Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bin im Zwiespalt

Ich bin im Zwiespalt

21. September 2018 um 9:06 Letzte Antwort: 22. September 2018 um 23:52

Hallo, ich kämpfe mit mir, was soll ich tun? es geht um meine Schwiegermutter. Von Anfang an hat sie mich nicht so recht akzeptiert. Es war auch meine Schuld. damals als ich meinen Mann kennen lernte, war ich sehr verschlossen, zurückhaltend. Ich redete nicht viel. Hatte Hemmungen. das paßte meinen Schwiegereltern nicht. Ausserdem war ich verwitwet, das war ihnen auch ein Dorn im Auge. 
Als damals unsere Baufirma pleite ging, und wir viel Geld verloren haben, Half sie uns mit einem Hypotheken Darlehen. Ich muß erwähnen, daß ihr Mann inzwischen verstorben war.es wurde über die Bank ausgemacht, dass wir monatliche Raten zu zahlen haben. Die Bank stellte aus Voraussetzung, dass die Schwiegermutter auch einen Teil der Raten überniimmt, da wir es sonst nicht stemmen konnten.
Das lief so drei Jahre, in dieser Zeit fing sie an uns zu schikanieren :*Sie hatte keine Lust mehr andauernd unsere Raten mit zu zahlen. Später stellte sich heraus, dass der andere Sohn die finger im Spiel hatte, da er von seiner Mutter auch Geld wollte, weil er sich mit seinem Hausbau übernommen hatte. (Nur das Beste und Teuerste)
Also stellte sie ihrerseits die Zahlung ein, und verklagte uns wir sollten die Rstsumme auf einmal an sie zurück zahlen (etwa 100 000 DM, also etwa 50 000 &euro Das konnten wir nicht, und es kam zur Verhandlung. Es ging jahre lang hin und her, sodass wir, da wir verloren haben, auf den Gerichtskosten sitzen blieben. (etwa 40 000 &euro Bis heute zahlen wir noch an den Gerichtskosten. 
Vor ein paar Jahren wolltw sie die Klage zurück ziehen, das ging so nicht mehr. War schon alles abgeschlossen. Es kam ein Brief von ihr, es täte ihr soooo leid. Meinem Mann zuliebe hab ich gesagt, da sie inzwischen schon über 80 ist, Schwamm drüber. 
Aber im Innersten kann ich nicht vergeben. Jetzt braucht sie uns laufend, für Arztbesuche, da sie allein nicht mehr so recht klar kommt. Sie wohnt 25 Km entfernt . Nein sagen will ich auch nicht, weil sie mir letztendlich auch leid tut. Eure Meinung wäre mir wichtig. Sorrry, daß es so ein langer Thread geworden ist!



 

Mehr lesen

21. September 2018 um 17:56

Der gesunde Menschenverstand sagt mir das auch. Aber dann denke ich wieder an meinem Mann, es ist ja seine Mutter. Obwohl eine Mutter macht so etwas nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2018 um 11:50

Gerade der, hat alles angezettelt. Nachdem die mutter die Klage gegen uns zurückgezogen hat, hat er begonnen, sie über Rechtsanwalt fertig zu machen! Aber es ist noch eine Tochter da. Sie wohnt 300km entfernt. Wenigstens sie ist auf unserer Seite. Sie hat ihm nämlich vor einiger Zeit ein zinsloses Darlehen gegeben, und bis heute nichts zurück bekommen, da sie nichts schriftliches hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2018 um 18:32

der geht über Leichen, bei dem zählt nur so viel Geld wie möglich zu machen, ohne dafür zu arbeiten. Sagt er nicht zu uns, daß er uns vernichten will!!!!Nichts haben wir ihm getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2018 um 23:52

Der hat mit allen Tricks gearbeitet. Hat seiner Frau das Haus überschgrieben, und Insolvenz angemeldet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
mein vater benimmt sich komisch
Von: daisy
neu
|
22. September 2018 um 21:06
Liebeskummer und probleme
Von: kisk
neu
|
21. September 2018 um 9:16
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen