Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Hilfe!!! Übergeben wegen psychischer Probleme!!!

Letzte Nachricht: 29. März 2014 um 18:23
Z
zoey_12714703
25.03.14 um 15:33

Hey ich bin 18 Jahre und leide nun seid rund 2 Jahren unter Depressionen und Angstzuständen. Alles fing mit einer Psychose an die ich vor 2 Jahren hatte, in der Zeit hatte ich große Realitätsbezugs- und Konzentrationsprobleme, dass heißt ich wahr mir nie wirklich sicher, ob das was ich gerade erlebe wirklich passiert oder nur ein Traum ist und ich hatte große Probleme beispielsweise Texte zu lesen und zu verstehen, was in der Schule natürlich verheerende Folgen hatte. Nach einem halben Jahr ging dieser Zustand weg doch die Folgen waren Depressionen und Ängste, die bis heute anhalten. Ich kann mir selber nicht erklären wieso und kann auch mit niemanden darüber reden. Es äußert sich so das ich starke Angst davor habe alleine zu sein. Sobald ich alleine bin fange ich an starke Selbstzweifel zu bekommen und verfalle dann meist in Heulkrämpfe die sich manchmal so weit ausbreiten dass ich kaum noch Luft kriege und mein Herz anfängt zu rasen. Meist muss ich mich dann auch übergeben da ich ein sehr starkes Nervositätsgefühl bekomme, was ich fast jeden Tag schon direkt nach dem Aufstehen habe. Mich belastet das sehr und ich würde es gerne jemanden erzählen, aber bin selbst wohl zu Stolz mich als so eine "schwache" Person darzustellen. Auch mein Freund merkt das etwas nicht stimmt doch ich sage immer dass ich darüber nicht reden möchte. Verständlicherweise versteht er das nicht, aber ich weiß einfach nicht wie ich ihm davon erzählen soll, vor allem weil viele dieser Zustände von ihm abhängen (wenn er weg ist, geht es mir SOFORT schlecht).

Das ist nur ein kleiner Teil, doch ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen wie ich die Depressionen und Angstzustände loswerde oder wie ich es schaffe mit meinem Freund zu reden. danke schonmal

Mehr lesen

M
moyra_11892073
28.03.14 um 22:29

Gedanken
Hallo, das was du schreibst, erinnert mich sehr an meine eigene Denkweise, nur dass ich mich soweit ganz gut im Griff hab. Vor was genau hast du Angst? Ich hab das noch nicht ganz verstanden... davor, dass das, was du gerade erlebst, nicht real ist und wenn keiner mehr da ist, hast du niemanden, der dir beweist, dass es die Realität ist? Hab ich das richtig verstanden? Hast du schon mit irgendjemandem darüber gesprochen? Es hilft wirklich, es mag hart klingen, wenn ich dir jetzt sage, such dir Hilfe, aber es tut wirklich gut, das kann ich dir aus Erfahrung sagen. Ich war selbst in Therapie und am Anfang war ich sehr abgeneigt, ich bin doch nicht verrückt, aber man lernt mit der Zeit eines der wichtigsten Dinge, nämlich Akzeptanz, das Leben ist, wie es ist und auch wenn es nur ein Traum ist, was wir gerade leben, was interessiert es? Nichts ist umsonst und für ein Glücksgefühl lohnt es sich auch im Traum zu arbeiten! Ich weiß nicht, ob dir das irgendwas bringt... aber ein Versuch ist es wert!
Liebe Grüße
PS: Nichts gegen Gott und alle, die an ihn glauben, aber ich für meinen Teil finde nicht die Erfüllung im Glauben, vielmehr habe ich mir eine eigene Philosophie erarbeitet, das tut gut, sich den Gedanken zu stellen!

Gefällt mir

Z
zoey_12714703
29.03.14 um 12:24
In Antwort auf moyra_11892073

Gedanken
Hallo, das was du schreibst, erinnert mich sehr an meine eigene Denkweise, nur dass ich mich soweit ganz gut im Griff hab. Vor was genau hast du Angst? Ich hab das noch nicht ganz verstanden... davor, dass das, was du gerade erlebst, nicht real ist und wenn keiner mehr da ist, hast du niemanden, der dir beweist, dass es die Realität ist? Hab ich das richtig verstanden? Hast du schon mit irgendjemandem darüber gesprochen? Es hilft wirklich, es mag hart klingen, wenn ich dir jetzt sage, such dir Hilfe, aber es tut wirklich gut, das kann ich dir aus Erfahrung sagen. Ich war selbst in Therapie und am Anfang war ich sehr abgeneigt, ich bin doch nicht verrückt, aber man lernt mit der Zeit eines der wichtigsten Dinge, nämlich Akzeptanz, das Leben ist, wie es ist und auch wenn es nur ein Traum ist, was wir gerade leben, was interessiert es? Nichts ist umsonst und für ein Glücksgefühl lohnt es sich auch im Traum zu arbeiten! Ich weiß nicht, ob dir das irgendwas bringt... aber ein Versuch ist es wert!
Liebe Grüße
PS: Nichts gegen Gott und alle, die an ihn glauben, aber ich für meinen Teil finde nicht die Erfüllung im Glauben, vielmehr habe ich mir eine eigene Philosophie erarbeitet, das tut gut, sich den Gedanken zu stellen!

...
Also größtenteils habe ich einfach Angst alleine zu sein weil ich mich dann mit mir selber beschäftigen muss bzw. Werde ich mit mir selber konfrontiert und bekomme dann selbstzweifel. Aber das schlimmste sind halt die Depression da ich die Ursache auch nicht kenne

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
moyra_11892073
29.03.14 um 18:23
In Antwort auf zoey_12714703

...
Also größtenteils habe ich einfach Angst alleine zu sein weil ich mich dann mit mir selber beschäftigen muss bzw. Werde ich mit mir selber konfrontiert und bekomme dann selbstzweifel. Aber das schlimmste sind halt die Depression da ich die Ursache auch nicht kenne

.
Aber was würdest du denn sehen, wenn du dich mit dir selbst beschäftigen würdest?
Tut mir leid, vllt nerve ich dich auch... aber ich würde mich eig gerne weiter mit dir unterhalten, vllt auch eher über E-mail, damit nicht alle Idioten mitlesen können?
Und nicht, dass du denkst, ich bin irgendein Perverser, ich werde selbst in eineinhalb Wochen 18 Jahre alt!

Gefällt mir

Anzeige