Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bin verwirrt: Freundschaft? Affäre?

Ich bin verwirrt: Freundschaft? Affäre?

24. April 2014 um 23:03

Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum, ich hoffe, ich poste hier in den richtigen Bereich. Ich bin ziemlich verwirrt, kann mit meinen Freundinnen aber irgendwie nur eingeschränkt darüber reden. Deswegen hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt.

Die Geschichte ist ziemlich komplex, ich versuch mal, das wichtigste zusammenzufassen.

Also: ich (Mitte 20) habe einen Mann (Mitte 30) kennengelernt, den ich als Musiker sehr gern mag. Ich habe oft seine Konzerte besucht, irgendwann hat er mich wiedererkannt und wir quatschten nach jedem Konzert recht viel. Irgendwann schrieb er mir bei fb eine Nachricht, ob wir uns nicht mal auf einen Kaffee treffen wollen. Ich dachte nur "Hä? Oh mein Gott! Wieso ausgerechnet ich?!", hatte aber voll Bock ihn näher kennenzulernen und hab ganz naiv ja gesagt.
Das erste Treffen war sehr nett, haben privat aber oberflächlich geplaudert. Danach Handynummern ausgetauscht, ein zweites Treffen war so gut wie abgemacht.
Das ging dann ein bisschen so weiter. Irgendwann ließ er durchblicken, dass er evtl Bock auf eine Affäre hätte. Ich bin (mittlerweile) Single, er ist verheiratet. Ich hab ihm klar gesagt, dass das für mich ein No-Go ist. Hat er dann so akzeptiert, meinte sogar, dass es er ziemlich cool fände, dass ich da so straight bin. Haben uns dann entschieden, dass wir uns aber mögen und gern weiter treffen wollen. Als Freunde. Und genau da tun wir auch.

Die erste Zeit ging das gut. Wir treffen uns halt immer nur aufn Kaffee oder nach seinen Konzerten. Nichts mit großen Unternehmungen oder so. Wir reden halt einfach super gerne miteinander und verstehen uns wirklich gut. Die Gespräche haben echt Tiefgang und werden manchmal auch philosophisch. Macht wirklich Spaß.

Ja, soweit so gut. Nun zum Problem:

1. Er verheimlicht mich vor seiner Frau. Anfangs klar, weil er mich als Affäre in Betracht gezogen hat. Aber jetzt? Kalte Füße? Will er mich warmhalten?

2. Es ist keine große Sache, aber: Er nennt mich "Schätzelein", schickt mir virtuell Küsse (also per E-Mail und SMS). Ich find's niedlich und schreibe genauso zurück. Aber wenn ich seine Frau wäre, würd ich's falsch finden...

3. Wenn wir allein sind, ist er super lieb, hört nie auf, mir Komplimente zu machen. Berührt mich, streichelt mir den Rücken, nimmt mich in den Arm. Wenn andere Leute dabei sind, z.B. bei Konzerten ist er um einiges (!) distanzierter.

4. Und jetzt zum größten Problem: So langsam habe ich das Gefühl, ich verliebe mich in ihn. Da ist so ein ganz wunderbares Kribbeln im Bauch, wenn ich an ihm denke... und ich denke oft an ihn...


Verdammt. Wir verstehn uns wirklich gut, seit geklärt ist, dass da affäremäßig nichts läuft. Aber irgendwie... ach, ich weiß auch nicht. Ich weiß ja, dass er verheiratetet ist und dass ich ihn nicht haben kann. Ich habe überlegt, ob ich vielleicht doch die Affäre will. Aber dann war's das bestimmt auch mit der Freundschaft...


Hm, es gibt noch ein paar Kleinigkeiten, aber ich lass das erstmal so stehen. Kanns dann bei Bedarf ja noch erzählen.

Was denkt ihr? Ist er ein Schwein? Hält er mich einfach nur warm und bringt das Thema Affäre nochmal auf den Tisch?
Oder meint er wirklich, wir könnten einfach Freunde sein?
Was mache ich mit meinen Gefühlen?

Danke schonmal für eure Hilfe! Allein das Auskotzen hat schonmal gutgetan!

Mehr lesen

25. April 2014 um 12:17

Ich denke,
Dass er sich eigentlich immernoch mehr erhofft als nur Freundschaft. Außer er ist der typ mann, der gerne körperkontakt sucht... dass er es seiner frau nicht sagt, finde ich schon etwas bedenklich. Sprich ihn doch einfach mal darauf an, warum er es ihr nicht sagt.
Also ich weis uetzt oeider auch nicht so richtig wie du deine Gefühle in Griff bekommst. Kommt halt drauf an welcher typ frau du bist. Entweder du versuchst ihn für dich zu gewinnen, oder du beschränkst den körperkontakt auf 4 mal anfassen pro date oder so. So dass es sich im normapen bereich für eine Freundschaft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 14:07
In Antwort auf nerida_12879693

Ich denke,
Dass er sich eigentlich immernoch mehr erhofft als nur Freundschaft. Außer er ist der typ mann, der gerne körperkontakt sucht... dass er es seiner frau nicht sagt, finde ich schon etwas bedenklich. Sprich ihn doch einfach mal darauf an, warum er es ihr nicht sagt.
Also ich weis uetzt oeider auch nicht so richtig wie du deine Gefühle in Griff bekommst. Kommt halt drauf an welcher typ frau du bist. Entweder du versuchst ihn für dich zu gewinnen, oder du beschränkst den körperkontakt auf 4 mal anfassen pro date oder so. So dass es sich im normapen bereich für eine Freundschaft ist.

Danke schonmal!
Hm.
Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch, dass er sich noch ne Chance ausrechnet. Das ist sicher auch der Grund dafür, dass seine Frau nix von mir weiß. Ich werd ihn da aber erstmal nicht drauf ansprechen.
Ich weiß ja selbst noch nicht, was ich will.

Versuchen, ihn für mich zu gewinnen? Schwierig, weil eben das Thema Affäre im Raum stand... und es ist eben auch nicht so einfach, da ich eigentlich diejenige war, die von Anfang an klargemacht hat, dass ich ihn ohne Hintergedanken kennenlernen und befreundet sein möchte. Und jetzt schlagen meine Gefühle so heftig um... wobei ich mir glaub ich auch erstmal klar werden muss, ob ich ihn als Mensch toll finde, oder ob das nur seine "Rolle" als Musiker ist. Wir reden zwar viel privates, aber ich hab trotzdem das Gefühl, ihn noch gar nicht wirklich zu kennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 15:10

Nein.
Da bin ich nicht der Typ für. Solange er verheiratet ist, geht das für mich NICHTS klar, denn so eine "unglückliche affärenfrau, die jahrelang hofft, dass er sich trennt" möchte ich nicht sein.

Klar hab ich angedeutet, die Affäre doch in Betracht zu ziehen, aber das wäre ne reine Verzweiflungstat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 15:33

...
Na dann wünsch mir Glück, dass ich mich nicht hinreißen lasse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 18:44

Ne, will ich ja nicht!
Deswegen hab ich die Affäre ja auch abgelehnt!
Werd mich da auf keinen Fall auf ein krummes Ding einlassen, das ist nicht das, was ich will...

Ich bin nur gespannt, wie sich das jetzt weiterentwickelt. Ob das wirklich ne Freundschaft werden kann. Wir verstehen uns wirklich blind und sind total auf einer Wellenlänge.
Oder ob er sich irgendwann abwendet, wenn er merkt, er erreicht bei mir nix... (Das kann ich mir aber ehrlich gesagt kaum vorstellen... soviel "Arbeit" kann eine Affäre doch auch nicht wert sein, oder? Da gibt es sicher andere, die leichter/schneller zu haben sind...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 14:55
In Antwort auf muminani

Danke schonmal!
Hm.
Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch, dass er sich noch ne Chance ausrechnet. Das ist sicher auch der Grund dafür, dass seine Frau nix von mir weiß. Ich werd ihn da aber erstmal nicht drauf ansprechen.
Ich weiß ja selbst noch nicht, was ich will.

Versuchen, ihn für mich zu gewinnen? Schwierig, weil eben das Thema Affäre im Raum stand... und es ist eben auch nicht so einfach, da ich eigentlich diejenige war, die von Anfang an klargemacht hat, dass ich ihn ohne Hintergedanken kennenlernen und befreundet sein möchte. Und jetzt schlagen meine Gefühle so heftig um... wobei ich mir glaub ich auch erstmal klar werden muss, ob ich ihn als Mensch toll finde, oder ob das nur seine "Rolle" als Musiker ist. Wir reden zwar viel privates, aber ich hab trotzdem das Gefühl, ihn noch gar nicht wirklich zu kennen...

@gesendet am 25/04/14 um 14:07
Ich befürchte, du machst dir da etwas vor. Du willst keine Affäre - und du willst nicht ewig darauf warten, dass er sich entscheidet - aber du bis seine "plantonische Freundin" und lässt dich verstecken. Schon alleine das ist ein Widerspruch.

Klar erhofft er sich, dass er dich rumkriegt. Sonst würde er dich nicht verstecken. Bei meinen platonischen, verheirateten guten Freunden kennen mich die Ehefrauen, und ich lade die Ehefrauen auch immer mit ein und rede mit denen genau so wie mit den Ehemännern.

Der Mann hat mehr Lebenserfahrung als du und und hat bestimmt gemerkt, dass du verliebt bist oder dabei bist, dich zu verlieben. Er hofft, wenn er noch ein bisschen schleimt und körperliche Nähe sucht, dann hat er irgendwann Erfolg.
Das nenne ich klassischerweise einen Arsch, und ich bin froh, dass ich keine solchen Freunde habe.
Willst du wirklich seine nächste Freundin werden, und wenn es ihm irgendwann langweilig wird, dann sucht er die Nächste hinter deinem Rücken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 22:51
In Antwort auf vena_11880019

@gesendet am 25/04/14 um 14:07
Ich befürchte, du machst dir da etwas vor. Du willst keine Affäre - und du willst nicht ewig darauf warten, dass er sich entscheidet - aber du bis seine "plantonische Freundin" und lässt dich verstecken. Schon alleine das ist ein Widerspruch.

Klar erhofft er sich, dass er dich rumkriegt. Sonst würde er dich nicht verstecken. Bei meinen platonischen, verheirateten guten Freunden kennen mich die Ehefrauen, und ich lade die Ehefrauen auch immer mit ein und rede mit denen genau so wie mit den Ehemännern.

Der Mann hat mehr Lebenserfahrung als du und und hat bestimmt gemerkt, dass du verliebt bist oder dabei bist, dich zu verlieben. Er hofft, wenn er noch ein bisschen schleimt und körperliche Nähe sucht, dann hat er irgendwann Erfolg.
Das nenne ich klassischerweise einen Arsch, und ich bin froh, dass ich keine solchen Freunde habe.
Willst du wirklich seine nächste Freundin werden, und wenn es ihm irgendwann langweilig wird, dann sucht er die Nächste hinter deinem Rücken?

Danke dir,
... ich sehe das wahrscheinlich wirklich alles ein bisschen durch die rosarote Brille. Ich mag ihn eben und bin sehr gern mit ihm zusammen. Und ich könnte mir durchaus vorstellen, eine platonische Freundschaft zu führen.

Ich werd ihm beim nächsten Treffen nochmal darauf ansprechen. Dass ich seine Frau gern kennenlernen würde. Gibt ja keinen Grund, der dagegen spricht. Wenn er dann wieder versucht, sich rauszureden, weiß ich ja woran ich bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 5:46
In Antwort auf muminani

Danke dir,
... ich sehe das wahrscheinlich wirklich alles ein bisschen durch die rosarote Brille. Ich mag ihn eben und bin sehr gern mit ihm zusammen. Und ich könnte mir durchaus vorstellen, eine platonische Freundschaft zu führen.

Ich werd ihm beim nächsten Treffen nochmal darauf ansprechen. Dass ich seine Frau gern kennenlernen würde. Gibt ja keinen Grund, der dagegen spricht. Wenn er dann wieder versucht, sich rauszureden, weiß ich ja woran ich bin...

@gesendet am 27/04/14 um 22:51
Sehr guter Ansatz. Du wirst sehen - er wird nicht begeistert sein und Ausreden finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2014 um 10:35
In Antwort auf vena_11880019

@gesendet am 27/04/14 um 22:51
Sehr guter Ansatz. Du wirst sehen - er wird nicht begeistert sein und Ausreden finden.

Nur mal so als aktuelle Info:
Vor kurzem gab es eine Stresssituation mit meinem Exfreund. Einen Tag später bekam ich dann eine Mail von meinem Musiker, in der stand: "Mach deinem Ex doch bitte nochmal deutlich, dass wir nur Freunde sind. Da ist nichts gelaufen und da wird auch niemals was laufen. Ich hab keinen Bock drauf, dass er mir irgendwas anhÄngt, was nicht stimmt..."

Ähm ja. Ich hab ihn dann sofort angerufen, um das zu klÄren, da meinte er nur: "Ja weißt du, dass mit der AffÄre war ne blÖde Idee, ich mÖchte meine Ehe nicht aufs Spiel setzen... aber wir hatten das ja eh geklÄrt und wir verstehen uns doch als Freunde supergut."

Jetzt bin ich vollends verwirrt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2014 um 21:21

Naja...
Naja, weil ich dachte (und das habt ihr hier ja auch alle bejaht), dass er immernoch auf ne Affäre hofft.

Jetzt hat er es aber nochmal dementiert. Wenn er es auch wirklich so meint, ist ja auch alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 17:37

Update:
In den letzten Tagen haben wir ziemlich viel Kontakt. Und er flasht mich überhaupt nicht mehr so wie am Anfang. Er ist schon irgendwie ne geile Sau, aber irgendwie auch n ziemlich verrückter Typ, dessen Lebenseinstellung ich manchmal sehr seltsam finde... Künstler halt

Ich kann fast schon selbst nicht mehr glauben, dass ich vor gut einer Woche noch der Meinung war, ich könnte mich in diesen Typen verlieben

Wir verstehen uns immernoch super gut und treffen uns weiterhin. Wie es nun weitergeht, wird sich zeigen. Ich habe zumindest keine weiteren Erwartungen als weiterhin einen guten Gesprächspartner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 18:21

Danke,
Ja, find ich auch. Macht das ganze für mich irgendwie leichter, ich muss nicht mehr den ganzen Tag über ihn nachdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 18:54
In Antwort auf muminani

Update:
In den letzten Tagen haben wir ziemlich viel Kontakt. Und er flasht mich überhaupt nicht mehr so wie am Anfang. Er ist schon irgendwie ne geile Sau, aber irgendwie auch n ziemlich verrückter Typ, dessen Lebenseinstellung ich manchmal sehr seltsam finde... Künstler halt

Ich kann fast schon selbst nicht mehr glauben, dass ich vor gut einer Woche noch der Meinung war, ich könnte mich in diesen Typen verlieben

Wir verstehen uns immernoch super gut und treffen uns weiterhin. Wie es nun weitergeht, wird sich zeigen. Ich habe zumindest keine weiteren Erwartungen als weiterhin einen guten Gesprächspartner.

@gesendet am 4/05/14 um 17:37
Das hört sich gut an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat diese Ehe noch einen Sinn?
Von: lalelu1236
neu
3. Mai 2014 um 10:14
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen