Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bin von allen gehasst

Ich bin von allen gehasst

3. Juni 2012 um 13:14 Letzte Antwort: 4. Juni 2012 um 0:07

Hallo zusammen
ich weis nicht aber ich muss das sagen denn wenn nicht dann platz mir der Kopf
also meine Situation: ich bin seit Kindheit an von allen gehasst und kann das nicht mehr. Ich weis auch schon von Kindheit an dass ich einfach ein SCHRECKLICH unliebenswerter Mensch bin. Ich weis dass ich so ganz seltsame Ausstrahlung habe die Leute überhaupt nicht leiden können. Es ist einfach schrecklich zu wissen das man so ein Ungeheuer ist. Überall wohin ich gehe wured ich ausgelacht und gehasst . Ich kann sogar die Leute verstehen denn an iherre stelle würde ich mich genauso hassen wie sie. Dagegen kann ich leider nichts machen denn ich bin so geboren. Egal wohin ich gehe oder was ich mache hassen mich Leute immer und überall, und es wird mir manchmal ziemlich ängstlich. Also ich bin eigenlich eine Ausländerin, bin nach Deutschland gekommen um ein MA zu studieren, werde hier 2 Jahre sein, und bin immer allein. Aber das bin ich schon seit Kindheit.

Ich bin vom Hass schon ziemlich müde, die Sache ist, dass ich das nicht ändern kann . Leben will ich nicht mehr muss aber denn mein Tod würde meine Mutter kaputt machen , und sie hat zu zu zu viel in ihrem Leben gelitten, es würde ihr ZU schwer fallen und würde grausam ungerecht.

Ich weiss von wem ich so eine Unliebenswertheit geerbt habe--von meiner Mutter. Sie ist genau so wie ich, sogar schlimmer(wenn schlimmer nur sein kann)--sie wurde auch ihr Leben lang gehasst von ALLEN, sogar von meinem Vater. Aber ich frage mich ständig--wusste Papa wirklich nicht was für <frau er heiratete? Konnte er sich denn nicht vorstellen was für Kinder er haben würde von ihr? Dabei kann ich meine Mutter auch verstehen denn ich und meine Schwester sinf ihr einziges Lebenssinn.
Dabei ist meine Schwester ganz normal, von allen beliebt, hat Freunde, also die hat es von der Mutter nicht geerbt.
Übrigens, hasst mich meien Schwester auch, eigentlich würde ich auch was mit ihr unternehmen, aber mit mir willl sie ganz sicher nichts zu tun haben.

Ich frage mich auch wo ist eigentlich ein Sinn hier---solche Leute wie ich in die Welt setzen? Meiner Meinung nach überhaupt keinen. Aber damit muss ich mich abfinden.

Ich schäme mich schon für meine Existenz. Ich würde gerne niemanden damit belasten aber sterben darf ich noch nicht.
Das gröste Problem ist dass ich noch ungefähr 30 -35 Jahre lam Leben beleiben muss und in diesen jahren muss ich das Geld das ich von meinen Eltern für Studium in Deutschland bekommen habe zurückgeben, und das is eigentlich schon eine Menge Geld.


deswegen habe ich Ängste denn ich fürchte z.b. dass ich keine Arbeit finden wered oder ähnliches und dass ich das Geld nicht zurückzahlen kann usw.
Kurzum, ich hasse mein Leben und würed gerne wissen, warum , wofür und wozu ich existiere, ob ich übrhaupt existiere usw. Kinder als Lebenssinn kommen nicht in Frage denn ich will überhaupt nicht dass jemand auch so ein von allen gehasster Aussenseiter sein Leben lang sein wird wie ich denn es macht keinen Sinn.



Danke fürs Lesen.

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 0:07

Unmöglich...
... das in einem Forum wie diesem auf zu dröseln.

Du hast in Deiner Kindheit Dinge erlebt, gelernt, beschlossen, die sich nun wieder in Deinem Leben umsetzen. Natürlich wirkt das Verhalten der Mutter immer noch, das Verhältnis Deiner Eltern ist übertragen worden. Heute steuern diese Gedanken Dein Leben.
Ich glaube schon, dass eine therapeutische Hilfe bei so viel Verzweiflung angeraten ist.
Falls Du das nicht willst, schau mal z.B. auf Youtube nach Robert T. Betz - Vorträgen. Insbesondere "Der Vater meiner Kindheit" und "Die Mutter meiner Kindheit" hör Dir das ein paar mal an und schau ob sich was bewegt...

Gefällt mir