Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich habe Angst zu sterben...

Ich habe Angst zu sterben...

19. Januar 2008 um 23:06

Hallo,
bin zufällig auf diese Seite gestossen und wo ich den Beitrag gelesen habe ist mir das fast Herz stehen geblieben...
Auch ich hab angst zu sterben..es ist komisch ich kann es nicht beschreiben.
Es kam ganz plötzlich ich lag im Bett und aufeinma hatte ich den Gedanken " was is wenn du stirbst? was ist wenn dein freund stirbt"?
Schau ich einen Film wo jemand zb von einem Krokodil gefressen wird (hört sich komisch an) dann denke ich nein stelle ich mir mir vor das dass auch mit meinem freund passiert.
Und dann bekomm ich herzrasen und fange bitterlich an zu weinen.
Es kommt nicht nur beim Fernseh schauen es kommt auch wenn ich in der Ubahn/Bahn sitze an etwas denke und dann schleicht sich ganz langsam der Gedanke ich sterbe oder mein Freund.
Wie man unschwer entnehmen kann schreibe ich nur von mir und meinem freund...Es kommt auch nur bei mir und meinem freund vor...Das ist das was mir angst macht.
Obwohl meine mama der wichtigste mensch in meinem leben ist habe ich das bei ihr nicht.
Immer nur bei mir und meinem freund.
Und es macht kaputt ich weiss nicht was ich machen soll einige von euch werden mir sicherlich sagen ich solle zum psychater gehen aber ich hab angst ich weiss nicht wie ich mich ausdrücken soll und ich hab angst es hört sich dumm an was ich denke.
Immer wenn ich diese Attaken habe (die mittlerweile schon über ein halbes jahr sind) rede ich mit meinem freund drüber, er beruhigt mich zwar auch aber ich möchte nicht so gerne mit ihm reden weil ich angst habe ich belästige ihn damit..
Und gerade weil ich sowelche gedanken habe denke ich das dass wirklich geschieht...


kann mir jemand helfen?

LG

Mehr lesen

21. Januar 2008 um 20:06

Willkomm im Club!
Hallo !

Nein, es tut mir leid das es dir genauso ergeht wie mir. Meine Mama ist auch in dieser Zeit der Mensch den ich brauche, wenn ich eine Panikattacke habe dann rufe ich sie immer an und während sie mich zusammen scheißt und ich mit ihr diskutiere geht es mir komischerweise immer besser. Hört sich auch komisch an aber es ist so. Ich habe eine 2 jährige Therapie und eine 6 Monatige Therapie in einer Klinik hinter mir. 4 Jahre ging es gut und jetzt fing alles wieder an. Plötzliche Gedanken du könntest jetzt tot umfallen. Mein Gehirn ist schon so programmiert das ich meine Herzrythmusstörung selber hervorrufen kann. Mein Herz ist aber gesund und laut EKG keine Anzeichen für eine krankhafte Herzerkrankung. Wir haben uns dieses angelernt und unser gehirn ist es so gewöhnt so zuleben. Aber du mußt wissen das unser Gehirn nicht unser Herz anhalten kann. Herz und Kopf sind zwei verschiedenen Sachen. Du mußt mit positiveb Gedanken die negativen gedanken auslöschen ist ein langer Lernprozzes ich weiß aber dies lernst du in einer Verhaltenstherapie. es kann auch eine zeit dauern. Unser Gerhirn ist in der sache sturr und nach dem Motto warum so wenn es mir so gut geht. Es ist eine Fiese Sachen die unser Gehirn mit uns macht aber mit unseren tägliche Gedanken fördern wir dies noch dazu.
Auch wenn es hart klingt aber mein Therapeut hat damals zu mir gesagt, wenn wir tot sind sind wir tid, ändern können wir daran nichts. Wenn ich tot umfalle dann falle ich tot um auch dies kann ich nicht ändern ich kann aber mein Leben ändern. keiner weiß wie lange wir zuleben habe, aber wir können immerhin unser Leben in der Hand nehmen und versuchen so zuleben als ob es der letzte wäre. Ich weiß es hört sich für dich unlogisch an aber ich mache die gleiche sache durch wie du und auch ich muß wieder lernen damit zuleben. Es wird immer ein Teil von uns bleiben und der gehört zu uns wie das Armen in der Kirchen. Seit ich wieder diese Attacken habe, trage ich immer einen Schutzengel an meinen Hals. Ich glaube daran das er für mich da ist. Genauso wie meine Mama. mein Freund kann mir auch nicht viel helfen bei mir ist es auch meine Mutter. Deine Bidnung zu deiner Mutter wird immer stärker sein als zu anderen. Es ist nicht schlimm. Du brauchst auch ein schlechtes Gewissen gegenüber deinen freund haben. Ehrlich gesagt deine Beziehung zu deinen Freund kann kaputt gehen aber die Bindung zuseiner Mutter niemals.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Mut und auch Kraft deinen Weg weiterzugehen.

Lg Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:00
In Antwort auf jerrie_11983981

Willkomm im Club!
Hallo !

Nein, es tut mir leid das es dir genauso ergeht wie mir. Meine Mama ist auch in dieser Zeit der Mensch den ich brauche, wenn ich eine Panikattacke habe dann rufe ich sie immer an und während sie mich zusammen scheißt und ich mit ihr diskutiere geht es mir komischerweise immer besser. Hört sich auch komisch an aber es ist so. Ich habe eine 2 jährige Therapie und eine 6 Monatige Therapie in einer Klinik hinter mir. 4 Jahre ging es gut und jetzt fing alles wieder an. Plötzliche Gedanken du könntest jetzt tot umfallen. Mein Gehirn ist schon so programmiert das ich meine Herzrythmusstörung selber hervorrufen kann. Mein Herz ist aber gesund und laut EKG keine Anzeichen für eine krankhafte Herzerkrankung. Wir haben uns dieses angelernt und unser gehirn ist es so gewöhnt so zuleben. Aber du mußt wissen das unser Gehirn nicht unser Herz anhalten kann. Herz und Kopf sind zwei verschiedenen Sachen. Du mußt mit positiveb Gedanken die negativen gedanken auslöschen ist ein langer Lernprozzes ich weiß aber dies lernst du in einer Verhaltenstherapie. es kann auch eine zeit dauern. Unser Gerhirn ist in der sache sturr und nach dem Motto warum so wenn es mir so gut geht. Es ist eine Fiese Sachen die unser Gehirn mit uns macht aber mit unseren tägliche Gedanken fördern wir dies noch dazu.
Auch wenn es hart klingt aber mein Therapeut hat damals zu mir gesagt, wenn wir tot sind sind wir tid, ändern können wir daran nichts. Wenn ich tot umfalle dann falle ich tot um auch dies kann ich nicht ändern ich kann aber mein Leben ändern. keiner weiß wie lange wir zuleben habe, aber wir können immerhin unser Leben in der Hand nehmen und versuchen so zuleben als ob es der letzte wäre. Ich weiß es hört sich für dich unlogisch an aber ich mache die gleiche sache durch wie du und auch ich muß wieder lernen damit zuleben. Es wird immer ein Teil von uns bleiben und der gehört zu uns wie das Armen in der Kirchen. Seit ich wieder diese Attacken habe, trage ich immer einen Schutzengel an meinen Hals. Ich glaube daran das er für mich da ist. Genauso wie meine Mama. mein Freund kann mir auch nicht viel helfen bei mir ist es auch meine Mutter. Deine Bidnung zu deiner Mutter wird immer stärker sein als zu anderen. Es ist nicht schlimm. Du brauchst auch ein schlechtes Gewissen gegenüber deinen freund haben. Ehrlich gesagt deine Beziehung zu deinen Freund kann kaputt gehen aber die Bindung zuseiner Mutter niemals.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Mut und auch Kraft deinen Weg weiterzugehen.

Lg Dana

Hm...
Hm...danke für deine Antowrt...aber ich möchte gerne wissen wieso ich sowas denke Und wie ich geschrieben habe GERADE WEIL ICH SOWAS DENKE DENKE ICH ES PASSIERT wirklich...Soll natürlich nicht heissen das ich übernatürliche Kräfte habe und weiss was geschieht aber das denke ich eben und es macht mich kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:04
In Antwort auf aliz_11920716

Hm...
Hm...danke für deine Antowrt...aber ich möchte gerne wissen wieso ich sowas denke Und wie ich geschrieben habe GERADE WEIL ICH SOWAS DENKE DENKE ICH ES PASSIERT wirklich...Soll natürlich nicht heissen das ich übernatürliche Kräfte habe und weiss was geschieht aber das denke ich eben und es macht mich kaputt

...
Was du hast, nennt sich magisches Denken. Es ist ein Symptom einer Krankheit. Du solltest darüber nachdenken, ob es noch mehr gibt, das dich bedrückt.
Auf jedenfall würde ich dir raten, einen Arzt aufzusuchen. Keiner wird dich deswegen auslachen oder schief ansehen, es gibt viele Menschen, die so denken wie du und du kannst nichts dafür, dass es so ist, wie es ist. Wie gesagt, ist es eine Krankheit und mit Krankheiten geht man zum Arzt, also sprich darüber, dann kann dir geholefn werden.

Gruß,

Viari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:12
In Antwort auf lys_12570886

...
Was du hast, nennt sich magisches Denken. Es ist ein Symptom einer Krankheit. Du solltest darüber nachdenken, ob es noch mehr gibt, das dich bedrückt.
Auf jedenfall würde ich dir raten, einen Arzt aufzusuchen. Keiner wird dich deswegen auslachen oder schief ansehen, es gibt viele Menschen, die so denken wie du und du kannst nichts dafür, dass es so ist, wie es ist. Wie gesagt, ist es eine Krankheit und mit Krankheiten geht man zum Arzt, also sprich darüber, dann kann dir geholefn werden.

Gruß,

Viari

....
Ich kann dir sagen mich bedrückt sehr viel...vor dem "denken" ist "rausgekommen" das ich in Kindertagen von meinem Opa "vergewaltigt" wurde wenn ich das jetzt mal so aussprechen darf...ich habe mich immer damit zurück gehalten es wusste keiner davon....bis es irgendwann raus kam...ne kurze zeit später trat das denken mit dem tod auf...ich hab so angst das es wirklich geschieht.. ich weiss keiner kann mir eine antwort darauf geben wann ich sterbe oder mein freund..aber dieses denken beeinflusst mich so sehr das ich mir jeden tag denke heute sterbe ich oder mein freund...wieso ist es nur bei ihm und mir? weil ich sowas denke passiert das wirklich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:18
In Antwort auf aliz_11920716

....
Ich kann dir sagen mich bedrückt sehr viel...vor dem "denken" ist "rausgekommen" das ich in Kindertagen von meinem Opa "vergewaltigt" wurde wenn ich das jetzt mal so aussprechen darf...ich habe mich immer damit zurück gehalten es wusste keiner davon....bis es irgendwann raus kam...ne kurze zeit später trat das denken mit dem tod auf...ich hab so angst das es wirklich geschieht.. ich weiss keiner kann mir eine antwort darauf geben wann ich sterbe oder mein freund..aber dieses denken beeinflusst mich so sehr das ich mir jeden tag denke heute sterbe ich oder mein freund...wieso ist es nur bei ihm und mir? weil ich sowas denke passiert das wirklich?

...
Dann ist dein Verhalten ganz selbstverständlich.
Du hast anscheinend eine Persönlichkeitsstörung, was genau das für eine ist, muss ein Psychologe versuchen herauszufinden. Es gibt sehr viele Persönlichkeisstörungen - von Borderline (was eher weniger auf dich zutrifft) bis hin zur Schizotypischen (was eher auf dich zutrifft).

Geh bitte ganz dringend zu einem Arzt. Bei solchen Störungen muss versucht werden "das inner Kind" zu heilen, was bei dir unbedingt von Nöten ist. Du wirst allein nicht aus dieser Sache rauskommen, daher solltest du das gar nicht erst versuchen, es würde nur immer schlimmer und schlimmer werden und kann dich im schlimmsten Fall zum Suizid führen.

Liebe Grüße und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:21
In Antwort auf lys_12570886

...
Dann ist dein Verhalten ganz selbstverständlich.
Du hast anscheinend eine Persönlichkeitsstörung, was genau das für eine ist, muss ein Psychologe versuchen herauszufinden. Es gibt sehr viele Persönlichkeisstörungen - von Borderline (was eher weniger auf dich zutrifft) bis hin zur Schizotypischen (was eher auf dich zutrifft).

Geh bitte ganz dringend zu einem Arzt. Bei solchen Störungen muss versucht werden "das inner Kind" zu heilen, was bei dir unbedingt von Nöten ist. Du wirst allein nicht aus dieser Sache rauskommen, daher solltest du das gar nicht erst versuchen, es würde nur immer schlimmer und schlimmer werden und kann dich im schlimmsten Fall zum Suizid führen.

Liebe Grüße und alles Gute!

.....
Ich hätte da noch eine Frage an dich...Mir hat eben einer geschrieben das es daran liegen könnte weil ich das nur mit mir und meinem freund denke "das ich mir mir seiner liebe nicht sicher sei"...Ich geb zu ich bin sehr kratzbürstig zu ihm ich bin schlecht zu ihm weil ich angst habe das ich ihn verliere aber ich will nicht so sein ich liebe ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:25
In Antwort auf aliz_11920716

.....
Ich hätte da noch eine Frage an dich...Mir hat eben einer geschrieben das es daran liegen könnte weil ich das nur mit mir und meinem freund denke "das ich mir mir seiner liebe nicht sicher sei"...Ich geb zu ich bin sehr kratzbürstig zu ihm ich bin schlecht zu ihm weil ich angst habe das ich ihn verliere aber ich will nicht so sein ich liebe ihn

...
Das ist Blödsinn und entbehrt jeglicher Grundlage. Du projizierst diese Ängste in deinen Freund. Vielleicht weil er ein männliches Wesen ist, dem du nahe stehst, vielleicht, weil du eine Abhängigkeit zu ihm entwickelt hast (was bei diversen Persönlichkeitsstörungen oft der Fall ist), vielleicht hat das aber auch ganz andere Gründe... das kann man leider aus so wenig Information nicht herausstellen und ist auch eigentlich die Aufgabe eines Fachmanns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:26
In Antwort auf lys_12570886

...
Das ist Blödsinn und entbehrt jeglicher Grundlage. Du projizierst diese Ängste in deinen Freund. Vielleicht weil er ein männliches Wesen ist, dem du nahe stehst, vielleicht, weil du eine Abhängigkeit zu ihm entwickelt hast (was bei diversen Persönlichkeitsstörungen oft der Fall ist), vielleicht hat das aber auch ganz andere Gründe... das kann man leider aus so wenig Information nicht herausstellen und ist auch eigentlich die Aufgabe eines Fachmanns.

....
ich liebe ihn wirklich...ich will gar nicht so zu dem sein...aber seid das ist mit dem denken sind meine gefühle wie eingefroren und das will ich gar nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:32
In Antwort auf aliz_11920716

....
ich liebe ihn wirklich...ich will gar nicht so zu dem sein...aber seid das ist mit dem denken sind meine gefühle wie eingefroren und das will ich gar nicht..

...
Was ich so heraushören konnte, steht er zu dir und erträgt das auch ganz gut. Wenn du ihm schon gesagt hast, was dein Problem ist, dann wird er auch weiterhin zu dir stehen und dir helfen. Wichtig ist, dass du dir jetzt professionelle Hilfe suchst. Bitte hab keine Angst davor, du kannst nichts für diese Krankheit, zumal du so etwas schreckliches erlebt hast. Bitte einfach um Verständnis und es wird dir gegeben, da bin ich mir sicher.
Es ist ganz klar, dass du dich ihm gegenüber nicht gut verhalten kannst, wenn du so große Probleme mit dir selbst hast und solange du das nicht in die Hand nimmst, wird sich das Verhalten deinem Freund gegenüber nicht bessern.

Melde dich einfach so schnell du kannst bei deinem Hausarzt und erzähl ihm alles, bitte um eine Therapie... oder du meldest dich bei einer Beratungsstelle... wenn du das nicht kannst, dann bitte deinen Freund oder deine Mutter, das für dich zu tun. Hilfe ist ganz, ganz, ganz wichtig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:35
In Antwort auf lys_12570886

...
Was ich so heraushören konnte, steht er zu dir und erträgt das auch ganz gut. Wenn du ihm schon gesagt hast, was dein Problem ist, dann wird er auch weiterhin zu dir stehen und dir helfen. Wichtig ist, dass du dir jetzt professionelle Hilfe suchst. Bitte hab keine Angst davor, du kannst nichts für diese Krankheit, zumal du so etwas schreckliches erlebt hast. Bitte einfach um Verständnis und es wird dir gegeben, da bin ich mir sicher.
Es ist ganz klar, dass du dich ihm gegenüber nicht gut verhalten kannst, wenn du so große Probleme mit dir selbst hast und solange du das nicht in die Hand nimmst, wird sich das Verhalten deinem Freund gegenüber nicht bessern.

Melde dich einfach so schnell du kannst bei deinem Hausarzt und erzähl ihm alles, bitte um eine Therapie... oder du meldest dich bei einer Beratungsstelle... wenn du das nicht kannst, dann bitte deinen Freund oder deine Mutter, das für dich zu tun. Hilfe ist ganz, ganz, ganz wichtig!!!

....
ich danke dir wirklich von herzen...ich hoffe das wird wieder alles so wie es war...er sagt auch immer zu mir ich habe mich verändert ich würde ihn nur noch dumm anmachen und keine ahnung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:45
In Antwort auf aliz_11920716

....
ich danke dir wirklich von herzen...ich hoffe das wird wieder alles so wie es war...er sagt auch immer zu mir ich habe mich verändert ich würde ihn nur noch dumm anmachen und keine ahnung....

...
Kein Problem... ich kenn mich ein bisschen damit aus, hab mich wegen meiner eigenen Persönlichkeitsstörung in vielen Krankheiten eingelesen.
Sag deinem Freund einfach so oft du kannst, dass du ihn liebst, im Moment aber nicht anders kannst und dass er Geduld haben muss... immerhin ist das für dich genauso schlimm, wie für ihn. Forder ein bisschen Verständnis, aber ganz wichtig: tue nicht alles damit ab, dass du krank bist... wenn du was falsch gemacht hast, dann solltest du dich auch entschuldigen es passiert oft, dass man sich dann hinter seiner Krankheit versteckt... passiert mir selbst ständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:51
In Antwort auf lys_12570886

...
Kein Problem... ich kenn mich ein bisschen damit aus, hab mich wegen meiner eigenen Persönlichkeitsstörung in vielen Krankheiten eingelesen.
Sag deinem Freund einfach so oft du kannst, dass du ihn liebst, im Moment aber nicht anders kannst und dass er Geduld haben muss... immerhin ist das für dich genauso schlimm, wie für ihn. Forder ein bisschen Verständnis, aber ganz wichtig: tue nicht alles damit ab, dass du krank bist... wenn du was falsch gemacht hast, dann solltest du dich auch entschuldigen es passiert oft, dass man sich dann hinter seiner Krankheit versteckt... passiert mir selbst ständig.

....
also kann das sein das ich so "scheisse" zu ihm wegen meiner ängste? ich will ihn wirklich nicht verlieren und wenn ich an die zukunft MIT IHM denke bin ich super glücklich...doch zack kommt ein anderer gedanke dann mit dem tod

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 16:54
In Antwort auf aliz_11920716

....
also kann das sein das ich so "scheisse" zu ihm wegen meiner ängste? ich will ihn wirklich nicht verlieren und wenn ich an die zukunft MIT IHM denke bin ich super glücklich...doch zack kommt ein anderer gedanke dann mit dem tod

...
Nicht wegen der Ängste. Die Ängste sind nur ein Symptom deiner Krankheit. Da gehören aber auch noch andere Dinge dazu. Ich würde sagen, dass du so zu ihm bist, weil du selbst nicht mit dir umzugehen weißt... wenn man mit sich selbst nicht im Reinen ist, kann man auch nicht mit anderen umgehen.

Daher... biiiiiitte zu einem Arzt gehen!
Ich mein das völlig ernst, wenn man nichts dagegen tut, wird das schlimmer und schlimmer, ich durfte es am eigenen Leibe erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:13
In Antwort auf lys_12570886

...
Nicht wegen der Ängste. Die Ängste sind nur ein Symptom deiner Krankheit. Da gehören aber auch noch andere Dinge dazu. Ich würde sagen, dass du so zu ihm bist, weil du selbst nicht mit dir umzugehen weißt... wenn man mit sich selbst nicht im Reinen ist, kann man auch nicht mit anderen umgehen.

Daher... biiiiiitte zu einem Arzt gehen!
Ich mein das völlig ernst, wenn man nichts dagegen tut, wird das schlimmer und schlimmer, ich durfte es am eigenen Leibe erfahren.

....
ich habe gerade mit meinem freund geredet und er meinte das bei ihm viel kaputt gegangen ist...ja ich werde jetzt bei psychater anrufen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:17
In Antwort auf aliz_11920716

....
ich habe gerade mit meinem freund geredet und er meinte das bei ihm viel kaputt gegangen ist...ja ich werde jetzt bei psychater anrufen...

...
Wenn er dich liebt, dann wird er Verständnis zeigen. Erzähl ihm einfach alles und sag ihm, dass du momentan einfach nicht anders kannst. Er wird das verstehen, wenn er an dir festhalten möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:19
In Antwort auf lys_12570886

...
Wenn er dich liebt, dann wird er Verständnis zeigen. Erzähl ihm einfach alles und sag ihm, dass du momentan einfach nicht anders kannst. Er wird das verstehen, wenn er an dir festhalten möchte

.....
das tut er...aber er hat im moment selber so viele probleme..seine mutter ist schwer krank und hat nicht mehr lange...mir ist durch das schreiben mit dir so viel klar geworden ich danke dir so sehr..ehrlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:26
In Antwort auf aliz_11920716

.....
das tut er...aber er hat im moment selber so viele probleme..seine mutter ist schwer krank und hat nicht mehr lange...mir ist durch das schreiben mit dir so viel klar geworden ich danke dir so sehr..ehrlich

...
Dann redet euch mal richtig aus, das ist sehr wichtig. Du musst für ihn genauso da sein, wie er für dich, ihr könnt euch gegenseitig unterstützen, indem ihr miteinander sprecht.

Ich bin froh, wenn ich dir helfen konnte und du deine Leben in die Hand nimmst. Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und deinem Freund natürlich genau so. Ihr werdet das in den Griff bekommen, da bin ich ganz sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:36
In Antwort auf lys_12570886

...
Dann redet euch mal richtig aus, das ist sehr wichtig. Du musst für ihn genauso da sein, wie er für dich, ihr könnt euch gegenseitig unterstützen, indem ihr miteinander sprecht.

Ich bin froh, wenn ich dir helfen konnte und du deine Leben in die Hand nimmst. Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und deinem Freund natürlich genau so. Ihr werdet das in den Griff bekommen, da bin ich ganz sicher

....
Ja er kommt gleich..Dann rede ich mit ihm..Ich hoffe wir bleiben noch zusammen... DANKE!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2008 um 17:50
In Antwort auf aliz_11920716

....
Ja er kommt gleich..Dann rede ich mit ihm..Ich hoffe wir bleiben noch zusammen... DANKE!!!

...
Das hoffe ich auch
Wenn was ist, dann meld dich ruhig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2008 um 0:03
In Antwort auf lys_12570886

...
Das hoffe ich auch
Wenn was ist, dann meld dich ruhig.

Oh man...
ich hab mit ihm geredet..ich hab ihm gesagt das mir das alles leid tut das ich so scheiße zu ihm bin ihn immer anmache...er hat verständniss für mich..und ich hab ihm versprochen das sich dies ändern will...ich bin so glücklich das er zu mir steht...ich hab ihm das letzte halbe jahr echt mies behandelt und ich hab heute eingesehen so kann es nicht weiter gehen..ich danke dir wirklich du hast mir mut gemacht...und der schritt zum psychater fällt mir jetzt auch nicht mehr soo schwer.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2008 um 15:55
In Antwort auf aliz_11920716

Oh man...
ich hab mit ihm geredet..ich hab ihm gesagt das mir das alles leid tut das ich so scheiße zu ihm bin ihn immer anmache...er hat verständniss für mich..und ich hab ihm versprochen das sich dies ändern will...ich bin so glücklich das er zu mir steht...ich hab ihm das letzte halbe jahr echt mies behandelt und ich hab heute eingesehen so kann es nicht weiter gehen..ich danke dir wirklich du hast mir mut gemacht...und der schritt zum psychater fällt mir jetzt auch nicht mehr soo schwer.....

Hey
Da bin ich aber erleichtert
Das freut mich wirklich sehr, dass ihr das zusammen hinbekommt, das ist toll. Und dir viel, viel Glück und Erfolg in deiner Therapie

Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook