Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich erkenne mich manchmal selbst nicht mehr

Letzte Nachricht: 8. Januar 2013 um 21:16
S
skadi_12084267
07.01.13 um 22:45

Guten Abend
vor einem Jahr war mein Leben noch völlig in Ordnung. Ich hatte etwas mit einer wunderbaren Person, mit meinen Freundinnen lief es gut, ich war selbstbewusst...kurz gesagt: einfach glücklich.
Im Laufe des letzten Jahren hat sich alles verändert...ich habe die wunderbare Person verloren und sie wird auch nicht zu mir zurück kommen und mein Selbstbewusstsein ist gleich 0 und so langsam bekomme ich Angst, weil ich mich manchmal selber nicht mehr erkenne und werde euch nun einige Beispiele nennen:
1. ich habe einen guten Freund. Wir hatten mal was, ich war verliebt, er nicht, aber trotzdem sind wir befreundet geblieben, da auch meine Gefühle verschwunden sind. Dennoch streiten wir oft und öfter kam es auch dazu, dass verletztende Dinge gesagt wurden. Trotzdem bemüht er sich immer wieder aufs neue, aber alles was er macht, ist nicht gut genug. Ich lasse oft meine Wut an ihm aus, mecker ihn an, mache ihm klar wie verletzt ich bin...er ist oft total überfordert, weil es aus heiterem Himmel passiert...dann gibt es wieder Phasen in denen es gut läuft, bis ich wieder anfange meine wut an ihm auszulassen
2. meine Freundinnen sind größtenteils in einer Beziehung, was ich ihnen auch gönne. Persönlich mag ich ihre Freunde auch, allerdings kotzt es mich wortwörtlich an, dass ich immer das nachsehen habe. Ich weiß, dass der Freund natürlich wichtiger ist, wäre bei mir nicht anders, aber woher kommt dieses Gefühl? Ich fühle mich einfach als 2. wahl...
3. Mein Selbstbewusstsein ist nicht mehr vorhanden. Ich höre von vielen Personen, dass ich hübsch bin, sie mich mögen, ich eine gute Figur habe, etc. alles dinge über die man sich freuen sollte, aber ich tue es nicht. Im Gegenteil, ich will das genaue gegenteil hören, weil in mir der Gedanke ist, dass ich hässlich, fett und unbeliebt bin. diese wut lasse ich dann auch wieder an dem freund aus (siehe 1.)
4. ich fühle mich als außenseiter....wenn ich die anderen über liebe, sex, feiern, etc reden höre, dann könnte ich heulen, weil ich denke, dass sowas nicht für mich gilt...eigentlich ist es quatsch, ich habe das ja auch alles erlebt, aber es ist einfach da...

ich weiß nicht mehr was ich machen soll...ich weiß, dass ich das nicht wirklich bin. ich möchte wieder die alte sein, die ihr leben genossen hat, fröhlich war, aber das bin ich nicht...ich hätte viele gründe fröhlich zu sein, aber es klappt nicht. zudem vermisse ich die person, mit der ich im letzten jahr 'zusammen war'

Hat jemand Tipps für mich, weil ich möchte raus aus dieser Situation!!

Mehr lesen

T
thalia_12658259
08.01.13 um 20:00

Ganz einfach sehr schwer
Nach durchlesen des Textes komme ich zu folgendem Schluß

Du denkst bestimmte dinge ,weil sie offensichtlich für dich scheinen .Du hast nur die Selbstwarnehmung.

Fenris hat in gewisser weise Recht ,wenn auch die Form ,konstruktiver gestaltet werden könnte.

Du verstehst dich und deine Umwelt nicht ,weil du nicht die
(denke ich )fähigkeiten beigebracht bekommen hast ,dich in einer Geselschaft zu behaupten .
Ein anzeichen dafür könnte sein ,dein vergötterte Beziehung ,diese Person könnte als verbindung zur normalen Komunikation gedient haben ,und dir so ,sehr viel gegeben
hat .Er hat dinge in Ordnung gebracht ,im zwischenmenschlichen Bereich,so fühltest du dich verstanden ,beschützt.

Das sind für Frauen die womöglich ,dominantesten Gefühle.

Ich denke du hast ein Komunikationsproblem ,wohl eines der
schwierigsten Probleme überhaupt .Weil mann als Betrofener
ständig versteckte (negative Rückmeldungen erhält )und nicht
versteht warum ,schlimmer noch sie falsch einordnet.

Schlimm auch weil dies wenig erkannt ,und nicht intensiv genug therapiert wird.

Zumal du eventuel nur eine Person finden müstest ,die als Verbindung zur Umwelt fungiert .
Und wenn du diese erfahrung einmal gemacht hast ,könntest
du denken ,dein Problem ,ist das Fehlen dieser Person.

Die Möglichkeit der Veränderung ,ist zum Arzt zu gehen ,Psychologe ,verhaltenstherapie,lange wartezeiten usw.

Dringend zu empfehlen ,Als ein Hilferuf an die Geselschaft.

Was sofort geht geh in die Bücherei ,Fernleihe ,dort such
dir Bücher über Komunikation ,und verhaltenstherapie ,es gibt auch einfach geschrieben ,im Netz kannst du ja nach
solchen fragen .
Intensiv lesen ,die Wichtigsten dinge herausschreiben .
Dann kommt ein langsamer Prozeß in Gang ,der Jahre dauert ,durch Lesen verstehen ,wirst du mit Menschen
anders umzgehen ,dies wird langsam ,mit Rückschlägen ,
von deiner Umgebung positiv honoriert ,du wirst ,immer ,dann immer öfter positive Rückmeldungen erhalten.
Dadurch wirst du dich angenommen fühlen ,besser erfolgreicher durchs Leben gehen .

Du hast zu recht ,die Erwartung gehegt ,das du hier Trost
und eine schnelle Hilfe findet ,leider gibt es sie nicht,
es ist ein langsamer Prozeß den mann persönliche Entwicklung nennt ,entweder stellst du dich deinen Problemen ,wächst damit ,oder du wirst unzufrieden ,bösartig durchs leben gehen ,oder zu den nicht efizenten
Kompensationsmöglichkeiten greifen ,die Welt ist voll davon ,selbstverletzung ,gefährliche Dinge tun ,Drogen in Jeglicher Form (zucker Fett gehören auch dazu)

Sieh dein Problem nicht als Übel ,sie es als eine möglichkeit deine Potentiale zu nutzen ,die du zweifelsfrei
hast.

MFG Michael

Gefällt mir

S
skadi_12084267
08.01.13 um 20:33

Na ja...
Vielen Dank euch beiden, allerdings fühle ich mich gerade wie ein psychologischer Notfall abgestempelt

Also ein Kommunikationsproblem meine ich nicht zu haben. Ich kann einfach mit fremden Personen reden, bin nicht schüchtern und emotionale Beziehungen kann ich ebenso aufbauen.

Ich gebe Fenris recht, weil ich zu den Menschen gehöre, die seit jahren in einer 'heilen welt' (natürlich hatte ich auch schon schwere zeiten) leben und sich nur schwer an Veränderungen gewöhnen. Vielleicht muss ich einfach den 'Spung ins kalte Wasser' wagen und den Tatsachen ins Auge sehen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
thalia_12658259
08.01.13 um 21:00

Nach dem was du geschrieben hast
Ich kann dir nur einen Rat geben ,Menschen mit hoher Intiligenz können ,Komunikation sich sehr gut abschauen ,beibringen, erlernen .

Aber vieleicht nicht in der Perfektion die nötig wäre ,

Die Antworten welche du erhalten hast ,kamen von menschen
die rational ( deinem Text )analisiert haben ,und zu relativ ähnlichen schlüssen gekomen sind .

Was du damit machst ,ist dein Ding ,aber wenn dir Antworten
nicht gefallen ,frage nicht.

Ich habe mir sehr viel mühe gegeben ,und dich vieleicht auch
verletzt ,Dinge geschrieben ,die "Freunde"vieleicht nicht sagen

Ich bin gut in rationaler bewertung .

MFG Michael

Gefällt mir

S
skadi_12084267
08.01.13 um 21:16
In Antwort auf thalia_12658259

Nach dem was du geschrieben hast
Ich kann dir nur einen Rat geben ,Menschen mit hoher Intiligenz können ,Komunikation sich sehr gut abschauen ,beibringen, erlernen .

Aber vieleicht nicht in der Perfektion die nötig wäre ,

Die Antworten welche du erhalten hast ,kamen von menschen
die rational ( deinem Text )analisiert haben ,und zu relativ ähnlichen schlüssen gekomen sind .

Was du damit machst ,ist dein Ding ,aber wenn dir Antworten
nicht gefallen ,frage nicht.

Ich habe mir sehr viel mühe gegeben ,und dich vieleicht auch
verletzt ,Dinge geschrieben ,die "Freunde"vieleicht nicht sagen

Ich bin gut in rationaler bewertung .

MFG Michael

Eure Beiträge
Ich habe mir eure Beiträge durchgelesen, mich bedankt, mir die Sachen zu Herzen genommen und werde mich auch darüber informieren. Von daher kann man nicht behaupten, sie würden mir nicht gefallen, denn dann würde ich ja wohl alles abstreiten Allerdings ist das ein Punkt, in dem ich nicht mit dir übereinstimme

Gefällt mir