Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich bin ein absoluter Arsch- Ich weiß es, kann es jedoch nicht ändern! Bitte um Hilfe!

Ich bin ein absoluter Arsch- Ich weiß es, kann es jedoch nicht ändern! Bitte um Hilfe!

24. März 2018 um 1:39 Letzte Antwort: 1. April 2018 um 22:40

Guten abend,
Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn auch ein Kerl hier fragen stellt.

Ich habe zur Zeit bereits 3 Beziehungen gehabt, die Dritte hält zur Zeit bereits seit 4 Jahren an.
Das Problem ist, meine Beziehungen scheitern immer aus demselben Grund. Und das bin Ich!

Ich habe einige Probleme, die ich einfach selber nicht beheben kann und wollte deshalb um Rat fragen. Ich weiß es klingt jetzt alles sehr kindisch und unreif aber so ist es leider.

Ich bin sehr sehr eifersüchtig.... fast als würde ich meine Freundin besitzen wollen!! ( Ja richtig!). Ich rege mich dann über Dinge auf die so absolut non sense sind, z.B dass sie zu viel zeit mit ihren freundinnen verbringt.
Kindisch oder nicht? Und da ich selber auch weiß, dass solche sachen einfach albern sind, spreche ich es auch nicht an und versuche es zu ignorieren. Aber es verfolgt mich dann in meinem Kopf bis ich wahnsinnig werde. Ich wünschte ich könnte es abstellen, aber ich kann es nicht.

Das zweite Problem ist, dass ich ein riesiger Heuchler bin.
Wir hatten neulich noch ein anderes Problem und zwar, dass sie sich dazu entschieden hat circa 300km weit weg zu studieren.
Ich versuche mich da auch nicht einzumischen, da es hier immerhin um ihre zukunft geht.
Wenn ich mich dazu entschieden hätte irgendwo zu studieren  wäre es für mich selbstverständlich, dass meine Freundin damit einverstanden ist. Aber wenn sie es tut stört es mich. Ich denke mit dann im inneren (" wow sie stellt ihr studium über unsere 4 jährige beziehung. vielleicht bedeute ich ihr gar nicht so viel, wenn sie sich so einfach entscheidet) .

Und bevor mich alle als A*** betiteln.
Das problem ist!!! Ich weiß!! dass es in Ordnung ist, dass sie sich für ihr studium entscheidet, aber in meinem Kopf geht es einfach nicht rein und es kränkt mich.

Ich würde das alles so gerne einfach abstellen wollen, aber es geht einfach nicht.

Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich?

Ich weiß dass NIEMAND so einen Scheiß freund verdient hat und ich Hasse mich dafür, aber ich kann einfach nicht bestimmen wie ich mich fühle.

Mehr lesen

24. März 2018 um 7:44

Guten Morgen,

es bringt doch nichts, wenn du dich selbst so furchbar runter machst. 

Dein Verhalten, wie die übertriebene Eifersucht und dass du alles auf dich beziehst und dadurch schnell gekränkt bist (z.B, dass deine Freundin wegzieht) das sind alles nur Symptome und zwar die Symptome eines zu geringen Selbstwertgefühls. Und wie du hier über dich selbst sprichst, bestätigt das ganze noch mal. 

Deshalb schlage ich vor, dass du an deinem Selbstwertgefühl arbeitest. Es gibt viele Videos auf YouTube, die sich mit dem Thema beschäftigen, aber auch viele gute Bücher, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Zum Beispiel "Der innere Kritiker" von Rolf Merkle. 

Eure Beziehung muss doch nicht zu Ende gehen, weil deine Freundin wegzieht. Eine Fernbeziehung kann auch aufregend sein und entfacht die Leidenschaft. Versuche das Positie zu sehen! 

Viele Grüße

2 LikesGefällt mir
26. März 2018 um 8:28

ich schließe mich @moolight an.
Die Thematik, die Du ansprichst und das schon gründliche Selbst-Bashing in der Art, wie Du darüber berichtest, klingen zumindest arg nach großen Problemen mit dem Selbstwertgefühl.
Das kann man aber ändern.

Gefällt mir
26. März 2018 um 21:29

Warum ist die Person mit dir seit 4 Jahren zusammen? Ich denke mal: Sie liebt dich! Klar kann es daran scheitern, aber aus welchem Grund solltest du eifersüchtig sein, wenn dich die Person liebt? Klar gibt es arschige Menschen, aber man weiß eben nie was kommt. 

Und nun eine Frage, weiß deine Freundin von deiner Unsicherheiten? Also könnt ihr offen reden, damit lässt sich meistens schon vieles bereinigen
Viel Erfolg! 

1 LikesGefällt mir
1. April 2018 um 22:40

Du bist intelligent und du stehst dir selbst angemessen kritisch gegenüber. Trotzdem stehst du jetzt einmal an und weisst nicht weiter. Das kann jedem passieren.

Ich denke ein paar Antworten aus dem Forum werden dir auch nicht weiter helfen. Die Überlegungen, die wir beisteuern können, wirst du selbst auch schon angestellt haben.

Ein professioneller Gesprächspartner wie ein Psychotherapeut oder eine Psychotherapeutin können da wesentlich besser unterstützen. Das ist etwas, was ich auch schon mal in Anspruch genommen habe und bei Bedarf wieder tun würde.

Gefällt mir