Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich brauche einen guten Rat....

Ich brauche einen guten Rat....

12. Dezember 2019 um 22:29 Letzte Antwort: 21. Dezember 2019 um 4:39

Hallo ihr lieben,

ich bin ein teenager der immer sehr glücklich und aufgeweckt war. Ich habe einen Freund seid sehr langer Zeit und ich liebe ihn so sehr ! Ich habe eine tolle Familie und gute Freunde. Ich habe im August meine Ausbildung begonnen und habe ein kleines Problem... am Anfang war ich super glücklich bis ich Probleme mit meinem Kollegen hatte. Ich weiß nicht was ich falsch mache aber ich habe das Gefühl die haben ein persönlich Problem mit mir. Wir sind 3 Personen in einem kleinen Büro und ich mache alles falsch, werde indirekt beleidigt und mache alles falsch. Sie geben mir das Gefühl das ich dumm bin und das so stark das ich anfange es selbst du zu glauben. Mir geht es seid dem nicht mehr gut. Ich kann keine Freude mehr spüren, denke in meiner Freizeit nur an die Arbeit und bin einfach nicht glücklich obwohl sonst alles stimmt. Ich möchte nicht den Rat hören das ich kündigen soll denn so leicht ist das nicht... ich würde aber gerne einfach ermutigende Worte hören oder Meinungen, wie das ist ganz normal oder tips wie ich meine Zeit trotzdem gut und glücklich nutzen kann ... Tipps wie ich das überstehen kann und Tipps wie ich wieder glücklich werden kann ... ich verfalle in Depressionen ich bitte um Hilfe !

Mehr lesen

13. Dezember 2019 um 11:23

Normal ist das ganz sicher nicht. Zu kündigen hätte ich jetzt auch nicht geraten. Ich würde dir raten dich offen mit den Kollegen zusammen zu setzen oder vielleicht sogar den Chef drauf anzusprechen. Ohne Anklage, sondern mit dem Wunsch das zu klären, da dir dein Job Spaß macht und du dich dort wohlfühlst. Ansonsten lass dich nicht unterkriegen! Wenn du weißt, dass du nichts falsch gemacht hast, dann lass dir das auch nicht unterstellen Höflichkeit ist der Key, aber du musst dir auch nicht alles gefallen lassen...

Gefällt mir
13. Dezember 2019 um 14:57

Wie alt sind deine Kollegen denn? Oft ist es leider so, dass alle gerne auf "den Kleinen" rum hacken - habe ich selbst schon miterlebt und verstehe das Verhalten nicht. Vielleicht fühlen sie sich dann besser?
Das Problem ist - wenn das alles immer nur indirekt stattfindet, kann man ja so schlecht jemanden darauf ansprechen - dann heißt es nur, man hätte da was falsch verstanden oder dergleichen.
Wenn dich jemand darauf hinweist du hättest was falsch gemacht, dann frag doch einfach, wie du es hättest besser machen können. Immerhin bist du in der Ausbildung und es ist die Aufgabe vom Betrieb dir die Dinge beizubringen. Wenn du also ständig alles falsch machst (falls es wirlich so sein sollte) ist es nicht dein Fehler, sondern ihrer. 

Ansonsten hat seoultownroad es schon richtig geschrieben: Man soll sich nicht alles gefallen lassen - die Leute gehen so weit, wie man sie gehen lässt. Nett aber bestimmt sagen "bis hierher aber nicht weiter". Das muss man leider erst lernen, das ist leider etwas, was einem weder in der Schule noch sonst wo beigebracht wird...

Gefällt mir
15. Dezember 2019 um 15:06

Hallo,
Seh es als Chance zu lernen dich selbst zu lieben, selbst unter den schlimmsten Bedingungen. Ich habe sowas ganz ähnliches erlebt.. 2017 ging der Albtraum bei mir los mit meiner Ausbildung.. Ich habe das aber als challange für mich gesehen, nach dem Motto "bedingungslose selbstliebe". Außerdem haben die Jahre mir beigebracht auch mit den eckligsten Menschen zurechtzukommen..
Jetzt bin ich in 4 Wochen endlich bald durch.. Aber ganz ehrlich.. Wenn ich heute zurück blicke würde ich an deiner Stelle eher die Ausbildungsstätte ändern, bevor du deine psychische Gesundheit aufs Spiel setzt! In meinem Fall habe ich auch immer weiter die Zähne zusammengebissen..Mir konnte niemand ansehen, dass ich iwe gelitten habe unter der ganzen Sch***e.. Und jetzt, die letzten Wochen vor dem Abschluss, bin ich psychisch so am Ende, dass ich schon 3 Wochen krankgeschrieben wurde..
Deshalb denk an dich und deine Gesundheit!
Alles gute! 

Gefällt mir
15. Dezember 2019 um 18:25
In Antwort auf helplizzyy

Hallo ihr lieben,

ich bin ein teenager der immer sehr glücklich und aufgeweckt war. Ich habe einen Freund seid sehr langer Zeit und ich liebe ihn so sehr ! Ich habe eine tolle Familie und gute Freunde. Ich habe im August meine Ausbildung begonnen und habe ein kleines Problem... am Anfang war ich super glücklich bis ich Probleme mit meinem Kollegen hatte. Ich weiß nicht was ich falsch mache aber ich habe das Gefühl die haben ein persönlich Problem mit mir. Wir sind 3 Personen in einem kleinen Büro und ich mache alles falsch, werde indirekt beleidigt und mache alles falsch. Sie geben mir das Gefühl das ich dumm bin und das so stark das ich anfange es selbst du zu glauben. Mir geht es seid dem nicht mehr gut. Ich kann keine Freude mehr spüren, denke in meiner Freizeit nur an die Arbeit und bin einfach nicht glücklich obwohl sonst alles stimmt. Ich möchte nicht den Rat hören das ich kündigen soll denn so leicht ist das nicht... ich würde aber gerne einfach ermutigende Worte hören oder Meinungen, wie das ist ganz normal oder tips wie ich meine Zeit trotzdem gut und glücklich nutzen kann ... Tipps wie ich das überstehen kann und Tipps wie ich wieder glücklich werden kann ... ich verfalle in Depressionen ich bitte um Hilfe !

Warum schreibst du uns vor was wir dir raten sollen? Das können wir selbst entscheiden
 
Nein. Es wird nicht besser. Eher schlechter. Suche dir eine neue Ausbildungsstelle

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 0:03
In Antwort auf fresh0000

Warum schreibst du uns vor was wir dir raten sollen? Das können wir selbst entscheiden
 
Nein. Es wird nicht besser. Eher schlechter. Suche dir eine neue Ausbildungsstelle

Ich finde es immer schade, wenn jemand hier nach Hilfe sucht, sich dann aber nicht meldet. Weder hier noch auf eine PN.
Andere versuchen zu helfen und opfern dafür ihre Zeit...wie oft wird jemand das machen?
Schade, wenn anderen dann nicht mehr geholfen wird, weil man müde ist, ins Leere zu schreiben.

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 2:36
In Antwort auf helplizzyy

Hallo ihr lieben,

ich bin ein teenager der immer sehr glücklich und aufgeweckt war. Ich habe einen Freund seid sehr langer Zeit und ich liebe ihn so sehr ! Ich habe eine tolle Familie und gute Freunde. Ich habe im August meine Ausbildung begonnen und habe ein kleines Problem... am Anfang war ich super glücklich bis ich Probleme mit meinem Kollegen hatte. Ich weiß nicht was ich falsch mache aber ich habe das Gefühl die haben ein persönlich Problem mit mir. Wir sind 3 Personen in einem kleinen Büro und ich mache alles falsch, werde indirekt beleidigt und mache alles falsch. Sie geben mir das Gefühl das ich dumm bin und das so stark das ich anfange es selbst du zu glauben. Mir geht es seid dem nicht mehr gut. Ich kann keine Freude mehr spüren, denke in meiner Freizeit nur an die Arbeit und bin einfach nicht glücklich obwohl sonst alles stimmt. Ich möchte nicht den Rat hören das ich kündigen soll denn so leicht ist das nicht... ich würde aber gerne einfach ermutigende Worte hören oder Meinungen, wie das ist ganz normal oder tips wie ich meine Zeit trotzdem gut und glücklich nutzen kann ... Tipps wie ich das überstehen kann und Tipps wie ich wieder glücklich werden kann ... ich verfalle in Depressionen ich bitte um Hilfe !

Bei einigen Antworten hier kann ich echt nur müde lächeln. Offensichtlich schauen hier die meisten zu viele Anti-Mobbingfilme aus Hollywood, wo die Guten es am Ende, durch noch mehr Gutmüdigkeit, allen zeigen... Schwachsinn! Als ehemaliger Mobber weiß ich wie solche Menschen ticken und bevor mich jetzt hier alle verurteilen, ich war ein Kind und habe mir bevorzugt Leute als Opfer genommen, die schwächere Kinder drangsaliert haben. Klingt ehrenhaft, ist es am Ende aber auch nicht. Ich war anfangs auch ein Opfer, dann habe ich mich angepasst und wurde zum Täter. So einfach ist es...

Ob es sich bei dir um Mobbing handelt kann ich nicht genau sagen, aber wenn es dich kaputt macht, musst du den Konflikt angehen. Alle schreiben immer, steh drüber, aber das raten dir nur Leute die noch nicht in so einer Situation waren, oder kein Rückrat haben. Ich weiß auch aus Erfahrung, dass wenn man möchte, jeden mit einer Nichtigkeit dazu bringen kann der Arbeit fern zu bleiben. Dazu brauch es nur einen der dich ständig kritisiert bzw. sich über dich lustig macht, und einen zweiten, der ihm recht gibt oder mitlacht. Oft weiß man nicht was man sagen oder tun soll, wenn man aus dem kalten heraus in so eine Situation gerät und z.B. kritisiert wird, obwohl man doch eigentlich nichts falsch gemacht hat. Natürlich hilft es manchmal sich Zuhause für solche Situationen die passenden Antworten aufzuschreiben, damit man beim nächsten Mal schlagfertiger ist, wenn es um haltlose Kritik geht oder indirekte Beleidigungen. Doch es gibt auch Leute die das noch mehr provoziert und zusätzlich anspornt. Aber diese Leute haben meistens dann eh schon jeden Respekt vor dir verloren. Sie haben dich dann quasi schon als Objekt der Belustigung degradiert, um den Tag schneller rumzukriegen, doch denen kannst du ein Ende setzen! Da gibt es viele Möglichkeiten. Die erste und beste wäre natürlich, die Kollegen unvermittelt darauf ansprechen, wenn sie es nicht erwarten. Einfach sagen das du die Kritik von ...tag ungerechtfertigt und Scheiße findest. Rede in der Ich-Form, sei bestimmt und blicke ihnen direkt in die Augen. Was auch immer gut funktioniert, ist ihnen klar zu machen, wie die Sache auch zu klären wäre, nämlich über den Personalchef. Fragen wie "muss es denn wirklich erst soweit kommen?", zeigt ihnen, dass du auch entgegenkommend bist. Was ja eventuelle deine Sympathiepunkte, wenn vorher überhaupt vorhanden, in ihren Augen steigen lässt. Diese Möglichkeit würde ich dir als erstes raten. Es ist zwar nicht mein Favorit, aber anhand ihrer Reaktionen kannst du schon mal heraus finden, wo du bei ihnen im Kurs stehst. Lachen sie dich z.B. dabei aus und machen weiter, dann haben sie mit dir wahrscheinlich ein persönliches Problem. Schreib dir vorher auf was du sagen möchtest und warte auf die nächste Gelegenheit um dir sachlich etwas Luft zu machen. Glaub mir, du fühlst dich am Abend viel besser und schläfst so gut wie lange nicht mehr. Vielleicht wird der nächste Tag dann etwas komisch, oder die Kollegen gehen auf Distanz, aber das ist nur von kurzer Dauer. Ich würde diese Unterhaltung übrigens zufälligerweise mit dem Handy aufnehmen, als Beweis das du versucht hast die Wogen zu glätten, falls es mal heißt, ihre Aussage gegen deine. Denn wenn sie ein persönliches Problem mit dir haben und es nicht aufhört, dann kann diese Situation mal ganz fix eintreten. Und so ein Video macht sich auch gut auf dem Arbeitsgericht. Du bist halt zufällig auf Aufnahme gekommen und hast dabei eine Situation aufgezeichnet, wie sie mehrmals am Tag vorkommt und bisher vergessen die Aufnahme zu löschen. So etwas würde ich sagen, falls bei euch Aufnehmen verboten ist... Das wäre meine anfängliche Strategie. Bei weiteren Fragen, einfach melden.

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 4:39
In Antwort auf helplizzyy

Hallo ihr lieben,

ich bin ein teenager der immer sehr glücklich und aufgeweckt war. Ich habe einen Freund seid sehr langer Zeit und ich liebe ihn so sehr ! Ich habe eine tolle Familie und gute Freunde. Ich habe im August meine Ausbildung begonnen und habe ein kleines Problem... am Anfang war ich super glücklich bis ich Probleme mit meinem Kollegen hatte. Ich weiß nicht was ich falsch mache aber ich habe das Gefühl die haben ein persönlich Problem mit mir. Wir sind 3 Personen in einem kleinen Büro und ich mache alles falsch, werde indirekt beleidigt und mache alles falsch. Sie geben mir das Gefühl das ich dumm bin und das so stark das ich anfange es selbst du zu glauben. Mir geht es seid dem nicht mehr gut. Ich kann keine Freude mehr spüren, denke in meiner Freizeit nur an die Arbeit und bin einfach nicht glücklich obwohl sonst alles stimmt. Ich möchte nicht den Rat hören das ich kündigen soll denn so leicht ist das nicht... ich würde aber gerne einfach ermutigende Worte hören oder Meinungen, wie das ist ganz normal oder tips wie ich meine Zeit trotzdem gut und glücklich nutzen kann ... Tipps wie ich das überstehen kann und Tipps wie ich wieder glücklich werden kann ... ich verfalle in Depressionen ich bitte um Hilfe !

Am Beginn jeder Karriere stehen solche Erfahrungen.
In die Arbeitswelt muss man hineinwachsen..viele schlechte Erfahrungen machen, vor allem psychische.
Grade am Anfang hat man viele Sorgen und Unsicherheiten und jeder kleine Kommentar von Kollegen wird als total beleidigend oder abwertend aufgenommen.

Mit der Zeit lernt man aber mit Arbeits-Alltag umzugehen. Es ist nicht immer alles supertoll und oft genug hat man Kollegen, die man nicht mag, die unreundlich sind, etc...
..ist ja in der Schule nicht anders. Der erste Tag ist immer schlimm und mit der Zeit gehts aber.

Ganz wichtig: Zeig keine Schwäche und lass dich nicht runtermachen. 

1 LikesGefällt mir