Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich brauche gute Anti-Motten-Tipps (Phobie)

Letzte Nachricht: 7. Juli 2008 um 23:41
J
jelka_12340637
07.07.08 um 15:31

Hallo,

also ich hab wirklich panische Angst vor diesen riesigen Motten.
Ich wohne an einem Waldrand (also... am Ende der Straße wohne ich und da geht auch ein Wald los).

Ich habe schon Fliegengitter überall bis auf das Badezimmer.

Da mach ich aber immer das Licht aus Abends und auch das Fenster zu (deshalb sind dort nicht so viele Motten wie auf dem Dachboden)

Also die größte Angst habe ich tatsächlich immer auf dem Dachboden,wenn ich die Wäsche abhänge.

Denn die riesigen Motten (ca. 20mm) verstecken sich gerne in der dunklen Wäsche bei mir.. und wenn ich diese dann Abhänge und in der Wohnung bügeln will, kommen sie rausgeflogen (bis jetzt hat sich immer nur eine versteckt, aber.. bei meiner Panik reicht es wirklich)

Mein Problem ist, dass ich aber auch rein garnichts finde was diese Viecher von meiner Wäsche abhält.

Was soll ich nur tun?? Ich bin total verzweifelt, mein Freund musste mich in der letzten Zeit schon 4x vor diesen Motten retten weil ich eine panische Angst davor habe.

Habt ihr Tipps wie ich die Dinger von meiner Wäsche fern halten kann? Das Fenster bleibt immer offen oben.. immer wenn ich es schließe steht es am nächsten Tag wieder offen.

Und nun?

lg
Kathy

Mehr lesen

M
maria_12968918
07.07.08 um 16:10

Hast du die Möglichkeit
am Dachbodenfenster auch ein Fliegengitter anzubringen?

Ansonsten würde ich Dir empfehlen, einen Therapeuten aufzusuchen. Du läufst nämlich Gefahr, dass sich die Phobie verschlimmert, wenn Du dem Auslöser ständig ausweichst.

Ich kenne das nicht mit Motten, aber mit Spinnen. Mittlerweile bin ich zum Glück soweit, dass ich kleinere Exemplare schon in die Hand nehmen kann und aus dem Fenster werfen, bei größeren muss ich leider immer noch Hilfe holen.

vg
Waerterin

Gefällt mir

J
jelka_12340637
07.07.08 um 23:38
In Antwort auf maria_12968918

Hast du die Möglichkeit
am Dachbodenfenster auch ein Fliegengitter anzubringen?

Ansonsten würde ich Dir empfehlen, einen Therapeuten aufzusuchen. Du läufst nämlich Gefahr, dass sich die Phobie verschlimmert, wenn Du dem Auslöser ständig ausweichst.

Ich kenne das nicht mit Motten, aber mit Spinnen. Mittlerweile bin ich zum Glück soweit, dass ich kleinere Exemplare schon in die Hand nehmen kann und aus dem Fenster werfen, bei größeren muss ich leider immer noch Hilfe holen.

vg
Waerterin

Ich mach doch keine Therapie..
...ich finde die kleinen Motten auch nicht schlimm, aber die großen.

Die Nachbarn wollten ja kein Gitter dran haben..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jelka_12340637
07.07.08 um 23:41

Natürlich sind das Motten
die habe ich nachgeschlagen im Internet, die haben einen bestimmten Namen, sind braun und können bis zu 20mm groß werden.

Das sind keine normalen Kleidermotten (vor denen habe ich keine Angst, die kleinen hellen dinger)

Die großen jagen mir einen Schrecken ein, sie sind riesig und ich träume von denen wenn ich sie sehe und kann mich kaum beruhigen.

Ich kann mir keine Tierchen ansehen, die mich erschrecke... das ist wie mit Achterbahn fahre... würdest du Achterbahn fahren obwohl du Höhenangst hast?
Genauso ist es bei mir mit den Motten.. ich seh mir die Motten nicht an wenn ich weiß das sie mir mit ihrem Aussehen Angst machen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige