Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Hilfe: ich weiß nicht was ich fühle

Letzte Nachricht: 31. Mai 2012 um 9:22
30.05.12 um 0:20

Hallo ihr Lieben,
ihr müsst mir dringend helfen.
und zwar geht es um einen Freund, den ich schon länger habe..
aber erstmal von vorne: vor ca 4 monaten habe ich mich von meinem jetzt-ex getrennt, weil ich fremdgegangen bin und mir somit eingestehen musste, dass ich ihn wohl nicht mehr liebe. fremdgeknutscht habe ich mit einem guten freund. dieser verliebte sich in mich und dachte auch, dass ich wegen ihm schluss gemacht habe. ich war mir meiner gefühle aber nicht sicher und sagte ihm letzendlich, dass er sich keine großen hoffnungen machen soll, weil ich auch noch an meinem ex hing.
das problem jetzt: wir haben immer wieder auf partys was miteinander. wenn wir beide was getrunken haben, sowieso, aber áuch wenn einer nüchtern ist meistens. ich bin vollkommen verwirrt, weil er eigentlich absolut nicht mein typ ist, ich aber scheinbar trotzdem auf ihn abzugehen scheine. außerdem kann ich mir vorstellen, ihm alles zu erzählen, was bei mir schon eine menge bedeutet, da ich sonst eher verschlossen bin, aber auf der anderen seite kann dies ja auch nur freundschaftlich sein oder?
und nun kommt auch noch hinzu, dass ich vor einigen wochen jemanden kennen gelernt habe. es ist noch nichts gelaufen und ich kenne ihn auch noch nicht gut genug, um irgendwas ernstes daraus zu interpretieren, aber ich mag ihn wirklich gerne und ich glaube er mich auch. jetzt habe ich nur angst, dass ich mich nicht entscheiden kann, letzendlich dann beide verliere oder ich sonstigen mist baue :/
ich bin einfach so verwirrt, könnt ihr mir sagen, was ich jetzt tun soll?

Mehr lesen

30.05.12 um 8:55

Reden
ich würde auf jedenfall mit deinem "knutsch-kumpel" darüber reden wie er zu dieser sitatuation steht. Ich persönlich glaube dass du nicht in ihn verliebt bist sondern dich einfach die situation reizt, das ständige nicht wissen, das begehrt werden, das mögliche vertuschen eurer Affäre etc. etc. Aber das kannst sowieso nur du am besten wissen! Rede mit ihm ob es ihn stören würde wenn du dich öfters mit diesem anderen mann triffst. Wenn nein dann ist ja alles paletti!
wenn ja würde ich auf jeden fall aufpassen! Ich persönlich würde wahrscheinlich erst von dem anderen mann etwas abstand nehmen und warten was sich so ergibt und in der gleichen sei auch das knutschen mit dem "knutsche-kumpel" einzuschränken wenn nicht sogar zu lassen. du könntest dir auch eine pro und contra liste über die 2 schreiben wie miranda in sex and the city
ich hoffe ich konnte helfen

Gefällt mir

30.05.12 um 22:22
In Antwort auf

Reden
ich würde auf jedenfall mit deinem "knutsch-kumpel" darüber reden wie er zu dieser sitatuation steht. Ich persönlich glaube dass du nicht in ihn verliebt bist sondern dich einfach die situation reizt, das ständige nicht wissen, das begehrt werden, das mögliche vertuschen eurer Affäre etc. etc. Aber das kannst sowieso nur du am besten wissen! Rede mit ihm ob es ihn stören würde wenn du dich öfters mit diesem anderen mann triffst. Wenn nein dann ist ja alles paletti!
wenn ja würde ich auf jeden fall aufpassen! Ich persönlich würde wahrscheinlich erst von dem anderen mann etwas abstand nehmen und warten was sich so ergibt und in der gleichen sei auch das knutschen mit dem "knutsche-kumpel" einzuschränken wenn nicht sogar zu lassen. du könntest dir auch eine pro und contra liste über die 2 schreiben wie miranda in sex and the city
ich hoffe ich konnte helfen

Danke
ich habe heute mit meinem guten freund unterhalten, er will mir nicht verbieten, mich mit anderen zu treffen.
vielleicht hast du recht und ich bin nicht in ihn verliebt, aber auf der anderen seite vermisse ich ihn unter der woche, wenn er nicht hier ist und hätte ihn gerne bei mir.
pro und contra liste wäre natürlich supi, nur das problem dass ich den einen kerl schon jahrelang kenne und den anderen nicht wäre irgendwie unfair oder?
danke erstmal für deine antwort, sie hat mir schon etwas geholfen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

31.05.12 um 9:22

Sammel Dich!
Wenn man sich verirrt hat und nicht wirklich weiter weiß, ist es am besten, wenn man zum eigenen Ausgangspunkt zurückkehrt.
Der Ausgangspunkt bist Du allein.

Soll nicht heißen, dass Du von Deinem 'Jetzt-Ex', jenem guten Freund und dem Neuen immer währenden Abschied nehmen und Dich in Dein Schneckenhaus verkriechen sollst.
Aber für einige Zeit bedachten Abstand zu gewinnen wäre nicht verkehrt.

Dann könntest Du Dir selbst klar machen, wen oder was Du eigentlich willst. Das ist wohl lapidar gesagt die Liebe, die Du wohl einst gegenüber Deinem Ex-Freund empfunden hast, in bloßem Ersatz bei Deinem Kusspartner nachempfinden wolltest und nun als Lichtschimmer im Neuen wiederzuerkennen meinst.

Nach Deinen Schilderungen würde ich mich an Deiner Stelle mit Deinem Kussfreund ausgiebig aussprechen. Möglichst an einem neutralen, "ungefährlichen" Ort, an dem beide nüchtern und dennoch ungehemmt zum Ausdruck bringen können, was einem jeweils am Gegenüber liegt. So wie ich es verstanden habe, ist das in Deinem Fall die Suche nach verloren geglaubter Zuneigung, in seinem etwas mehr.
Das machte es sicherlich für den Moment schwierig, weil dem natürlich die Gefahr obliegt, dass mindestens einer von euch beiden sich verletzt sehen wird. Doch schaffte es Klarheit, für die ihr beide über kurz oder lang einander dankbar sein werdet. Und die Freundschaft würde damit nicht automatisch in die Brüche gehen.

Wenn sich der Neue tatsächlich für Dich interessiert und sich Dein Funken Hoffnung in ihm nicht entkräften lässt, dann liegt die Lösung Deiner Probleme Dir an für sich schon zu Füßen.
Aufheben musst Du sie allerdings schon selbst.
Vielleicht solltest Du sogar aktiv auf ihn zugehen, ehe er den von mir gebotenen Abstand missinterpretiert. Erzähl ihm von dem Hintergrund, der sich hinter der Person laluna287 verbirgt.
Sollte ihn das sofort verjagen, dann mag das wie ein Verlust wirken und doch ein Gewinn sein.
Denn nur wenn er Dich verstünde und Dir die Zeit und Freiheit gibt, die Du brauchst, um zu verarbeiten, was Dich sorgt, weißt Du, dass Du gefunden hast, wonach Du seit Monaten zu suchen scheinst.
Einen Halt.

Gefällt mir