Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hypnose gegen phobie???

Hypnose gegen phobie???

7. Februar 2007 um 10:37

ich bin 23 jahre alt und habe eine furchtbare hobie vor überlkeit und erbrechen..gerade in meinem beruf erzieherin kann es leicht mal passieren, das sic hein kind übergibt..ich habe mich über diese phobie erkundigt und eine therapeutische hilfe resultiert kein 100% ergebnis...ich kann damit aber nicht leben, es wird immer schlimmer und beeinflusst mein komplettes leben.ich habe eine 2 jahre alte tochter. während der schwngerschaft habe ich nicht einmal gebrochen was für ein glück aber was wenn es ihr mal richtig dreckig geht??und der tag wird kommen....kennt sich jemand mit hypnosen aus und wißt ihr ob die krankenkasse das zahlt???
lg dani

Mehr lesen

8. Februar 2007 um 20:27

Ja, ich habe eine Hypnose gemacht
Hallo,

Ich kann Dein Problem gut verstehen, ich habe auch u.a. angst davor. Lustiger weise bin ich auch Erzieherin. Ich habe bei einer Heilpraktikerin eine Hypnose wegen meiner Phobie vor Krankheiten machen lassen, und es hat schon geholfen. Es geht natürlich nicht von heute auf morgen weg, aber es ist schon besser geworden und beeinflusst mich nicht mehr ganz so stark. Im Moment ist das ein Kommen und gehen, mal mehr mal weniger, aber meine Ärztin sagt, dass das normal ist und dass ich dem ganzen Zeit geben sollte. Sie macht bei mir eine Hypnose, wo sie mit meinem Unterbewussten spricht. Vorher überlege ich mir Ziele oder Fragen, die sie dann an mein Unterbewusstes lenkt. Ich bin mir sicher, dass auch Dir die Hypnose helfen wird. Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft zur Überwindung Deiner Angst. Und weiterhin viel Erfolg mit Deiner Arbeit im Kindergarten

lG. Kruemelchen21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2010 um 15:15

Ich hab schon gedacht ich wäre damit alleine.....
ich schaue hier gerade nach hypnose und finde deinen Eintrag,,
Ich war mal bei einem Therapeuten und der hat mich ganz komisch angeguckt als ich ihm erzählt habe das ich Panik bekomme wenn jemandem schlecht wird, Bin dann auch nicht mehr hingegangen.
Im Flieger find ich es besonders schlimm. Ich hab dann immer Angst jemandem in meiner Nähe könnte schlecht werden und ich kann ja nicht weg von meinem Sitzplatz...
Für mich reiner Horror.
Ich hab auch Kinder. Mein Mann musste immer einspringen wenn sie sich mal übergeben haben. Ich bin dann dafür für ihn eingesprungen wenn sie sich mal verletzt haben und haben geblutet- denn das macht mir nichts aus. Komisch, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen