Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hingezogen zu einem 12 jährigen

Hingezogen zu einem 12 jährigen

19. Oktober 2016 um 19:18

Guten Abend,

ich bin eine 24 Jahre junge Frau. Zur Zeit bin ich in einer mittlerweile 2 1/2 jährigen Beziehung und dort auch sehr gluecklich!

Ich mache seit zwei Wochen die Ferienganztagsbetreuung in den Herbstferien. Dort gibt es einen 12 jährigen Jungen. Wir verstehen uns sehr gut und er sucht oft meine Nähe, möchte bei Ausflügen in meine Gruppe und spricht gerne mit mir. Allerdings nicht den ganzen Tag. Er spielt natuerlich auch mit den Kindern. Ich mag ihn sehr gerne und fuehlen mich sehr wohl in seiner Nähe. Ich habe Angst, dass ich mich etwas zu sehr an ihn gewöhne. Ich bin auch sehr traurig bei dem Gedanken ihn ab Samstag nicht mehr zu sehen. Ich möchte das Wort verknallt ungern in den Mund nehmen....
Jedoch kenne ich das Gefühl. Als ich in einer Schule gearbeitet habe, gab es dort einen 10 jährigen Jungen (ich war damals 20) der offen gesagt hat dass er in mich verliebt ist. Die Lehrer und die Eltern wussten dies auch. Ich war damals zu Hausbesuchen bei seinem kleinen Bruder. Ich war auch gerne in seiner Nähe bzw. habe gerne mit ihm Zeit verbracht.
Noch eine Situation in Spanien mit einem spanischen 13 jährigen Jungen (ich war 21). Alles hat sich irgendwann natuerlich wieder gegeben. Ich weiß nicht, ob ich einfach nur genieße dass ich umgarnt werde bzw angehimmelt oder sehr gemocht werde oder ob ich tatsächlich Gefühle entwickle..

Bitte helft mir!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

20. Oktober 2016 um 0:12

Hallo Luna
Schau mal tief in dich hinein... Stelle dir die frage welche Art von gefühle dich leiten...  Nun Atme einmal Tief durch... Sind diese Sexueller Natur also erregen dich die berührungen oder die vorstellung in irgendeinerweise?... Oder sind dies eher mütterliche Gefühle die dich dazu verleiten vlt ein eigener Kindswunsch? Sorge über den weiteren werdegang vlt? Kannst du Kinder bekommen? Hast du diese gefühle auch bei Mädchen? Lass dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen und wenn du magst darfst du hier gerne dein Fazieht schreiben ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen Abend

6 LikesGefällt mir

20. Oktober 2016 um 0:12

Hallo Luna
Schau mal tief in dich hinein... Stelle dir die frage welche Art von gefühle dich leiten...  Nun Atme einmal Tief durch... Sind diese Sexueller Natur also erregen dich die berührungen oder die vorstellung in irgendeinerweise?... Oder sind dies eher mütterliche Gefühle die dich dazu verleiten vlt ein eigener Kindswunsch? Sorge über den weiteren werdegang vlt? Kannst du Kinder bekommen? Hast du diese gefühle auch bei Mädchen? Lass dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen und wenn du magst darfst du hier gerne dein Fazieht schreiben ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen Abend

6 LikesGefällt mir

20. Oktober 2016 um 7:10
In Antwort auf trauerspiele

Hallo Luna
Schau mal tief in dich hinein... Stelle dir die frage welche Art von gefühle dich leiten...  Nun Atme einmal Tief durch... Sind diese Sexueller Natur also erregen dich die berührungen oder die vorstellung in irgendeinerweise?... Oder sind dies eher mütterliche Gefühle die dich dazu verleiten vlt ein eigener Kindswunsch? Sorge über den weiteren werdegang vlt? Kannst du Kinder bekommen? Hast du diese gefühle auch bei Mädchen? Lass dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen und wenn du magst darfst du hier gerne dein Fazieht schreiben ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen Abend

Das habe ich mich auch schon gefragt..
Mich erregen die Berührungen nicht wirklich in sexueller Hinsicht. Ich stelle mir keine sexuelle Bindung vor. Mir gefällt es nur, dass er mich mag und dass er meine Nähe sucht. Ich glaube mir gefällt es, dass ich begehrt und gemocht werde. Dass ich solch eine Aufmerksamkeit kriege. Solch eine Aufmerksamkeit bekommt man normalerweise nur in einer Anfangszeit des verliebtseins - diese Aufmerksamkeit habe ich von meinem Freund zu Anfang auch bekommen. Bei ihm haben mich seine Berührungen jedoch sehr wohl in sexueller Hinsicht erregt.

Bei Mädchen fühlt es sich auch toll an, wenn sie meine Nähe suchen. Bei kleineren Mädchen (zb 6 Jahre) verspüre ich Muttergefühle. Bei älteren (zb 12 Jahre) fühlt es sich eher toll an - wie bei einer älteren Freundin oder großen Schwester.

Bei diesem jungen kann ich es schlecht einordnen. Es gibt schon 'mütterliche' Situationen..
Ich mache mir Sorgen, dass er krank wird, wenn er draußen keine Jacke anzieht. Ich mache mir Sorgen, dass er mit dem
ansgehenden Umzug und Schulwechsel nicht einverstanden ist. Er hat zuletzt familiäre Probleme gehabt und hat deshalb Probleme Erwachsenen zu vertrauen und ist oft verhaltensauffällig - darüber mache ich mir ebenfalls Sorgen und bin umso mehr froh, dass er mir anscheinend vertraut und meine Nähe nicht scheut.

Ich gewöhne mich sehr schnell an Kinder und vermisse sie schnell. Sowohl bei großen als auch bei kleinen. Jedoch hatte ich in der Vergangenheit (bei den zwei Jungs bei denen es so war wie bei dem jetzigen Jungen) so eine Art 'Liebeskummer'. Insofern, dass ich wusste - wir sehen uns sehr wahrscheinlich nicht mehr wieder und wenn ja dann wird es nicht mehr so sein wie jetzt. 
Ich stelle mir jedoch keine sexuelle Beziehung mit dem Kind vor - das heißt in meinem Kopf entstand nie das Bild Verkehr mit diesem oder generell jemals einem Kind zu haben. 

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 7:14
In Antwort auf trauerspiele

Hallo Luna
Schau mal tief in dich hinein... Stelle dir die frage welche Art von gefühle dich leiten...  Nun Atme einmal Tief durch... Sind diese Sexueller Natur also erregen dich die berührungen oder die vorstellung in irgendeinerweise?... Oder sind dies eher mütterliche Gefühle die dich dazu verleiten vlt ein eigener Kindswunsch? Sorge über den weiteren werdegang vlt? Kannst du Kinder bekommen? Hast du diese gefühle auch bei Mädchen? Lass dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen und wenn du magst darfst du hier gerne dein Fazieht schreiben ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen Abend

ich muss aber dazu sagen:
es gibt Unterschiede. Ich habe dieses Gefühl nur bei Kindern bzw. Jungen, die auf mich eben so reagieren, wie es dieser Junge jetzt tut und die ich in irgendeiner Art auch hübsch finde. 
Nicht begehrenswert - sondern es gibt einfach hübsche Kinder, weniger hübsche Kinder, süße Kinder und weniger süße Kinder. Die Denkweise stellt sich sowohl aus deren Optik, als auch aus deren Verhaltensweise mir und anderenfalls Menschen gegenüber zusammen.

Vielen dank trauerspiele für deine Antwort!

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 7:20
In Antwort auf trauerspiele

Hallo Luna
Schau mal tief in dich hinein... Stelle dir die frage welche Art von gefühle dich leiten...  Nun Atme einmal Tief durch... Sind diese Sexueller Natur also erregen dich die berührungen oder die vorstellung in irgendeinerweise?... Oder sind dies eher mütterliche Gefühle die dich dazu verleiten vlt ein eigener Kindswunsch? Sorge über den weiteren werdegang vlt? Kannst du Kinder bekommen? Hast du diese gefühle auch bei Mädchen? Lass dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen und wenn du magst darfst du hier gerne dein Fazieht schreiben ich wünsche dir jedenfalls einen angenehmen Abend

und eines noch: ich habe ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, was mir auch Angst einjagt. Wieso muss ich ein schlechtes Gewissen bei einem Kind haben, wenn es keine richtigen Gefühle sind? 

Entschuldige für so viele Nachrichten 🙈

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 10:09

Du meinst also ich brauche mir keinenSorgen machen, dass mit mir etwas nicht stimmt? 

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 10:10

Du meinst also ich brauche mir keinenSorgen machen, dass mit mir etwas nicht stimmt? 

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 10:58
In Antwort auf lunapepe1

Guten Abend,

ich bin eine 24 Jahre junge Frau. Zur Zeit bin ich in einer mittlerweile 2 1/2 jährigen Beziehung und dort auch sehr gluecklich! 

Ich mache seit zwei Wochen die Ferienganztagsbetreuung in den Herbstferien.  Dort gibt es einen 12 jährigen Jungen. Wir verstehen uns sehr gut und er sucht oft meine Nähe, möchte bei Ausflügen in meine Gruppe und spricht gerne mit mir. Allerdings nicht den ganzen Tag. Er spielt natuerlich auch mit den Kindern. Ich mag ihn sehr gerne und fuehlen mich sehr wohl in seiner Nähe. Ich habe Angst, dass ich mich etwas zu sehr an ihn gewöhne. Ich bin auch sehr traurig bei dem Gedanken ihn ab Samstag nicht mehr zu sehen.  Ich möchte das Wort verknallt ungern in den Mund nehmen....
Jedoch kenne ich das Gefühl. Als ich in einer Schule gearbeitet habe, gab es dort einen 10 jährigen Jungen (ich war damals 20) der offen gesagt hat dass er in mich verliebt ist. Die Lehrer und die Eltern wussten dies auch. Ich war damals zu Hausbesuchen bei seinem kleinen Bruder. Ich war auch gerne in seiner Nähe bzw. habe gerne mit ihm Zeit verbracht.
Noch eine Situation in Spanien mit einem spanischen 13 jährigen Jungen (ich war 21). Alles hat sich irgendwann natuerlich wieder gegeben. Ich weiß nicht, ob ich einfach nur genieße dass ich umgarnt werde bzw angehimmelt oder sehr gemocht werde oder ob ich tatsächlich Gefühle entwickle..

Bitte helft mir!

Bist Du in den 12jährigen Jungen verliebt? Möchtest Du GV mit Ihm?

lib

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 11:11
In Antwort auf lightinblack

Bist Du in den 12jährigen Jungen verliebt? Möchtest Du GV mit Ihm?

lib

Nein, ich möchte keinen Verkehr mit ihm und stelle es mir auch nicht vor. 
Ich genieße es, dass er meine Nähe sucht und ich möchte auch in seiner Nähe sein. Jedoch ohne sexuellen Gedanken. Ich genieße seine Zuneigung und dass ich so sehr von ihm gemocht werde. Der Gedanke daran, dass ich ihn ab morgen Abend nicht mehr sehen werde macht mich jedoch sehr sehr sehr sehr traurig. Anders als bei den anderen Kindern - die werde ich auch vermissen aber eben anders als ihn..

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 21:46
In Antwort auf lunapepe1

und eines noch: ich habe ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, was mir auch Angst einjagt. Wieso muss ich ein schlechtes Gewissen bei einem Kind haben, wenn es keine richtigen Gefühle sind? 

Entschuldige für so viele Nachrichten 🙈

Das ist schon in ordnung Luna erstmal danke für die vielen informationen.
Ich finde es schön wie empathisch du die Arbeit mit Kindern genießt.
Du setzt dich mental schon sehr für das wohl der Kinder ein. Was hat den der kleine Junge für Probleme zuhause gehabt?
Ein schlechtes gewissen gegenüber deinen Freund mußt du nicht zwangsläufig haben ich kann mir denken was in dir vor geht. Ich versuche es mal zu erklähren stimme mir einfach zu oder auch nicht. Du lernst einen Menschen kennen und verbringst Zeit mit ihm du hörst den Menschen aufmerksam zu da dieser nun auch dein Freund ist.  Du stehtst diesem mit Rat und Tat treu zur Seite. Tut er sich weh tut es auch dir in einer gewissen hinsicht weh du möchtest ja grundsätzlich das es den Menschen in deiner nähe auch gut geht. Verläßt dich dieser Mensch oder läst dieser dich links liegen entpfindest du Schmerz und Trauer. Das Leid wächst leider von Tag zu Tag wo du den Menschen auch weiter siehst und du trotz bemühungen nichts ändern kannst der Mensch sieht vlt auch nicht was du berreits getan hast und zieht andere Dinge die deiner meinung nach weniger gut sind vor. Kinder in diesen Altersgruppen sind hier ein wenig anders sie kennen Verrat oder list noch nicht bzw ist dieses Egozentrische Verhalten noch nicht so weit ausgeprägt da noch in der entwickelung.
Das Kind zeigt seine gefühle offen und das gefällt dir du fürchtest nicht das es dich gefühlstechnisch hintergeht.
Du bist ein sehr Kuschelbedürftiges Wesen und brauchst auch die konstante Nähe in einer Partnerschaft. Du redest mit deinen Partner in der Regel offen und hörst diesen zu richtig aufrichtig kann man mit dir sogar Pferde stehlen. bedeutet du setzt dich richtig ein in einer Beziehung.

 

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 22:48
In Antwort auf trauerspiele

Das ist schon in ordnung Luna erstmal danke für die vielen informationen.
Ich finde es schön wie empathisch du die Arbeit mit Kindern genießt.
Du setzt dich mental schon sehr für das wohl der Kinder ein. Was hat den der kleine Junge für Probleme zuhause gehabt?
Ein schlechtes gewissen gegenüber deinen Freund mußt du nicht zwangsläufig haben ich kann mir denken was in dir vor geht. Ich versuche es mal zu erklähren stimme mir einfach zu oder auch nicht. Du lernst einen Menschen kennen und verbringst Zeit mit ihm du hörst den Menschen aufmerksam zu da dieser nun auch dein Freund ist.  Du stehtst diesem mit Rat und Tat treu zur Seite. Tut er sich weh tut es auch dir in einer gewissen hinsicht weh du möchtest ja grundsätzlich das es den Menschen in deiner nähe auch gut geht. Verläßt dich dieser Mensch oder läst dieser dich links liegen entpfindest du Schmerz und Trauer. Das Leid wächst leider von Tag zu Tag wo du den Menschen auch weiter siehst und du trotz bemühungen nichts ändern kannst der Mensch sieht vlt auch nicht was du berreits getan hast und zieht andere Dinge die deiner meinung nach weniger gut sind vor. Kinder in diesen Altersgruppen sind hier ein wenig anders sie kennen Verrat oder list noch nicht bzw ist dieses Egozentrische Verhalten noch nicht so weit ausgeprägt da noch in der entwickelung.
Das Kind zeigt seine gefühle offen und das gefällt dir du fürchtest nicht das es dich gefühlstechnisch hintergeht.
Du bist ein sehr Kuschelbedürftiges Wesen und brauchst auch die konstante Nähe in einer Partnerschaft. Du redest mit deinen Partner in der Regel offen und hörst diesen zu richtig aufrichtig kann man mit dir sogar Pferde stehlen. bedeutet du setzt dich richtig ein in einer Beziehung.

 

Der Junge wurde von seinem Vater verlassen, ohne eine Erklärung. Also der Vater hat sich aus von der Mutger getrennt und hat dem Sohn nichts erklaert. Er hat einfach seine Sachen gepackt und ist gegangen. Sein Vater war sein bester Freund und engster Vertrauter.

Mit deiner Beschreibung liegst du völlig richtig! 
Kinder sind offen und ehrlich. Kinder haben ähnliche Bedürfnisse wie ich. Ich begegne Kindern grundsätzlich auf Augenhöhe - allerdings immer mit einer kleinen Distanz-Lücke, sodass sie Respekt und Achtung vor mir haben. Damit sie wissen, sie sollen auf mich hören, wissen aber gleichzeitig, dass ich immer ein offenes Ohr habe und in allen Situtionen für sie da bin und ggf gemeinsam Lösungen für jede Situation mit ihnen finde. 
Ich schlüpfe gerne in die Rolle der großen Schwester/Freundin, derVertrauens- und Bezugsperson. 

Wie schon sagst, Kinder haben noch keine ausgeprägte Berührung mit Intrigen gemacht und handeln nicht so. 
ich bin generell ein sehr sensibler Mensch, der immer angst hat verletzt oder fallen gelassen zu werden. 

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 23:26
In Antwort auf lunapepe1

Der Junge wurde von seinem Vater verlassen, ohne eine Erklärung. Also der Vater hat sich aus von der Mutger getrennt und hat dem Sohn nichts erklaert. Er hat einfach seine Sachen gepackt und ist gegangen. Sein Vater war sein bester Freund und engster Vertrauter.

Mit deiner Beschreibung liegst du völlig richtig! 
Kinder sind offen und ehrlich. Kinder haben ähnliche Bedürfnisse wie ich. Ich begegne Kindern grundsätzlich auf Augenhöhe - allerdings immer mit einer kleinen Distanz-Lücke, sodass sie Respekt und Achtung vor mir haben. Damit sie wissen, sie sollen auf mich hören, wissen aber gleichzeitig, dass ich immer ein offenes Ohr habe und in allen Situtionen für sie da bin und ggf gemeinsam Lösungen für jede Situation mit ihnen finde. 
Ich schlüpfe gerne in die Rolle der großen Schwester/Freundin, derVertrauens- und Bezugsperson. 

Wie schon sagst, Kinder haben noch keine ausgeprägte Berührung mit Intrigen gemacht und handeln nicht so. 
ich bin generell ein sehr sensibler Mensch, der immer angst hat verletzt oder fallen gelassen zu werden. 

Ich verstehe was du meinst es muß hart sein für den kleinen hast du schonmal mit der Mama drüber gesprochen?Eine trennung fällt ja in der Regel auch den Erziehern auf. Hat der Papa den interesse an den Jungen also möchte er das Kind nachwievor sehen inform von zb Umgangskontakten? Ich hoffe grundsätzlich das der Papa am Kind ein großes interesse hat.
Ich hatte damals auch eine trennung. Naja die Welt ist zu Vätern und Kindern echt ungerecht. Aber ich möchte nicht ins detail gehen sowas bespreche ich in der Regel nur mit einer Tasse Kaffee
Die Zeilen hast du schön geschrieben verstehe dich nur zu gut...

1 LikesGefällt mir

21. Oktober 2016 um 6:48
In Antwort auf trauerspiele

Ich verstehe was du meinst es muß hart sein für den kleinen hast du schonmal mit der Mama drüber gesprochen?Eine trennung fällt ja in der Regel auch den Erziehern auf. Hat der Papa den interesse an den Jungen also möchte er das Kind nachwievor sehen inform von zb Umgangskontakten? Ich hoffe grundsätzlich das der Papa am Kind ein großes interesse hat.
Ich hatte damals auch eine trennung. Naja die Welt ist zu Vätern und Kindern echt ungerecht. Aber ich möchte nicht ins detail gehen sowas bespreche ich in der Regel nur mit einer Tasse Kaffee
Die Zeilen hast du schön geschrieben verstehe dich nur zu gut...

leider hat der vater den kontakt komplett abgebrochen. T. versteht dies natuerlich nicht. Die Informationen haben wir auch nur von der Mutter - nicht von T. selbst. Ich habe ihn auch nie darauf angesprochen. Ich bin nur froh, dass er in der zweiten Woche der Ferienbetreuung ruhiger und zutraulicher geworden ist. 

Heute ist der letzte Tag und mir ist schon sehr schlecht, weil ich ihn ab heute Abend nicht mehr sehen werde und mich dies jetzt sehr belastet, weil ich dieses Kind noch etwas mehr mag, als die anderen. Ich mag ihn einfach! 

Gefällt mir

21. Oktober 2016 um 19:30
In Antwort auf lunapepe1

Guten Abend,

ich bin eine 24 Jahre junge Frau. Zur Zeit bin ich in einer mittlerweile 2 1/2 jährigen Beziehung und dort auch sehr gluecklich! 

Ich mache seit zwei Wochen die Ferienganztagsbetreuung in den Herbstferien.  Dort gibt es einen 12 jährigen Jungen. Wir verstehen uns sehr gut und er sucht oft meine Nähe, möchte bei Ausflügen in meine Gruppe und spricht gerne mit mir. Allerdings nicht den ganzen Tag. Er spielt natuerlich auch mit den Kindern. Ich mag ihn sehr gerne und fuehlen mich sehr wohl in seiner Nähe. Ich habe Angst, dass ich mich etwas zu sehr an ihn gewöhne. Ich bin auch sehr traurig bei dem Gedanken ihn ab Samstag nicht mehr zu sehen.  Ich möchte das Wort verknallt ungern in den Mund nehmen....
Jedoch kenne ich das Gefühl. Als ich in einer Schule gearbeitet habe, gab es dort einen 10 jährigen Jungen (ich war damals 20) der offen gesagt hat dass er in mich verliebt ist. Die Lehrer und die Eltern wussten dies auch. Ich war damals zu Hausbesuchen bei seinem kleinen Bruder. Ich war auch gerne in seiner Nähe bzw. habe gerne mit ihm Zeit verbracht.
Noch eine Situation in Spanien mit einem spanischen 13 jährigen Jungen (ich war 21). Alles hat sich irgendwann natuerlich wieder gegeben. Ich weiß nicht, ob ich einfach nur genieße dass ich umgarnt werde bzw angehimmelt oder sehr gemocht werde oder ob ich tatsächlich Gefühle entwickle..

Bitte helft mir!

Das sind Jugendliche nach dem Gesetz Kinder !
Dieb wissen noch gar nichts über Partnerschaft usw.
Lasse die Finger weg.und lasse die sich normal entwickeln.
Spreche einmal mit einem Therapeuten über deinen Zusatnd.
Das ist nicht böse gement, könnte hilfreich sein aus deiner Situation heraus zu kommen.

Gefällt mir

21. Oktober 2016 um 23:05
In Antwort auf lunapepe1

leider hat der vater den kontakt komplett abgebrochen. T. versteht dies natuerlich nicht. Die Informationen haben wir auch nur von der Mutter - nicht von T. selbst. Ich habe ihn auch nie darauf angesprochen. Ich bin nur froh, dass er in der zweiten Woche der Ferienbetreuung ruhiger und zutraulicher geworden ist. 

Heute ist der letzte Tag und mir ist schon sehr schlecht, weil ich ihn ab heute Abend nicht mehr sehen werde und mich dies jetzt sehr belastet, weil ich dieses Kind noch etwas mehr mag, als die anderen. Ich mag ihn einfach! 

Das wird schon Kopf hoch bleibt zu hoffen das T. seinen Papa wiedersieht in einen geregelten Umgang spätestens bei den Gerichtsterminen wird sich das zeigen.
Das was Okalle schrieb solltest du getrost ignorieren sie kann sie er kann das was du fühlst oder denkst nicht nachentpfinden Dir geht das schicksal des jungen nunmal nicht am Arsch vorbei. Das T. verhaltensauffällig gewesen ist und nun nicht mehr ist ist doch im gesamtzeitverlauf schoneinmal positive zu bewerten oder? Das was du entpfindest bei Kindern ist bei guten Erziehern aber geläufig. Meine Frau oder Ich hatten auch da unsere Kinder. Ich zumbeispiel hatte ein Jungen T. den haben die Erzieher ohne Schuhe Socken und Anorack im Winter einfach auf eine Bank gesetzt. Da hatte ich mich während der Arbeitszeit mit meiner Kollegin A. gewaltig in der wolle wegen. Auch tat mir ein Mädchen sehr leid M. mußte Insolin nehmen aber A. würdigte das Kind aufgrund der Krankheit gemeinsam mit der Pflegerin in beisein des Kindes während der behandlung herab. Du siehst jeder trägt seine erinnerrungen und seine eindrücke das ist nun auch 7 Jahre her. Auch muste ein Mädchen T. während des aufenthalts in der Kita mit Niklege rumlaufen das fanden 2 Kolleginnen sehr Lustig Mama und Papa aber gar nicht leider viel mir das auch erst auf als es zuspät gewesen ist schlieslich war wechselkleidung a von den Eltern bereitgestellt und b Notkleidung in der einrichtung vorhanden. der Vater hat einfach unterhemd mit Niklege verwechselt.
LG
 
 

Gefällt mir

21. Oktober 2016 um 23:11
In Antwort auf trauerspiele

Das wird schon Kopf hoch bleibt zu hoffen das T. seinen Papa wiedersieht in einen geregelten Umgang spätestens bei den Gerichtsterminen wird sich das zeigen.
Das was Okalle schrieb solltest du getrost ignorieren sie kann sie er kann das was du fühlst oder denkst nicht nachentpfinden Dir geht das schicksal des jungen nunmal nicht am Arsch vorbei. Das T. verhaltensauffällig gewesen ist und nun nicht mehr ist ist doch im gesamtzeitverlauf schoneinmal positive zu bewerten oder? Das was du entpfindest bei Kindern ist bei guten Erziehern aber geläufig. Meine Frau oder Ich hatten auch da unsere Kinder. Ich zumbeispiel hatte ein Jungen T. den haben die Erzieher ohne Schuhe Socken und Anorack im Winter einfach auf eine Bank gesetzt. Da hatte ich mich während der Arbeitszeit mit meiner Kollegin A. gewaltig in der wolle wegen. Auch tat mir ein Mädchen sehr leid M. mußte Insolin nehmen aber A. würdigte das Kind aufgrund der Krankheit gemeinsam mit der Pflegerin in beisein des Kindes während der behandlung herab. Du siehst jeder trägt seine erinnerrungen und seine eindrücke das ist nun auch 7 Jahre her. Auch muste ein Mädchen T. während des aufenthalts in der Kita mit Niklege rumlaufen das fanden 2 Kolleginnen sehr Lustig Mama und Papa aber gar nicht leider viel mir das auch erst auf als es zuspät gewesen ist schlieslich war wechselkleidung a von den Eltern bereitgestellt und b Notkleidung in der einrichtung vorhanden. der Vater hat einfach unterhemd mit Niklege verwechselt.
LG
 
 

Auch hatte meine Frau einen Verhltensauffälligen Jungen A. bis spät in die Nacht wurde hier diskutiert wie man den schlechten ruf der Eltern und das gemeinsame mobing der Erzieher aushebeln kann. Es wurden zb sternchen Tafeln angefertig bei so und soviel sternchen gab es dann eine süßigkeit instrumente oder andere belohnungen um das wohlbefinden in der Guppe zu stärken.

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 21:56
In Antwort auf trauerspiele

Auch hatte meine Frau einen Verhltensauffälligen Jungen A. bis spät in die Nacht wurde hier diskutiert wie man den schlechten ruf der Eltern und das gemeinsame mobing der Erzieher aushebeln kann. Es wurden zb sternchen Tafeln angefertig bei so und soviel sternchen gab es dann eine süßigkeit instrumente oder andere belohnungen um das wohlbefinden in der Guppe zu stärken.

Du hilfst mir mit deinen Antworten ungemein weiter! Ich bin die unheimlich dankbar für deine Zeilen! 

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 23:08

Luna das mache ich gerne es gibt schon soviel Regen auf dieser Erde warum nicht auch mal ein wenig Sonnenschein sehen.
Lg und einen schönen Abend

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen