Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich (22) habe Angst zu sterben

Ich (22) habe Angst zu sterben

8. Februar 2015 um 13:42

Hallo ihr lieben.. Ich habe mich lange hin und hergefunden ob ich das hier mal so anbringen soll...
Zu meiner gesundheitlichen Situation: ich bin 22 und Mama. Ich habe Diabetes mellitus bei einem Gewicht von 115 Kilo auf 170 cm. Zudem nehme ich blutdruckmittel. Ich weiß ich muss etwas tun!!!!! Zumal ich immer wieder mal so Angst habe! Ich habe dann das Gefühl meine Linke körperhälfte wird schwer oder kribbelt und das angeblich mein Blutdruck steigt und mein Puls in einen nicht normalen Bereich steigt. Das ist aber nicht so. Ich hab trotzdem immernoch einen normalen Blutdruck und auch Puls und bisher ist nie was passiert bis auf dieses angebliche Kribbeln. Ich dachte zuerst an panikattacken weil es so urplötzlich kommt, zB in einem Meeting bei der Arbeit.
Ich hab vor zwei Wochen mit Sport endlich angefangen und hatte dann das Gefühl es wird wieder besser.. Jetzt hatte ich aber erst eine blasenentzündung und jetzt bin ich auch noch erkältet wo ich einfach nichts machen kann. Jetzt sind diese Attacken wieder da und ich habe dabei immer die Gedanken ich sterbe, das wars jetzt und habe sogar schon abschiedszeilen an meine liebsten geschrieben..
Ich habe solche Angst! Hatte das von euch schon jemand?
Ich weiß ich muss abnehmen.... Aber hat irgendjemand sowas schon erlebt????

Mehr lesen

8. Februar 2015 um 23:04

Ähnliches erlebe ich sehr oft

aber ich leide schon seit vielen jahren an angst und panik.
auch ich bin übergewichtig und habe diabetes II gehe aber alle drei monate zum chek up.
solltest du in ärztlicher behandlung sein und alles im grünen bereich ist mit deinen medikamenten dann könntest du an die psyche denken und dich einmal eingehend mit deinem arzt besprechen.

jahrelang habe ich mich unter druck gesetzt und bin von einer diät in die andere gestolpert mit dem resultat das ich immer dicker wurde.
gott sei dank konnte ich das kürzlich ablegen und gehe ganz gelassen an die kilos,kaum süsses und nur sehr wenig fett es geht langsam aber stetig und man nimmt nicht so schnell wieder zu!!

also,erst ein gespräch mit deinem arzt und dann ohne druck die kilos reduzieren.
wirst sehen das klappt!!

l.g.urmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 21:10

Sprich...
... mal mit deinem Arzt. Das nennt man Herzangst. Sodass man zu sehr in sich hineinhorcht und dann ähnlich wie ein Hypochonder bei jedem Mucks, den der Körper macht, denkt, es wäre das Symptom einer tödlichen Krankheit. Vielleicht wäre hier eine psychologische Beratung sinnvoll.
Aber du kannst noch mehr tun: Setz dir zum Ziel, Gewicht zu verlieren (über Nahrung mit wenig Kaloriendichte/Bewegung), vielleicht 1 kg/ Monat. Dann bist du in zwei Jahren normalgewichtig und deinem Diabetes hilft das vermutlich auch sehr.

LG shooji

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper