Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich kann mich selbst nicht einschätzen!

Letzte Nachricht: 5. Januar 2008 um 12:15
Y
yamila_12077317
04.01.08 um 1:57

ich habe ein problem, das ich wahrscheinlich mit einigen von euch teile..ich fühl mich manchmal nicht ganz richtig im kopf, um es milde auszudrücken!

ich hab das gefühl, dass ich anders bin als andere mädchen in meinem alter, das macht mir kopfzerbrechen! im internet finde ich häufig bericht/blogs/einträge... von mädchen, denen es genauso geht wie mir, dann hab ich einen klaren kopf und denke,die sind ja krank!

aber wenn ich mein verhalten selbst ansehe, ich ritze seit ca 5jahren (sprich, seit ich ein junges mädchen war, hab damals angefangen, wegen den üblichen problemen und kann es bis jetzt nicht lassen)
es gibt zeiten, in denen bin ich vernünftig und denke, die zeit ist jetzt vorbei mit dem ritzen...und beim nächsten niederschlag greif ich wieder zum messer!

ich habe essprobleme! im einen moment denk ich, ich kann mit mir doch zufrieden sein und im nächsten moment hasse ich meinen körper und kotz mein essen wieder aus!

ich trinke viel zu viel alkohol(vertrag für meine verhältnisse auch viel zu viel), und selbst wenn ich mir wieder einmal vornehme eine zeit nichts zu trinken, bei der nächsten gelegenheit ertränke ich meinen frust wieder in alkohol!

ich schaffe es nicht mehr menschen zu vertrauen, will mich niemandem anvertrauen, verstell mich lieber vor allen freunden! ich hab viele freunde, aber die kennen diese seite an mir nicht!
ich hab schon oft an selbstmord gedacht, schmerztabletten geschluckt in der hoffnung irgendetwas zu betäuben, aber sobald dieser absolute tiefpunkt wieder vorbei ist schüttle ich über mich selbst den kopf!

ich schäme mich für mich und würde einfach gerne mal "normal" sein, ich kann ja nicht mal mehr in tops o.Ä. herumlaufen, weil ich mich für meine narben schäme! und hab ständig angst, dass jemand mich für verrückt hält!

im moment fühle ich mich ganz normal und frag mich warum ich das tue, aber schon morgen kann es wieder sein, dass mein leben für mich keinen sinn mehr hat!
geht es euch auch so bzw. ist das normal oder stimmt irgendetwas nicht mit mir?

würde mich wirklich über antworten freuen, da ich wie gesagt mit niemandem über diese probleme reden kann
lg

Mehr lesen

D
dalia_12758812
04.01.08 um 4:15

Hallo Cosmo....,
es gibt immer mehr junge Leute, denen es so geht wie Dir.
auch wenn sich viele über meine Meinung hier aufregen, bin ich doch überzeugt, das meist der Hauptgrund dafür darin liegt, das sich die Menschen immer mehr auf okkulte Dinge einlassen. Das hat genau diese Auswirkungen.
Und hört meist leider nicht direkt auf, wenn man diese Dinge nicht mehr tut.
Meine Frage deshalb an Dich : Hast Du Dich schon mal mit Gläserrücken, Spiritismus, Kartenlegen, Pendeln, Wahrsagerei , Magie oder ähnlichem beschäftigt. Wenn ja, kann ich Dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, das ist die Ursache.
Denk mal darüber nach.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken.


LG

mohnbeere

Gefällt mir

Y
yamila_12077317
04.01.08 um 12:48
In Antwort auf dalia_12758812

Hallo Cosmo....,
es gibt immer mehr junge Leute, denen es so geht wie Dir.
auch wenn sich viele über meine Meinung hier aufregen, bin ich doch überzeugt, das meist der Hauptgrund dafür darin liegt, das sich die Menschen immer mehr auf okkulte Dinge einlassen. Das hat genau diese Auswirkungen.
Und hört meist leider nicht direkt auf, wenn man diese Dinge nicht mehr tut.
Meine Frage deshalb an Dich : Hast Du Dich schon mal mit Gläserrücken, Spiritismus, Kartenlegen, Pendeln, Wahrsagerei , Magie oder ähnlichem beschäftigt. Wenn ja, kann ich Dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, das ist die Ursache.
Denk mal darüber nach.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken.


LG

mohnbeere

Hm...
um ehrlich zu sein interessiere ich mich nicht für "magische" dinge oder so, bin da sehr realistisch!
ich lasse leuten ihren glauben...wenn sie meinen, aber ich glaube an nichts!
wieso sollte sowas die ursache sein?
trifft ja dann anscheinend nicht auf mich zu, oder?

lg

Gefällt mir

M
mirjam_12472806
05.01.08 um 1:57

Hi!
Warum suchst du dir denn nicht mal einen guten Psychologen?Kann zwar passieren das du sehr lange warten musst bis du Sitzungen bekommst aber es zahlt die Krankenkasse!
Du glaubst gar nicht wieviele die Dienste von Psychologen in Anspruch nehmen! Ich kenne sehr viele und die sind deswegen ja nicht gleich verrückt.Man kann einfach mit solchen Menschen besser über Probleme reden. Erstens kennt man sie nicht und zweitens haben sie sowas studiert.

LG und kopf hoch

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
dalia_12758812
05.01.08 um 11:24
In Antwort auf yamila_12077317

Hm...
um ehrlich zu sein interessiere ich mich nicht für "magische" dinge oder so, bin da sehr realistisch!
ich lasse leuten ihren glauben...wenn sie meinen, aber ich glaube an nichts!
wieso sollte sowas die ursache sein?
trifft ja dann anscheinend nicht auf mich zu, oder?

lg

Verschiedene Ursachen
Das muß natürlich nicht immer der Grund sein, ist es aber sehr häufig.
Genau solche Auswirkungen kann es aber haben, wenn z.b. die Vorfahren bis ins dritte und vierte Glied so etwas getan haben.
Wenn bei Dir so etwas aber nicht der Fall ist, vergiss es einfach wieder.

Liebe Grüße

mohnbeere

Gefällt mir

Y
yamila_12077317
05.01.08 um 12:15
In Antwort auf mirjam_12472806

Hi!
Warum suchst du dir denn nicht mal einen guten Psychologen?Kann zwar passieren das du sehr lange warten musst bis du Sitzungen bekommst aber es zahlt die Krankenkasse!
Du glaubst gar nicht wieviele die Dienste von Psychologen in Anspruch nehmen! Ich kenne sehr viele und die sind deswegen ja nicht gleich verrückt.Man kann einfach mit solchen Menschen besser über Probleme reden. Erstens kennt man sie nicht und zweitens haben sie sowas studiert.

LG und kopf hoch

Ich hab auch schon überlegt
hi!
ich hab auch schon überlegt,zum psycologen zu gehen, aber
1. bin ich über meine eltern mit versichert und ich will nicht, dass sie da etwas mitbekommen, meine mum hat zwar vor ca 3 jahren mal narben an meinem unterarm entdeckt, aber dachte wohl das sind nur jugendsünden, d.h. ich will sie nicht nochmal damit konfrontieren
2. schaff ich es wirklich nicht darüber zu sprechen

mein arzt hat z.B. narben an meinem unterarm gesehen, als er mir ne spritze geben wollte/blutdruck oder was auch immer (größtenteils ist mein oberarm vernarbt) und hat mich darauf angesprochen, ich hab die krise bekommen, das wäre eine chance gewesen darüber zu sprechen und ich hab gesagt, dass das schon lange vorbei ist, fast geweint...aber mich auf kein gespräch eingelassen!

ich kann mich keinem mehr anvertrauen, ohne bestimmtem grund, ich hab auch totale bindungsängste, sobald mir jemand näher kommt/ ich jemanden kennen lerne und er mich dann alleine treffen will o.Ä. blockiert alles in mir und ich geh ihm nur noch aus dem weg, auch wenn ich ihn vielleicht mag!
so läuft es seit 1 1/2 jahren (!!!) ih hatte seit 1 1/2 jahren keinerlei körperlichen kontakt zu männern, das ist doch absurd, ich lass niemanden mehr an mich heran und schaff es nicht jemandem zu vertrauen!

ich hab mir auch seit ca2-3 jahren vorgenommen zum hautarzt zu gehen, in der hoffnung vielleicht gibt es noch eine chance irgendwann doch wieder in tops, bikini, t-shirts herumlaufen zu können, aber der scham sitzt so tief, ich kann mich nicht überwinden jemanden zu meinen problemen hinzuzuziehen, und ähnlich wäre es mit dem psychologen!

danke an alle, die sich meinen problemen annehmen
LG

Gefällt mir