Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich habe es fast geschafft!!

Ich habe es fast geschafft!!

29. Dezember 2006 um 14:39

Hi Leute!!
An alle die unter Angst und Panik leben!!
Also das was wir empfinden haben wir uns selber beigebracht!! So wie das Radfahren und das schreiben und lesen um diese Angst wieder los zu werden müssen wir kämpfen und all das machen wovor wir so eine Angst haben nicht immer lange über alles nachdenken Leute macht es einfach!
Ich habe jetzt ca 1 Jahr Panik und Angstattacken aber es wird bei mir immer besser ich habe einen netten Psychologen aber ich gehe da nicht mehr hin weil ich weiß jetzt das ich mir nur selber helfen kann!! Ich bin heute z.B einkaufen gefahren und ich bin alleine in den Aldi und in den Getränkemarkt ich hatte zwar das Gefühl ich muss hier raus es geht nicht mehr aber ich habe meine Würstchen gekauft und habe mich danach an eine riesen Schlange an der Kasse gestellt. Mein Herz wäre mir in den 20 Min. fast aus der Brust gesprungen aber ich habe es geschafft. Ich wäre früher noch nicht einmal in begleitung da rein gegangen.
Aber ich habe auch gemerkt wodran das gelegen hat. Ich hatte einen echt netten Freund Ironisch gemeint!! Er hat mir nie was zugetraut ich habe immer alles falsch gemacht und er war nur am meckern. Ich habe leider sehr spät erst gemerkt das ich Ihn gar nicht liebe. das war einer der vielen Gründe wg. meiner Panik!!
Ich bitte euch schreibt mir doch mal wie die Panik habt!! Was geht in euern köpfen vor wenn es soweit ist das eine Attaken kommt!

Mehr lesen

30. Dezember 2006 um 1:42

Hi flippe
sag mal warst du nur sporadisch beim therapeuten oder hast du eine therapie gemacht?

also das was du jetzt machst nennt man expositionstraining. d.h. dass du dich bewusst deiner angst stellst. es ist die allerbeste methode um die angst zu mindern oder gar zu verlieren. denn nur wenn du deine problemzonen ( z.b. den supermarkt ) ganz bewusst aushälst und dir nach beendigung mal ganz kräftig auf die schulter klopfst ( motivation durch erfolg ) fängt dein kopf irgendwann an zu verstehen, dass der supermarkt ( z.b. ) keine gefahrensituation ist und nach einer gewissen zeit würd auch das für dich wieder normalität!

alles gute und viel erfolg weiterhin!
lg, bunch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 16:23

Leichter gesagt als getan
Hallo flippe28,

bin 19 und leide seit cirka 5Monaten an so genannten Panikattacken.
Bei mir ist es genauso wie bei dir, bekomme auch angstattacken in einem Lebensmittelgeschäft oder in Läden, Kaufhäusern wo viel los ist. Auch an eine lange Schlange anstellen ist für mich meistens sehr sehr unangenehm. Aber auch wenn ich morgens aufstehe cirka ne halbe stunde später meldet sich mein Magen da mach ich mir gleich Gedanken eigtl. voll zu unrecht da ich ja hunger habe.
Wenn ich diese Attacken habe denke ich ich dreh durch, mein Körper macht sachen die ich garnicht will, fühle mich in Trance habe leichten Schwindel und denke jeden Moment ich kippe um. Ich denke die Wände kommen auf mich zu, alles wird so eng mein Herz rast, meine Beine fühlen sich komisch an und ich bin auf sogenannter "lauer Position auf meinen Körper"... warte nur drauf das irgendwas mit mir besser gesagt mit meinem Körper passiert.

Obwol wir uns selber nur die Angst machen kann ich, wenn ich unter einer starken Attacke leide nichts machen. Ich warte dann einfach ab bis sie weg ist. Versuch mich zwar abzulenken... manchmal klappts manchmal nicht. Bin mal gespannt wie das heute Abend wird bei der ganzen Böllerei.

Wünsch euch allen einen Guten Rutsch

Gruß, Finn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook