Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich habe Angst vor mir selbst

Ich habe Angst vor mir selbst

24. Juni 2012 um 18:43

Ich habe Angst weil ich meine Prüfung zu meiner Ausbildung nicht geschafft habe und sei dem geht es meinem Körper ganz schlecht. Ich bin nur noch müde und am schlafen. Ich will wieder aufstehen und mich darum kümmern eine Wohnung zu finden, aber der weg ist soo kompliziert. Ich kann ohne Atosiel ( Schlafmedikation) gar nicht mehr einschlafen und am Tag bin ich dann total müde. Ich habe voll Angst keine passende Wohnung zu finden für mich und meine Katze, denn wir müssen schon am 30.6.12 aus der Wohnung und bis jetzt habe ich keine neue bleibe. Ich habe alles getan was ich nur konnte um schnellstmöglich eine Wohnung zu finden, aber es gibt einfach keine. Da ich so Panik habe schanzt sich mein Körper total ab von mir und ich komme einfach nicht mehr hoch. Ich liege den ganzen Tag nur und arbeiten gehen kann ich immoment auch nicht, also meine Zukunf ist absolut fraglich. Ich habe keine Hilfe von niemandem. Was kann ich denn machen um das ich wieder wach werde und aufstehen kann. Mich um meine Wohnung kümmern kann und mal wieder aufräumen kann.

Mehr lesen
24. Juni 2012 um 20:46

Hey du...
Bist du muede durch atosil oder kommt es weil du ausgelaugt bist, warst du beim artz wegen der antriebslosigkeit oder kommt es vom atosil wenn nicht wuerde ich zum artz gehen du musst alles positiv sehen , ich
selber nehme atosil bei mir hab ich aber das problem mit mudigkeit nicht, obwohl ich meine jeder reagiert anders.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:59

Hey
Ich würde an deiner Stelle auch mal zum Arzt gehen. Der kann dir am besten helfen. Das muss dich auch nicht unangenehm oder peinlich sein, so einen Punkt haben viele Menschen schon einmal in ihrem Leben gehabt.

Wenn soviel auf einmal schief geht ist man frustriert und das kann sich sowohl auf die psychische als auch auf die physische Gesundheit auswirken.

Das mit der Wohnung ist eine ernste Sache. Kannst du nicht mit deinem Vermieter sprechen und eine längere Mietzeit vereinbaren, vllt. kann der Umzug ein paar Wochen/Monate aufgeschoben werden?

Ansonsten würde ich nun wirklich im Internet und in verschiedenen Zeitungen nach passenden Wohnungen suchen - das geht auch wenn man müde ist.
Besichtigungen vllt. möglichst hintereinander legen, dann musst du nur einmal los und kannst mehr erledigen und dich danach wieder ausruhen.

Zu den Medikamenten kann ich dir nichts sagen, ich würde dir nur wirklich vorschlagen einen Arzt zu besuchen. Vllt. gibt es ein besseres Medikament für dich, das dich tagsüber nicht so müde macht.

Wenn du Hilfe beim Umzug, der Wohnungssuche brauchst oder einfach mit jemandem reden willst gibt es von fast jeder Stadt aus eine soziale Stelle bei der man anrufen oder persönlich vorbei gehen kann wo einem geholfen wird. Du musst da nicht alleine durch!

Alles Gute!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen