Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe kann nicht schlafen, Nachts angst vor nicht einschlafen gehe kaputt

Hilfe kann nicht schlafen, Nachts angst vor nicht einschlafen gehe kaputt

27. Oktober 2008 um 10:27 Letzte Antwort: 29. Mai 2016 um 18:41

Hilfe ich kann seit Monaten nicht mehr schlafen es hat sich so eingependelt dass ich aufwache und angst bekomme nicht mehr einzuschlafen, und den Job nicht zu schaffen (wegen Müdigkeit) msuste deshalb schon so oft krank machen weil ich nicht schlafe.

es beginnt wenn ich aufwache unter der Woche Herzrasen Angst, und es geht einfach nicht mehr mit dem Einschlafen auch nicht wenn ich mich beruhigen möchte und sage bleib ruhig. mein kopf macht nicht mit.

Hilfe ich bin auf dem guten Weg kaputt zu gehen am nicht schlafen muss auch täglich Auto fahren und habe angst.

Mehr lesen

30. Oktober 2008 um 0:11

Hey
Die Frage ist eher warum kannst du nicht mehr einschlafen? Denkst du dann nach über dinge oda machst du dir nur Panik das du nicht mehr einschlafen kannst?

ich würde vielleicht mal den Wecker/Uhr wegstellen damit du nicht sehen kannst wieviel Uhr ist und dich dann einfach umdrehst und dir denkst "ach egal, is sicher noch nicht spät ich schlaf mal weiter".
Und vielleicht auch vorm Schlafengehen Baldriantropfen oder warme Milch mit honig...zum Einschlafen.
Auch sollte es in deinem Schlafzimmer nicht zu warm sein, davon schläft man auch nicht gut...im Schlafraum sollte es eher kühl sein.
Hast du viele Geräte an deinem Bett stehen? Telefon? Aufladegerät von Handy? das Handy selber etc? Angeblich soll sich das auch negativ aufs Schlafverhalten auswirken.
Auch solltest du tagsüber nichts in deinem Bett machen...also dort lernen oda fernsehen...das Bett ist zum Ausruhen/Schlafen da.
Falls du viel nachdenkst über Alltag und Probleme, könntest du vorm Schlafengehen das alles in ein Tagebuch und in einen Brief schreiben...damit du quasi vorm Schlafen die Lasten erstmal ablegst.
Vielleicht hilft dir auch ein Raumduft wie Vanille oda Lavendel das dein Schlaf ruhiger wird.

so...mehr fällt mir im moment nicht ein. Ich hoffe du kannst bald durchschlafen!
mlg

1 LikesGefällt mir
30. Oktober 2008 um 8:01

Yoga, Sport und Schüssler Salze Nr. 7
Hallo,

probier mal Yoga und Sport um ruhiger und ausgelichener zu werden. Was auch super hilft (mir hilft es sehr) ist das Schüssler Salz Nr. 7 - gibts in Apotheken - ist homöopathisch. Versuchs mal - viel Erfolg

1 LikesGefällt mir
30. Oktober 2008 um 9:05

Nein
ich habe de Wecker schon weggestellt aber ich weis s dass ich so ca jede 2. stunde aufwache bekomme dann panik herzrasen angst.

Gehe dann morgens nicht in die Arbeit weil ich dann zu kaputt bin und auch nicht fahren könnte. Das macht mir noch mehr Sorgen und schlechtes gewissen.

Das geht jede Nacht so und ich bin aber kerngesund.

Bekomme angst dass ich nicht mehr einschlafe und es geht nichts.

1 LikesGefällt mir
30. Oktober 2008 um 10:30

Schon mal daran gedacht
zum Arzt zu gehen?

Wenn du nur Schlafprobleme schildern würdest würde ich dir antworten, es mit Ritualen zu probieren. Schaff dir ein Ritual an, das du jeden Abend vor dem Schlafengehen machst. Das beruhigt den Kopf, räumt auf und gibt einem ein Gefühl der Sicherheit. Ich hatte auch schon Schlafprobleme, war beim Arzt, habe Schlaftabletten bekommen und den Tip, daß ich jeden Abend genau das selbe machen soll. Vor lauter Angst, die Tabletten könnten gefährlich sein (nehme nicht so gern Medikamente) habe ich es erst einmal mit Ritualen probiert.
Bei mir sah das so aus:
Einen Kamillentee beim Lesen, Schlafzimmer heizen, dann gründliche Gesichtsreinigung, Zähneputzen, Körper eincremen, Schlafzimmer mit einem Raumduft besprühen und dann ins Bett legen! Das Ganze hat mindestens 1 Stunde gedauert und hat mir tatsächlich geholfen abzuschalten. Habe darauf geachtet, daß ich abends auch nicht mehr telefoniert habe und auch nicht im Internet war. Im Fernsehen habe ich mir nur positive bzw. neutrale Sendungen angeschaut - nichts was mich aufwühlen könnte!

Versuch es mal.

Allerdings schilderst du ja auch von Herzrasen am Morgen, daher wäre es vielleicht angebracht doch einen Arzt aufzusuchen.

Viel Erfolg!
LG

Gefällt mir
1. November 2008 um 14:10

Besser
vormittags schlafen als gar nicht dann geht es mir wenigstens besser. ich stehe sicher nicth auf wenn ich nicht zur Arbeit gehe sondern nutze den schlaf für meinen Körper.

Denn auch wenn ich aufstehe und arbeite kann ich trotzdem nicht schlafen da ich nachts angst vor dem nichtschlafen bekomme dann geht nichts mehr.

sorgen habe ich schon aber mein Problem mist dass ich Angst vor dem Nicht einschlafen habe

Gefällt mir
1. September 2014 um 13:59

Ich kann helfen.
Die Schlafstörungen waren fur mich ein seriöses Problem. Ich hatte so starke Kopfschmerzen. Ich war depressiv , weil ich nicht schlafen konnte.
MIt Hilfe von Zolpidem bin ich total anders, ich schlafe besser , ich bin ruhiger. Der Präparat wirkt super. Nebenwirkungen hatte ich noch keine. Bei www.weightlossmeds.biz kann ich Zolpidem rezeptfrei bekommen.

Gefällt mir
1. September 2014 um 19:13

Hypnose als Heilschlaf Hilfe
Schlafen und Entspannen sind wichtig. Spreche aus eigener Erfahrung. Mein persönlicher Tipp: Heilschlaf Hypnose CD 13 gegen Erschöpfung, kann ich empfehlen.

Gefällt mir
2. September 2014 um 21:19

Angst - Überforderung - Stress
Ich konnte auch lange Zeit nicht abschalten, habe oft nachts wachgelegen und war tagsüber müde und demotiviert. Bei mir hatte das mit Ängsten und depressiver Stimmung zu tun. Das kam nicht von ungefähr und hat sich über die Jahre immer mehr aufgebaut. Hab sogar eine Therapie gemacht. Das hat mir geholfen mich besser zu verstehen. Aber es hat nicht gereicht mich danach wieder gesund zu fühlen.
Seit dem letzten Jahr nehme ich das pflanzliche Antidepressivum Feel Good Thaivita. Der Schlaf ist einigermaßen zurückgekehrt und ich bin belastbarer geworden. Heutzutage steht man an allen Ecken unter Stress und fühlt sich unter Druck. Da ist es wichtig wieder Dinge zu tun, die einem Spaß machen. Sport, tanzen, Musik, lesen... es gibt so viele Kleinigkeiten mit denen man sich entspannen kann. Ich laß den Fernseher seit einigen Monaten komplett aus und versuch mich auch nicht die ganze Zeit zu beschallen. Das erzeugt auch Stress und Unruhe. Weniger PC ist auch noch so ein Ziel von mir. Aber da kann ich schwer drauf verzichten

1 LikesGefällt mir
7. September 2014 um 18:46
In Antwort auf edite_12347692

Angst - Überforderung - Stress
Ich konnte auch lange Zeit nicht abschalten, habe oft nachts wachgelegen und war tagsüber müde und demotiviert. Bei mir hatte das mit Ängsten und depressiver Stimmung zu tun. Das kam nicht von ungefähr und hat sich über die Jahre immer mehr aufgebaut. Hab sogar eine Therapie gemacht. Das hat mir geholfen mich besser zu verstehen. Aber es hat nicht gereicht mich danach wieder gesund zu fühlen.
Seit dem letzten Jahr nehme ich das pflanzliche Antidepressivum Feel Good Thaivita. Der Schlaf ist einigermaßen zurückgekehrt und ich bin belastbarer geworden. Heutzutage steht man an allen Ecken unter Stress und fühlt sich unter Druck. Da ist es wichtig wieder Dinge zu tun, die einem Spaß machen. Sport, tanzen, Musik, lesen... es gibt so viele Kleinigkeiten mit denen man sich entspannen kann. Ich laß den Fernseher seit einigen Monaten komplett aus und versuch mich auch nicht die ganze Zeit zu beschallen. Das erzeugt auch Stress und Unruhe. Weniger PC ist auch noch so ein Ziel von mir. Aber da kann ich schwer drauf verzichten

Ich nehme das auch
Seit fast 2 Wochen mit den Kräutern glaube ich es wird etwas besser.
Ich kämpfe seit einiger seit mit starken Stimmungsschwankungen und hab ohne Grund Zukunftsängste. Keine materiellen sondern Angst davor was zu verpassen Das Entscheidende in meinem Leben noch nicht gefunden zu haben, das mir den Bauch von innen wärmt, das meine ganze Aufmerksamkeit und Leidenschaft fordert. Wir sind kinderlos, haben uns nie getraut und wollten auch nie so wirklich (ich für meinen Teil). Jetzt hab ich das Gefühl etwas fehlt in meinem Leben. Nicht unbedingt ein Kind aber etwas Großes von dem ich noch nicht weiß was es ist. Diese Suche macht mich rastlos und unzufrieden obwohl ich meine, keinen Grund dafür zu haben.
Ist das der Motor der uns am Leben hält? Immer hoffen es passiert noch was, es wird besser irgendwann und die Ängste hören auf?

Gefällt mir
22. Oktober 2014 um 18:49
In Antwort auf akiko_12544936

Ich nehme das auch
Seit fast 2 Wochen mit den Kräutern glaube ich es wird etwas besser.
Ich kämpfe seit einiger seit mit starken Stimmungsschwankungen und hab ohne Grund Zukunftsängste. Keine materiellen sondern Angst davor was zu verpassen Das Entscheidende in meinem Leben noch nicht gefunden zu haben, das mir den Bauch von innen wärmt, das meine ganze Aufmerksamkeit und Leidenschaft fordert. Wir sind kinderlos, haben uns nie getraut und wollten auch nie so wirklich (ich für meinen Teil). Jetzt hab ich das Gefühl etwas fehlt in meinem Leben. Nicht unbedingt ein Kind aber etwas Großes von dem ich noch nicht weiß was es ist. Diese Suche macht mich rastlos und unzufrieden obwohl ich meine, keinen Grund dafür zu haben.
Ist das der Motor der uns am Leben hält? Immer hoffen es passiert noch was, es wird besser irgendwann und die Ängste hören auf?

Unsere Träume sind der Motor
Ansonsten stumpft man ab. Und es ist wichtig immer irgendwie ein Ziel vor Augen zu haben. Etwas was du erreichen kannst. Ich hab mir zum Ziel gesetzt im nächsten Jahr endlich spanisch zu lernen. Das wollte ich schon immer, finde den Klang der Sprache wunderschön und habe immer Dinge vorgeschoben, die wichtiger sind. Jetzt will ich das endlich wahrmachen und im nächsten Spanienurlaub mal mitreden können. Ich habe dort einheimische Freunde, die auch deutsch sprechen aber oft sitze ich da und würde einfach am liebsten mal spanisch mitpalavern mit diesem herrlichen rollenden Rrrrrrrrrrrrrrrrrrr
Wie geht es Dir denn jetzt so nach einigen Wochen Feel Good? Hat sich irgendwas getan in Sachen Zukunftsängste?
Liebe Grüße

Gefällt mir
2. November 2014 um 20:57
In Antwort auf edite_12347692

Unsere Träume sind der Motor
Ansonsten stumpft man ab. Und es ist wichtig immer irgendwie ein Ziel vor Augen zu haben. Etwas was du erreichen kannst. Ich hab mir zum Ziel gesetzt im nächsten Jahr endlich spanisch zu lernen. Das wollte ich schon immer, finde den Klang der Sprache wunderschön und habe immer Dinge vorgeschoben, die wichtiger sind. Jetzt will ich das endlich wahrmachen und im nächsten Spanienurlaub mal mitreden können. Ich habe dort einheimische Freunde, die auch deutsch sprechen aber oft sitze ich da und würde einfach am liebsten mal spanisch mitpalavern mit diesem herrlichen rollenden Rrrrrrrrrrrrrrrrrrr
Wie geht es Dir denn jetzt so nach einigen Wochen Feel Good? Hat sich irgendwas getan in Sachen Zukunftsängste?
Liebe Grüße

Hat sich alles etwas beruhigt bei mir
Ich habe zwar noch keinen genauen Plan wie ich mein Leben ein bißchen aufregender machen kann aber ich werd schon was finden. Zur Zeit versuch ich wieder mehr alles Schöne was sich mir bietet mitzunehmen und keine Sorgen aufkommen zu lassen. Mein Mann meint auch ich bin viel entspannter mit den Kräutern. Hab fast den Eindruck er will die mal ausprobieren weil er viel Stress im Job hat.
Viel Spaß beim Spanischlernen

Gefällt mir
4. November 2014 um 20:05
In Antwort auf akiko_12544936

Hat sich alles etwas beruhigt bei mir
Ich habe zwar noch keinen genauen Plan wie ich mein Leben ein bißchen aufregender machen kann aber ich werd schon was finden. Zur Zeit versuch ich wieder mehr alles Schöne was sich mir bietet mitzunehmen und keine Sorgen aufkommen zu lassen. Mein Mann meint auch ich bin viel entspannter mit den Kräutern. Hab fast den Eindruck er will die mal ausprobieren weil er viel Stress im Job hat.
Viel Spaß beim Spanischlernen

Ich
habe gelesen das Yoga auch sehr gut sein soll.

1 LikesGefällt mir
20. November 2014 um 22:02
In Antwort auf akiko_12544936

Hat sich alles etwas beruhigt bei mir
Ich habe zwar noch keinen genauen Plan wie ich mein Leben ein bißchen aufregender machen kann aber ich werd schon was finden. Zur Zeit versuch ich wieder mehr alles Schöne was sich mir bietet mitzunehmen und keine Sorgen aufkommen zu lassen. Mein Mann meint auch ich bin viel entspannter mit den Kräutern. Hab fast den Eindruck er will die mal ausprobieren weil er viel Stress im Job hat.
Viel Spaß beim Spanischlernen

Ich doch schon super
Nimm all das Schöne mit. Ich bin fest davon überzeugt, daß man in guter Stimmung auch irgendwann eine Idee bekommt. Frust und Sorgen ersticken die eigene Kreativität. Mich hat das immer total blockiert.

Gefällt mir
1. Dezember 2014 um 20:35
In Antwort auf edite_12347692

Ich doch schon super
Nimm all das Schöne mit. Ich bin fest davon überzeugt, daß man in guter Stimmung auch irgendwann eine Idee bekommt. Frust und Sorgen ersticken die eigene Kreativität. Mich hat das immer total blockiert.

Damit
ist bei mir auch jetzt Schluss. Ich konnte sogar dank den Kräutern meine Antidepressiva langsam absetzen. Habe endlich meine ganzen Bekannten und Freunde wieder. Ich war so doof und habe mich von allen fern gehalten. Damit ist es endlich vorbei. jetzt heißt es nur noch nach vorne schauen und das Leben genießen.

Gefällt mir
5. Dezember 2014 um 21:51
In Antwort auf thane_12897861

Damit
ist bei mir auch jetzt Schluss. Ich konnte sogar dank den Kräutern meine Antidepressiva langsam absetzen. Habe endlich meine ganzen Bekannten und Freunde wieder. Ich war so doof und habe mich von allen fern gehalten. Damit ist es endlich vorbei. jetzt heißt es nur noch nach vorne schauen und das Leben genießen.

Hättest Du vorher bestimmt nicht gedacht, daß es auch ohne Antidepressiva geht
Ist sicher schön wieder am Leben teilzunehmen und sich nicht leer und innerlich abgestorben zu fühlen. Ich freu mich für Dich

1 LikesGefällt mir
11. Dezember 2014 um 12:39

Angst ist ein zeichen .
Angst ist nichts schlimmes. Um mal in Dich hineinhorchen zu können was los ist würde ich Dir die "Notfalltropfen von Dr. Bach " empfehlen. Frei in der Apotheke erhältlich. Pflanzlicher Basis, nichts schlimmes. Im Gegenteil, die helfen Dir um Deinen Körper wieder zugänglich zu machen. Nimm Dir dann die Zeit vor dem Schlafen gehen, und schreibe in ein Büchlein was Dich an dem "heutigen" Tag negativ gestimmt hat. Oder welche Bedenken Du an den nächsten Tag hegst. Und wenn alles negative auf dem Blatt Papier steht, schreibst Du das positive vom Tag auf. Egal, auch wenn da nur steht: heute schien die Sonne und ich genoss die Strahlen, oder Du hast ein Kinderlächeln gesehen, egal was die kleinste Sache zählt schon. Ziel: den Tag positiv abzuschließen.

Viel Erfolg
Else 1980
kannst mich jederzeit anschreiben

Gefällt mir
16. März 2015 um 21:37
In Antwort auf thane_12897861

Damit
ist bei mir auch jetzt Schluss. Ich konnte sogar dank den Kräutern meine Antidepressiva langsam absetzen. Habe endlich meine ganzen Bekannten und Freunde wieder. Ich war so doof und habe mich von allen fern gehalten. Damit ist es endlich vorbei. jetzt heißt es nur noch nach vorne schauen und das Leben genießen.

Welche kräuter
welche Kräuter hast du genommen

Gefällt mir
26. März 2015 um 11:11
In Antwort auf hafsa_12634735

Welche kräuter
welche Kräuter hast du genommen

Bestimmt auch Feel Good
Ich nehme das seit letzem Sommer.Bei läuft wieder alles in normalen Bahnen und eigentlich ist mein Leben jetzt besser als vorher. Weil ich über Vieles nachgedacht habe und da aktiv dran bin was zu ändern. Ich treib mehr Sport und konnte meine beste Freundin überzeugen mitzuziehen. Macht zusammen einfach mehr Spaß Mein Mann und ich haben uns seit ein paar Wochen einen kleinen Welpen in die Familie geholt und das macht so viel Freude und viel Action. Hab grad Schlafentzug weil wir alle paar Stunden raus müssen zum Pippimachen. Aber der ganze Trubel um mich rum tut mir unheimlich gut und ich habe mehr Lebensfreude. Die Kräuter hab ich jetzt langsam runterdosiert und nehme nur noch eine Kapsel am Tag.

Gefällt mir
29. Mai 2016 um 18:41

Schlafstörungen, Angstzustände, was hilft
ich konnte meine Ängste und die damit verbundenen Schlafstörungen mittlerweile in den Griff bekommen.

Medalin-Forte ist ein hervorragenes, rein pflanzliches Komplexmittel, ein sogenanntes Phytopharmaka und ganz ohne Nebenwirkungen.

Es lässt mich innerhalb von ca. 20-30 Minuten sanft einschlafen und beruhigt meinen geist und meine Seele.

Mein ganzer Körper ist entspannt und am nächsten Morgen bin ich top fit und ausgeruht für die anfallenden Aufgaben des Tages.

Eine wirkliche und gesündere Hilfe als die chemischen Substanzen.

Für mich eine wirkliche Empfehlung an alle die an massiven Schlafproblemen leiden und die diese auf gesunde Weise in den Griff bekommen möchten.

Ich weiss wo von ich spreche, da ich jahrelang abhängig von den chemischen Schlaferzwingern war.

Nun verlasse ich mich voll und ganz auf Medalin und brauche nichts anderes mehr. Ich habe meine Lebensqualität wieder und bin sehr froh darüber.

Meine Ängste sind kaum noch spürbar und Panikattacken habe ich seit 3 Monaten keine mehr. Für mich ein wahnsinns Erfolg.

Mein bekannter nimmt Medalin-Forte gegen Seine innere Unruhe und meine Schwester gegen Ihre psychogenen Reaktionen, Aufregung und Sress.

Für uns ist Medalin eine runde und gelungene Sache. Ein Phytopharmaka auf dem Vormarsch.

Gesundes aus der Natur und nicht aus dem Chemiebaukasten.

So soll es sein.
Allen noch einen schönen Restsonntag und viele beschwerdefreie Tage und erholsame Nächte.

LG. Else und Schwester Helga

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers