Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich geh durch die hölle ! borderline ex !

Ich geh durch die hölle ! borderline ex !

7. Oktober 2010 um 17:58

hallo leute!
mein mittlerweile ex partner hat borderline und mit mir aus heiterem himmel von einem tag zum nächsten schluss gemacht !
danach folgte immer ein hin und her!
jetzt habe ich erfahren daß er schon eine weile eine neue hat und ich davon aber nichts wußte, er hatte ja auch mit mir kontakt..ich hatte ihn immer gefragt aber er meinte er hat niemanden!
ich hatte immer das gefühl er hält mich warm.. er hat mich belogen und manipuliert und ich steh hier und weiß nicht weiter..
kann ich damit rechnen daß er wieder zu mir zurück kommt?
hat jemand erfahrung mit borderline erkrankten menschen? was soll ich bloß tun?

Mehr lesen

7. Oktober 2010 um 18:46

Hi,
ich kann dir nur raten, dich und deine Gefühle zu schützen.
Er wird dich immer wieder betrügen, manipulieren uns so weiter.

Nimm Abstand von Ihm, auch wenn es Dir weh tut.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute.

Aramia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 8:54


was soll das bitte heißen???

finde das gerade sowas von heftig...ich bin selber Bordelinerin und meine Partnerin auch...das ist eine ernstzunehmende Krankheit für die man absolut nichts kann...die auch leider mein Bruder hat und viele Jugendliche....und eigentlich sollte man Ihnen helfen und beistehen und nicht so labbern...-.-

Tschüß-.-

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 8:59

Nun zu thema
http://www.youtube.com/watch?v=IJkx-pdE67g

Schau dir das video an..das klärt dich gut drüber auf...
aber was dein exfreund angeht..ich denke mir einfach nur das er dich nicht loslassen kann aber auch nicht zurück möchte...er klammert an dir fest...das ist alles...

viele liebe grüße maci

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 16:36

Nein, er kommt wahrscheinlich nicht zurück
Falls er tatsächlich an der Borderline-Persönlichkeitsstörung leidet, wird er nicht zu dir zurückkommen.

Du bist sozusagen für ihn verschlissen. Menschen mit Borderline projizieren ihre eigenen Probleme gerne auf den Partner. Irgendwann ist dieser Anblick, der für sie ein Spiegel ihrer eigenen Unvollkommenheit ist, nicht mehr erträglich. Dann muss ein neuer Partner her und das Spiel beginnt von vorne...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 11:55

Ob er zurückkommt
hi du,

zum trost mir ging es vor zwei monaten gleich!
kann dich sehr sehr gut verstehen.

wenn er zurückkommt,er wird sich auf jeden fall wieder melden......er will den beweis ob du ihn noch liebst nach seinem fremd gehen..gibst du ihm diesen...fängt er an dich zu quälen...und du wirst weiter durch die hölle geschickt.
nimm all deine kraft...und lass los...weiss das ist leicht gesagt.anders wirst du noch viel schaden nehmen.

ich bin jetzt auch soweit....ob ich's durchhalte weiss ich nicht.
aber ich weiss das es nie funktionnieren wird..

was für mich wie wohl auch für dich das schlimmste ist...wie sie das machen von einem moment auf den anderen einen hassen zu können...und sie können es...und das schlimme ohne einen grund...man wird "kirre"......bitte..lauf,lauf

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 16:56


Das ist deine eigene Meinung,
die kannst du auch ruhig vertreten...aber das du sie als wahre Meinung bezeichnest finde ich eine Frechheit...den das ist DEINE Meinung...in deinen Augen kann sie als Wahrhaftig klingen...in den Augen der Betroffenen leider nicht...
Glaub mir...ich wünschte mir unter so etwas nicht zu leiden...glaub mir...ich wünschte mir das meine ganze Vergangenheit nie passiert wäre...ich ein normales Leben leben könnte...
ich bin anders als die meisten Bordeliner...ich halte mich gewaltig zurück...lass alles nur im mein Kopf abspielen und nimm die Probleme anderer auf meine Schulter da ich nicht möchte das niemand mein Päckchen mittragen muss...sondern helfen möchte...und so war ich schon immer...
du steckst alle Bordeliner in eine Schublade...alle sind gleich...und und und...dass ist das traurige an Menschen wie dir...Man stempelt alle ab...vielleicht wirst du irgendwann einsichtig...vielleicht auch nicht...
vielleicht musst du mal das selbe erleiden wie ich...oder andere Menschen..nur etwas später...vielleicht wirst du dann auch an einer Krankheit leiden...glaub mir ich wünsche es dir nicht....aber unterhalte dich mal genauer mit den Betroffenen..

Bordeline ist keine Entschuldigung dafür wenn man jemanden weh tut...aber es ist etwas...was man ernst nehmen muss...

Viele liebe Grüße und weiterhin alles gute,
Maci

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2010 um 20:33

@maiki
dass es eine ernst zu nehmende krankheit ist dagegen sagt auch niemand was.. nur wollte ich ihm helfen.. aber er wollte sich nicht helfen lassen...

und man kann nicht entschuldigen wenn jemand so ne krankheit hat, dass er andre auch krank und fertig macht....

mag sein dass du anders bist, und vielleicht auch ne therapie machst, keine ahnung ich kenn dich nicht.. aber viele sind nicht so und wollen sich nicht helfen lassen..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 0:42
In Antwort auf angela_12473158

@maiki
dass es eine ernst zu nehmende krankheit ist dagegen sagt auch niemand was.. nur wollte ich ihm helfen.. aber er wollte sich nicht helfen lassen...

und man kann nicht entschuldigen wenn jemand so ne krankheit hat, dass er andre auch krank und fertig macht....

mag sein dass du anders bist, und vielleicht auch ne therapie machst, keine ahnung ich kenn dich nicht.. aber viele sind nicht so und wollen sich nicht helfen lassen..


Deswegen auch dieser Satz:

Bordeline ist keine Entschuldigung dafür wenn man jemanden weh tut...aber es ist etwas...was man ernst nehmen muss...

Es ist keine Entschuldigung dafür das man Menschen weh tut, sie fertig macht und das die am Ende auch Psychiatriereif sind..

mfg Maci

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:52

@webstar
du bist ein kranker mensch und tust mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 9:55

Borderliner
Wenn ich Dir einen guten Rat geben darf,vergiss Ihn auch wenn es noch so weh tut! war selbst mit einer Borderlinerin paar monate befreundet ( und wirklich nur befreundet ohne körperliche Nähe ) aber diese extremen Stimmungsschwankungen werden Dich seelisch zerstören!! Mittlerweile droht sie mir sogar mit der Polizei wenn ich mich alle 4-5 wochen bei ihrer '' Freundin'' nach Ihr erkundige ob es Ihr gut geht!
Man kann mit so einer Person nur sehr schwer zusammen sein, außer man hat nerven aus Stahl! Ich habe den Kontakt abgebrochen obwohl ich Sie schon sehr sehr gern gehabt habe!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 18:26

Lass es
Ich hielt mich eigentlich immer für relativ bodenständig, 1 1/2 Jahre Beziehung oder besser Chaos in einer BL Partnerschaft haben gereicht um mich in die Psychatrie zu bringen. Eigentlich hätte sie ja dahin gehört...

Das Schlimme ist, dass man zwar weiss, das die Beziehung gar nicht gu für einen ist, man aber trotzdem nicht oder nur sehr schwer davon los kommt.

Nach dem ersten viertel Jahr kam die erste SMS, sie wolle mir nicht länger weh tun, dass uns DAS (was auch immer sie meinte) pasieren musste und sie braucht eine Woche Bedenkzeit. Danach wurden die Abstände zwischen Entzug und Beziehung immer kürzer. Richtig Schluss hat sie auch nie gemacht und wenn es immer wieder relativiert.

Irgendwann hat sie auch gesagt, dass sie immer mal weg muss, ich hatte damals nur keine Ahnung von BL.

Das Zusammensein war auf Sex und Alkohol beschränkt, mehr wollte sie eigentlich nicht ....

Sicherlich sind BL Persönlichkeiten und krank, sie machen aber auch andere krank. Daher so schnell wie möglich weg, solange man es noch mit heiler Haut und aus eigener Kraft kann...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2012 um 16:51

Süße
lies dir doch bitte noch einmal deinen Text als eine außenstehende Person durch..
So..
Was würdest du dieser Frau nun raten ??
Ganz ehrlich??
Es gibt auch schon so genug Probleme im Leben zu bewältigen und so jemand, der einfach mal Schluss macht dann eine Neue hat nix sagt, weil er vielleicht doch merkt, dass du besser warst und selbst wenn es so wäre und er zurück kommt, dann verlässt er dich bei nächsten oder übernächsten mal und das muss nicht umbedingt Borderlinesyndrom sein sonder kann auch sehr gut das weitverbreitete Arschlochsyndrom sein..

Mit wahrer Liebe hat das nichts zu tun und wenn du diese möchtetst, dann schließe diese Tür so schmerzhaft es auch ist (jeder hat das schon von uns durch gemacht)
und mache die nächste auf..

Und es wird der Tag kommen meine Liebe an dem Du dir sagst : Gut, dass ich mich schnell genug davon gelöst habe sonst hätte ich all die anderen Bitter Süßen Erfahrungen nie gemacht..

Alles Gute !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 18:25
In Antwort auf miyu_12185083

Lass es
Ich hielt mich eigentlich immer für relativ bodenständig, 1 1/2 Jahre Beziehung oder besser Chaos in einer BL Partnerschaft haben gereicht um mich in die Psychatrie zu bringen. Eigentlich hätte sie ja dahin gehört...

Das Schlimme ist, dass man zwar weiss, das die Beziehung gar nicht gu für einen ist, man aber trotzdem nicht oder nur sehr schwer davon los kommt.

Nach dem ersten viertel Jahr kam die erste SMS, sie wolle mir nicht länger weh tun, dass uns DAS (was auch immer sie meinte) pasieren musste und sie braucht eine Woche Bedenkzeit. Danach wurden die Abstände zwischen Entzug und Beziehung immer kürzer. Richtig Schluss hat sie auch nie gemacht und wenn es immer wieder relativiert.

Irgendwann hat sie auch gesagt, dass sie immer mal weg muss, ich hatte damals nur keine Ahnung von BL.

Das Zusammensein war auf Sex und Alkohol beschränkt, mehr wollte sie eigentlich nicht ....

Sicherlich sind BL Persönlichkeiten und krank, sie machen aber auch andere krank. Daher so schnell wie möglich weg, solange man es noch mit heiler Haut und aus eigener Kraft kann...

Lass es
hallo hector 2100,

ich kann absolut nachvollziehen wie Du Dich gefühlt haben musst. Es schein bei BL immer das selbe Strickmuster zu sein. Auch ich habe es so erlebt, aber noch krasser in der Lebensbeziehung und in der Trennung bis hin zur finanziellen Vernichtung und existenziellen Gefährdung.

Ich versuche mal meine Geschichte im Telegrammstil zu fertigen, weil es sonst wirklich den Platz hier raufen würde.

Am 17.02.2009 kennen gelernt, sie lebte seit 1998 von Harz 4, und war schwer vermittelbar

Sie wohnte in einem wirklichen Dreckloch, feuchte Wohnung, 5 Tiere ( drei Hunde und zwei Katzen ), mit ihrem schlecht erzogenen und respektlosen Sohn zusammen.

Alkohol und Gewalt auch in den Beziehungen vorher begleitete ihr Leben.

Ich hatte mich verliebt und mein Verstand war ausgeschaltet

Mein Mitgefühl wuchs täglich, auch begleitet von den Erlebnisserzählungen meiner Frau, was sie wohl alles negatives besonders in der Beziehung vor mir erlebt habe.
Häusliche Gewalt etc. Der Freund hätte sie fast getötet.

Sie hatte sich dadruch für mich nicht erkennbar manipulierend an meine Emphatie gerichtet.

Am 11.12.2009 haben geheiratet

Ich holte sie zu mir nach Hause in meinen Bungalow, welchen ich mir in den Jahren schön zurecht gemacht hatte.

Bereits einige Wochen später nach Einzug begann die Abwertung, aber mit gleichzeitiger zeitweiser bzw. wechselseitiger Idealisierung.

Mich wunderte es, dass die verbalen Tiefschläge und ihre Väkalsprache sehr asoziales Nievau hatte.

Je mehr ich mich davon nicht mehr beeindrucken ließ, umso mehr wurde ihre handgreiflichen Übergriffe gegen mich, bis hin zu schwerer Körperverletzung. Ich musste sogar einmal mit dem Notarzt nachts um 1.00 Uhr in die Klinik zur Behandlung meiner Wunden gebracht werden.

Unzählige Male musste ich die Polizei rufen um die Hysterischen Angriffe abwehren zu können. Denn hätte ich mich körperlich gewehrt, wäre ich der Schläger gewesen obwohl ich mich nur verteidigt hätte.

Ich habe es all die Jahre ertragen in der Hoffnung dass sie sich in den Griff bekommt. Denn schließlich so war es ja ihre eigene Meinung, ist sie ja nur das Opfer gewesen und ich der Täter. Sie wäre ja nur auf mich los gegangen weil ich sie beleidigt hätte ??? Nun gut, egal was sie den Polizisten erzählte war gelogen und bestand nur in ihrer Phantasie. Sie schlug mir eine Eisenstange auf den Kopf, die Polizei kam und dieser erzählte sie ich hätte ihr die Eisenstange auf den kopf geschlagen. Meist war sie so betrunken, dass sie sich kaum ausdrücken konnte und so glaubte ihr die Polizisten meist nie.

Weil sie schwer vermittelbar war, habe ich ibr einen Imbiss gekauft. So lange ich die Hände im Spiel hatte, ist das Geschäft gut gelaufen.

Sie lernte durch diesen Imbiss täglich neue Männer kennen und fühlte sich wie die Rose im Beet.

Eines Tages warf sie mich aus diesem Imbiss, für mich unerklärlich und Grundlos.

Zu Hause lies sie mich nicht mehr in die Wohnung.

( Ich hatte erst im Mai vergangenen Jahres mein Haus verkauft und wir bezogen eine neue Wohnung nähe des Imbiss )

Ich beantragte eine einstweilige Verfügung um wieder in die Wohnung zu gelangen.

Am Tag darauf beantragte sie eine einstweilige Verfügung, dass ich mich von ihr fern zu halten habe. Darf nicht mehr in den Imbiss und in die Wohnung udn muss 30 Meter Abstand halten und darf sie auch nicht anrufen.

Diese Verfügung erschlich sie sich unter Angabe falscher tatsachen.

Der Grund wie ich es heute weiß, sie hatte einen anderen Prinzen gefunden.

Nach wenigen Wochen wirtschaftete sie den Imbiss herunter dass er aufgegeben werden musste.

Ich wurde von dem neuen Freund zusammengeschlagen und mein Wagen von diesem auch sehr beschädigt.

Eine Odyse an Märchen, verlogenen Erklärungen, manipulationen und Relativierungen erfolgte in den folgenden Monaten.

Der Freund wäre ja nicht ihr Freund sondern nur ein Bekannter.

Heute weiß ich warum, die beiden hatten vor mir auch das letzte abzunehmen.

Es wurde getäuscht und gelogen wo es nur ging und ich bin immer und immer wieder auf diese Duselei herein gefallen. Ich wollte sie zurück und kämpfte.

Je lieber ich wurde desto mehr beschimpfte sie mich.

Plötzlich gingen die Bedohungen los von ihrem neuen Freund, der sogar Morddrohungen ausstieß.

Ich hatte die Nase voll und zeigte ihn an, wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung.

Sie nahm wieder Kontakt mit mir auf um mich mit ihrem falschen Spiel und ihren manipulationen zu erreichen, dass ich die Anzeige zurücknehme. Dies tat ich aber nicht, da brach sie den Kontakt ab.

Kurzum, sie nahm mir im laufe der Zeit alles weg. Mein Geld, meine Möbel, nichtmal eine Gabel ließ sie mir und fühlte sich immer noch als Opfer. Heute erklärt sie den Leuten, dass sowieso alle ihr gehört habe.

Ihr neuer Typ, hat im Elternhaus eine Kneipe welche schon 6 Jahre leer gestanden hat, weil die Küche zum betreiben fehlte und kein Geld da war um eine neue zu kaufen.

Nun hatten sie ja die fehlende Küche, nämlich die aus dem Imbissbetrieb ( es war ein größerer Imbiss ).
Kosten von 25 000.- wendete ich damals dafür auf.

Nun besitzt sie alles, und hat auch noch eine neue Existenz, während ich nach dem Verlust auch meines Geldes, ( ich gab ihr mein letztes Hemd ) mich ans Amt wenden musste um Hilfe zu fordern.

Ich musste in ein Monteurswohnheim ziehen und selbst ALG 2 beantragen.

Und nachdem dies noch nicht alles war um mich zu zerstören, setzte sie sich mit dem Amt in Verbindung und hinterlies dort eine solche Lügengeschichte, dass man mich auch noch die zunächst zugesagten Leistungen versagen wollte.

Ich will damit sagen, ich binn durch die Hölle gegangen, habe alles auf mich genommen aus Liebe zu dieser Frau und wurde auf perverseste Weise denunziert, ausgenommen, belogen, betrogen und hintergangen.

Inzwischen erfuhr ich auch noch, dass sie mich während der aktiven Lebensbeziehung auch mehrfach betrogen hat mit anderen Männern.

Nun ist aber cut.

Ich habe inzwischen auch sie angezeigt und Strafantrag zu 15 Straftatdelikten gestellt. Ein Anwalt hat den Vorgang als Nebenkläger bereits übernommen.

Inzwischen habe ich erfahren, dass sie bei ihrem neuen Freund bereits "eine Anordnung zur Ingewahrsamnahme" gestellt worden ist, wegen geistesschwachheit.

Ich sitze jetzt in meinem Loch, lebe aber gewaltfrei.
Leider habe ich auch keinen Besitz mehr.

Aber... während sie ihren Besitz auch nur kurzfristig haben wird, kann ich einen neuen aufbauen, weil Menschen wie wir wieder auf die Beine kommen.

Aber ein BL wird ein leben lang an seiner unheilbaren Krankheit leiden, wenn er sich keine professionelle Hilfe sucht.

Meine Frau ist 42 und ihr neuer Freund, welchen sie schon als Lebensgefährten bezeichnnet ist 26.

Eine 42 Jährige alkoholkranke Borderlinerin als Kneipenwirtin mit einem 18 Jährigen Schulabbrecher zu Hause ist genau das richtige für einen 16 Jährigen jungen Mann.

Hier sieht man dass es wieder eine chaotenmäßige Beziehung werden wird und bestätigt das Strickmusterverhalten dieser psychisch kranken Menschen.

Ich hoffe ihr könnt ein Bild machen.

Liebe Grüße

Gandhi

ich stehe auf und kämpfe weiter, aber dieses mal nur für mich.




1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:57

Gleiche Situation
Hallo, ich bin gerade in der gleichen Situation wie du, und ich sage dir, dieses Monster hat deine Liebe nicht verdient. Es gibt so viele nette normale Menschen, such dir einen anderen. Und wenn dir der Borderliner dann vorlügt, er würde darunter Leiden, dann Denk dran, was er dir angetan hat, er verdient kein Mitleid, das hatte er mit dir auch nicht. Diese Typen bringen es fertig, sich eine Krankheit einzureden, nur um den Partner zu manipulieren und emotional unter Druck zu setzen, ich habe es selbst erlebt. Ich war am Ende selbst in therapeutischer Behandlung, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Seitdem ich von diesem Scheusal räumlich getrennt (noch nicht geschieden) bin, geht es mir besser. Lg, Felissilvestris13

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2014 um 3:14

Hi
ich lese zwar,das dein beitrag schon über 3j. her ist,aber schreibe trotzdem mal.
ich hab leider eine sehr schlechte erfahrung auch mit jmd. machen müßen,der das gleiche hatte
nach ewiglangen,,hingehalte,, hab ich die beziehung beenden müßen und da waren die nerven schon ziemlich runter

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 21:02
In Antwort auf angela_12473158

hallo leute!
mein mittlerweile ex partner hat borderline und mit mir aus heiterem himmel von einem tag zum nächsten schluss gemacht !
danach folgte immer ein hin und her!
jetzt habe ich erfahren daß er schon eine weile eine neue hat und ich davon aber nichts wußte, er hatte ja auch mit mir kontakt..ich hatte ihn immer gefragt aber er meinte er hat niemanden!
ich hatte immer das gefühl er hält mich warm.. er hat mich belogen und manipuliert und ich steh hier und weiß nicht weiter..
kann ich damit rechnen daß er wieder zu mir zurück kommt?
hat jemand erfahrung mit borderline erkrankten menschen? was soll ich bloß tun?

Hallo
ich hatte eine fast 2 jährige, gleichgeschlechtliche Beziehung mit einem borderliner! Manipulativ, extrem gestörtes, sexualverhalten wobei mich mein ex mit sicherheit nicht betrogen hat!
ein wissenschaftler und workoholic, ich selbst bin pilot und unterschiedlicher konnten unsere familien gar nicht sein!
er kam aus osteuropa und ich aus österreich, ich wurde als stalker beschimpft und alles drehte sich nur nach seinen kopf-ich war immer der schuldige! Seit es vorbei ist hat er sich und auch ich mich nicht wieder gemeldet und vor allem mir geht es besser so!
was diese menschen einem kummer und sorge bereiten ist unvorstellbar!!
ich wurde ehrlich und fürsorglich erzogen und mein bekannten und freundeskreis nahm war das ich mich veränderte!
es gibt menschen die dieses führsorgliche zu schätzen wissen!
du kommst drüber hinweg-so wie ich!

helmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ständig rot werden / Erythrophobie
Von: lucyglas
neu
4. Januar 2017 um 11:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest