Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung und sexueller Missbrauch

Ich bin mir gard auch unsicher...

23. Januar 2008 um 13:02 Letzte Antwort: 30. Mai 2018 um 18:04

Hallo!

Ich habe grade eben den letzten Beitrag gelesen und wurde ein bisschen ein mein eigenes Erlebnis erinnert.
Ich bin mir diesbezüglich auch total unsicher, was ich denken soll...

Das ganz fand vor nichtganz zwei Wochen statt.
Wir haben uns mit ein paar Freunden getroffen um ein bisschen unseren Abschluss zu feiern. Dort traf ich auf den Freund des Mitbewohners meiner Freundin. Ich nenn hier mal Franz.

Es war ein toller und witziger Abend. Wir saßen erst in der WG, haben ein bisschen getrunken, sind dann in den ertsen Club gegangen. Ich hatte mich bis dahin schon die ganze Zeit gut mit Franz unterhalten. Wir verstanden uns gut und haben sicherlich auch ein bisschen geflitert. Später sind wir dann noch in einen anderen Club gegangen. Wir tanzten zusammen. Nicht mal eng, einfach so. Es war alles recht nett und ich fühlte mich wohl mit ihm.

Dann war es schon recht spät und wir machten uns auf den Heimweg. Franz wollte mich als Gentelman nach Hause begleiten. Ich willigte ein. Schon mit der Ansage, dass er nichts von mir zu erwarten hätte. "Das wäre klar" waren seine Worte.

Bei mir zu Hause tranken wir noch einen Tee. Er meinte, es sei schon recht spät und fragte, ob er bei mir übernachten könnte. Was sagte ich: "Klar!" (DOOF!)

Ich ging ins Bad, zog mich um, er legte sich in mein Bett. Ich legte mich dann dazu, wir unterhielten uns noch eine ganze Zeit, was auch echt schön war. Dann meinte er, er müsste mich unbedingt küssen. Ich willigte auch ein und wir knutschten ne Weile.

Ich musste am nächsten morgen relativ früh raus und sagte deshalb, dass ich nun schlafen müsste. Das war dann auch ok. Ich schlief tief und fest.Irgendwann wurde ich dann wach, merkt, dass irgendwas nicht stimmt. Irgendwie war was komisch. Ganz langsam, im Halbschlaf merkte ich Bewegungen hinter mir (wir sind Arm in Arm hintereinander liegend eineschlagfen), dann kapierte ich irgendwann, dass er in mich eingedrungen war. Er hatte meine Schlafanzughose runter gezogen...

Ich checkte da erst, was da grade passiert. Ich drehte mich sofort zur Seite... Er erschrack sich, er entschuldigte sich bei mir und meinte ich hätte da so gelegen....

Ich weiß das grad nicht zu deuten und weiß nicht, was ich damit anfangen soll.

Irgendwie bin ich ja selber Schuld, mir nen fremden Kerl ins Bett zu holen und dann so tief und fest zu schlafen. Ich dachte immer, dass merkt man doch wohl.
Ich hab erst immer versucht, mir einzureden, ok, dann hattest du nun also deinen ersten "One- night- stand", was solls, hatten schon 1000 andere Frauen vor dir. Nun merke ich, dass mich diese Situation nicht mehr los läßt.
Ich mache mir Vorwürfe, obwohl ich vom Kopf her weiß, dass ich nichts unrechtes getan habe, ich habe ihn schließlich nicht aufgefordert mit mir zu schlafen oder eben doch? Ich weiß es nicht?
Wie kann ich mich jetzt verhalten und wie gehen ich damit nun um?

Mehr lesen

23. Januar 2008 um 13:37

Tja, ich mache mir auch Vorwürfe.

"Irgendwie bin ich ja selber Schuld, mir nen fremden Kerl ins Bett zu holen und dann so tief und fest zu schlafen. Ich dachte immer, dass merkt man doch wohl."
Siehst du? Genau davon bin ich auch immer ausgegangen. Ich habe in meinem Leben schon oft, teilweise mit Wildfremden, bei Campingtouren und nach Feten Schlafstätten geteilt. Nie Probleme gehabt. Warum sollte ich also bei einem Menschen, den ich schon lange kenne, auf einmal Berührungsängste haben?!

Hmm, immerhin seid ihr zwei euch vorher näher gekommen und habt noch rumgeknutscht... Das Knutschen setzt ja grundsätzlich erstmal ein gewisses Einverständnis von beiden Seiten voraus - es passierte nicht total gegen deinen Willen, sondern du hast ja schließlich zurückgeknutscht...
Objektiv betrachtet - wie Männer nunmal so sind - könnte das Geknutsche deinem Nebenschläfer also Hoffnungen gemacht haben. Wie gesagt, das nur als Erklärungsversuch von psychologischer Seite her, und nicht als Entschuldigung!

Natürlich war da von deiner Seite aus nicht die Rede von mehr, geschweige denn Sex.
Es ist selbstredend absolute Scheisse, was er dann getan hat. Denn solange du dich nicht ausdrücklich damit einverstanden erklärst, ist und es bleibt es eine Handlung gegen deinen Willen. Gerade auch dann, wenn er damit anfängt, solange du schläfst, denn im Schlaf kann man sich weder für noch gegen eine Sache entscheiden - er "meinte ich hätte da so gelegen....". Darf ich ergänzen? Du hast da so gelegen und GESCHLAFEN.

Versuche bitte nicht, dir irgendeine Rechtfertigung für das Geschehnis zu suchen. Ich denke nicht, dass du irgendwas falsch gemacht hast. Solange bis zu dem Zeitpunkt, an dem du eingeschlafen warst, nichts zum Thema Sex gesagt oder getan wurde, so hast du dir nichts vorzuwerfen. Er hatte dann weder dein ausdrückliches Einverständnis, noch dein stillschweigendes Einverständnis.

Gefällt mir
23. Januar 2008 um 16:39

Das ist ja mal also
Wie ist der denn drauf? Also dich trift auf keinen fall eine schuld und ich würde ihn anzeigen,denn es war nötigung zum beschlaf mehr oder weniger. Er hatte Geschlechtsverkehr mit dir,ohne das du diesen eingewilligt hast und dem nach einer Vergewaltigung nah. Was du aufjedenfall machen solltest ist mit einer guten Freundin darüeber zureden. Vielleicht kann sie dich unterstützen,wenn du zur polizei gehst. Es wird zwar schwer werden,da aussage gegen Aussage steht aber er wird erstmal seine strafe bekommen,selbst wenn man für Raukopie milerweile eine höhere strafe bekommt,als für eine Vergewaltigung. Ja,traurich aber war.

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 3:42

Mal abgesehen davon dass er deine Einwilligung NICHT erhalten hat,
ist es auch nicht mit einem ONS vergleichbar. Bei diesem ist ein Kondom bei den meisten schon mal hoffentlich Standard.

Der Kerl hätte dir eine Schwangerschaft (trotz Pille, da ja nicht 100% zuverlässig) oder eine Krankheit anhängen können, ohne dich vorher überhaupt mal zu fragen, ob du denn verhüten willst. Du hättest es sehr wahrscheinlich erst erfahren, wenn es bereits zu spät gewesen wäre.

Sicher haben schon andere 1000 Frauen dasselbe (d.h. Missbrauch im Schlaf) wie du erlebt, nur wird es die meisten davon ebensowenig loslassen.

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 11:11

Ich hab mich....
... schon einer Freundin anvertraut. Sie meinte, ich sollte noch mal den pers. Kontakt zu ihm suchen, um mit ihm über diese Sache zu sprechen und um Erfahrung zu bringen, was er da gemacht hat. Er hat sich ja im Anschluss direkt bei mir entschuldigt und daher war es sicherlich nicht vorsätzlich von ihm...
Ich weiß nur nicht, ob dass der richtige Weg für mich ist. Bei dem Gedanke, ihn pers. gegenüber zu stehen wird mir schon komisch.
Über eine Anzeige habe ich auch schon nachgedacht, ich weiß nur nicht, ob es noch nen Sinn hat. Da es ja schon zwei Wochen zurück liegt...

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 15:28

Oh mein gott...
ihr weiber seid so scheisse dumm... ihr nehmt nen besoffenen man mit zu euch ins bett und dann erwartet ihr das der sich umdreht und mit den händen brav über der bettdecke einschläft... naiv ohne ende...
MERKT ES EUCH: WIR WOLLEN NICHT EURE FREUNDE SEIN, DAFÜR HABEN WIR KUMPELS!

WIR WOLLEN ... IMMER, STÄNDIG, nur darum geht es für uns in diesem leben: wir müssen unser erbmaterial verbreiten!
dazu ist uns(grade betrunken) JEDES mittel recht.

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 15:53
In Antwort auf sashi_11842410

Oh mein gott...
ihr weiber seid so scheisse dumm... ihr nehmt nen besoffenen man mit zu euch ins bett und dann erwartet ihr das der sich umdreht und mit den händen brav über der bettdecke einschläft... naiv ohne ende...
MERKT ES EUCH: WIR WOLLEN NICHT EURE FREUNDE SEIN, DAFÜR HABEN WIR KUMPELS!

WIR WOLLEN ... IMMER, STÄNDIG, nur darum geht es für uns in diesem leben: wir müssen unser erbmaterial verbreiten!
dazu ist uns(grade betrunken) JEDES mittel recht.

Aber sonst gehts danke? !
thehijacker was du schreibst ist unter aller ... Nur weil man an das gute im Menschen denkt. Nicht jeder ist so. Ich mein ok ich würde auch niemanden so neben mir penn lassen ... aber deswegen heist es noch lange nicht, das MAN(N) ein recht darauf hat,solch eine tat aus zu üben. Da sind wir uns ja hoffendlich einig. Wenn du das nicht so siehst,dann bist du genau so krank und gestört, wie jener, der diese Tat begangen hat. !!!

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 15:55
In Antwort auf jayne_12168451

Tja, ich mache mir auch Vorwürfe.

"Irgendwie bin ich ja selber Schuld, mir nen fremden Kerl ins Bett zu holen und dann so tief und fest zu schlafen. Ich dachte immer, dass merkt man doch wohl."
Siehst du? Genau davon bin ich auch immer ausgegangen. Ich habe in meinem Leben schon oft, teilweise mit Wildfremden, bei Campingtouren und nach Feten Schlafstätten geteilt. Nie Probleme gehabt. Warum sollte ich also bei einem Menschen, den ich schon lange kenne, auf einmal Berührungsängste haben?!

Hmm, immerhin seid ihr zwei euch vorher näher gekommen und habt noch rumgeknutscht... Das Knutschen setzt ja grundsätzlich erstmal ein gewisses Einverständnis von beiden Seiten voraus - es passierte nicht total gegen deinen Willen, sondern du hast ja schließlich zurückgeknutscht...
Objektiv betrachtet - wie Männer nunmal so sind - könnte das Geknutsche deinem Nebenschläfer also Hoffnungen gemacht haben. Wie gesagt, das nur als Erklärungsversuch von psychologischer Seite her, und nicht als Entschuldigung!

Natürlich war da von deiner Seite aus nicht die Rede von mehr, geschweige denn Sex.
Es ist selbstredend absolute Scheisse, was er dann getan hat. Denn solange du dich nicht ausdrücklich damit einverstanden erklärst, ist und es bleibt es eine Handlung gegen deinen Willen. Gerade auch dann, wenn er damit anfängt, solange du schläfst, denn im Schlaf kann man sich weder für noch gegen eine Sache entscheiden - er "meinte ich hätte da so gelegen....". Darf ich ergänzen? Du hast da so gelegen und GESCHLAFEN.

Versuche bitte nicht, dir irgendeine Rechtfertigung für das Geschehnis zu suchen. Ich denke nicht, dass du irgendwas falsch gemacht hast. Solange bis zu dem Zeitpunkt, an dem du eingeschlafen warst, nichts zum Thema Sex gesagt oder getan wurde, so hast du dir nichts vorzuwerfen. Er hatte dann weder dein ausdrückliches Einverständnis, noch dein stillschweigendes Einverständnis.

Mann & frau
in einem bett = sex? ausser sie sind bruder und schwester.

so einfach könnte die welt ein wenn frauen wie männer denken würden!

Gefällt mir
24. Januar 2008 um 16:07
In Antwort auf ociane_12737199

Aber sonst gehts danke? !
thehijacker was du schreibst ist unter aller ... Nur weil man an das gute im Menschen denkt. Nicht jeder ist so. Ich mein ok ich würde auch niemanden so neben mir penn lassen ... aber deswegen heist es noch lange nicht, das MAN(N) ein recht darauf hat,solch eine tat aus zu üben. Da sind wir uns ja hoffendlich einig. Wenn du das nicht so siehst,dann bist du genau so krank und gestört, wie jener, der diese Tat begangen hat. !!!

Kein recht...
natürlich hat er dazu kein recht...
ich will auch niemanden in schutz nehmen, ABER:
besoffen und mit ner (ich unterstelle das jetzt einfach mal) attraktiven frau im bett... naja, sry wenn du ihn auf der couch hättest pennen lassen, oder mit ner decke vorm bett oder sonst wo... aber so is des doch fast ne einladung... ich mein ich hätte ihn nicht einfach reingesteckt wenn du dann pennst, weil das ist schon bissel armseelig... aber wenn du mich "bei dir übernachten" lässt und dann auch noch im selben bett... da müsste der mann schon schwul sein wenn er da nicht wenigstens was versucht, wir wollen nunmal nicht kuscheln, lebt damit!

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 0:18
In Antwort auf sashi_11842410

Mann & frau
in einem bett = sex? ausser sie sind bruder und schwester.

so einfach könnte die welt ein wenn frauen wie männer denken würden!

Bitte?
thehijacker das, was du da schreibst, ist ja wohl nicht ernst gemeint, nur, weil eine frau so viel vertrauen zu einem mann hat und ihn in dem eigenen bett schlafen lässt(was ich nie machen würde), hat er noch lange keine freikarte zum sex! wenn sie es nicht ausdrücklich zeigt, dass sie es will, was ja im schlaf ziemlich unmöglich ist, dann hat er sich damit abzufinden oder er soll gehen, aber er kann sich doch nicht einfach das nehmen was ihm grad in denn sinn kommt....bist du auch so ein gestörter?? oder warum schreibst du so einen mist?

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 2:08
In Antwort auf olympe_12057865

Ich hab mich....
... schon einer Freundin anvertraut. Sie meinte, ich sollte noch mal den pers. Kontakt zu ihm suchen, um mit ihm über diese Sache zu sprechen und um Erfahrung zu bringen, was er da gemacht hat. Er hat sich ja im Anschluss direkt bei mir entschuldigt und daher war es sicherlich nicht vorsätzlich von ihm...
Ich weiß nur nicht, ob dass der richtige Weg für mich ist. Bei dem Gedanke, ihn pers. gegenüber zu stehen wird mir schon komisch.
Über eine Anzeige habe ich auch schon nachgedacht, ich weiß nur nicht, ob es noch nen Sinn hat. Da es ja schon zwei Wochen zurück liegt...

Vorsatz?
Wie schließt du von einer Entschuldigung auf "nicht vorsätzlich"? Oder klang es so ehrlich?

Zitat:
Franz wollte mich als Gentelman nach Hause begleiten ... "Das wäre klar" waren seine Worte. ... fragte, ob er bei mir übernachten könnte ... er legte sich in mein Bett ... meinte er, er müsste mich unbedingt küssen
/Zitatende

Dein Eingangsbeitrag liest sich zumindest so als ob er doch Pläne gehabt hätte oder es wenigstens versucht hat, es soweit wie möglich in die gewollte Richtung zu pushen. Will ich ihm auch nicht vorwerfen. Du hast es sehr lang zugelassen oder selbst gewollt, aber schlußendlich hat es nicht geklappt.

Wäre ich ein Täter würde ich mich auf alle Fälle schnell entschuldigen, sobald ich ertappt werde. Das senkt die Chancen angezeigt zu werden. Erschwert natürlich die Einschätzung ob der Täter Wiederholungstäter und die Entschuldigung bereits normaler Reflex ist oder es eine einmalige Sache war und der Unrechtssinn in der Situation quasi "ausgeschaltet". Hat man damit Probleme schläft aber hoffentlich normalerweise nicht im selben Bett mit anderen.

Zur Anzeige kann ich selbst nichts sagen, weil ich selbst nicht einschätzen kann ob jetzt eine Anzeige gut wäre oder nicht. Am vergangenen Zeitraum würde ich es jedenfalls nicht festmachen.

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 2:18
In Antwort auf djadi_12165329

Vorsatz?
Wie schließt du von einer Entschuldigung auf "nicht vorsätzlich"? Oder klang es so ehrlich?

Zitat:
Franz wollte mich als Gentelman nach Hause begleiten ... "Das wäre klar" waren seine Worte. ... fragte, ob er bei mir übernachten könnte ... er legte sich in mein Bett ... meinte er, er müsste mich unbedingt küssen
/Zitatende

Dein Eingangsbeitrag liest sich zumindest so als ob er doch Pläne gehabt hätte oder es wenigstens versucht hat, es soweit wie möglich in die gewollte Richtung zu pushen. Will ich ihm auch nicht vorwerfen. Du hast es sehr lang zugelassen oder selbst gewollt, aber schlußendlich hat es nicht geklappt.

Wäre ich ein Täter würde ich mich auf alle Fälle schnell entschuldigen, sobald ich ertappt werde. Das senkt die Chancen angezeigt zu werden. Erschwert natürlich die Einschätzung ob der Täter Wiederholungstäter und die Entschuldigung bereits normaler Reflex ist oder es eine einmalige Sache war und der Unrechtssinn in der Situation quasi "ausgeschaltet". Hat man damit Probleme schläft aber hoffentlich normalerweise nicht im selben Bett mit anderen.

Zur Anzeige kann ich selbst nichts sagen, weil ich selbst nicht einschätzen kann ob jetzt eine Anzeige gut wäre oder nicht. Am vergangenen Zeitraum würde ich es jedenfalls nicht festmachen.

Obwohl
"wir sind Arm in Arm hintereinander liegend eineschlagfen"

da kann es einem schon leichter fallen, seinen Unrechtssinn auszuschalten ... soll aber nicht als Entschuldigung gelten, aber Grenzen gehören auf alle Fälle schon vorher gezogen, wenn man denjenigen noch nicht gut kennt, was dir ja jetzt klar ist

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 12:15
In Antwort auf ivike_11957833

Bitte?
thehijacker das, was du da schreibst, ist ja wohl nicht ernst gemeint, nur, weil eine frau so viel vertrauen zu einem mann hat und ihn in dem eigenen bett schlafen lässt(was ich nie machen würde), hat er noch lange keine freikarte zum sex! wenn sie es nicht ausdrücklich zeigt, dass sie es will, was ja im schlaf ziemlich unmöglich ist, dann hat er sich damit abzufinden oder er soll gehen, aber er kann sich doch nicht einfach das nehmen was ihm grad in denn sinn kommt....bist du auch so ein gestörter?? oder warum schreibst du so einen mist?

Naja...
ich schreibe das, weil wenn ich bei einer frau im bett übernachten darf ist das doch schon sowas wie ne einverständniss, sry aber macht halt net immer so auf dumm, was sollen die beiden sonst zusammen machen?
sind doch wohl beide erwachsen... für mich is das einfach eindeutig wenn sie wirklich keinen sex will dann darf sie ihn nicht zu sich ins bett lassen... punkt.

Gefällt mir
27. Januar 2008 um 10:04
In Antwort auf sashi_11842410

Oh mein gott...
ihr weiber seid so scheisse dumm... ihr nehmt nen besoffenen man mit zu euch ins bett und dann erwartet ihr das der sich umdreht und mit den händen brav über der bettdecke einschläft... naiv ohne ende...
MERKT ES EUCH: WIR WOLLEN NICHT EURE FREUNDE SEIN, DAFÜR HABEN WIR KUMPELS!

WIR WOLLEN ... IMMER, STÄNDIG, nur darum geht es für uns in diesem leben: wir müssen unser erbmaterial verbreiten!
dazu ist uns(grade betrunken) JEDES mittel recht.

Du hast sie ja nicht alle
sag mal spinnst du???? kein mann hat das recht eine frau anzutatschen auch nicht wenn sie schläft und eingewilligt hat mit dem kerl in einem bett zu schlafen.... es ist echt hinterhältig so ne scheiße abzuziehen wenn die frau schläft! und spar dir endlich mal deine dummen komentare die du überall reinsetzt

Gefällt mir
31. Januar 2008 um 12:59
In Antwort auf ivike_11957833

Bitte?
thehijacker das, was du da schreibst, ist ja wohl nicht ernst gemeint, nur, weil eine frau so viel vertrauen zu einem mann hat und ihn in dem eigenen bett schlafen lässt(was ich nie machen würde), hat er noch lange keine freikarte zum sex! wenn sie es nicht ausdrücklich zeigt, dass sie es will, was ja im schlaf ziemlich unmöglich ist, dann hat er sich damit abzufinden oder er soll gehen, aber er kann sich doch nicht einfach das nehmen was ihm grad in denn sinn kommt....bist du auch so ein gestörter?? oder warum schreibst du so einen mist?

Selber schuld!!!
Hallo maja369 es ist zwar Scheiße was ich jetzt schreibe in deinen Augen aber der "Perverse" hat doch recht, welche anständige, normale Frau holt sich einen "besofenen oder einen Mann ins Bett" einfach so. So blöd und naif kann Frau doch nicht sein, wenn ein Mann dich zu sich ins Bett holen würde, würdest du dann auch denken,...ach was...der will doch nur in Ruhe schlafen.... Es ist zwar echt Scheiße was mit der Frau passiert ist aber das ist Sie selber voll Schuld!!! Und das ist einfach eine Tatsache. Im Notfall kann man ja jemanden ins Wohnzimmer oder sonstwohin legen, und da würde ich persönlich schon meine Schlafzimmertür abschließen, also was ist Sie denn für eine leichte Frau!!!!!

Gefällt mir
1. Februar 2008 um 19:21
In Antwort auf sashi_11842410

Naja...
ich schreibe das, weil wenn ich bei einer frau im bett übernachten darf ist das doch schon sowas wie ne einverständniss, sry aber macht halt net immer so auf dumm, was sollen die beiden sonst zusammen machen?
sind doch wohl beide erwachsen... für mich is das einfach eindeutig wenn sie wirklich keinen sex will dann darf sie ihn nicht zu sich ins bett lassen... punkt.

Thehijacker meinst Du das wirklich?
Hast Du mal in die Kopfzeile geschaut in was für einem Forum Du schreibst??
Männer wie Du sind die, die vergewaltigten Frauen das Gefühl geben selbst schuld zu sein.
Hast Du mal für einen Cent nachgedacht wie es vergewaltigten Frauen geht? Soll ich dich mal in das Gefühlsleben einweihen?

Gefällt mir
21. Februar 2008 um 10:29
In Antwort auf sashi_11842410

Oh mein gott...
ihr weiber seid so scheisse dumm... ihr nehmt nen besoffenen man mit zu euch ins bett und dann erwartet ihr das der sich umdreht und mit den händen brav über der bettdecke einschläft... naiv ohne ende...
MERKT ES EUCH: WIR WOLLEN NICHT EURE FREUNDE SEIN, DAFÜR HABEN WIR KUMPELS!

WIR WOLLEN ... IMMER, STÄNDIG, nur darum geht es für uns in diesem leben: wir müssen unser erbmaterial verbreiten!
dazu ist uns(grade betrunken) JEDES mittel recht.

Trottel..
Du hast doch wohl nen Schaden. Kein dummes schwanzgesteuertes ... ob besoffen oder nicht, hat das Recht seinen Schwanz da reinzuhängen wo er Bock hat. Merk dir das! Eine Frau ist auch was wert, nicht nur ihr scheiß Typen. Wenn er vögeln wollte, hätte er sich gefälligst ne andere besoffenen willige Tussi suchen sollen, aber sich nicht an jemandem vergehen, der erstes pennt und zweites sicherlich keinen Bock drauf hatte, was schon darauf zurückschließen lässt, dass sie bereits vor dem heehn gemeint hat, er braucht nichts erwarten. Also halt die Klappe und schalt mal dein Gehirn ein. Verdammt nochmal. Solche scheiß Typen sind genau von der Sorte, die Mädchen wie uns vergewaltigen, weil se ihren Schwanz nicht unter kontrolle haben.

Gefällt mir
30. Mai 2018 um 18:02

Ok dann drücken wir es mal so aus das du dich und die Frauen dieser Welt nicht Dumm oder bevormundet oder beleidigt fühlt! Das was Sie getahn hat ist schlichtweg einfach Naive dumm und unüberlegt gewesen.... Sorry ich habe eig ne hohe Meinung von Frauen gehabt aber wenn man hier eure Kommentare liest schämt man sich für euch und eure Eltern und das man irgendwie zur selben Rasse gehört....
War das jetz besser für dich und bedenke als ich das schrieb sassen hier noch zwei weitere Frauen und die Schütteln ihre Köpfe immer noch!

Gefällt mir
30. Mai 2018 um 18:04
In Antwort auf olympe_12057865

Hallo!

Ich habe grade eben den letzten Beitrag gelesen und wurde ein bisschen ein mein eigenes Erlebnis erinnert.
Ich bin mir diesbezüglich auch total unsicher, was ich denken soll...

Das ganz fand vor nichtganz zwei Wochen statt.
Wir haben uns mit ein paar Freunden getroffen um ein bisschen unseren Abschluss zu feiern. Dort traf ich auf den Freund des Mitbewohners meiner Freundin. Ich nenn hier mal Franz.

Es war ein toller und witziger Abend. Wir saßen erst in der WG, haben ein bisschen getrunken, sind dann in den ertsen Club gegangen. Ich hatte mich bis dahin schon die ganze Zeit gut mit Franz unterhalten. Wir verstanden uns gut und haben sicherlich auch ein bisschen geflitert. Später sind wir dann noch in einen anderen Club gegangen. Wir tanzten zusammen. Nicht mal eng, einfach so. Es war alles recht nett und ich fühlte mich wohl mit ihm.

Dann war es schon recht spät und wir machten uns auf den Heimweg. Franz wollte mich als Gentelman nach Hause begleiten. Ich willigte ein. Schon mit der Ansage, dass er nichts von mir zu erwarten hätte. "Das wäre klar" waren seine Worte.

Bei mir zu Hause tranken wir noch einen Tee. Er meinte, es sei schon recht spät und fragte, ob er bei mir übernachten könnte. Was sagte ich: "Klar!" (DOOF!)

Ich ging ins Bad, zog mich um, er legte sich in mein Bett. Ich legte mich dann dazu, wir unterhielten uns noch eine ganze Zeit, was auch echt schön war. Dann meinte er, er müsste mich unbedingt küssen. Ich willigte auch ein und wir knutschten ne Weile.

Ich musste am nächsten morgen relativ früh raus und sagte deshalb, dass ich nun schlafen müsste. Das war dann auch ok. Ich schlief tief und fest.Irgendwann wurde ich dann wach, merkt, dass irgendwas nicht stimmt. Irgendwie war was komisch. Ganz langsam, im Halbschlaf merkte ich Bewegungen hinter mir (wir sind Arm in Arm hintereinander liegend eineschlagfen), dann kapierte ich irgendwann, dass er in mich eingedrungen war. Er hatte meine Schlafanzughose runter gezogen...

Ich checkte da erst, was da grade passiert. Ich drehte mich sofort zur Seite... Er erschrack sich, er entschuldigte sich bei mir und meinte ich hätte da so gelegen....

Ich weiß das grad nicht zu deuten und weiß nicht, was ich damit anfangen soll.

Irgendwie bin ich ja selber Schuld, mir nen fremden Kerl ins Bett zu holen und dann so tief und fest zu schlafen. Ich dachte immer, dass merkt man doch wohl.
Ich hab erst immer versucht, mir einzureden, ok, dann hattest du nun also deinen ersten "One- night- stand", was solls, hatten schon 1000 andere Frauen vor dir. Nun merke ich, dass mich diese Situation nicht mehr los läßt.
Ich mache mir Vorwürfe, obwohl ich vom Kopf her weiß, dass ich nichts unrechtes getan habe, ich habe ihn schließlich nicht aufgefordert mit mir zu schlafen oder eben doch? Ich weiß es nicht?
Wie kann ich mich jetzt verhalten und wie gehen ich damit nun um?

Hallo resa78 =)

Wir haben es mitlerweile 2018 und ja dieser Post hier ist Steinalt aber ich hoffe das du älter und klüger gewurden bist und nicht mehr so eine unfassbare Dummheit begehst..... Hoffe du erfreust dich bester gesundheit und Lebst noch was bei diesem verhalten schnell zum Tode führen kann.

Gefällt mir