Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich ertrage es nicht dass ich meine mutter nie wieder sehen werde

Ich ertrage es nicht dass ich meine mutter nie wieder sehen werde

18. Juni 2011 um 17:38

hallo,
ich bin über 20 und es ist inzwischen bereits 4jahre her, dass meine mutter selbstmord beging. ich konnte anfangs nicht wirklich trauern obwohl sie für mich der wichtigste mensch in meinem leben war. ich wollte am liebsten nicht mal zum begräbnis gehen, dort brach es komplett aus bei mir. die tage darauf schlief ich kaum und hatte bis in die früh hinein tränen in den augen.
jetzt, 4jahre später habe ich wieder so halbwegs meinen weg gefunden, aber dennoch fühle ich mich allein gelassen. einsam, und manchmal am wochenende nach der arbeit will ich am liebsten von keinem etwas hören und sehen. ich weine fast jede woche und mir fehlt sie so.
ich habe inzwischen auch einen liebevollen partner der für mich zur zeit der einzige halt ist, doch im inneren denke ich mir auch, dass er es sicher nicht versteht dass ich nach 4jahren noch immer komplett fertig bin deswegen...
deswegen zeige ich es ihm auch selten bis gar nicht wie schlecht es mir eigentlich geht.
dann hab ich noch meinen vater, der unterstützt mich zwar finanziell und so, doch er hat eine neue frau und ein kind und mir kommt es manchmal so vor, wie ich da nicht dazu gehören würde!
vor kurzem habe ich mich auch richtig mit seiner neuen frau gestritten, seitdem ist funkstille und ich sehe meinen vater eigentlich nur mehr wenn es "irgendetwas gibt" und dann auch nur 5min.
anfangs habe ich mich nicht so schlecht mit seiner neuen verstanden doch dann habe ich gemerkt dass ihre unehelichen kinder immer die nummer eins sind und ich sowieso die faule. ich solle neben meiner gesundheits und krankenpflege-ausbildung doch noch arbeiten gehen und nicht meinen papa das geld aus der tasche ziehen und so weiter.
und einmal sagte sie meine mutter war kein guter mensch usw...
mir tut das alles so weh und ich vermisse meine mutter so. sie hat bedeutet mir alles und sie hat immer gesagt sie lässt mich nie im stich und wir 2 müssten zusammen halten und dann hieß es plötzlich mama ist tot. manchmal wünsche ich mir einfach nur, dass ich im grab neben ihr liegen könnte und sie einfach nur umarmen könnte

Mehr lesen

25. Juni 2011 um 17:37

Mutter
einen geliebten Menschen zu verlieren ist furchtbar,aber meist du nicht,dass du deine Mutter nur nicht mehr siehst,sie trotzdem bei dir ist.Der Geist,also die Seele lebt doch weiter.Eine weitere Möglichkeit,nimm Kontakt zu einem Jenseitsmedium auf.Der stellt den Kontakt zu deiner Mutter her.Ich selbst habe mich im Internet zu dem Thema schlau gemacht,weil auch ich meinen Mann verloren habe.Solltest du diesen Weg gehen,mit dem Medium,gib acht ,dass du ein ein seriöses geräts.Schau mal unter Paul Meek-Jenseitsmedium.Auch kann ich dir ein Buch von ihm empfehlen"Das Leben ohne Ende". Er sagt darin,sterben ist ein Umzug in ein anderes Stockwerk.Ich wünsche dir alles,alles Liebe und Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram