Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe meine Tochter dreht durch

Hilfe meine Tochter dreht durch

5. November 2016 um 15:35 Letzte Antwort: 7. November 2016 um 1:17

Hallo zusammen ich habe ein Anliegen es geht sich darum das meine Tochter 6 Jahre alt immer mehr ein meiner Meinung nach gestörtes Verhältnis zu sich selber entwickelt ich dringe nicht mehr zu ihr durch . Wenn sich jemand verletzt oder weh tut lacht sie darüber sie lacht richtig erzlich darüber wenn sie mit ihrem Bruder spielt und ihm weh tut hat Sie Spaß daran um so mehr er schreit oder weint . Auch verbote helfen nicht sie lacht darüber nimmt nix ernst seit neustem steht die nachts auf und macht teater schreit rum trampelt rum nur damit alle wach werden . Diese Nacht habe ich sie auf der cautsch schlafen lassen nach ihrem nächtlichen Wut Ausbruch was sie am Morgen toll fand dann dürfte sie haute eben mal nicht raus als dank geht sie auf ihren Bruder los und versucht gegen mich den Ton zu erheben es sind noch mehr Dinge die ich dazu schrieben könnte wer hat einen Rat den langsam weis ich nicht mehr weiter . 

Mehr lesen

5. November 2016 um 20:12

Hallo,
​gab es einen möglichen Auslöser für das Verhalten? Seit wann ist sie so?

​Wie verhält sie sich sonst? Beachtet sie Regeln und Grenzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2016 um 21:24

Ja die Frage ist wie soll man ein Kind regeln setzten wenn es sie nicht interessiert wenn sie drüber lacht . Spielzeug weg nehmen bringt nix fehrnseh verbot auch nichts sie lacht es weg wenn das was helfen würde würde ich ja wissen wie ich an sie ran komme aber das tut es leider nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2016 um 11:37

Es könnte sein, dass sie eifersüchtig auf das jüngere Geschwisterchen ist.
​Bekommt sie genug Aufmerksamkeit? Verbringst Du mit ihr Zeit zu zweit oder muss sie dich immer teilen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2016 um 1:17

Liebe tummelrum!

Nehmen wir mal an, Du wärst jetzt sehr schwer krank (nein, nein, das will ich natürlich nicht!), und wärst ans Bett gefesselt. Würde Deine Tochter dann auch noch lachen? Das solltest Du mal ausprobieren, weil ich nämlich glaube, dass es sich hier um eine Trotzreaktion handelt.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2016 um 1:17

Liebe tummelrum!

Nehmen wir mal an, Du wärst jetzt sehr schwer krank (nein, nein, das will ich natürlich nicht!), und wärst ans Bett gefesselt. Würde Deine Tochter dann auch noch lachen? Das solltest Du mal ausprobieren, weil ich nämlich glaube, dass es sich hier um eine Trotzreaktion handelt.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Rektusdiastase
Von: ildiko_12331224
neu
|
6. November 2016 um 23:37
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen