Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bin sehr einsam und unglücklich

Ich bin sehr einsam und unglücklich

6. April 2012 um 21:57

Ich bin 26 Jahre und seit Jahren schon Single. Ich finde einfach keine Freundin. Bin auch sehr schüchtern und traue mich nicht so auf Frauen zuzugehen und sie anzusprechen. Ich habe Angst abgelehnt zu werden. Ich habe immer das Gefühl nicht gut genug zu sein und finde mich auch oft hässlich. Das macht mich alles total traurig und ich kann nachts oft auch nicht schlafen. Fühle mich auch oft antriebslos und lustlos. Ich frage mich dann oft, warum ich überhaupt noch aufstehen soll. Hatte auch schon Selbstmordgedanken. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter Habe oft das Gefühl, dass das Leben an mir vorbeiläuft. Dabei wünsche ich mir so sehr eine Freundin und eine Familie. Würde gerne mal Kinder haben. Aber ich glaube, dass ich immer alleine sein werden. Was kann ich bloß tun?

Mehr lesen

11. April 2012 um 18:13

Lieber Batidadekirsch
Das Leben ist dazu da, es zu genießen.

Du bist erst 26, du hast das ganze Leben noch vor dir.

Das Stichwort ist MOTIVATION. Im Moment bist du demotiviert. Du brauchst etwas was dich wieder motiviert.

Erzähl das mal über dich. Was machst du den ganzen Tag? Was arbeitest du? Was macht dir Spaß? Und wer frustriert dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 0:08
In Antwort auf rejoyourlife

Lieber Batidadekirsch
Das Leben ist dazu da, es zu genießen.

Du bist erst 26, du hast das ganze Leben noch vor dir.

Das Stichwort ist MOTIVATION. Im Moment bist du demotiviert. Du brauchst etwas was dich wieder motiviert.

Erzähl das mal über dich. Was machst du den ganzen Tag? Was arbeitest du? Was macht dir Spaß? Und wer frustriert dich?

Hi Rejoyourlife
Danke für deine Antwort. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Bin im Moment arbeitslos und bereite mich auf die MSA-Prüfung vor. Hole nämlich den mittleren Schulabschluss nach. Die Prüfung beginnt Ende April. Anschließend möchte ich gerne eine Ausbildung machen zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Ob alles auch so klappt, wie ich mir das vorstelle, weiß ich nicht. Habe in meinem Leben bisher nichts erreicht. Habe immer alles abgebrochen, weil ich Probleme mit mir selber hatte. Geld besitze ich nicht viel. Wie gesagt, bin gerade Hartz-IV-Empfänger. Ich bin sehr vielseitig interessiert. Ganz besonders interessiere ich mich auch für Mathe, Physik und Philosophie. Das war schon immer meine Leidenschaft mich damit zu beschäftigen. Allerdings erscheint mir momentan alles irgendwie sinnlos. Mein Leben frustiert mich. Die Einsamkeit hält mich nachts wach. Ich bin so unglücklich Ich liege oft den ganzen Tag im Bett und will gar nicht aufstehen. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Es ist schwer Motivation aufzubauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 17:48
In Antwort auf zohar_11922097

Hi Rejoyourlife
Danke für deine Antwort. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Bin im Moment arbeitslos und bereite mich auf die MSA-Prüfung vor. Hole nämlich den mittleren Schulabschluss nach. Die Prüfung beginnt Ende April. Anschließend möchte ich gerne eine Ausbildung machen zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Ob alles auch so klappt, wie ich mir das vorstelle, weiß ich nicht. Habe in meinem Leben bisher nichts erreicht. Habe immer alles abgebrochen, weil ich Probleme mit mir selber hatte. Geld besitze ich nicht viel. Wie gesagt, bin gerade Hartz-IV-Empfänger. Ich bin sehr vielseitig interessiert. Ganz besonders interessiere ich mich auch für Mathe, Physik und Philosophie. Das war schon immer meine Leidenschaft mich damit zu beschäftigen. Allerdings erscheint mir momentan alles irgendwie sinnlos. Mein Leben frustiert mich. Die Einsamkeit hält mich nachts wach. Ich bin so unglücklich Ich liege oft den ganzen Tag im Bett und will gar nicht aufstehen. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Es ist schwer Motivation aufzubauen.

Lieber Batidadekirsch
ich verstehe, dass du frustriert bist.

Wenn du dein Leben verändern möchtest, verzweifle nicht an deinen großen Zielen, die unerreichbar scheinen, sondern tu Schritt für Schritt was dir möglich ist und du wirst die großen Ziele erreichen. Versprochen.

Du darfst nur nicht aufgeben, denn dann tut sich nichts.

Es ist toll, dass du dich für Mathe, Philosophie und Physik interessierst, bilde dich auf diesem Bereich weiter. Gib Nachhilfe. Überlege dir, was deine Stärken sind. Und wie du sie nutzen kannst.

Erst wenn du halbwegs mit dir zufrieden bist wirst du genug Selbstbewusstsein haben, eine Beziehung glücklich zu führen.

Schreibe mir, für was du in deinem Leben alles dankbar bist. Nenne auch die kleinsten Dinge.

Alles Liebe,
Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:01
In Antwort auf rejoyourlife

Lieber Batidadekirsch
ich verstehe, dass du frustriert bist.

Wenn du dein Leben verändern möchtest, verzweifle nicht an deinen großen Zielen, die unerreichbar scheinen, sondern tu Schritt für Schritt was dir möglich ist und du wirst die großen Ziele erreichen. Versprochen.

Du darfst nur nicht aufgeben, denn dann tut sich nichts.

Es ist toll, dass du dich für Mathe, Philosophie und Physik interessierst, bilde dich auf diesem Bereich weiter. Gib Nachhilfe. Überlege dir, was deine Stärken sind. Und wie du sie nutzen kannst.

Erst wenn du halbwegs mit dir zufrieden bist wirst du genug Selbstbewusstsein haben, eine Beziehung glücklich zu führen.

Schreibe mir, für was du in deinem Leben alles dankbar bist. Nenne auch die kleinsten Dinge.

Alles Liebe,
Mary

Hi Mary
Also an Nachhilfe habe ich auch schon gedacht, aber irgendwie traue ich mir das nicht so richtig zu. Und ich kann ja jetzt auch nicht wirklich was nachweisen. Die meisten wollen ja sicherlich Nachhilfelehrer, die schon ein abgeschlossenes Studium oder ähnliches vorzeigen können.

Mein größtes Problem ist wohl, dass ich kaum Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein habe. Ich fühle mich halt immer nicht gut genug und habe das Gefühl immer abgelehnt und nicht gemocht zu werden. Ich mache mich durch meine ruhige und schüchterne Art selber zum Außenseiter. Und ich kann mich auch nicht als fröhlichen und energiegeladenen Typ darstellen, wenn ich innerlich ganz anders fühle und im Grunde nur traurig bin und voller Selbstzweifel. Du hörst schon, alles ein wenig kompliziert mit mir

Die Dinge, wofür ich dankbar bin? Mmmh... Da muss ich gerade wirklich überlegen. Ich bin dankbar dafür, dass es mir relativ leicht fällt zu lernen. Ich bin dankbar, dass ich geistig und körperlich gesund bin und keine schwere Krankheit oder Behinderung habe. Ich bin dankbar, dass ich hier in Frieden leben kann und auch finanziell einigermaßen unterstützt werde und nicht obdachlos und hungrig sein muss. Mehr fällt mir jetzt momentan nicht ein. Ob ich dankbar für das Leben an sich bin, da kann ich mich gerade nicht so festlegen.

Ohje, tut mir leid. Das ist schon wieder viel zu viel Text. Ich neige dazu immer zu viel zu schreiben. Aber es tut gut, sich das alles von der Seele zu schreiben.

Liebe Grüße,
Markus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:16
In Antwort auf zohar_11922097

Hi Mary
Also an Nachhilfe habe ich auch schon gedacht, aber irgendwie traue ich mir das nicht so richtig zu. Und ich kann ja jetzt auch nicht wirklich was nachweisen. Die meisten wollen ja sicherlich Nachhilfelehrer, die schon ein abgeschlossenes Studium oder ähnliches vorzeigen können.

Mein größtes Problem ist wohl, dass ich kaum Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein habe. Ich fühle mich halt immer nicht gut genug und habe das Gefühl immer abgelehnt und nicht gemocht zu werden. Ich mache mich durch meine ruhige und schüchterne Art selber zum Außenseiter. Und ich kann mich auch nicht als fröhlichen und energiegeladenen Typ darstellen, wenn ich innerlich ganz anders fühle und im Grunde nur traurig bin und voller Selbstzweifel. Du hörst schon, alles ein wenig kompliziert mit mir

Die Dinge, wofür ich dankbar bin? Mmmh... Da muss ich gerade wirklich überlegen. Ich bin dankbar dafür, dass es mir relativ leicht fällt zu lernen. Ich bin dankbar, dass ich geistig und körperlich gesund bin und keine schwere Krankheit oder Behinderung habe. Ich bin dankbar, dass ich hier in Frieden leben kann und auch finanziell einigermaßen unterstützt werde und nicht obdachlos und hungrig sein muss. Mehr fällt mir jetzt momentan nicht ein. Ob ich dankbar für das Leben an sich bin, da kann ich mich gerade nicht so festlegen.

Ohje, tut mir leid. Das ist schon wieder viel zu viel Text. Ich neige dazu immer zu viel zu schreiben. Aber es tut gut, sich das alles von der Seele zu schreiben.

Liebe Grüße,
Markus

Oh Markus, war da eben ein Smiley im Text?
Bei dir ist es nicht komplizierter als bei allen anderen Menschen, die die Hoffnung und Zuversicht verloren haben.

Im Grunde genommen brauchen wir alle nur Liebe. Deswegen sehnst du dich ja auch nach einer Freundin. Aber auch schon die Wertschätzung von einem fremden Menschen, baut uns auf. Das Gefühl, dass jemand an uns glaubt.

Ich glaube, dass du ein glückliches Leben führen kannst.

Im Moment bist du in einer Sackgasse angelangt, aber sogar du siehst, wenn du ein bisschen nachdenkst, dass es auch Positives in deinem Leben und an dir gibt.

Konzentriere dich auf diese Positiven Sachen. Überlege dir, wie du sie ausbauen kannst.

Und hey, keiner verlangt von dir, einen fröhlichen, energiegeladenen Typen darzustellen.

Sei einfach du selbst. Werde dir darüber bewusst, wer du wirklich bist, was deine Fähigkeiten und Vorlieben sind und lebe!

Lass dich nicht von den Vorstellungen anderer einschränken.

Klar, viele wollen Nachweise. Aber ich mache auch Lebensberatung, ohne dass ich ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen habe.
Ich bin auch Sängerin ohne dass ich es studiert habe.

Ich mache alles was ich will.
Es ist mein Leben.
Und keiner hält mich auf.

Les dir diese Sätze so oft es geht durch
Selbstbewusstsein kann man trainieren.

Geh in die Bibliothek und les Bücher von Joseph Murphy. Sie machen dir Mut.

Und du hast etwas sehr Kostbares, was den meisten Menschen in unserer Gesellschaft fehlt.

Zeit.

Mach was draus )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 22:07
In Antwort auf rejoyourlife

Oh Markus, war da eben ein Smiley im Text?
Bei dir ist es nicht komplizierter als bei allen anderen Menschen, die die Hoffnung und Zuversicht verloren haben.

Im Grunde genommen brauchen wir alle nur Liebe. Deswegen sehnst du dich ja auch nach einer Freundin. Aber auch schon die Wertschätzung von einem fremden Menschen, baut uns auf. Das Gefühl, dass jemand an uns glaubt.

Ich glaube, dass du ein glückliches Leben führen kannst.

Im Moment bist du in einer Sackgasse angelangt, aber sogar du siehst, wenn du ein bisschen nachdenkst, dass es auch Positives in deinem Leben und an dir gibt.

Konzentriere dich auf diese Positiven Sachen. Überlege dir, wie du sie ausbauen kannst.

Und hey, keiner verlangt von dir, einen fröhlichen, energiegeladenen Typen darzustellen.

Sei einfach du selbst. Werde dir darüber bewusst, wer du wirklich bist, was deine Fähigkeiten und Vorlieben sind und lebe!

Lass dich nicht von den Vorstellungen anderer einschränken.

Klar, viele wollen Nachweise. Aber ich mache auch Lebensberatung, ohne dass ich ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen habe.
Ich bin auch Sängerin ohne dass ich es studiert habe.

Ich mache alles was ich will.
Es ist mein Leben.
Und keiner hält mich auf.

Les dir diese Sätze so oft es geht durch
Selbstbewusstsein kann man trainieren.

Geh in die Bibliothek und les Bücher von Joseph Murphy. Sie machen dir Mut.

Und du hast etwas sehr Kostbares, was den meisten Menschen in unserer Gesellschaft fehlt.

Zeit.

Mach was draus )

Danke Mary
Du hast mir wirklich sehr viel Mut gemacht und mir geholfen. Du scheinst ein ganz besonderer Mensch zu sein. Ich werde gleich am Montag in die Bibliothek gehen und nach Joseph Murphy schauen.

Wünsche dir alles Gute und Liebe für dein Leben.

Liebe Grüße,
Markus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 9:38
In Antwort auf zohar_11922097

Danke Mary
Du hast mir wirklich sehr viel Mut gemacht und mir geholfen. Du scheinst ein ganz besonderer Mensch zu sein. Ich werde gleich am Montag in die Bibliothek gehen und nach Joseph Murphy schauen.

Wünsche dir alles Gute und Liebe für dein Leben.

Liebe Grüße,
Markus


Das freut mich, Markus.

Danke für deine Glückwünsche. Ich wünsche dir auch alles Gute, viel Erfolg und viel Freude in deinem Leben.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Du kannst jetzt schon im Internet nach Joseph Murphy googeln, nach der Kraft der Gedanken, etc. Lass dich nicht von negativen Gedanken davon abhalten jeden Moment zu genießen.

Melde dich falls etwas ist bei reJOYourlife.com, hier bin ich nicht oft online - und mach anderen Menschen auch Mut

Alles Liebe,
Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2014 um 23:31

Lass denn Kopf nicht hängen !"
Hallo ich bin Daniel bin 27 Jahre alt ich suche schon länger nach einer tollen Frau ich will kein One-Night Stand ich suche eine feste Partnerschaft.

Ich hiffe eigenständig jemanden zu finden der mit mir gemeinsam eine Zukunft aufbauen möchte.
Bin sehr Freundlich und Spontan und Unternehmungs lustig...habe Spaß neue Sachen auch auszuprobieren.

Bin Romantisch, Humorvoll,Begeistert für neue Sachen und das aller wichtigste ist dich kennen zulernen.

Vielleicht spricht dich das an...und schreibst zurück würde mich freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen