Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hörsturz + Tinnitus durch beruflichen Stress....

Hörsturz + Tinnitus durch beruflichen Stress....

13. Februar 2013 um 15:32

Hallo Zusammen,
bei mir läuft es gerade drunter und drüber. Ich hatte vor 2 Monaten eine Eileiterschwangerschaft. Einige Wochen habe ich mich so durchgeschlagen, weil ich mich nicht hängen lassen wollte. Ich wollte weiterhin mein Leben führen wie VOR der Schwangerschaft. Ich wollte einfach nicht in eine Depression o.ä. rutschen.. daher war ich bemüht alles positiv zu sehen. Ich sagte mir, es wird schon bergauf gehen.

Nun ist das so, dass ich auch seit einer Zeit extremen Stress auf der Arbeit habe. mein Chef setzt mich dermaßen unter Druck, gibt seine ganze Arbeit an mir ab, mobbt mich, bombadiert mich, so extrem, dass ich ihm auch sagte, dass er mich stark überfordere und ich nicht unter diesem Druck arbeiten kann. (so extrem ist es, seit ich aus dem Krankenhaus wieder bin, nach der Eileiterschwangerschaft) Das versteht er nicht, es sei nicht so wie ich es sage. Nur, er merkt aber nicht, dass es immer an ihm liegt, dass ständig hier ein Mitarbeiterwechsel ist, dass hier NIEMAND mehr Lust hat zu arbeiten, dass mitlerweile sich auch die Kunden über ihn beschweren. Nun war ich letzte Woche beim HNO-Arzt und da wurde ein Hörsturz und Tinnitus bestätigt. Ich bekomme jetzt täglich Infusionen, ich weiss ich muss zuhause bleiben, aber da ER nun selber krank ist, gibt es hier niemanden der den Laden sonst schmeißen könnte. Ich weiß gerade gar nicht was sich machen soll. Ich bin völlig überfordert und irgendwie fühle ich mich ausgebrannt und momentan bin ich oft sehr gereizt Ich weiß, dass wenn ich mich jetzt für 2 3 Wochen Krankschreiben lassen würde, würde er mich danach fertig machen oder gar kündigen. Ich fühle mich auch null verstanden, da alle nur zu mir sagen, lass die Arbeit einfach ruhig angehen und lass dich nicht unter Druck setzten.

Ist jemand evtl. in solch einer ähnlichen Situation ???

Mehr lesen

15. Februar 2013 um 11:45

Hey
Ich kenne auch Leute, die einen Hörsturz aufgrund von Stress hatten, teilweise auch wegen der Arbeit. Klar, es ist immer so einfach gesagt:Ruh dich aus. Das umzusetzen ist aber deutlich schwerer. Aber es ist wichtig, da, wenn du so weitermachst, nach 2 Wochen der nächste Hörsturz kommen kann. Lass dich vielleicht, um deinen Chef nicht zu strapazieren, erstmal eine Woche krank schreiben und wenn es dir nicht besser geht, kannst du ja nochmal zum arzt.
Kannst du nicht "heimlich" Bewerbungen schreiben und dir einen anderen Job suchen? Weil dein Chef scheint sich ja nicht ändern zu wollen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen