Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich hatte einen Traum ! Was soll ich machen ? Dringend Hilfe gesucht ! ! !

Ich hatte einen Traum ! Was soll ich machen ? Dringend Hilfe gesucht ! ! !

28. November 2010 um 18:42 Letzte Antwort: 28. November 2010 um 19:36

Hallo !

Ich habe sehr Lange gebraucht um Heute diesen Beitrag zu Schreiben . Aber mein Traum von letzter Nacht macht mich Unruhig .

Zu meiner Geschichte !

Ich bin ein Mann und wurde im Alter von 16 Jahren Missbraucht von dem Vater meiner Freundin .
Ich brach den Kontakt danach ab und wendete mich an meine Eltern . Ich brauchte Hilfe und Unterstützung um zur Polizei zu gehen . Damit ich diesen Mann Anzeigen könnte .
Meine Eltern boten mir keine Unterstützung in meinem Fall an. Im Gegenteil meine Eltern sprachen mit dem Vater von meiner Freundin . Alles war ganz Selbstverständlich für meine Mutter .
Im Alter von 18 Jahren flog ich zuhause raus auf meinen Geburtstag .

Ich lebte 2 Monate auf der Strasse danach . Zum Glück fand ich eine Wohnung das war damals Anfang Dezember . Ich lebte von Sozialhilfe die ersten Monate und ging dann in eine ABM .
Meine damalige Freundin habe ich nie Vergessen gehabt und Wir kamen wieder Zusammen .
Später wollten Wir zusammen ziehen . Aber meine Freundin wollte in der Wohnung über Ihren Vater in dessen Eigentum mit mir ziehen .

Nach langen Reden habe ich mich dazu Überreden lassen .
Der Vater ließ mich bis dahin in Ruhe . Da er Selbstständig war bot er mir eine Stelle in seinen Unternehmen an . Die ich auch Angenommen habe . Alles lief einige Zeit normal . Der Vatet, Chef und Vermieter in einem hatte ein sehr großes Vertrauen mit mir Aufgebaut gehabt .

Bis eines Tages ich bei einem Freund von dem Vater meiner Freundin eingeladen wurde .
Meine Freundin hatte an diesen Tag zuvor die Beziehung beendet . Also ging ich absolut fertig dort hin . Mir wurde Metaxa 7 Sterne angeboten den ich auch drank . Später rauchte ich eine Zigarette und ab da kann ich mich an nicht Viel mehr erinnern .

Außer das ich die Treppen runter getragen wurde und auf der Strasse wieder wach wurde . Ich ging mit den beiden in das Haus von dem Vater meiner Ex . Irgendwann ging ich auf WC und übergab mich und viel Bewußtlos neben dem WC hin .
Am nächsten Tag stand ich aus dem Bett auf von dem Vater meiner Ex .
Mir tat mein Anus weh beim laufen und Sitzen . Ich brauchte den ganzen Tag um Nüchtern zu werden, ging aber Arbeiten . Zuhause angekommen sah ich im Spiegel am Kleiderschrank nach . Mein Anus war knall Rot und ich Verstand was Passiert sein muss mit mir .

Meine Ex kam wieder mit mir Zusammen und der Vater meiner Freundin kam in Stillen Augenblicken an und packte mir im Schritt und machte mir die Hose auf . Er sprach von Liebe auf einmal und das er ohne mich nicht sein kann und auch nicht mehr Leben will .

Ich zog mich immer mehr zurrück . Ich hatte Angst nach Hause zu kommen und die Nacht in diesem Haus zu Verbringen . Wenn dieser Mann nicht Sexuelle Befriedigung bei mir bekam . Drohte er mit Selbstmord .
Es gab auch Selbstmordversuche . Aber ich suchte diesen Mann immer wieder auf oder rief die Polizei . Irgendwann kam es dann . Das er sich an einem Baum vor mir Aufgehangen hat . Ich hatte die Wahl für mich . Endweder sehe ich dem beim Sterben zu und mach ein auf ich wußte nichts davon . Oder es kommt raus und ich gehe ins Gefängnis weil ich Ihm nicht geholfen habe . Und was wird dann aus den 3 Kindern die er hat ? Werde ich zum Mörder ? Diese Fragen gingen mir durch den Kopf und ich Endscheidete mich den Mann abzuschneiden von diesen Baum .

Danach war eine Bindung gefestigt . Das Vertrauen verlor ich niemals zu Ihm . Da Wen hatte ich auch wo ich mich Anvertrauen konnte ? Antwort Niemand !

Irgendwann zog ich aus mit meiner Partnerin aus dem Haus . Sie wußte was Passiert ist . Aber anstatt ein Leben anzufangen Gemeinsam ging Sie wieder Fremd und ich flog auch bei Ihr raus .
Vor Verzweiflung da ich auch keinen Kontakt zu Freunden oder meiner Familie mehr besaß ging ich wieder zu dem Vater meiner Ex .
Er nahm mich auf und kümmerte sich sehr Liebevoll um mich . Aber ich wollte nur eine Freundschaft und keinen sexuellen Kontakt zu Ihm . Ich war so Dumm damals das ich mich dafür Schäme .

Jedenfalls ging die Firma in Insolvenz und ich war Arbeitslos und wohnte bei dem Mann weiter .
Aus dieser Wohnung mußten Wir raus . Durch eine Zwangsräumung die uns im nacken Stand war die Wohnungssuche fast Unmöglich . Eine Woche vor der Räumung hatte er eine Wohnung an der Hand in der ich Mitziehen konnte .

Durch die ganzen Umstände bin ich an starken Alkoholkonsum geraten . Täglich drank ich Inzwischen 6-9 Flaschen Bier . So betäubte ich mich vor der Realität die ich nicht Wahr haben wollte und mehr ertragen konnte .

Nach einigen Jahren kam ich an einen Internetanschluß und ich lernte neue Leute kennen und traute mich einer Frau an die mir sehr viel Ratschläge gab . Ab da an fühlte ich mich nicht mehr Alleine . Ich drank zwar noch weiter den Alkohol . Da ich wußte das er mich dann in Ruhe läßt, weil ich sehr Gewalttätig werden konnte .

Später war ich bei vielen Leuten wieder Unterwegs und lernte eine Frau kennen . Die mir die Möglichkeit gab zu Ihr zu ziehen . Ihr Vertraute ich mich an . So kam ich raus da . Es gab zwar in der Zeit noch viel Ärger durch den Vater meiner Ex . Aber Wir haben es geschafft Gemeinsam .
Ich habe diesen Mann gedroht ihn zu Töten damals . Und ich war für Alles bereit zu dieser Zeit damals . Zum Glück für mich ist es nicht so weit gekommen .

Vom Alkohol bin ich seit 2 Jahren ab und ich lebe ein normales Leben inzwischen .

Jetzt mein Traum diese Nacht .

Ich habe geträumt der Vater von meiner Ex hat ein Abschiedsvidio hinterlassen für die Kinder und brachte sich um . Da er aus Einsamkeit und der Bindung zu mir dieses Leben nicht mehr ertragen hat .
Ich ging als einziger an diese Grabstätte wo das Grab ausgehoben war . Und plötzlich Stand der Geist von diesen Mann hinter mir und sprach zu mir . Siehst Du ? Ich habe es nicht mehr ausgehalten . Du hast mich mit deinem Verhalten umgebracht . Weil ich es ohne Dich nicht mehr ausgehalten habe . Du hättest früher kommen müssen . Jetzt ist es zu Spät .
Keiner hatte für mich Verständnis gehabt . Weder meine Frau noch die Kinder von dem Vater meiner Ex . Aber es störte auch keinen außer mir das er Tod war . Ich weinte in diesen Traum . Da ich mit diesen Mann keinen Frieden zu Lebzeiten geschlossen habe . Ich hatte noch soviele Fragen an dem . Aber ich konnte keine Antworten mehr erhalten . Da er Verstorben war .
Ich war Unglücklich .

Heute habe ich diesen ganzen Tag den Traum vor Augen und bin total Fertig, weil ich nicht weiß was das zu Bedeuten hat . Ob er Verstirbt weiß ich nicht . Aber ich hatte bereits mal in einen Traum den Tod eines für mich Fremden gesehen . Und es ließ mir keine Ruhe bis ich durch Zufall wußte Wer gestorben ist . Ich fuhr zu diesen Friedhof den ich gesehen habe und das war Alles so wie in meinen Traum . Den Ort und den Friedhof kannte ich zuvor nicht .

Was soll ich machen jetzt ? Was bedeutet dieser Traum für mich ? Seid 2 Jahren habe ich keinerlei Kontakt mehr zu dieser Person und das ganze Umfeld habe ich dadurch auch gewechselt bzw. damals zurück gelassen . Aber warum Träume ich sowas von diesen Mann ?

Bitte gibt mir einen guten Rat dazu .

Mehr lesen

28. November 2010 um 18:56

Hallo
Diese vergangenheit wird dich dein ganzes leben lang begleiten.
Hast du denn schon mal mit jemanden dareuber geredet der mit so etwas arbeitet.
Es wuerde dir bestimmt auch helfen mit personen darueber zu reden die etwas aehnliches wie du erlebt haben.
Viel glueck.

Marian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2010 um 19:36
In Antwort auf discovery1982

Hallo
Diese vergangenheit wird dich dein ganzes leben lang begleiten.
Hast du denn schon mal mit jemanden dareuber geredet der mit so etwas arbeitet.
Es wuerde dir bestimmt auch helfen mit personen darueber zu reden die etwas aehnliches wie du erlebt haben.
Viel glueck.

Marian

Leider nicht !
Ich habe es immer Verschwiegen . Bis auf meiner Frau und eine Freundin weiß das keiner bis Heute . Als Mann ist es sehr Peinlich und man Schämt sich für das was man Zugelassen hat . Der Weg zu einem Arzt habe ich immer wieder nicht geschafft . Man hat kein Vertrauen bei Männern . Dadurch hat man keine Freundschaften . Ich kann Besser mit Frauen sprechen dadurch inzwischen .
Kommt mir ein Mann zu dicht in meine Nähe spanne ich meine Fäuste an und mach mich bereit zum Schlagen .
Man trägt einen großen Hass in sich den man lieber zeigt, als die Ursache für sein Verhalten .
Würde mir Heute ein Mann nochmal zu Nahe kommen bin ich bereit zu Töten .
Ich würde es Heute eher in Kauf nehmen als Mörder in Haft zu kommen . Als ein Opfer zu werden.
In der Gesellschaft wurde ich als Schwul angesehen . Was ich nicht bin . Es macht einen Hilflos das Umfeld . Und der Täter erhält Schutz . So ist meine Erfahrung .
Seid ich mein gesamtes Umfeld gewechselt habe geht es mir bedeutend Besser . Aber man denkt oft noch darüber nach . Man Erinnert sich zurück und leidet an Alpträumen .
Das man im Schlaf sicher ist Heute . Ist eine neue Erfahrung für mich . Ein Jahr brauchte ich um ohne Licht zu Schlafen . Ohne das diese Angst kommt das einer im Schlaf wieder zu dir und nimmt sich das was er brauch .
Am liebsten würde ich eine Stiftung in der Zukunft Gründen . Die Männern hilft die Sexuellen Mißbrauch erlebt haben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Borderline Trennung, Erfahrungen
Von: lily_12380447
neu
|
28. November 2010 um 11:04
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram