Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich kann keine Liebe fühlen - wer noch?

Ich kann keine Liebe fühlen - wer noch?

30. November 2015 um 21:12

Hallo Community,
ich (30,f) habe eine Frage, die mich schon seit längerm beschäftigt. Seit nunmehr sieben Jahren bin ich mit einem Mann zusammen, der mich abgöttisch liebt. Zwischen uns ist eigentlich alles perfekt, es gibt nur auf meiner Seite ein Problem, das mir Angst macht: Ich spüre keine Liebe. Ich empfinde jedenfalls nicht in der Form, wie das mein Partner tut - von sexueller Begierde ganz zu schweigen. Um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung, wie sich Liebe, Verliebtheit oder Verlangen eigentlich anfühlt oder anfühlen soll. Schmetterlinge im Bauch kenne ich nur aus Erzählungen, sogenannte "Traummänner" lassen mich völlig kalt. Je länger unsere Beziehung andauert, desto größer wird meine Angst, dass ich eines Tages doch soetwas wie Liebe oder Verliebtheit für einen anderen Mann empfinden könnte. Nicht, dass das jemals der Fall gewesen wäre.

Die Frage, die mir immer wieder gestellt wird: Warum bist Du dann überhaupt mit ihm zusammen? Die Antwort ist leicht, wir haben über gemeinsame Interessen zusammen gefunden, ich fühle eine angenehme Geborgenheit in seiner Nähe und genieße die gemeinsame Zeit. Sex ist selten, macht auch Spaß, aber ich verspüre kein Verlangen danach. Er weiß über meine nur gering ausgeprägten Gefühle Bescheid, meint allerdings, ich würde ihm doch meine Liebe zeigen, ich sei für ihn da, wenn er mich bräuchte, würde ihn immer wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten überraschen. Er ist glücklich, ich bin es auch, da ist nichts, was ich ändern wollen würde, nur würde ich gerne einmal in meinem Leben Liebe empfinden wie so viele andere Menschen auch.

Nun habe ich begonnen, zu recherchieren, wie unterschiedliche Menschen Liebe empfinden, und tatsächlich scheint es recht große Unterschiede zu geben. Auch dass Hochintelligente oder hochbegabte Menschen Liebe anders empfinden, ist mir schon untergekommen. Die Hochbegabung trifft auf mich zu, zumindest haben das einige sehr lange zurückliegende Tests bestätigt. Es würde mich nun einfach interessieren, ob es hier Menschen gibt, die in einer ähnlichen Situation sind, oder ob es empfehlenswerte Literatur zu diesem Thema gibt?

Mehr lesen

1. Dezember 2015 um 12:21

Wie fühlt sich Liebe an?
Vielen Dank für Deine Worte! Dass Verliebtheit ein vergängliches Gefühl ist und im Idealfall relativ rasch die Liebe an deren Stelle tritt, leuchtet mir ein. Aber wie fühlt sich diese Liebe an? Ich bin sehr gerne mit meinem Partner zusammen, aber woher weiß ich, dass ich ihn liebe? Mir fällt es schwer, diese drei Worte "Ich liebe Dich" zu ihm zu sagen, weil ich einfach nicht weiß, ob das stimmt.

Ich habe einfach Angst, mich weiterhin auf eine Beziehung einzulassen, von der ich nicht weiß, ob sie richtig ist - Stichwort Kinderwunsch. Den habe ich, ich kann mir auch vorstellen, mit meinem Partner Kinder zu haben, er ist sehr fürsorglich und ich denke, er gäbe auch einen guten Vater ab.

Aber ist es denn richtig, mit einem Menschen Kinder zu haben, von dem man nicht sagen kann, ob man ihn liebt? Ich möchte nochmals betonen, dass ich auch keinesfalls sagen kann, dass ich ihn nicht liebe. Er hat einen bedeutenden Platz in meinem Leben, allerdings hänge ich ehrlicherweise nicht so sehr an ihm wie er an mir. Allerdings weiß ich eben nicht, ob ich jemals für einen anderen Menschen überhaupt so viel empfinden kann, um sagen zu können "ich hänge an ihm". Der einzige Mensch, von dem ich eventuell sagen könnte, er würde mir mehr bedeuten, ist meine Mutter. Wir halten nur losen Kontakt, hauptsächlich telefonisch, aber dennoch liegt mir ihr Wohlergehen ganz besonders am Herzen. Das ist aber naheliegender Weise eine völlig andere Art von Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2015 um 8:37

Nein...
Nein, dieses Gefühl der Schwärmerei und Verliebtheit habe ich mir schon oft beschreiben lassen, es aber nie selbst erlebt. Die Frage, was ich fühlen würde, wenn er mich verließe, habe ich mir auch schon gestellt, kann sie aber nicht so ohne weiteres beantworten. Ich würde sagen, ich würde das zunächst relativ schnell "überwinden". Ich fühle mich nicht so sehr an Menschen gebunden, glaube aber nicht, daß das an ihm liegt, ich weiß nicht, ob ich mich jemals so an einen Menschen binden könnte, dass es mir tatsächlich so schwer fallen würde. Ich habe aber schon das Gefühl, dass ich ihn und die gemeinsame Zeit dann früher oder später vermissen würde. Wie sehr, kann ich nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 6:40

Hm...
Werde doch glücklich mit dem, was du hast, Ihr habt gemeinsame Interessen, finde einmal ähnliches da draußen.. Doch überrascht er Dich mit Aufmerksamkeiten ? Vielleicht liegt es an Ihm dass bei Dir dieses Gefühl nicht auf kommen kann. Frage Dich, Sollte er abnehmen ? Sich anders kleiden ? Andere Frisur? Oder vergeht dir der Appettit mit seiner primitiven Denkweise ?
Das gleiche erlebe Ich in meinem Bekanntenkreis. Sie studiert, hat einen 5 Jahr jüngeren Freund (Landwirt, Hauptschule, gut aussehend). Anfangs schmückte sie sich damit. Dochh nun ist Sie am verzweifeln über seine Denkweise und seine sexuellen Gepflogenheiten. Liebe so wie Sie sagt kann der nicht geben.

Da Du schreibst Du bist "hochnegabt", wirst Du darüber stehen mit diesem Gefühl der "Schmetterlinge im Bauch". Unter uns der Schlauste bin Ich nicht aber Ich hatte schon ein paar mal bei Partnerinnen das Gefühl der "Schmetterlinge im Bauch". Du fühlst Dich glücklich und geborgen. Doch wie elend und enttäuschend ist das erwachen wenn diese Schmetterlinge sich als wahre "Motten" entpuppen. Ich hoffe Ich konnte Dir eine kleine Anregung zum nach denken geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Probleme mit Nachbarn
Von: bootsbraces
neu
2. Dezember 2015 um 10:36
Teste die neusten Trends!
experts-club