Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Ich brauche Euren Rat! Ich versteh so einiges nicht mehr...

Letzte Nachricht: 12. April 2011 um 21:41
C
caron_12696760
12.04.11 um 11:33

Hallo,

ich bin neu hier und schreibe jetzt schon meinen ersten Beitrag. Ich bin Azubi in der Altenpfege und 19 Jahre alt.
Ich habe mich vor kurzem von meinem Freund getrennt mit dem ich vier Jahre zusammen war. Ich muss sagen, ich trauere dieser Zeit nicht sehr hinterher, denn die Beziehung lief in den letzten Monaten immer schlechter... Aber um das geht es gar nicht...

Ich habe vor ca. zwei Monaten einen neuen Typen kennengelernt. Mit dem habe ich auch regelmäßig geschrieben bzw. ich schreibe mit ihm fast jeden Tag. Nun war ich schon zweimal bei ihm und es ist auch schon in Sachen Sex etwas gelaufen. Er ist immer so zärtlich zu mir, das bin ich gar nicht mehr gewöhnt
Nun, ich weiß nur nicht wohin mit meinen Gefühlen? Bin ich denn schon neu verliebt? Ich kann immer nur an ihn denken. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, denn...
Gestern Abend haben wir wieder sehr lange geschrieben und dann meine er plötzlich er müsse mir etwas sagen. So, er hat mir dann geschrieben (So in der Art): Ich muss etwas klären, bevor Gefühle aufkommen, die nicht aufkommen sollten. So, er hat noch geschrieben, dass er in der Vergangenheit viel durchgemacht hat, viel verarscht wurde und sein Vertrauen gebrochen wurde. Er meinte, er möchte keine neue Beziehung eingehen (ich natürlich auch noch nicht, ich bin ja erst "frischer" Single) denn er sei durch seine Vergangenheit sehr Gefühlskalt geworden und hat Angst vor einer neuen Beziehung. Kann er denn überhaupt Gefühle zulassen und welche aufbauen?? Nun ist das so, wenn ich bei ihm bin ist er immer so zärtlich, er sagt ich sei wunderschön und er denkt so oft an mich. Er küsst mich vor seinen Freunden und macht auch kein Geheimnis draus, dass wir Sex haben. Aber das passt doch alles nicht zusammen. Das können doch keine leeren Aussagen und vage Andeutungen von ihm sein, oder?
Ich bin am verzweifeln denn ich habe mehr als nur freundschaftliche Gefühle für ihn.
Ich möchte auch am Wochenende (falls wir uns sehen) mit ihm darüber reden. Ich habe nur Angst, dass dies dann eine Distanz zwischen uns bringt. Ich möchte ihn ja nicht verletzten oder verarschen. Er möchte mir auch nicht erzählen was denn alles in seiner Vergangenheit passiert ist. Ach... ich versteh das einfach nicht...
Ich fühle mich durch dieses "Gespräch" gestern sehr verletzt und dennoch bekomme ich ihn nicht aus meinem Kopf.
Könnt ihr mir helfen? Wie gehe ich damit um? Wie rede ich mit ihm? Ich habe mir etwas aufgeschrieben, was ich ihm gerne sagen würde, wenn ihr es lesen wollt, dann sagt es mir... Es ist aber ein sehr langer Text

Ih hoffe hier kommen ein paar ernst gemeinte Antworten, die mir helfen können.
Ich danke Euch.

Liebe Grüße
Ramona

Mehr lesen

M
menes_12948186
12.04.11 um 21:41

"Bin ich denn schon neu verliebt?"
Das kannst nur du selbst beantworten.

Manchmal sucht man geradezu nach so einem Gefühl, weil man das gerade braucht, um sich über irgendwas anderes hinwegzuhelfen (eine unverarbeitete Ex-Beziehung könnte da Grund genug sein) - und manchmal ist es aber eben auch echt und geht mit der Zeit dann noch tiefer. Das kann man aber herausfinden, wenn man sich aufmerksam selbst beobachtet und auch mal mit guten Freunden darüber spricht.

Was es denn nun ist, Tagträumerei fürs eigene Ego oder eine tiefere Faszination, darüber würde ich mir erstmal selber klar werden wollen, bevor ich mich auf etwas einlasse, was vielleicht eher meinem Wunschdenken entspricht als einer reellen Basis, bevor ich mich gedankenlos in eine Situation bringe, in der ich mich oder andere verletzen könnte.

Wenn du deine Sicht auf die Lage wirklich kennst und verstehst, kannst du bessere Entscheidungen treffen als nur aus dem Bauch heraus. Klar, man sollte Gefühle nicht einfach wegdrücken, aber eben schon eine ungefähre Vorstellung davon haben, was sie für einen zu bedeuten haben.


Und wie sieht das bei ihm aus?

"Er möchte mir auch nicht erzählen was denn alles in seiner Vergangenheit passiert ist." - Verständlich, wenn er sagt, er sei gefühlskalt geworden, und jetzt Angst davor hat, wieder aufzutauen. Das ist halt so eine Selbstschutzstrategie, allerdings macht die das Eingehen oder auch Führen einer Beziehung nicht gerade leichter. Eine Beziehung kann man nur führen, wenn man bereit ist, sich wirklich darauf einzulassen - sonst wird man den Partner früher oder später verletzen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?