Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich habe das Gefühl meine Kollegen mögen mich nicht !

Ich habe das Gefühl meine Kollegen mögen mich nicht !

16. Oktober 2016 um 10:26 Letzte Antwort: 17. Oktober 2016 um 11:29

Hallo zusammen hier,

Ich bin seit 1,5 Jahr bei einer Firma; mein Job gefällt mich echt gut aber habe das Gefühl ich werde nicht von meiner Kollegen gemocht. 
Anfang war jeder distanziert, was ich ok fand weil ich neue bin aber mittlerweile ist es kaum noch erträglich; alle gehen zusammen essen, unternehmen Abendessen, ich erfahre nur im Nachgang wie toll alles war. Wenn ich versuche auf einzelnen zu gehen, laüft das Gespräch gut aber sobald alle zusammen sind, bin nur noch aussenseiter; wenn ich mich ins Gespräch einmische keiner reagiert , ich fühle nur noch eingeschüchtert bis manchmal sehr unsicher. 
Ich habe mich oft gefragt woran das liegt: an mir ?
Zu meiner Person : ich bin 30, lebe seit 6 Jahren in Deutschland, bin dunkelhäutige afrikanerin, habe mein Studium hier in DE erfolgreich absolviert. Spreche die Deutsche Sprache sehr gut ( ich erlaube mir das zu sagen weil stetig positive Feedback von anderen bekomme zu meiner Sprachkenntnisse). Ich kann mich sehr gut verständigen; zumindest den Eindruck hab ich. 
Meine Arbeit mache ich gut und hab unheimlich Spaß..... Aber mein Problem bleibt die meine Kollegen. Ich hab schon Gespräch aufgesucht, bekam die Antwort " mach dir keine Sorge, du machst alles gut, wir sind zufrieden mit dir...." und ich trotzdem will keiner mit mir spazieren gegen gehen oder Kaffee trinken während der Pause?  Ich muss manchmal nach der Arbeit heulen wegen des Atmosphäres.

Entschuldigen Sie hier für das zu viel Schreiben..... Ich brauche Hilfe, ich werde nur noch depressiv. 
Was kann ich machen? Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen?  
Auf einer und anderen Meinungen freue ich mich.

LG

Mehr lesen

17. Oktober 2016 um 6:36

Hallo!

NNicht traurig sein!
Es sind doch "nur" Kolllegen und nicht deine echten Freunde.
Manchmal Gibt es in Firmen so feste Cliquen/Gruppen und man kommt da nur schwer hinein. 
Ich selbst war 3 Jahre lang in einer Firma als Vertretung. Mir ging es genauso..ich war die Außenseiterin. Alle sind immer Essen gegangen, Kaffee trinken und niemand kam auf die Idee mal mich zu fragen. Ein paar mal bin ich von selbst dazugestoßen aber habe schnell gemerkt, dass die Stimmung komisch wurde.
Ich bin dann lieber alleine geblieben.

An Weihnachten sind alle immer Auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Ohne mich zu fragen -.- 

Ich war auch immer traurig und habe geweint. Ich dachte ich sei eine "doofe unsympathische Frau". Aber das stimmt nicht. 
Meine Freunde haben mich aufgebaut und mir gut zugeredet
Jetzt gehts mir besser.ich bin nicht mehr in der Firma weil ich studiere mitlerweile. An der Uni finde icj auch keinen guten Anschluss.
Aber mitlerweile ist mir das egal

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2016 um 10:48

kann schon sein, dass sie Dich nicht mögen. Klingt zumindest so.

Aber das kann man doch nicht erzwingen? Ist doch ganz normal, dass es immer Menschen gibt, die einen mögen und Menschen, die einen nicht mögen.
Auf Arbeit wäre mir das herzlich egal, so lange ein halbwegs professionelles Miteinander bei der Arbeit herrscht, müssen meine Kollegen mich auch nicht mögen (und ich sie nicht).
Privat kann man sich immer mit den Menschen umgeben, wo es passt, die kann man sich aussuchen. Kollegen nur bedingt. Da kann es eben auch mal nicht passen.

Wenn es Dich so sehr stört, dann schau Dich nach einem anderen Job um, wo Du vielleicht besser reinpasst.

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2016 um 11:29
In Antwort auf detlef_12717294

Hallo zusammen hier,

Ich bin seit 1,5 Jahr bei einer Firma; mein Job gefällt mich echt gut aber habe das Gefühl ich werde nicht von meiner Kollegen gemocht. 
Anfang war jeder distanziert, was ich ok fand weil ich neue bin aber mittlerweile ist es kaum noch erträglich; alle gehen zusammen essen, unternehmen Abendessen, ich erfahre nur im Nachgang wie toll alles war. Wenn ich versuche auf einzelnen zu gehen, laüft das Gespräch gut aber sobald alle zusammen sind, bin nur noch aussenseiter; wenn ich mich ins Gespräch einmische keiner reagiert , ich fühle nur noch eingeschüchtert bis manchmal sehr unsicher. 
Ich habe mich oft gefragt woran das liegt: an mir ?
Zu meiner Person : ich bin 30, lebe seit 6 Jahren in Deutschland, bin dunkelhäutige afrikanerin, habe mein Studium hier in DE erfolgreich absolviert. Spreche die Deutsche Sprache sehr gut ( ich erlaube mir das zu sagen weil stetig positive Feedback von anderen bekomme zu meiner Sprachkenntnisse). Ich kann mich sehr gut verständigen; zumindest den Eindruck hab ich. 
Meine Arbeit mache ich gut und hab unheimlich Spaß..... Aber mein Problem bleibt die meine Kollegen. Ich hab schon Gespräch aufgesucht, bekam die Antwort " mach dir keine Sorge, du machst alles gut, wir sind zufrieden mit dir...." und ich trotzdem will keiner mit mir spazieren gegen gehen oder Kaffee trinken während der Pause?  Ich muss manchmal nach der Arbeit heulen wegen des Atmosphäres.

Entschuldigen Sie hier für das zu viel Schreiben..... Ich brauche Hilfe, ich werde nur noch depressiv. 
Was kann ich machen? Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen?  
Auf einer und anderen Meinungen freue ich mich.

LG

Liebe etoile!

Mir war es schon immer scheißegal, ob mich meine Kollegen mochten oder nicht. Ich mochte sie ja auch nicht. Ich kann nicht sagen, dass ich sie hasste, aber geliebt habe ich sie auch nicht. Mit Sicherheit nicht. Sie sagten nichts zu mir und ich sagte nichts zu ihnen. Eine bessere Freundschaft kann man sich gar nicht vorstellen.

Liebe Grüße,

lib

1 LikesGefällt mir