Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression / Selbstvertrauen

Ich bin so ratlos!

3. Juni 2009 um 14:50 Letzte Antwort: 3. Juni 2009 um 20:40

Hey ich bin per Zufall auf dieses Forum geraten und hoffe einfach, dass vielleicht einer von euch mir helfen kann...ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin schon seit ca. 6 Jahren immer sehr traurig, mein Selbstvertrauen schwindet mehr und mehr und immer wieder kommen gedanken sich umzubringen, dass es das leben nicht wert, dass ich es nicht schaffe [...] Ich hab so oft das Gefühl, ich weiß gar nicht, was das eigentliche Problem ist.
Nachdem ich einen "Neuanfang" (Umgebung/ Umkreis bis auf Familie komplett gewechselt) versucht habe, der anfangs zu klappen schien, bin ich wieder dort wo ich immer war. Ich glaube mein großes Problem liegt in der Einsamkeit. Ich habe das Gefühl niemand mag mich, und irgendwie liegt da auch was wahres dran: Ich bin eigentlich von Natur aus ein eher zurückgezogener/ruhigerer Mensch, der lieber über tiefgründige Sachen redet und erst offen mit Menschen umgeht, wenn er ihnen vertrauen kann, der sich tausend Mal das gleiche Gejammer anhören kann von der besten Freundin, ohne dass man einmal ein schlechtes Wort über sie hören würde von mir. Die egozentrische, schnell gelangweilte und nach Unterhaltung suchende Spaßgesellschaft, die mir da entgegensteht, kann ich mich nicht wirklich anpassen. Von alleine kommt eigentlich nie jemand auf mich zu, egal in welcher Beziehung.
Ich finde mich nicht besonders hübsch aber bin mir doch sehr sicher, dass ich eigentlich nicht einer der abschreckenden äußerlichen Fälle bin mit meiner Figur bin ich sogar sehr zufrieden (bis auf Kleinigkeiten). Trotzdem wenn ich mich hübsch mache und mit Freunden feier gehe (und ich habe Spaß und lächel) wurde ich noch nie, noch nie angesprochen. Ähnlich ist das auch mit Freundinnen/ freundschaftlichen Freunden. Wenn ich mir sehr sehr viel Mühe gebe, immer interessante Sachen erzähle, liebe Kleinigkeiten schenke, mich einfach total anstrenge, dann interessiert sich die Person, der ich meine Zeit und Aufmerksamkeit widme für mich, wenn ich dann aber auch mal "verschnaufe" und mal keine Lust habe "Miss Unterhalterin" zu sein, ist sie wieder von dannen - das verläuft alles so einseitig. Und ging am Ende auch in die Brüche, wo ich dachte, wahre Seelenverwandte zu haben - ich am Boden zerstört mit tausend Tränen und naja die andere Person hat das total locker genommen, als wäre ich ihr nie wirklich was wert gewesen. Ich habe keine einzigste Freundschaft, die lange gehalten hat!
Und ich hab schon so viel ausprobiert, eben dieses um jemanden anstrengen, viel raus gehen, neue Kurse (z.B. Tanzkurs o. ä. ) besuchen, auf andere zugehen... ich mache immer nur Pläne, die ich auch teils in die tat umsetzte, aber richtig an meiner Lage hat sich nichts geändert.
Mittlerweile tat es mir so weh, so oft verletzt zu werden, dass ich es auch ein bisschen aufgegeben habe (oft genug versuch ich es doch. Überlebenstrieb oder sowas.)

Ich fühle mich langsam als wäre ich giftig, ich weiß nicht, was ich den Leuten tu, und warum sie mich nicht mögen... ich habe soviel in mir, was ich gerne teilen würde, ich wäre gerne für andere da, und würde mich um sie kümmern, aber scheinbar niemand braucht eine gute Freundin (wenn ich teilweise andere über ihre beste Freundin lästern höre...). ich weiß auch nicht, wie ich mich verändern soll, oder was ich noch tun kann. Wenn ich offen und mit einem Lächeln auf sie zugehe, schließen sich mich genausowenig ins Herz, wie wenn ich es lasse... Gibts vielleicht etwas, was ich noch probieren kann? Ich hasse es mich so hilflos zu fühlen. Nichts tun zu können.
Es bringt mich um den Verstand. Was bringt mir das Leben, wenn ich immer allein bin, und deswegen unglücklich? Wofür bemühe ich mich im Leben um irgendwas? Um einen guten Job/ etc.?

Danke im Voraus für Antworten, Ich hoffe es nimmt sich überhaupt jemand die Zeit zu lesen und zu antworten.

Mehr lesen

3. Juni 2009 um 20:40

Woanders hin...
Hey Valerie!
Ich glaube nicht, dass Du Deine Persönlichkeit verändern musst, um gute Freunde zu finden. Was Dir fehlt, ist wahrscheinlich eine Person, die ebenso tiefgründig ist wie Du. Aber wo findet man die? Die Idee zu Kursen zu gehen finde ich nicht schlecht aber Du könntest ja mal zu ganz anderen gehen als vorher. Welches Thema fasziniert Dich wirklich? Da ist es wahrscheinlich, dass Du Leute findest, die sich für ähnliche Dinge interessieren. Eine Pauschallösung ist das zwar nicht aber vielleicht könnte es helfen...alles Gute, Valerie
sehr liebe Grüße
ScarlettDreamer
P.S. Ich würde beten. Das hilft mir ungemein und hat bis jetzt immer geholfen

Gefällt mir