Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bitte um ratschläge

Ich bitte um ratschläge

20. Dezember 2007 um 0:29

hallo leute,ich bin total am ende und hoffe das ihr mir paar ratschläge geben könnt.also,zuerst fang ich damit an das ich im rollstuhl sitze.in meiner teenagerzeit wurde ich depressiv und mein arzt hat mir Paroxat tabletten verschrieben.ich nehme sie schon seit fast 5 jahren ein.von denen ging es mir auch besser und ich hab mein leben total gut gemeistert.ich studiere,hab einen tollen freund usw...doch vor paar monaten hab ich plötzlich eine leere im kopf gespürt,ich hatte konzentrationsschwächen und das gefühl als würde ich verblödeln.das hat ungefähr 10 tage gedauert,war aber dann wieder weg.paar wochen später fing es wieder an und als es länger als zwei wochen gedauert hat bin ich zum arzt (der ist ein neurologe).er hat mein hirn durch CT untersucht und meinte es wäre alles ok und das das daran liegen könnte weil ich schief sitze und mein kreislauf mir deswegen probleme macht.ich ging beruhigt nach hause und es wurde besser.das war im september.anfang dezember hab ich wieder angefangen mich komisch zu fühlen,dachte aber das das vorbeigeht und genau vor 8 tagen starb meine oma.das war alles zu viel für mich.ich bekam plötzlich angst das ich auch sterben könnte,wir mussten sofort nach Jugoslawien losfahren (weil wir aus Jugoslawien kommen),es ging alles so schnell,mein freund konnte sich nicht freinehmen sonst wäre der mit zu der beerdigung gekommen.ich habe so geweint wie nie zuvor in meinem leben.ich hatte die ganze zeit (hab ich immernoch) angst das ich auch sterben könnte oder das ich den verstand verlieren könnte und etc.ich habe mir sogar für eine sekunde eingebildet das da auf dem sarg mein name steht.wir waren 7 tage in Jugoslawien und für mich war alles wie ein schlechter traum.ich dachte es wird alles besser wenn ich nach hause komme,ist es aber leider nicht.ich fühl mich total benebelt,hab angst das ich den verstand verliere,fühle mich als würd ich neben mir sitzen,mein kopf ist zu,ich hab kein gefühl im körper,nicht mal in den lippen,gar nix.heute hab ich den notarzt angerufen.der ist auch gekommen,ich hab ihm alles erklärt und er meinte das das davon kommt weil ich meine nerven zu sehr strapaziert habe und das das normal ist aber weil ich oft neben mir stehe meinte er das es vielleicht gut wäre wenn ich mit einem psychiater darüber reden würde.er hat mir beruhigungstropfen gegeben.von denen bin ich schon etwas ruhiger,hab aber irgendwie immer noch schiss das was schlimmes passieren könnte.was denkt ihr darüber?

entschuldigt bitte das der eintrag zu lange ist aber ich brauch wirklich hilfe.

lg

Zorana

Mehr lesen

20. Dezember 2007 um 13:29

Liebe Zorana,
es muss für dich wirklich die Hölle auf Erden sein.. so viel zu leiden kann kein Mensch aushalten und es ist für dich alleine unerträglich. Ausserdem hast du in deinem Leben auch viel Schlimmes erlebt, was deine Psyche natürlich auch strapaziert hat..
Nach meiner KLEINEN Erfahrung (wo ich selber cca halbes Jahr unter Depression gelitten habe) kann ich sagen, dass wirklich nur psychologische oder psychiatrische Behandlung helfen kann. Du bist auf JEDEN FALL NICHT ALLEINE !!! Es gibt (leider) so viele Menschen, die unter Depression, Ängste, Panikattacken und anderen sehr schweren psychischen Störungen leiden. Selbst in diesem Augenblick, gerade jetzt, gibt es Millionen von Menschen auf der Welt, die leiden und nicht mehr weiter können.. Und man leidet manchmal SO SEHR, dass man denkt es nicht mehr aushalten zu können und davon verrückt zu werden..
Deswegen glaube ich, dass es für dich sehr wichtig wäre, so schnell wie möglich professionelle Hilfe auszusuchen. Bei guten Psychologen wirst du immer ernst genommen und niemand wird deine Ängste unterschätzen. Dort kannst du vielleicht auch andere Leute kennenlernen, die genau die gleichen Ängste und Schmerz verspüren wie du. Das kann dir natürlich auch helfen, weil du mit den Menschen darüber sprechen kannst, die das gleiche erleben wie du.
Wir beide können gerne in Kontakt bleiben und du kannst mir schreiben, wie es dir weiter geht..
Was sagt zum Beispiel dein Freund dazu? Und deine Eltern, wissen die es? Hast du von irgendwelcher Seite Unterstützung und Verständniss?
Ich wünsche dir VIEL VIEL KRAFT UND BALD INNERE RUHE!!!
Liebe Grüsse, Sofi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 19:38

Du brauchst professionelle Hilfe
Hallo Zorana,

das hört sich wirklich sehr schlimm an. Ich (Ärztin) denke, Du brauchst professionelle Hilfe. Ein Psychologe könnte Dir wahrscheinlich am besten helfen. Mit den Beruhigungstropfen wäre ich vorsichtig. Fürs erste geht das schon mal, ist aber keine Dauerlösung. Zumal man schnell psychisch abhängig wird. Das schlimmste wäre, jedem Symptom hinterher zu jagen. Man muß das ganzheitlich betrachten. Es ist sicher nicht ganz einfach einen Termin bei einem Psychologen zu bekommen. Hier also ein paar allgemeine Ratschläge:
- fester Tagesplan, auch wenn man mal nichts Besonderes vorhat
- regelmäßig aufstehen (feste Uhrzeit festlegen)
- tägliche Körperhygiene, fällt vielen Depressiven schwer
- persönliche Kontakte halten, zur Not auch nur telefonieren
- Freizeitgestaltung (wenn möglich draußen, einfach Luft schnappen)

Liebe Grüße - Babette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2008 um 4:18

Geistige und körperliche Heilung und Genesung durch Herrn David J. Wared
Hallo,

Nun ja du brauchst Hilfe bitte nehme sie an. Ein Psychologe nun die gehen nur nach einem Schema auf den Menschen ein und du bist sicher kein allgemein anwedbares Schema sondern ein Individuum mit individuellen Gefühlen und Problemen! Ich habe auch ähnliche Probleme gehabt. In dieser Hinsicht muß ich mich auch selbst etwas loben, denn schließlich habe ich mich nach Jahren überwunden und den Tipp meiner Mutter angenommen zu einem renomierten Heilpraktiker, der sich mit solchen Problemen gut auskennt zu gehen und mich bei ihm behandeln zu lassen.
Der Heilpraktiker, David Wared www.heilpraktiker-wared.de hat mich so weit gebracht, dass ich jetzt problemlos einen Job im öffentlichen Diesnt ausüben kann. Trau dich und kontaktiere ihn! Nur Mut ich bin das lebende Beispiel, das es klappt!

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen