, wenn du so weiter "machst". irgendwann wirst du "durchdrehen" da kommt dann das große "comingout", du wirst überlaufen...
entweder du wartest ab, bis du nicht mehr steuern kannst das du in irgend einer art und weise allen personen ein überlautes "nein" verklickerst, dass sehr unangenehm werden kann oder du versuchst dich da vorher schon herraus zuholen... jetzt bleibt die frage wie? du solltest nach den ursachen für die unterdrückung deiner wünsche suchen. wann hat es angefangen und bei wem?
außerdem brauchst du wie es scheint erstmal rücken deckung. wann hast du das letzte mal so richtig nur über dich geredet? du brauchst jemanden, der dir "dient", für dich da ist... und dir dabei hilft in dir zu tauchen und nach innerer ruhe zu suchen. mit der ruhe kommt dann nämlich wieder selbstbewusstsein, das du unbedingt brauchst. sobald du nämlich sebstbewusst bist, kannst du "nein" sagen und dazu stehen! du musst dir einen ruck geben und nicht allen ausweichen, was dich sicher recht unkompliziert erscheinen lässt... du darfst auch mal kompliziert sein und wie gesagt "NEIN" sagen.
ich denke, dass dir sehr geholfen ist, wenn du dir dein selbstbewusstsein mal genauer anschaust. wenn du allein es nicht schaffst es gründlich zu stärken und auch niemanden kennst dann kannst du ja mal mit jemandem professionellen sprechen, das hilft immer und kann ja einmalig sein... wenn nicht kannst du auch gerne mir schreiben, falls ich dir nicht zu nahe getreten bin.
liebe grüße

Gefällt mir

T
tracee_12744667
05.04.06 um 10:01
In Antwort auf angie_12381868

Bin zwar...
...noch sehr jung und kann verstehen, wenn du mich nicht für voll nimmst aber wie ich sehe kannst du dringend irgendeinen rat gebrauchen. ich bin mir sehr sicher, wie es ausgehen wird, wenn du so weiter "machst". irgendwann wirst du "durchdrehen" da kommt dann das große "comingout", du wirst überlaufen...
entweder du wartest ab, bis du nicht mehr steuern kannst das du in irgend einer art und weise allen personen ein überlautes "nein" verklickerst, dass sehr unangenehm werden kann oder du versuchst dich da vorher schon herraus zuholen... jetzt bleibt die frage wie? du solltest nach den ursachen für die unterdrückung deiner wünsche suchen. wann hat es angefangen und bei wem?
außerdem brauchst du wie es scheint erstmal rücken deckung. wann hast du das letzte mal so richtig nur über dich geredet? du brauchst jemanden, der dir "dient", für dich da ist... und dir dabei hilft in dir zu tauchen und nach innerer ruhe zu suchen. mit der ruhe kommt dann nämlich wieder selbstbewusstsein, das du unbedingt brauchst. sobald du nämlich sebstbewusst bist, kannst du "nein" sagen und dazu stehen! du musst dir einen ruck geben und nicht allen ausweichen, was dich sicher recht unkompliziert erscheinen lässt... du darfst auch mal kompliziert sein und wie gesagt "NEIN" sagen.
ich denke, dass dir sehr geholfen ist, wenn du dir dein selbstbewusstsein mal genauer anschaust. wenn du allein es nicht schaffst es gründlich zu stärken und auch niemanden kennst dann kannst du ja mal mit jemandem professionellen sprechen, das hilft immer und kann ja einmalig sein... wenn nicht kannst du auch gerne mir schreiben, falls ich dir nicht zu nahe getreten bin.
liebe grüße

Hi lamaterdolorosa
Danke für Deine Worte. Du triffst es teilweise auf den Punkt. Ich werde irgendwann durchdrehen, wahrscheinlich bin ich schon kurz davor.

Sobald eine Freundin mich um eine Verabredung fragt oder mir eine Mail sendet, werde ich unruhig, bekomme Herzrasen und Schweißausbrüche. Ich will mich eben nur dann verabreden, wenn ich es auch möchte. Ständig werde ich überrumpelt.

Da ich merke, daß ich alleine aus dieser Situation nicht herauskomme, werde ich mich nach professioneller Hilfe umschauen. Der Schritt fällt mir total schwer, und es wird sicherlich auch noch eine Weile dauern, bis ich das in Angriff nehme, aber es muß sein.

Gefällt mir

O
olyvia_12673690
05.04.06 um 10:29

Liebes Finchen,
so heißt die Katze meiner Tochter, niedlich.
Ich kenne das mit dem nicht nein sagen können. Das kann man lernen. Nimm es Dir ganz fest vor, und das nächste Mal antwortest Du, wenn wieder jemand was von Dir will, NEIN!, aber ohne eine Rechtfertigung. Das ist wichtig, sich auf keinen Fall zu rechtfertigen, warum man ablehnt. Du wirst erstaunt sein über die Reaktion. Übrigens ist eine gesunde Portion Egoismus lebenswichtig, so wie die Erkenntnis, nicht "everybodys darling" sein zu können. Schließlich magst Du ja auch nicht jeden Menschen, mit dem Du es zu tun hast. Viel Erfolg auf dem Ego- Trip! LG Petra

Gefällt mir

Anzeige
T
tracee_12744667
05.04.06 um 10:41
In Antwort auf olyvia_12673690

Liebes Finchen,
so heißt die Katze meiner Tochter, niedlich.
Ich kenne das mit dem nicht nein sagen können. Das kann man lernen. Nimm es Dir ganz fest vor, und das nächste Mal antwortest Du, wenn wieder jemand was von Dir will, NEIN!, aber ohne eine Rechtfertigung. Das ist wichtig, sich auf keinen Fall zu rechtfertigen, warum man ablehnt. Du wirst erstaunt sein über die Reaktion. Übrigens ist eine gesunde Portion Egoismus lebenswichtig, so wie die Erkenntnis, nicht "everybodys darling" sein zu können. Schließlich magst Du ja auch nicht jeden Menschen, mit dem Du es zu tun hast. Viel Erfolg auf dem Ego- Trip! LG Petra

Hallo Petra
Es ist richtig: Ich bin everybodys darling.
Schon immer gewesen. Ich bin einfach zu lieb und nett zu allen, lache immer usw.
Dazu kommt, daß ich auch sehr lieb aussehe..

Aber ich kann doch bei der nächsten Anfrage zu einer Verabredung nicht einfach nur NEIN sagen.. Oder doch? Irgendwie suche ich selbst immer nach einer Rechtfertigung.
Was z.B. sage ich, wenn mir meine Arbeitskollegin mal wieder eine Mail mit der Beschreibung eines Kochkurses schickt und schreibt: Guck mal - das wär doch was für uns!

Allein der Gedanke an so eine Situation macht mich verrückt.. Ich WILL einfach nicht mit ihr auf einen Kochkurs. Da würde ich echt einen schönen Spaziergang mit meinem Freund vorziehen. Aber das sage ich dann nicht so. Ich suche dann eine Ausrede wie: Da hat eine Tante von mir Geburtstag, leider habe ich keine Zeit.

Und solche Ausreden haben dann zu Folge, daß meine Kollegin nach Kochkursen zu einem anderen Termin sucht und mir wieder eine Mail schickt und fragt "Wär das nicht was?"

Ich glaube viele Leute verstehen einfach nicht, daß ich auch gerne alleine bin. Ich brauche nicht jeden Abend und jedes Wochenende ein Verabredung.
Und bevor ich zu irgendeinem anonymen Kochkurs gehe, setzte ich mich lieber mit meiner besten Freundin zum Klönen in ein schönes Kaffee.

Ich konnte endlos weiterschreiben, weil mir diesbezüglich so viel auf der Seele liegt. Ich denke, professionelle Hilfe wäre das Beste für mich.

Gefällt mir

L
lyric_12355544
05.04.06 um 13:44

Es gibt da ein buch...
mit dem titel:

everybodys darling, everybodys depp

man kann "nein" sagen lernen. niemand kann dich weniger leiden, nur weil du mal nach deinem eigenen gusto entscheidest

lg, du schaffst das schon
die sefi

Gefällt mir

I
irmina_11988505
05.04.06 um 14:40
In Antwort auf tracee_12744667

Hi lamaterdolorosa
Danke für Deine Worte. Du triffst es teilweise auf den Punkt. Ich werde irgendwann durchdrehen, wahrscheinlich bin ich schon kurz davor.

Sobald eine Freundin mich um eine Verabredung fragt oder mir eine Mail sendet, werde ich unruhig, bekomme Herzrasen und Schweißausbrüche. Ich will mich eben nur dann verabreden, wenn ich es auch möchte. Ständig werde ich überrumpelt.

Da ich merke, daß ich alleine aus dieser Situation nicht herauskomme, werde ich mich nach professioneller Hilfe umschauen. Der Schritt fällt mir total schwer, und es wird sicherlich auch noch eine Weile dauern, bis ich das in Angriff nehme, aber es muß sein.

Vielleich kannst du es für dich trainieren:
Sag dir öfter am Tag einfach für dich das Wort "NEIN" vor. Üb dabei die Stimmenlage, laß es energisch klingen, sag es laut!
Üb es bei Fremden. Beteidige dich hier bei Diskussionen und positionier dich klar, diskutier mit! Hier bist du "anonym".
Oder bei der Bedienung im Café: Möchten Sie noch unseren leckeren Tageskuchen dazu? "NEIN DANKE!" Nur mal so zum üben...und dann wenn du dich an deine Energische Tonart in der Stimme gewöhnt hast und nicht vor dir selbst zusammenzuckst, weil du gerade lauter geworden bist oder wiedersprochen hast, dann beginn in deinem Umfeld, das ist mein Tip
Viel Glück und liebe grüße!

Gefällt mir

Anzeige
I
insa_11864750
05.04.06 um 16:37

Hallo finchen,
ich kann dich sehr gut verstehen. mir geht es teilweise auch so, zwar ist es nicht so extrem wie bei dir, es macht mich aber trotzdem manchmal fertig.

solange du immer schön ja und amen sagst, werden dich die anderen weiter ausnutzen. hau mal auf den tisch und sag NEIN. einfach nein zu sagen ohne begründung würde ich mich vielleicht auch nicht trauen, aber andererseits, wem bist du denn eine rechenschaft schuldig?

fang doch einfach mal an, damit, dass du sagst, ich würde heute lieber gerne daheim bleiben oder ich würde lieber mit meinem freund was unternehmen heute... ist doch völlig ok!!!! oder findest du nicht? jeder hat ein recht auf privatsphäre.

liebe grüße

Gefällt mir

J
jakub_12951013
05.04.06 um 17:41

Dein
Problem ist nicht, dass du nicht "nein" sagen kannst. Dein Problem ist, dass du dich vor jedem Konflikt scheust und unbedingt von jedem ganz toll gefunden werden möchtest.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1186981599z
05.04.06 um 17:47

Hallo Finchen

Ich kenne das. mir geht es genauso, dass ich oft nicht Nein sagen kann, allerdings hab ich auch zu wenig Selbstbewusstsein

Du musst aufpasse, dass dich die Leute, vorallem deine Arbeitskollegin, nicht ausnützen, so ging mir es nämlich erst. Ich war mit einer befreundet, wir kennen uns schon seit zwei jahren, jetzt machen wir grade zufällig den gleichen Beruf (Ausbildung) und seit der Ausbildung merk ich, wie sie mich ausnützt, nur an sich intressiert ist und dass sie es ausnützt, dass ich nicht nein sage... Aber ich will dich jetzt auch nicht mit meiner Geschichte behäufen ....

Ich hoffe, wir schaffen das bald... (Nein zu sagen)

Alles Liebe ! Lieben gruß

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tracee_12744667
05.04.06 um 17:56
In Antwort auf jakub_12951013

Dein
Problem ist nicht, dass du nicht "nein" sagen kannst. Dein Problem ist, dass du dich vor jedem Konflikt scheust und unbedingt von jedem ganz toll gefunden werden möchtest.

Ja, Du hast Recht
Natürlich möchte ich, daß mich jeder mag. Nein-Sagen und Konflikte herausfordern macht ja auch keine Freunde bzw. macht evtl. vorhandene Freundschaften kaputt.
Ich habe eine Clique von 6 Mädchen (schon seit der Grundschule). Eine von denen wohnt ca. 600 km von uns entfernt. Wenn sie sich ca. alle 3 Monate zu Besuch ankündigt, "springen" die anderen Mädels sofort und nehmen sich das komplette Wochenende für sie frei.
Ich mag aber nicht das komplette Wochenende mit der Clique verbringen (mein Gott, wir sind alle 30 Jahre alt, da muß man doch nicht ständig mit der Clique rumhängen), aber anstatt NEIN zu sagen, mache ich doch alles mit.
Mein Freund ist dann oft sauer und das ganze führt immer wieder zu Konflikten zwischen uns.

Was meint ihr, soll ich mal so einen speziellen Kurs besuchen (gibt hier so ein Bildungsinstitut, die bieten einen Kurs "Gekonnt kontern" und einen Kurs "Nein-Sagen" an?
Oder soll ich mich direkt an eine Psychologin wenden?

Gefällt mir

Anzeige
V
vivien_11915847
05.04.06 um 21:39
In Antwort auf tracee_12744667

Ja, Du hast Recht
Natürlich möchte ich, daß mich jeder mag. Nein-Sagen und Konflikte herausfordern macht ja auch keine Freunde bzw. macht evtl. vorhandene Freundschaften kaputt.
Ich habe eine Clique von 6 Mädchen (schon seit der Grundschule). Eine von denen wohnt ca. 600 km von uns entfernt. Wenn sie sich ca. alle 3 Monate zu Besuch ankündigt, "springen" die anderen Mädels sofort und nehmen sich das komplette Wochenende für sie frei.
Ich mag aber nicht das komplette Wochenende mit der Clique verbringen (mein Gott, wir sind alle 30 Jahre alt, da muß man doch nicht ständig mit der Clique rumhängen), aber anstatt NEIN zu sagen, mache ich doch alles mit.
Mein Freund ist dann oft sauer und das ganze führt immer wieder zu Konflikten zwischen uns.

Was meint ihr, soll ich mal so einen speziellen Kurs besuchen (gibt hier so ein Bildungsinstitut, die bieten einen Kurs "Gekonnt kontern" und einen Kurs "Nein-Sagen" an?
Oder soll ich mich direkt an eine Psychologin wenden?

Glaub mir: Es gibt Leute die schätzen es, wenn du direkt bist:
und außerdem machst du dich ja selbst unglücklich. Was bringt es dir, wenn dich jeder mag nur Du dich selbst nicht?

Gefällt mir

H
hedda_12901596
06.04.06 um 14:10

Hi Finchen, mal ne Frage:
wie reagierst DU, wenn jemand "nein" zu dir sagt?

Wenn du z.B. einen bestimmten Kinofilm sehen willst, aber keiner Bock hat mit dir hinzugehen? Dein Freund oder deine beste Freundin?
Bist du enttäuscht, denkst du "der/die könnte mir ruhig auch mal einen Gefallen tun"? Oder ist es dir egal und du gehst alleine ins Kino?

Ich frag deshalb, weil du unten geschrieben hast, dass du zu allen nett sein möchtest. Willst du dann auch, dass jeder nett zu dir ist?

Gefällt mir

Anzeige
T
tracee_12744667
06.04.06 um 14:34
In Antwort auf hedda_12901596

Hi Finchen, mal ne Frage:
wie reagierst DU, wenn jemand "nein" zu dir sagt?

Wenn du z.B. einen bestimmten Kinofilm sehen willst, aber keiner Bock hat mit dir hinzugehen? Dein Freund oder deine beste Freundin?
Bist du enttäuscht, denkst du "der/die könnte mir ruhig auch mal einen Gefallen tun"? Oder ist es dir egal und du gehst alleine ins Kino?

Ich frag deshalb, weil du unten geschrieben hast, dass du zu allen nett sein möchtest. Willst du dann auch, dass jeder nett zu dir ist?

Eigentlich nicht..
Also, wenn mir jemand eine Verabredung absagt (wegen Krankheit oder keine Lust oder anderer Termine z.B.), bin ich eigentlich nicht böse. Ich habe dann Verständnis dafür. Ich bin eh immer die Verständnisvolle. Vielleicht wollen deshalb auch viele mit mir zusammen sein; ich kann gut zuhören und habe oft einen guten Rat.

Aber letztendlich denke ich immer, ich müsste es allen Recht machen..
Vorhin hatte ich ein kleines Erfolgserlebnis.
Die Kollegin, die mich immer zu irgendwelchen Verabredungen "zwingen" will, hat mal wieder ein Mail mit einem Link zu einer Gartenausstellung geschickt. Und gleich darum gebeten, daß ich für sie bitte eine Karte mitbestellen soll.
Total dreist - ich meine, sie weiß doch gar nicht, ob ich überhaupt Lust habe..
Ich habe dann per Mail geantwortet, daß ich keine Karte bestellen werde, sondern über Abendkasse eine kaufe (wenn ich überhaupt zu der Veranstaltung gehe! Ist im Juli - das weiß ich doch jetzt noch nicht..!)

Sie schrieb dann: Mach es besser über den Vorverkauf. An der Abendkasse bekommt man meistens keine Karten.

Meine Antwort: "Nein (ja, ich habe es wirklich gesagt bzw. geschrieben), ich werde keine Karte bestellen. Ich kaufe spontan eine an der Abendkasse!"

Ich war richtig stolz. Habe endlich mal was abgelehnt. Aber per Mail ist das auch leichter als Face to Face. Da hätte ich mich das nicht getraut.

Gefällt mir

A
an0N_1237035299z
06.04.06 um 17:30

Hallo Finchen!
Ich finde deine Kollegin ja wirklich dreist! Warum sagt sie denn, DU sollst die Karten bestellen, soll sie es doch selber machen, oder sehe ich das falsch? Solche Leute regen mich auf, deshalb musste ich mich hier mal kurz einmischen

Ich finde die Idee mit dem Kurs nicht schlecht. Ich hab überlegt, ob es vielleicht auch mit dem Selbstbewusstsein zusammenhängt? Fühlst du dich 100 % wohl in deiner Haut und stehst zu dir?

Ich würde vielleicht auch auf die Hinhaltetaktik verzichten, denn solche Menschen hören dann nur, dass es bestimmt was wird und nicht, dass es auch nichts werden kann.

Ich wünsche dir alles Gute, denn du scheinst wirklich eine Nette zu sein, aber lass dich nicht ausnutzen!!!

Toi, toi, toi für die Zukunft!

Gefällt mir

Anzeige
T
tracee_12744667
07.04.06 um 10:23
In Antwort auf an0N_1237035299z

Hallo Finchen!
Ich finde deine Kollegin ja wirklich dreist! Warum sagt sie denn, DU sollst die Karten bestellen, soll sie es doch selber machen, oder sehe ich das falsch? Solche Leute regen mich auf, deshalb musste ich mich hier mal kurz einmischen

Ich finde die Idee mit dem Kurs nicht schlecht. Ich hab überlegt, ob es vielleicht auch mit dem Selbstbewusstsein zusammenhängt? Fühlst du dich 100 % wohl in deiner Haut und stehst zu dir?

Ich würde vielleicht auch auf die Hinhaltetaktik verzichten, denn solche Menschen hören dann nur, dass es bestimmt was wird und nicht, dass es auch nichts werden kann.

Ich wünsche dir alles Gute, denn du scheinst wirklich eine Nette zu sein, aber lass dich nicht ausnutzen!!!

Toi, toi, toi für die Zukunft!

@berline84
Ja, die Kollegin ist wirklich extrem dreist. Sie denkt nur an sich und handelt immer zu ihrem eigenen Vorteil.
Das, was ich zu wenig habe, hat sie scheinbar zu viel...

Ich glaube auch, daß das nicht-Nein-Sagen-Können mit meinem Selbstbewußtsein zusammenhängt.
Ich traue mir allgemein nicht sehr viel zu, bin mißtrauisch usw.
Ich kann mir auch schon denken, daß es mit meiner sehr dominanten und strengen Mutter zusammenhängt.
Das könnte man ja evtl. über einen Kurs oder eine Therapie herausbekommen.
Der erste Schritt ist halt so schwer...

Ich danke Dir für Deine Worte!

Gefällt mir

L
lari_12712722
07.04.06 um 15:15
In Antwort auf tracee_12744667

Hallo Petra
Es ist richtig: Ich bin everybodys darling.
Schon immer gewesen. Ich bin einfach zu lieb und nett zu allen, lache immer usw.
Dazu kommt, daß ich auch sehr lieb aussehe..

Aber ich kann doch bei der nächsten Anfrage zu einer Verabredung nicht einfach nur NEIN sagen.. Oder doch? Irgendwie suche ich selbst immer nach einer Rechtfertigung.
Was z.B. sage ich, wenn mir meine Arbeitskollegin mal wieder eine Mail mit der Beschreibung eines Kochkurses schickt und schreibt: Guck mal - das wär doch was für uns!

Allein der Gedanke an so eine Situation macht mich verrückt.. Ich WILL einfach nicht mit ihr auf einen Kochkurs. Da würde ich echt einen schönen Spaziergang mit meinem Freund vorziehen. Aber das sage ich dann nicht so. Ich suche dann eine Ausrede wie: Da hat eine Tante von mir Geburtstag, leider habe ich keine Zeit.

Und solche Ausreden haben dann zu Folge, daß meine Kollegin nach Kochkursen zu einem anderen Termin sucht und mir wieder eine Mail schickt und fragt "Wär das nicht was?"

Ich glaube viele Leute verstehen einfach nicht, daß ich auch gerne alleine bin. Ich brauche nicht jeden Abend und jedes Wochenende ein Verabredung.
Und bevor ich zu irgendeinem anonymen Kochkurs gehe, setzte ich mich lieber mit meiner besten Freundin zum Klönen in ein schönes Kaffee.

Ich konnte endlos weiterschreiben, weil mir diesbezüglich so viel auf der Seele liegt. Ich denke, professionelle Hilfe wäre das Beste für mich.

Hallo Finchen
Ich hab schon so oft in Foren 'gestöbert' und dein Beitrag ist der, der mich dazu veranlasst, hier endlich mal was 'beizutragen'.
Ich kenne das Problem, von dem du hier berichtest, ich hab vor Jahren einmal eine Therapie gemacht, allerdings nicht ausschließlich deswegen. Die Therapie hat mir insgesamt sehr gut getan, allerdings muss ich sagen, dass ich drei Anläufe gemacht habe und die ersten beiden 'Erfahrungen' ziemlich schrecklich waren.
Jetzt fange ich das Ganze von hinten an, also sage ich dir einfach als erstes, dass es doch ziemlich sicher so ist, dass dir professionelle Hilfe sehr guttun könnte. Dann... solltest du dir klarmachen, dass du das gute Recht hast, auch bei verschiedenen Therapeut(inn)en vorzusprechen. Du solltest ein gutes Gefühl haben, das ist ganz wichtig!!! Entscheide aus dem Bauch raus! Es ist nicht immer einfach, und manches Mal hab ich mich lustigerweise sogar ziemlich 'rumgestritten' mit 'meinem Doc', na ja, ich hab ihm jedenfalls gesagt, wenn ich was nicht gut fand, wenn mir irgendwas zu weit ging oder so (das kommt mit der Zeit und ist auch möglich!), aber insgesamt will ich dir einfach Mut machen.
Der hat mich echt vorm Durchdrehen bewahrt! Es tut einfach nur gut, und die Veränderungen kommen langsam, aber sie kommen. Gute Chance, dass das klappt. Du solltest es versuchen. Trau dich einfach!
Weißt du, ich kenne diese Gefühle sehr genau, dieses 'Mich-unter-Druck-gesetzt-Fühlen' (schönes Wort, oder? ), sogar das Herzrasen, dieses 'Irgendetwas-partout-nicht-Wollen', aber das Gefühl haben, absolut in die Enge getrieben zu sein, kein Recht zu haben, Nein zu sagen...
Weißt du, bei mir ging es um die Folgen von sexuellem Missbrauch, allerdings glaube ich, dass dieses Grundgefühl auf vielerlei Art und Weise vermittelt werden kann, das kann so subtil geschehen oder auch ganz krass direkt... Jedenfalls hat mein Doc dazu mal was sehr Interessantes gesagt: "Du hast gelernt, dich durch die Augen anderer Menschen zu sehen." und "Du hast gelernt, dass deine Gefühle und das, was du willst und möchtest, einen 'Sch...dreck' wert sind." (Schließlich hatte ich ja Nein gesagt...)
Finchen, ich erzähl dir das, weil dir das ganz sicher auch irgendjemand beigebracht hat, wohl (wahrscheinlich) nicht bewusst und willentlich, aber die Botschaft hast du offensichtlich kapiert.
Für mich ist es so, dass mir das in schlechten Zeiten immer nochmal so gehen kann, und dann muss ich da ganz schwer mit meinem Kopf gegen angehen, oder mal ein bisschen toben, ich bin nicht so lieb wie du, darin unterscheiden wir uns sehr, ich geh dann in's andere Extrem und reagier schonmal sehr aggressiv, aber wie gesagt... in meinen schlechten Zeiten. Und die sind einfach viel, viel seltener geworden.
Es ist gar nicht nötig, die ganze Aufregung... wenn man es schafft, ganz ruhig und klar zu sagen, dass man dazu jetzt einfach nicht wirklich Lust hat, oder dass man mal Zeit für sich braucht, dann ist der andere meist noch nicht mal böse. Und wenn er's doch ist, kann man sich eh schon mal ziemlich sicher sein, dass es kein wirklicher Freund ist. Sich von solchen Menschen allerdings dauerhaft zu trennen, das finde ich auch immer noch ziemlich schwer. Es ist auch nicht so, dass ich alles immer voll im Griff hab, grad im Moment überleg ich manches Mal, ob ich nochmal 'nachlege'... Es ist halt ein Prozess, mit Höhen und Tiefen, aber wie gesagt, ich will dir Mut machen.
Ganz praktisch will ich noch sagen, dass ich den Tipp, das Nein-Sagen einfach mal zu üben, indem du es schon einmal laut aussprichst, oder in 'einfacheren' Situationen, schon mal ziemlich gut finde. Außerdem... es tut dir selbst am Ende so viel besser, wenn du ganz geradeheraus, ganz schlicht und ohne Umschweife einfach die Wahrheit sagen kannst - du solltest es einmal ausprobieren - gegen alle inneren Widerstände... Einfach mal ausprobieren, was passiert. Was wäre das Schlimmste, was dir passieren könnte?
Vielleicht machst du dir auch klar, dass ein Ja zu deiner Kollegin ein Nein für deinen Freund bedeutet... und vor allem ein Nein dir selbst und deinen Bedürfnissen gegenüber!!!! Überleg dir ganz genau, was du selber willst und was nicht, vielleicht schreibst du es mal auf, versuch bei diesem Gefühl zu bleiben, wenn du dann wirklich mal Nein sagst... Und... hinterher... wird gefeiert! Es ist egal, wie deine Kollegin sich dann fühlt... (vielleicht steigst du ja gar in ihrer Achtung, wer weiß). Wie gesagt, man muss gar nicht aggressiv sein (z.B. "sei mir nicht böse, aber... ich brauche im Moment einfach mehr Zeit für mich".. und dann gar nicht weiter argumentieren, du musst das nicht weiter erklären, das ist dein gutes Recht!!!), aber... wenn sie es partout nicht verstehen will, dann darfst du ruhig deutlich werden. Du darfst das!!!!!!!!! Das ist völlig okay!!!!!! Feier mit deinem Freund, der wird sich freuen, oder?
Pack es an, Finchen, beiß dich durch, du kannst das schaffen!
Ein langer Beitrag, ich hoffe, nicht zu lang, ich hab einfach mal aus dem Bauch heraus geantwortet (oje, merkst du, auch ich will immer noch gefallen, na ja, nobody's perfect, ich arbeite dran )
Barbara


Gefällt mir

Anzeige
G
goldie_12501718
15.04.06 um 20:47

Ahja
das kenn ich soo gut =) bin auch so eine potenzielle ja-sagerin , aber bin grad dabei "umzudenken".... ich meine , niemand wird sich dir abwenden wenn du einfach mal das wort "nein" in den mund nimmst.. und du musst noch nichmal das wort benutzen, es einfach nur gut "verpacken" , verstehst du (ich hoffe duzen is ok ) ?? es ist eigentlich ganz einfach , udn wenn es doch einmal ein paar zickige reaktionen geben sollte, na und?! es fragt dich niemand ob du leben willst , also kann dir auch niemand sagen wie du zu leben hast!! mach das wozu du lust hast , sonst verlierst du viel zuviel zeit ,ganz einfach .....
hoffe konnte helfen
lg maja

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige