Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / HILFE!!!was habe ich?

HILFE!!!was habe ich?

24. Oktober 2009 um 2:41 Letzte Antwort: 18. September 2017 um 9:35

Hallo,
ich habe seit langer Zeit etliche Probleme, die sich nur schwer in Worte fassen lassen, da sie eigentlich so absurd sind... ich versuche sie hier so weit mir möglich genau zu schildern, um was es sich handelt!

Ich bin ein denkertyp, d.h ich denke viel über dinge nach und das manchmal auch so heftig, dass ich vor lauter gedenke das schlafen vergesse (7 aufstehen, 4 einschlafen->mit glück!).

seit längerem habe ich es, dass ich mir dinge einbilde. ich habe angst gewisse dinge getan zuhaben, daher bilde ich mir ein sie getan zu haben, habe dann so ein schlechtes gewissen und muss es demjenigen erzählen, um den die gedanken gehen.
Beispiel: ich habe mir damals mal beim sex einen anderen mann vorgestellt, dann beichtete ich es meinem freund und dann hab ich aufeinmal gedacht, dass ich es mir auch noch mit ganz vielen anderen vorstellte und beichtete ihm es dann, obwohl ich genau weiss, dass ich es nicht habe.
ja richtig, ich bilde mir dinge ein, habe ein schlechtes gewissen und beichte obwohl ich weiss, dass es keinen grund gibt, dieses zu beichten, da ich es nie tat oder sonstwas. obwohl ich es weiss, geht es nicht weg.

ich habe es beispielsweise auch, dass ich in gewissen situationen weiss, dass sich etwas nicht gehört und ich mir bestimmt später wieder einbilde, dass getan zuhaben.
beispiel: ich sitz am pc einer freundin und denke oh wenn du jetzt die mails ließt, gehört sich das nicht. gleich bildest du dir bestimmt wieder ein, du hast es getan. und schwupp fang ich echt später wieder an zu überlegen und zu zweifeln.

ich habe immer solche gedanken und den zwang diese dann zu erzählen, weil ich solch ein schlechtes gewissen habe und kein schlechter mensch sein will. obwohl ich weiss, dass ich dinge nicht getan hab usw. beginne ich zu zweifeln und sie mir einzubilden.

ich hab mir auch mal eingebildet in den freund (trotz eigenem freund) meiner freundin verguckt zu sein, obwohl ich mit meinem eigenen glücklich war. das ging alles schnell weg und daher kann es nicht wirklich gewesen sein... ich habe es ihr aber obwohl es 2 jahre her ist gebeichtet, da mir dieses schlechte gewissen kam und nun lässt es mich schlimmer nicht los. ich denke jetzt beispielsweise darüber nach, ob ich ihr noch mehr beichten muss. ob ich mir auch vostellte mit ihm sex zu haben, obwohl ich mich daran nicht erinnere, ich mir sicher bin es nie gedacht zu haben ( wie oben geschrieben beichtete ich meinem freund dann, dass ich diese gedanken bei allen typen hatte, nur damit ich nicht das gefühl hab etwas verschwiegen zu haben, obwohl es nur bei dem einen war)! diese gedanken machen mich krank, auch der wahn alle gedanken erzählen zu müssen und dieses eingebilde dinge getan zu haben, obwohl ich weiss, dass ich es nicht habe.

bei personen, die ich nicht so gut kenne, lasse ich beispielsweise ein gespräch 10000 mal revue passieren, nur um zu prüfen, ob ich mich in irgendeiner weise peinlich gemacht habe oder sonstwas.

auch habe ich manchmal zwänge dinge zutun. ich muss manchmal mit all meinen fingern dinge berühren oder worte in gedanken immer 6 mal vorwärts und rückwärts "sagen" bzw. eher denken! auch muss ich leuten 5 mal auf körperstellen gucken, die eigentlich tabu sind bzw. es sich nicht gehört. ich zähle dann in gedanken bis 5, bei jedem blick 1mal und dann muss ich es nochmal von 5 runterzählen machen und dann noch als extra 2 mal sozusagen 5,4,3,2,1,0,0 (so sag ich das dann auch quasi in gedanken).ich weiss nicht wieso ich dies hab, aber irgendwie muss ich die dinge tun und nenne sie wetten mit mir selbst. ich habe auch auf der autobahn mehrmals die handbremse hochmachen müssen ( ohne den knopf loszulassen, sodass diese nicht einraßten kann), so als wette mit mir selbst, ob ich mich das traue. oder in der nacht öffters mal kurz das licht auf der autobahn ausmachen.

ich weiss nicht, solangsam kann ich nicht mehr und ich hoffe, dass ihr meinen beitrag zumindest sprachlich versteht, da ich ohne jegliche vorplanung drauflos geschrieben habe. über antworten wäre ich sehr dankbar, da mich das ganze langsam ziemlich belastet, da alles überhand nimmt.
lg

Mehr lesen

4. November 2009 um 17:54

.
vielleicht redest du mal mit einem psychologen darüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2009 um 3:26

Zwangsstörung
Hallo Ginger1999,
Das hört sich sehr nach einer Zwangsstörung an.. Schildere dies doch mal Deiner/Deinem Hausärztin/Hausarzt. Die/Der kann Dich dann überweisen. Mit mir stimmte auch mal etwas nicht. Ich habe das meiner Hausärztin erzählt und sie überwies mich dann. So nahm das alles seinen Lauf. Also, viel Glück.
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2009 um 23:00

Mein Rat..
Wäre auch unter diesen Umständen einen Psychologen aufzusuchen. Für mich hört sich das schon ziemlich extrem an ..
Obwohl ich dazu sagen muss dass ich diese Komplexe " wetten mit mir selbst" auch schon öffter erlebt habe..mit mir selbst , versteht sich. Das sind dann immer unterschiedliche Situationen , in denen ich auf die Idee komme, sowas total verrücktes zu machen, von dem ich eigentlich weiß dass es sinnlos ist und totaler Quatsch und vllt auch noch gefährlich. Aber dann kommt eben diese " wetten dass....Gefühl." und ich denke, wenn ich das jetzt nicht tue, wird es mir keine Ruhe lassen. Also tu ich es in üblichen Fällen.
Ich hab keine Ahnung ob das auch iwelche drastische psychologischen Hintergründe hat .. jedenfals, zur Beruhigung diesbezüglich, da gehts mir nicht anders.
Die anderen Dinge aber, diese Wahnvorstellungen, dass du angeblich iwas getan haben sollst, was gar nicht so war, das halte ich schon für ziemlich merkwürdig und ich bin mir sicher, dass es da iwelche Hintergründe gibt, warum du diese Vorstellungen hast, iwas in der Vergangenheit geschehenes , was du nie wirklich verarbeitet hast ..(?) , etwas was du vllt nicht hättest du solln, und es ist jedoch passiert, hatte drastische Folgen, und nun versuchst du immer den sicheren weg zu wählen, um konflikten aus dem weg zu gehen. Das läuft wie auf das problem hinaus. So würde ich mir das psychlologisch erklären.
Um nochmal aufs Thema zurückzugreifen solltest du wirklich einen Psychologen kontaktieren, vorerst nur um sicher zu gehen, dass es (vielleicht ) keine schlimmen, pschologischen Hintergründe hat und fals doch, bist du ja gleich gut bei deinem/er Psychologen/in aufgehoben.
Also viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2009 um 1:02

Danke!!!
vielen dank für eure lieben Ratschläge! Ich werde mir wohl echt mal profesionelle Hilfe nehmen! An meiner vergangenheit bzw. Situationen kann es nicht liegen, hatte und habe ein unbeschwertes Leben, vllt aber an selbstzweifel, hoffe mir kann der psychologe helfen! Vielen dank nochmals!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2016 um 17:27

Wie ist die Lage bei dir
Nach nun circa 7 Jahren?
Hoffe du existierst hier bei gofeminim noch und würde mich über eine Rückmeldung freuen, da ich evtl an den gleichen Symptomen leide.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
18. September 2017 um 9:35
In Antwort auf an0N_1187137699z

Hallo,
ich habe seit langer Zeit etliche Probleme, die sich nur schwer in Worte fassen lassen, da sie eigentlich so absurd sind... ich versuche sie hier so weit mir möglich genau zu schildern, um was es sich handelt!

Ich bin ein denkertyp, d.h ich denke viel über dinge nach und das manchmal auch so heftig, dass ich vor lauter gedenke das schlafen vergesse (7 aufstehen, 4 einschlafen->mit glück!).

seit längerem habe ich es, dass ich mir dinge einbilde. ich habe angst gewisse dinge getan zuhaben, daher bilde ich mir ein sie getan zu haben, habe dann so ein schlechtes gewissen und muss es demjenigen erzählen, um den die gedanken gehen.
Beispiel: ich habe mir damals mal beim sex einen anderen mann vorgestellt, dann beichtete ich es meinem freund und dann hab ich aufeinmal gedacht, dass ich es mir auch noch mit ganz vielen anderen vorstellte und beichtete ihm es dann, obwohl ich genau weiss, dass ich es nicht habe.
ja richtig, ich bilde mir dinge ein, habe ein schlechtes gewissen und beichte obwohl ich weiss, dass es keinen grund gibt, dieses zu beichten, da ich es nie tat oder sonstwas. obwohl ich es weiss, geht es nicht weg.

ich habe es beispielsweise auch, dass ich in gewissen situationen weiss, dass sich etwas nicht gehört und ich mir bestimmt später wieder einbilde, dass getan zuhaben.
beispiel: ich sitz am pc einer freundin und denke oh wenn du jetzt die mails ließt, gehört sich das nicht. gleich bildest du dir bestimmt wieder ein, du hast es getan. und schwupp fang ich echt später wieder an zu überlegen und zu zweifeln.

ich habe immer solche gedanken und den zwang diese dann zu erzählen, weil ich solch ein schlechtes gewissen habe und kein schlechter mensch sein will. obwohl ich weiss, dass ich dinge nicht getan hab usw. beginne ich zu zweifeln und sie mir einzubilden.

ich hab mir auch mal eingebildet in den freund (trotz eigenem freund) meiner freundin verguckt zu sein, obwohl ich mit meinem eigenen glücklich war. das ging alles schnell weg und daher kann es nicht wirklich gewesen sein... ich habe es ihr aber obwohl es 2 jahre her ist gebeichtet, da mir dieses schlechte gewissen kam und nun lässt es mich schlimmer nicht los. ich denke jetzt beispielsweise darüber nach, ob ich ihr noch mehr beichten muss. ob ich mir auch vostellte mit ihm sex zu haben, obwohl ich mich daran nicht erinnere, ich mir sicher bin es nie gedacht zu haben ( wie oben geschrieben beichtete ich meinem freund dann, dass ich diese gedanken bei allen typen hatte, nur damit ich nicht das gefühl hab etwas verschwiegen zu haben, obwohl es nur bei dem einen war)! diese gedanken machen mich krank, auch der wahn alle gedanken erzählen zu müssen und dieses eingebilde dinge getan zu haben, obwohl ich weiss, dass ich es nicht habe.

bei personen, die ich nicht so gut kenne, lasse ich beispielsweise ein gespräch 10000 mal revue passieren, nur um zu prüfen, ob ich mich in irgendeiner weise peinlich gemacht habe oder sonstwas.

auch habe ich manchmal zwänge dinge zutun. ich muss manchmal mit all meinen fingern dinge berühren oder worte in gedanken immer 6 mal vorwärts und rückwärts "sagen" bzw. eher denken! auch muss ich leuten 5 mal auf körperstellen gucken, die eigentlich tabu sind bzw. es sich nicht gehört. ich zähle dann in gedanken bis 5, bei jedem blick 1mal und dann muss ich es nochmal von 5 runterzählen machen und dann noch als extra 2 mal sozusagen 5,4,3,2,1,0,0 (so sag ich das dann auch quasi in gedanken).ich weiss nicht wieso ich dies hab, aber irgendwie muss ich die dinge tun und nenne sie wetten mit mir selbst. ich habe auch auf der autobahn mehrmals die handbremse hochmachen müssen ( ohne den knopf loszulassen, sodass diese nicht einraßten kann), so als wette mit mir selbst, ob ich mich das traue. oder in der nacht öffters mal kurz das licht auf der autobahn ausmachen.

ich weiss nicht, solangsam kann ich nicht mehr und ich hoffe, dass ihr meinen beitrag zumindest sprachlich versteht, da ich ohne jegliche vorplanung drauflos geschrieben habe. über antworten wäre ich sehr dankbar, da mich das ganze langsam ziemlich belastet, da alles überhand nimmt.
lg

Hallo Ginger 
Wollte mal fragen wie du diese Probleme in den Griff gekriegst hast? Habe nämlich GENAU dasselbe Problem, dachte bin sie einzige..
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Das leidige Thema Abführmittel
Von: lunatina2
neu
|
17. September 2017 um 19:27
Teste die neusten Trends!
experts-club