Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich hab ein Problem mit seiner besten Freundin!

Ich hab ein Problem mit seiner besten Freundin!

22. Juni 2009 um 20:23 Letzte Antwort: 3. Juli 2009 um 9:45

Also wo fang ich jetzt am besten an...
ganz kurz vorne und dann am besten zum schluß detailiert!
wir sind jetzt seit einem halben jahr zusammen, und ich liebe ihn ohne ende,
aber mit seiner besten freundin hab ich ein ganz großes problem!
ich weiss das sie vor 8 jahren für ihn da war als er sich von seiner ersten grossen liebe getrennt hat, und sie ist auch noch die beste freundin von ihr, aber ich kann ihm nicht vertrauen das es nur freundschaft ist und nicht mehr.
anfangs war einigermaßen alles okay, ich bin zwar ein eifersüchtiger mensch, aber dachte naja sowas kann auch nur rein platonisch sein. als ich sie das erste mal kennengelernt hab und die beiden beobachtet habe, hatte ich schon das gefühl dritter am rad zu sein. sie waren sich sehr harmonisch, lachten über alte geschichten die sie zusammen erlebt hatten und etc.
wir hatten fernseh geschaut zu dritt, und irgendwann kam ein spruch von ihr der mich zum nachdenken gebracht hat. es war zwar passend zum programm, aber sie schaute mich dabei direkt an, und meinte nur: "deine feinde mußt du so behandeln als wären sie deine besten freunde!"
ich mein hallo, ich hab der guten null komma nix getan bisdahin, war nett und alles drum heran...
jedenfalls hat mich das da schon sehr verwundert.
wir waren damals erst 3 monate zusammen und er sagte mir das er mich noch nicht liebt, weil er dafür mehr zeit bräuchte...das spielt natürlich auch ne große rolle mit das ich mich unsicher gefühlt habe, zum glück hat er das jetzt mittlerweile hinbekommen.
vor einem monat hat sie ihm dann gesagt das sie schwanger ist.
sie hatte zwar die ganze zeit einen freund, hatte aber wohl (was er auch nicht mir erzählt hat, sondern ich weiss es von seinem besten freund) ständig affären.
jedenfalls war das kind von einer affäre, der aber wohl nicht so recht dahinter stehen wollte,
und sie fragte meinen freund (jedenfalls hat er es mir so erzählt) ob er nicht die vaterersatzrolle einnehmen könnte. Ohne mit mir zureden stimmte er ein.
für mich brach eine welt zusammen.
ich muß dazu sagen das ich 2,5 jahre davor selbst schwanger war, das kind abgetrieben habe, weil mein damaliger freund mich betroht hatte, das wenn ich es bekomme und ich mich je von ihm trennen sollte, er alles tut um dieses kind nur für sich zuhaben. ich war damals so blöd und hatte angst davor, was ich heute teilweise bereue und teilweise sage ich das war die beste entscheidung in der damaligen situation.
ich hab meinem jetzígen freund dann gesagt, das ich unter diesen umständen nicht länger mit ihm zusammen sein kann.
er hat mir versichert das es sich hierbei um ein missverständniss handelt, da sie nur wollte, das er ihr hilft wenn mal was wäre.

tja aber dies wenn mal wäre, davor hab ich angst. ich hab in den letzten 6 monaten mitbekommen, das wenn sie mal die wohnung renoviert haben will, er da ist. das wenn sie beim ausräumen von anderen wohnungen hilfe braucht er da ist. und sie ruft auch nur an wenn sie ihn braucht, aber das ist leider auch nicht selten. wie soll denn das dann erst werden!

sie redet ihm mittlerweile bei jedem treffen ein, wie schlecht doch ich für ihn bin, aber mein gott, ich tue dem mann nichts schlechtes. ich war bisher immer für ihn da, hab ihn unterstützt und sonst alles mögliche, aber sie sagt es, und in dem moment hab ich das gefühl er glaubt es. weil er wird distanziert und stellt alles in frage!

könnt ihr mir mal en tipp geben wie ich was machen kann. ich weiss der text ist mega lang, sorry, hab es nicht kürzer fassen können. vielleicht was noch wichtig ist zu erwähnen: er sagte mir mal das sie borderliner ist, hab heute auch mal nachgelesen das es zwangahft ist von denen, verlustängste zuhaben und alles unter kontrolle bringen zuwollen - ich glaub das spielt ne ganz große rolle noch hinzu.

hoffe ihr könnt mir helfen klarer zudenken
stephanie

Mehr lesen

26. Juni 2009 um 17:44

Jab
du hast recht, aber es fällt schwer. ich würde gern um ihn kämpfen, aber irgendwie glaub ich verlier ich so oder so. sie selbst ist nicht der suiziddrohertyp, aber sie hat ihn unter den pantoffeln mit der masche:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2009 um 19:35
In Antwort auf fizza_12293419

Jab
du hast recht, aber es fällt schwer. ich würde gern um ihn kämpfen, aber irgendwie glaub ich verlier ich so oder so. sie selbst ist nicht der suiziddrohertyp, aber sie hat ihn unter den pantoffeln mit der masche:

Hi
also in welcher Richtung is sie denn Borderliner?

Ich hatte das Problem auch mal, also ich hatte diesen Kontrollzwang eine Zeit lang schon ausgeprägt inklusive autoagression, und ich kann Dir nur sagen: Am besten geht man mit Borderlinern um, indem man, sobald der Kontrollzwang durchkommt, auf Distanz geht.

Wenn er das nicht macht, dann trenn Dich von ihm. Diese Frau wird dann immer Euer Leben diktieren. Ich kann aus meiner eigenen Sicht als Mensch mit Kontrollzwang sagen, daß dieses Verhalten, auf Distanz zu gehen, das einzig Richtige ist, auch wenn sie dann evtl nie wieder mit ihm redet. Man muß ihr klar machen, daß sie nicht alles kontrollieren kann. Ich kann Pipifax in allem zustimmen. Und selbst, wenn sie sagt, siebringt sich um, sie wird es nie tun, auch wenn sie darüber nachdenkt (habe ich auch getan, auch ernsthaft), aber in dem Moment, wo es darum geht, sein Leben wegzuwerfen, wird sie zurückziehen.

Bei mir hat ein Schuß vor den Bug vor ein paar Jahren geholfen und jetzt kann ich mit der Welt viel besser umgehen, mir geht es gut. Manchmal kommt dieses Kontrollverhalten durch, aber wenn man mir sagt, daß es zu viel wird, dann besinne ich mich. In letzter Zeit ist es nur einmal vorgekommen, daß eine Beschwerde kam und die habe ich verstanden.

Das Verhalten ist für Dich inakzeptabel und diese Ersatzvaterrolle und das manipulieren der Beziehung, das darfst Du nicht tollerieren. Er muß sich für Dich entscheiden, ansonsten wirst Du immer unzufriedener werden oder er läßt Dich irgendwann sitzen, weil er sich von ihr beeinflussen lässt.

Ich wünsch Dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2009 um 17:43

Also...
... nimm mir folgende Worte nicht übel - es ist nur MEINE meinung dazu :

ich denke, er macht diese ganzen dinge nicht nur "ihr zuliebe". beim besten willen aber so selbstlos ist heutzutage niemand. vor allem kein mann *lach* - spaß beiseite.

was ich besonders krass fand: er stimmte ein die vaterersatzrolle zu übernehmen. sowas hat doch in meinen augen mit einer reinen freundschaft überhaupt nichts mehr zu tun.

in einer dreiecks"beziehung" (und so scheint es bei euch zu sein) ist einer zuviel. das kann auf dauer nicht gut gehen. du musst dir nun nur folgendes überlegen : stellst du ihn vor die wahl kann es dir echt passieren dass du ihn verlierst. wobei das vielleicht nicht wirklich ein verlust wäre - ein mann der höchstens noch fragt wie hoch wenn sie sagt er solle springen. möchtest du ihn als partner nicht verlieren wirst du dich auf dauer damit abfinden müssen für ihn nur ne nebensache zu sein wenn es um sie geht.

ich wünsch dir viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2009 um 21:38
In Antwort auf callum_12660881

Hi
also in welcher Richtung is sie denn Borderliner?

Ich hatte das Problem auch mal, also ich hatte diesen Kontrollzwang eine Zeit lang schon ausgeprägt inklusive autoagression, und ich kann Dir nur sagen: Am besten geht man mit Borderlinern um, indem man, sobald der Kontrollzwang durchkommt, auf Distanz geht.

Wenn er das nicht macht, dann trenn Dich von ihm. Diese Frau wird dann immer Euer Leben diktieren. Ich kann aus meiner eigenen Sicht als Mensch mit Kontrollzwang sagen, daß dieses Verhalten, auf Distanz zu gehen, das einzig Richtige ist, auch wenn sie dann evtl nie wieder mit ihm redet. Man muß ihr klar machen, daß sie nicht alles kontrollieren kann. Ich kann Pipifax in allem zustimmen. Und selbst, wenn sie sagt, siebringt sich um, sie wird es nie tun, auch wenn sie darüber nachdenkt (habe ich auch getan, auch ernsthaft), aber in dem Moment, wo es darum geht, sein Leben wegzuwerfen, wird sie zurückziehen.

Bei mir hat ein Schuß vor den Bug vor ein paar Jahren geholfen und jetzt kann ich mit der Welt viel besser umgehen, mir geht es gut. Manchmal kommt dieses Kontrollverhalten durch, aber wenn man mir sagt, daß es zu viel wird, dann besinne ich mich. In letzter Zeit ist es nur einmal vorgekommen, daß eine Beschwerde kam und die habe ich verstanden.

Das Verhalten ist für Dich inakzeptabel und diese Ersatzvaterrolle und das manipulieren der Beziehung, das darfst Du nicht tollerieren. Er muß sich für Dich entscheiden, ansonsten wirst Du immer unzufriedener werden oder er läßt Dich irgendwann sitzen, weil er sich von ihr beeinflussen lässt.

Ich wünsch Dir alles Gute.

Oh man...
ohne mann.. ist besser gesagt...als getan....
hab mich von ihm heute getrennt. es tut verdammt weh, aber die sachen die vorgefallen sind werden nicht weggehen. ihr habt recht. er sagte mir zwar das er alles ändern wird, aber das hat er schon oft, und deswegen glaub ich ihm nicht mehr.
ich danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2009 um 9:45
In Antwort auf fizza_12293419

Oh man...
ohne mann.. ist besser gesagt...als getan....
hab mich von ihm heute getrennt. es tut verdammt weh, aber die sachen die vorgefallen sind werden nicht weggehen. ihr habt recht. er sagte mir zwar das er alles ändern wird, aber das hat er schon oft, und deswegen glaub ich ihm nicht mehr.
ich danke euch

Hi
o. Ich wünsch Dir alles Gutes. Unternimm viel mit Deinen Freunden und lenk Dich ab. Die Trennungsphase is halt Scheiße, aber wenigstens hast Du so die Chance, wirklich glücklich zu werden.

Wenn Du jemanden zum Herausschütten brauchst, findest Du ja hier auch ausreichend Menschen. Kannst Dich ja bei jedem per PN melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook