Forum / Psychologie & Persönlichkeit

HILLFFEEEE BITTE LESEN

Letzte Nachricht: 22. Juni 2006 um 12:28
A
an0N_1216569599z
21.06.06 um 20:25

Hey Leute..
Ich leide an Angstzuständen was das Auto fahren und Geschäften angeht.. war jetzt mit meinen Eltern leider für ein paar Tage an der See und hatte diese scheiß Panikattaken.. Ich war glücklich darüber das ich überhaupt dahin gekommen bin das sind von uns aus ca 250 km Autobahn. Jetzt hatte mein Papa bei einer Psychologin angerufen und die meinte das ich wohl besser Stationär behandelt werden müsste aber so bescheuert bin ich doch gar nicht...nachher komme ich noch blöder wieder... was soll ich nur machen... ich habe jetzt erst richtig Angst.. Aber mehr vor dem Krankenhaus wie sonst etwes.. Also... HILLFFFEEE Bitte schnell antworten es ist dringend

Mehr lesen

G
graga_12836015
21.06.06 um 20:56

Du entscheidest!
ich leide auch an panikattacken und wurde mit 15 zum erstenmal behandelt. hat aber alles nur schlimmer gemacht weil alle dachten sie tun das beste für mich und keiner hörte darauf was ich dachte. das wichtigste ist das du den ersten schritt machst ob mit familie oder freunden oder allein entscheidest du alleine, nur so macht es sinn! geh am besten zu einer beratungstelle denn wie der name sagt beraten die ja nur und dann kannst du entscheiden was du tun wirst! aber keine angst vor dem wort therapie oder anstalt hört sich nur so schlimm an. in wirklichkeit hast du da die möglichkeit mit leuten zu reden die schon seit jahren diese probleme kennen oder selbst haben. das tut gut! aber das wichtigste ist das du es willst und niemand anderer! machen kann eh niemand was denn du bist ja erwachsen! es sei denn du bist eine gefahr für dich selbst aber so wie du schreibst denke ich das nicht!
lg sonja

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1196730099z
22.06.06 um 12:28

Lieber nicht
hoi...
das hat nichts damit zu tun, dass man bescheuert ist, wenn man zum psychologen geht...und gegen eine behandlung ist eigentlich nichts einzuwenden...
aber psychologen neigen dazu, einen sehr schnelln in kliniken zu schicken, weil man da einfach besser an den patienten verdient^^...
ich war 1 jahr lang wegen depressionen und essstörung in einer solchen klinik und es hat mir absolut nicht geholfen...du lebst dort in einer scheinwelt, abgefangen von der normalen gesellschaft,...
man kann sich da eigentlich nur selbst raushelfen, indem man sich überwindet dinge zu tun vor denen man angst hat...dabei kann man sich allerdings medikamentös oder von einem psychologen begleiten lassen, wenn es einem so schlecht geht, dass man es alleine nicht schafft...naja, weißt du sicherlich. aber wenn du noch fragen haben solltest, kannst du dich gerne an mich wenden.
greetc

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers