Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe meine Kinder sind weg. Ich bin am Ende

Hilfe meine Kinder sind weg. Ich bin am Ende

16. Oktober 2006 um 20:17

Wer kann mir helfen? Habe vier Kinder alle leben in unterschiedlichen Pflegefamilien. Zwei sind für immer weg und meine zwei Kleinsten sind seit dem 21. Juni in einer Bereitschaftspflegefamilie. Meien Tochter wird jetzt bald 3 Jahre und mein Sohn ist 7 Monate alt geworden. Und warum sind sie weg? Durch meine scheiß Vergangenheit. Meine Eltern haben sich früh scheiden lassen, meine ältere Schwester ist damals im Alter von vier Jahren an einem Herzfehler gestorben. Mein Bruder und ich waren nur ein Ersatz für unsere Schwester. Dann bekam ich noch eine Stiefmutter hinzu und das schlimmste mein eigener Vater hat mich über Jahre sexuell mißbraucht. Ich habe bis heute nie mit jemnadem darüber reden können und weiß auch nicht ob ich das überhaupt irgendwann könnte. Aber durch die ganzen Schicksale in meinem Leben bin ich krank geworden. Die haben damals bei mir Borderline diagnostiziert. Bei mir äußert sich das dann so das ich meine Wut und meinen Zorn nicht immer im Griff habe. Und dann habe ich mich öfter mit dem Kindesvater gestritten, habe Türen geknallt, rumgeschrien oder bin selber mit dem Kopf gegen die Wand gelaufen. Ich habe meinen Kindern nie etwas getan, aber sie haben alles mit ansehen müssen. Und dann hatte ich auch noch ein familienhelferin. Der habe ich alles erzählt und die hat es dem Jugendamt weiter gegeben. Was danach folgte, könnt ihr euch ja nun denken! Mich haben die einfach in die Psychiatrie geschaffen, ich wäre ein Gefahr für mich selber und für die Umwelt und meine Kinder einfach in eine andere Familie gebracht. Nun sehe ich sie einmal in der Woche, aber ich halte es einfach nicht aus. Das Jugendamt wollte mir das Sorgerecht für meine beiden jüngsten weg nehmen. Aber das haben sie zu Glück nicht geschafft, aber nun fordert das gericht ein psychologisches Gutachten was meine Erziehungsfähigkeit überprüfen soll. Was für ein Schwachsinn denn wäre ich im letzten Jahr nicht erneut schwanger geworden, dann wäre die ambulante Hilfe beendet gewesen und ich hätte mit meiner Tochter ein glückliches Leben geführt. Und jetzt bin ich auf einmal nicht mehr in der Lage dazu. Bis vor kurzem hatte ich ja wenigstens noch therapeutische Hilfe weil ich in eine Tagesklinik ging. Doch diese haben mir gesagt, dass sie mich z.Zt. nicht weiter behandeln können, so lange das mit den Kindern nicht geklärt ist wie es weiter geht. Und weil ich dafür alle Kraft brauche könnte man mich eben im Moment nicht therapiern. Aber wie ich mit dem Verlust meiner geliebten Engel klar kommen soll, interessiert keinen. Alleine und hilflos fühle ich mich. Ich habe ein 4 Zimmerwohnung in der ich ganz alleine nun leben muss. 2 leere Kinderzimmer, meine Katze musste ich durch meinen Klinikaufenthalt auch abgeben und von dem Kindesvater habe ich mich nun nach mehr wie 5 Jahren auch getrennt. Ich habe Angst, ich habe Angst durchzudrehen und meine zwei Kleinen Mäuse auch noch zu verlieren. Mit Freunden habe ich fast kaum Kontakt, denn sie haben selber alle Kinder und das alles kann ich nicht ertragen. Warum ist das alles so? Hilflos. Innerlich zerfrisst es mich immer mehr. Ich kann nicht mehr! Wenn ich wenigstens jemand hätte der bei mir wäre, damit es hier nicht ganz so still ist. Weiß denn jemand von euch wie so ein Gutachten abläuft? Und wie lange man darauf warten muss? Diese Ungeduld die treibt mich echt zum Wahnsinn. Bitte helft mir.

Mehr lesen

21. Oktober 2006 um 9:53

HI
Ich möchte erstmal sagen Kopf hoch!
Ich merk schon,dass siene Lage im Moment ein bischen unschön ist,aber wenn dus wirklich willst, dann bekommst du das hin,was du willst.
Ich würde dir raten, erst einmal dich hinzusetzen und aufzuschreiben, was du schaffen willst, kannst oder schon hast. Und dann schaust, wie es wieter gehts. Du musst jetzt erstmal bei dem psychologischen Test, dich als starke Mutti verhalten. Aber bleib immer Ruhig und bedacht und dann wird das schon. Ich war ncoh ncih in der Lage, aber ich hoffe ich kann dir helfen. Viel Glück Silvana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 7:25

"Hilfe meine Kinder sind weg.Ich bin am Ende"
Hallo vivi111203,

hier schreibt dir Gina.

Auch mir wurden die Kinder leztes Jahr genommen auf Grund der Krankheit Borderline.
Meine Kinder waren bei mir nie in Gefahr sie hatten alles was ein Kind braucht Liebe Aufmerksamkeit geregeltes Essen etc.
Die Krankheit ist erst wieder ausgebrochen als sie mir genommen wurden das JA hat zuviel auf meine Schwiegermutter gehört sie hat das JA so angelogen das sich die Balken bogen und ihr wurde geklaubt genau wie meinem Mann.
Ich bin in Therapeutischer Behandlung teils war ich auch in der Klinik bis ne Ambulante Therapie frei war.
Meine Therapeutin und die Klinik stehen voll und ganz hinter mir sie haben meine Schwiegermutter und meinen Mann mittlerweile kennengelernt und festgestellt wer von uns lügt und wer nicht.
Meine Kinder waren von März '06 bis März '07 im Heim danach kamen sie zu meinen Schwiegereltern.
Das JA hat das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht ich habe lezten Somer auf dem Gericht gesagt ich gebe alles freiwillig ab bis es mir besser geht und meinem Mann wurde es Zwangsweise entzogen.
Bei mir haben sie auch zuviel in der Vergangenheit rumgewühlt das ist echt scheiße was die mit manchen Menschen machen.
Es tut mir leid für dich echt.
Such dir ne gescheide Therapeutin ne Anwältin dann kämpfe um all deine Kinder wir schaffen das schon irgendwie auch wir Borderliner haben Rechte auch auf unsere Kinder.GEMEINSAM STARK lass den Kopf nicht hängen.

Gruß Gina habe Mitleid mit dir ist mein Ernst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen