Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich hasse ihn dafür, dass ich ihn liebe

Letzte Nachricht: 13. November 2011 um 14:04
K
kailee_12901354
10.10.11 um 18:06

Hallöchen erstmal

Ich war 4 Monate mit einem Typen zusammen, dann wurde mir dass alles etwas zu eng also habe ich mit ihm schluss gemacht.. ich konnte ja nicht wissen dass es mir danach so schlecht gehen würde. ICh hab ihn echt sehr vermisst also hab ich immerwieder versucht mit ihm zu reden aber er war ziemlich enttäuscht.. das hat mich dann nocht trauriger gestimmt.. i.wann hat er gesagt dass ich es ihm erklären sollte.. er hat verstanden dass es mir zu fest war und das ich nicht der Typ bin der sich feast an jemanden bindet, weil ich meine Freiheiten brauch.
Wir haben uns entschieden, dass wir Freunde bleiben und ab und zu dann auch mal rumknutschen und kuscheln eig. so wie früher nur haolt nicht mehr so öffentlich und allgemein darf jeder amchen was er will (find ich echt gut so)
(das alles haben wir so in den Sommerferien besprochen) danach haben wir die schule gewechselt (beide auf die Selbe).
Jetzt zum Problem der Geschichte:
Seitdem wir auf der neuen schule sind hat er sich so sehr verändert und immer wenn ich was dazu sage sagt er dass es nicht stimmt und wir streiten uns.. ich hab ihn echt gern und eig. hatte ich immer das gefühl, auch wenne s sich komisch anhört, er mochte mich mehr als ich ihn. Mir fehlt dass er sich nicht mehr um mich bemüht, dass ich ihm scheinbar so egal bin, dass er nicht mal mehr alleine mit mir telefonieren will.
MEin größtes Problem ist glaub ich dass er jetzt mit einem Mädchen befreundet ist, die wirklich extrem "falsch" ist. Aber das merke nicht nur ich dass merken auch viele andere aus der neuen Klasse.. Wenn ich was gegen sie sage muss ich mir anhören dass ich sie nicht kenne und sie in ruhe lassen soll dabei wissen wir alle dass sie ihn nur verarscht.. er ist der meinung ich sollte dass ganze nicht so ernst sehen und mich mit ihr anfreunden, aber das will ich nicht. Mittlerweile ist es so dass er nicht einmal mit mir redet dabei haben wir uns nicht mal gestritten selbst ind er shcule kommt er nicht mal an, er guckt mich nicht mal mehr an.


Wie kann ich diese ganz "beziehung noch irgendwie retten? ode rist es dafür schon zu spät? ich hoffe odch nicht..

Mehr lesen

T
tuva_12675365
13.11.11 um 14:04

Du
solltest schon etwas konkreter werden, inwiefern hat er sich verändert? Warum ist das ein Problem für dich?
Grundsätzlich ist es nun mal so im Leben, dass die Menschen sich verändern und das muss ja auch nicht immer schlecht sein.

Ich sage dir jetzt einfach mal, wie es sich für mich anhört, ohne zu behaupten, dass mein Eindruck richtig ist (letztlich kann ich das als Außenstehende nur schwer beurteilen):
Du scheinst ihm nicht geben zu können, was er möchte und dass ist offensichtlich eine engere Bindung. Wenn das so ist, ist der Kerl natürlich arm dran, wenn er dich dauernt sieht, aber nie wirklich das bekommt was er möchte. Du scheinst es in dem Spiel wesentlich einfacher gehabt zu haben, denn du sagst ja selbst, dass er wohl mehr an dir hing, als du an ihm.
Jetzt scheint ihm das wohl leid geworden zu sein und sucht offensichtlich Abstand.
Du MUSST jedenfalls mit ihm reden wenn du etwas erreichen willst, da wirst du nicht drumherum kommen.

Lass auf jeden Fall, dass Mädl aus dem Spiel, denn auch wenn du Recht hast - es ist seine Entscheidung mit wem er befreundet ist und du musst ihn selbst seine (potenziellen) Fehler machen lassen, in der Hinsicht kannst du einfach nur verlieren.
Konzetriere dich auf EUER Verhältnis zueinander und nicht auf andere.
Und wenn er diese halbe Sache nicht weiterführen möchte, versuche das doch zu verstehen. Es macht nämlich nicht so den Eindruck als würdest du ihn "lieben", sondern mehr, dass du ihn als Person sehr schätzt und dass es dir gefällt, wenn er sich um dich bemüht und dir nachjagt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?