Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich kann mir nie selber verzeihen

Ich kann mir nie selber verzeihen

6. Mai 2009 um 17:10 Letzte Antwort: 26. Juni 2009 um 16:13

Eigentlich wollt ich mit niemand anderen damit reden, weil es eigentlich privat ist, aber ich kann nicht nur meinen freund mit meinen problemen belasten. also wir können über alles offen miteinander reden und von daher hab ich mit ihm auch über so was geredet. aber irgendwann zieht es ihn auch mal runter. naja und mit freundinnen will ich auch nicht drüber reden, weil die das dann falsch verstehen. es ist folgendermaßen: ich war vor einem jahr ziemlich depressiv. es war eine echt eklige phase, natürlich auch noch um weihnachten rum... weihnachten ist bei mir eh anscheinend immer eine schwere zeit, weil 2003 im november mein vater gestorben ist. auf jeden fall hatte ich plötzlich mal einen gedanken, der einfach so kam, ohne grund und mein herz und alles andere sagten mir auch, dass dieser gedanke nicht stimmt (ich hoffe ihr könnt mir folgen) ich hab halt aus heiteren himmel gedacht: "was ist wenn du deinen freund nicht mehr liebst" ich hab das auch meinen freund erzählt, weil ich wusste, dass es 100% nicht stimmt, denn dieser gedanke hat mich auch selber sehr verletzt und mein herz hat mir jeden tag aufs neue gesagt, dass ich meinen freund doch liebe. da kamen dann noch einige andere dumme gedanken. ich bin davon ausgegangen, dass es an meiner damaligen pille lag. ich war ziemlich down... hab nur geweint, 4 kg abgenommen, mich morgens übergeben, kaum gegessen und ich hatte so ein echt ekliges gefühl in meinem körper. ein verdammt schlechtes gewissen. plötzlich musste ich meinem freund immer alles haargenau erzählen. also es waren alltägliche dinge und ich musste die immer wiederholen und ich weiß nicht warum, ich redete immer wieder davon und versuchte andauernd es so klar wie möglich auszudrücken. bis diese phase verschwunden war, dauerte es einige monate und ich hab bis heute (es ist jetzt nen jahr her) das gefühl, dass diese phase nie wirklich weg war, da war immer ein stückchen. ihr fragt euch, was ich mit dieser phase meine? es war eine phase von, komischen gefühlen, schlechtem gewissen und regen mitteilen müssen. ich habe die pille auch gewechselt, die depressionen verschwanden, dafür bin ich verdammt zickig und aufbrausend... trotzdem verzeiht mir mein freund alles mögliche. doch ich kann mir selber nie verzeihen und denk andauernd an längst passierte sachen und kann nicht einfach vergessen. ich bin mir selber sehr nachtragend. z.b. wenn ich nicht gut genug gelernt habe verfolgt mich das, wenn ich jemanden angemeckert habe und halt diese phase verfolgt mich außerdem hab ich seit einem jahr kaum lust auf sex. mein freund akzeptiert das auch, wir sind beide der meinung, dass man nicht immer sex haben muss, dass es auch so sehr schön ist und man anders zärtlichkeiten austauschen kann... bei mir ist einfach die lust nicht da, ich habe sogar das gefühl, dass ich ohne sex ganz leicht leben kann. hinzu kommt, dass mein freund mir auch früher einmal gesagt hatte, wo ich keine lust auf sex hatte, dass man es ja nicht ständig machen muss und ich ruhig sagen soll wenn ich nicht will... tja leider greife ich immer darauf zurück... ich will ja irgendwie schon mal wieder sex haben und das bereitet mir gegenüber meinen freund ein schlechtes gewissen (ich bin 19 er ist 20, wir sind 29 monate zusammen) irgendwie muss das ja an meiner pille aber auch an meinem wesen im allgemeinen liegen. ich zweifel immer an mir selbst und belaste mit diesen zweifeln meinen freund. es tut mir so wahnsinnig leid. und falls ihr jetzt sagt: ja das mädel liebt ihr freund nicht, das sieht man doch, die will keinen sex und zweifelt an sich selbst und hatte diese gedanken... das stimmt nicht. mein herz sagt mir, dass ich meinen freund über alles und noch viel mehr liebe, das merk ich grad ganz besonders. mein problem ist halt, wenn er nicht da ist, vermisse ich ihn und wenn er da ist, weiß ich zwar, dass ich ihn liebe, aber das gefühl des verliebt seins kann ich nicht spüren, also dieses gefühl wird durch ein anderes überdeckt.
hinzu kommt, dass ich die pille nicht einfach absetzen kann, da ich sonst sehr starke regelbeschwerden bekomme.
schon jetzt danke für eure antworten

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 19:45

Hallo?
kann mir bitte mal jemand antworten =( ist echt wichtig, ich verzweifel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 20:40
In Antwort auf lesly_12159333

Hallo?
kann mir bitte mal jemand antworten =( ist echt wichtig, ich verzweifel

Pille?
Wenn du meinst, dass es durch die Pille kommt, dann musst du mit deinem Frauenärztin darüber sprechen, hier kann dir keiner helfen.
Wobei es durchaus häufig durch die Pille zu Libidoverlust kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 21:36
In Antwort auf heide_12968347

Pille?
Wenn du meinst, dass es durch die Pille kommt, dann musst du mit deinem Frauenärztin darüber sprechen, hier kann dir keiner helfen.
Wobei es durchaus häufig durch die Pille zu Libidoverlust kommt.

Pille...
hab ich bereits die wollte aber noch nicht wechseln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2009 um 10:11

Die Pille ist nicht ohne...
Hallo...

Habe die Pille auch eine Zeit lang genommen und mich dabei gar nicht wohl gefühlt. Immerhin ist sie ein Hormonpräperat das den Körper beeinflusst und seinen Rythmus verändert. Sie ist praktisch aber ich finde man darf deswegen die Risiken nicht vergessen...

Als ich Deinen Text gelesen hatte... habe ich mich gefragt ob Du vielleicht vor etwas Angst hast?
Nicht in Richtung Sex. Eher in Richtung Lebenssituation und Zukunft... ?

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2009 um 16:13

Ich kann das so gut nachvollziehen...
...du beschreibst in deinem Text mein Leben... Ich hab auch früh meinen Dad vorloren (auch 2003, ich war damals 16) und habe diese Probleme mit mir selbst bzw. in der Beziehung mit meinem Freund! Momentan ist es so schlimm, dass mein Freund sich trennen wollte, weil er es nicht mehr hören kann (meine Vorwürfe, mein schlechtes Gewissen und dass ich mir nicht verzeihen kann - wegen NICHTS!) Meine Gedanken drehen einfach total durch, ich komme innerlich nicht mehr zur Ruhe! Ich rede mir oft Dinge ein, die gar net so (schlimm) sind...

Ich befinde mich momentan in einer Therapie, weil ich alles nicht mehr unter Kontrolle hab... da wird mir geholfen, es geht mir schon viel besser! Bei mir hat es viel mit der Vergangenheit zu tun, die ich jetzt aufarbeiten muss.... glaub mir, es wird mit der Zeit nicht besser (zumindest bei mir).... vielleicht solltest du mal mit deinem Hausarzt darüber sprechen!

Ich denke nicht, dass es an der Pille liegt... wenn du es doch denkst, solltest du Sie absetzen bzw. mit deinem Arzt darüber sprechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Soll ich zum Psychologen?
Von: lunete_12519092
neu
|
26. Juni 2009 um 12:08
Noch mehr Inspiration?
pinterest