Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / HILFE!!! ich möchte wissen was meine träume zu bedeuten haben

HILFE!!! ich möchte wissen was meine träume zu bedeuten haben

27. Februar 2008 um 21:06

ich habe öfters mal ganz komische träume!
der erste traum:
ich habe im fast jedem meiner träume einen sehr gut aussehenden freund der immer einen bruder hat der wohl bemerkt immer auch gut aussieht. naja im traum liebe ich meinen freund überalles... aber der bruder meines freundes liebt mich auch und ich gehe in fast jedem traum meinem freund mit seinem bruder fremd!!

der zweite traum: ok vor ca. 3 jahren starb die mutter einer freundin von mir wo ich sagen muss das ich für die mutter immer ein zweites kind war. naja ich habe geträumt ich wollte meine nachbarin besuchen und auf einmal macht mir die mutter meiner freundin die tür auf. ich fing im traum an zu weinen fragt sie nur wie das ginge das sie da ist. sie verstand nicht und fragte mich wen ich erwartet hätte und warum ich weine. ich meinte nur zu ihr das ich das nicht sagen kann. als ich dann gehen wollte sage sie mir das sie mich liebte.
naja ich habe schon öfters gehöret das die mutter meiner freundin gesagt haben soll das sie mich liebt wie ein eigenes kind aber so persönlich hat sie es mir nie gesagt gehabt. ich aheb es immer wieder von meiner mutter gehört sogar meine freundin hat gesagt das ihr ihre mutter das gesagt hat.

der dritte traum: ich habe geträumt das meine mutter sich am fuß veletzt ( das ist meiner mutter einige jahr nachdem ich das träumt habe wirklich passiert)und an dieser verletzung stirb und egal an welchen ort ich ging überall sah ich die leiche meiner mutter.

und der letzte traum:
(also es ist wirklich so das mein vater jeden tag am funkturm vorbei fährt)
also ich habe geträumt das mein vater auf dem weg zur arbeit ist. als er am funkturm angekommen ist, fällt der turm um und landet auf dem auto meines vaters. das kam dann in den nachrichten. meine ganze familie weinte. mit einem mal geht die tür auf und mein vater steht unversehr hinter mir.

BITTEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE helft mir ich will unbedingt wissen was es mit diesen träumen auf sich hat!!!

Mehr lesen

11. März 2008 um 16:12

Bitte helft mir - keine Panik! alles im grünen Bereich
Hallo snoopy1213, ich bin erst jetzt auf Deinen Thread gestossen:
ich höre aus Deiner Frage Angst - weil in Deinen Träumen oft Tod erwähnt wird.

Zuallererst möchte ich Dir die Angst nehmen: Ich denke nicht, dass Deine Träume Katastrophenansagen sind(so wie etwa bei Josef in der Bibel) Solche Träume gibt es zwar auch, aber Deine Träume denke ich, kommen mehrheitlich aus deinem Herzen.

Zuerst einige grundsätzliche Dinge zur Traumauslegung:
Träume sind meist eine verschlüsselte Botschaft aus unserem Herzen. Der Schlüssel zur Botschaft (die Auslegung) liegt oft in unserer Seele, Der Träumer ist deshalb der Beste Ausleger, denn die Sprache der Träume ist ein Sprach-Bild, aus der Seele des Träumenden, Dinge, die der Träumende vielleicht nicht wahrhaben will und versucht zu vergessen, oder die irgendwo verdrängt sind. Und alles Verdrängte macht Angst. Die Seele versucht uns einfach aufmerksam zu machen, diese Angst loszulassen, neue Wege einzuschlagen etc.
(Ein kleines Beispiel aus meinem Leben: Vor vielen Jahren hatte ich einen Traum: Ich sah einen LP-Player, wo die Langspielplatte einen Sprung hatte, so dass sie immer wieder denselben Song spielte (= eine Endlosschlaufe) Nach langem Nachdenken kam mir die Deutung: Damals hatte ich ein Problem und erzählte allen, die es hören wollten oder auch nicht davon. Dann wusste ich plötzlich "Einen Sprung in der Platte". Die Botschaft hiess: hör auf von dem Problem zu sprechen.)

Traumauslegung muss immer geprüft werden:
Du musst jede fremde Deutung/Auslegung immer prüfen (also alles, was auch ich Dir schreibe). Traumauslegung ist auch nicht von einem Handbuch zu lernen, obwohl es einige grundsätzliche Symbole gibt, die in unserer Kultur allgemein verstanden werden.
Du darfst aber nicht einfach Auslegungen übernehmen, wenn du findest, das stimmt nicht. Denn die Antwort ist in Deinem Herzen verborgen. Jeder Ausleger ist nur eine Hebamme, die hilft ein Baby (Botschaft) zur Welt zu bringen aber es ist Deine Botschaft und auch etwas ganz Persönliches und Privates.

Wie Träume prüfen?
Wie Du prüfen kannst: Berühren/sprechen die Fragen/Antworten/Deutungen Dich an? hast Du den Eindruck dass die Fragen in die richtige Richtung zielen? Machen sie Sinn und ergeben sie ein Ganzes? Gibt es Ereignisse in der Vergangenheit, die zu dem Traum passen?
Wenn Dich die Fragen verängstigen, dann bitte frage nochmals zurück und verwirf die Auslegung, dann war sie eben falsch Menschen können irren.

Also hier:
1. Traum:
ich habe im fast jedem meiner träume einen sehr gut aussehenden freund der immer einen bruder hat der wohl bemerkt immer auch gut aussieht. naja im traum liebe ich meinen freund überalles... aber der bruder meines freundes liebt mich auch und ich gehe in fast jedem traum meinem freund mit seinem bruder fremd!!

Im Traum geht es um Treue und Familie. Du liebst den Freund über alles, aber da gibt es den Bruder des Freundes, der Dich liebt und Du kannst dieser Versuchung nicht widerstehen.
Der Taum macht die auf eine Angst aufmerksam: werde ich es schaffen für einen geliebten Menschen keine Enttäuschung zu werden?

Gab es in Deiner Familie/Vergangenheit so eine ähnliche Situation, wo die Familie litt, wegen Untreue? Gab es in Deinem Leben ein Ereignis, wo die Untreue viel Schmerz auch in Deinem Leben verursachte? So dass Du jetzt auch Deiner Liebe nicht mehr trauen kanns, Deinen Gefühlen nicht mehr trauen?
Dein Traum scheint mir keine zukunftsweisende Aussage zu haben im Sinne, das kommt so. Sondern er scheint eine Angst in Dir sichtbar zu machen. Angst von der Liebe, enttäuscht zu werden und selbst zu enttäuschen? Angst vor Verlust.

2. Traum: ich habe geträumt ich wollte meine nachbarin besuchen und auf einmal macht mir die mutter meiner freundin die tür auf. ich fing im traum an zu weinen fragt sie nur wie das ginge das sie da ist. sie verstand nicht und fragte mich wen ich erwartet hätte und warum ich weine. ich meinte nur zu ihr das ich das nicht sagen kann. als ich dann gehen wollte sage sie mir das sie mich liebte.
naja ich habe schon öfters gehöret das die mutter meiner freundin gesagt haben soll das sie mich liebt wie ein eigenes kind aber so persönlich hat sie es mir nie gesagt gehabt. ich aheb es immer wieder von meiner mutter gehört sogar meine freundin hat gesagt das ihr ihre mutter das gesagt hat.

In diesem Traum geht es, um die Frage: werde ich geliebt? Und um den Verlust der Liebe. Ist das ein Thema in Deinem Leben?
Du klopfst bei einer Nachbarin an einer Fremden und eine verstorbene Frau erscheint Dir im Traum. Du weinst und weißt nicht warum. Es ist die Überraschung, jemand der dich geliebt hat, öffnet Dir die Tür. Jemand, den du vermisst hast, ist wieder da, völlig unerwartet. Und es wird dir gesagt, du bist geliebt.

Kann es bedeuten: dass etwas, was Du totgeglaubt hast, eine Liebe, eine Beziehung, eine Hoffnung Dir ganz in Deiner Nähe, an eine unerwarteten Ort die Türe wieder öffnet? Dir den Zugang wieder verschafft, zu etwas, was Du vermisst hast und gar nicht wusstest, dass Du das vermisst hast?

Du bist geliebt auch wenn Du Dich selbst nicht für liebenswert hälst. Und wenn Diese Frau, dir aus dem Jenseits zuruft Du bist geliebt, dann ist Botschafterin, von dem, der Liebe ist und ein Grusswort an Dich. Eine Fremde wird Dir die Tür zu dieser Liebe öffnen, Dir die Augen öffnen.

der 3. Traum: ich habe geträumt das meine mutter sich am fuß veletzt ( das ist meiner mutter einige jahr nachdem ich das träumt habe wirklich passiert)und an dieser verletzung stirb und egal an welchen ort ich ging überall sah ich die leiche meiner mutter.

Zuerst, auch wenn sich Deine Mutter an ihrem Fuss verletzt hat, heisst das keinesfalls, dass sie an dieser Verletzung stirbt. Der Traum ist symbolisch zu verstehen und muss symbolisch ausgelegt werden.

Wieder Angst vor Verlust.
Die Mutter verletzt sich am Fuss etwas tritt oder ist in ihrem Leben eingetreten, dass ihr das Vorwärtsgehen verhindert (gab es ein Ereignis, das Deine Mutter so tief verletzt hat, dass sie nicht mehr vorwärtsgehen konnte im übertragenen Sinn?)Sie stirbt an der Verletzung, da gibt es einen Verlust im Leben Deiner Mutter, der für sie wie ein Tod war. Eine sehr tiefe bittere Erfahrung. Mit der sie nie fertig wurde und in ihr etwas gestorben ist. Könnte es das Ende einer Beziehung, das Ende eines Traumes, eines Lebens, Kindes, einer Ehe sein?

An jedem Ort den Du gehst, siehst Du den Leichnam Deiner Mutter: Es scheint, dass das Ereignis in der Vergangenheit Deiner Mutter auch Dein Leben überschattet und Du scheinst unter dessen Folgen zu leiden? Hat es mit Trennung oder Scheidung vielleicht zu tun?

Der 4. Traum:
(also es ist wirklich so das mein vater jeden tag am funkturm vorbei fährt)
also ich habe geträumt das mein vater auf dem weg zur arbeit ist. als er am funkturm angekommen ist, fällt der turm um und landet auf dem auto meines vaters. das kam dann in den nachrichten. meine ganze familie weinte. mit einem mal geht die tür auf und mein vater steht unversehr hinter mir.

Zuallererst nochmals: Deinem Vater wird kein richtiger Turm aufs Dach fallen. Aber es kann sein, dass ein Ereignis ihm aufs Dach fällt oder schon gefallen ist?
Auf dem Weg zur Arbeit: Auf einem Routineweg trifft ein Ereignis auf ihn ein. Ein Funkturm landet auf dem Auto. Funkturm hat mit Kommunikation zu tun könnte es sein, dass dass Reden, Mobbing, Klatsch die Mobilität/Routeine Deines Vaters/seiner Familie zerstörte? So dass er eben nicht mehr zur Arbeit fahren konnte?
Die Familie hört von diesem Ereignis von Aussen über die Nachrichten. Also fremde Stimmen reden über das Geschehen über das (er)schlagende Ereignis. Die ganze Familie wird dadurch getroffen und es kommt Trauer und Schmerz in die Familie.

Aber dein Vater kommt zur Tür herein, das Ereignis hat alle anderen getroffen nur ihn unversehrt gelassen. Ihm hat es nichts gemacht. Er kommt am Besten raus?

Auch hier scheint Verlust und die Angst vor Verlust im Vordergrund zu stehen.(von deiner Seele signalisiert)
Die Umwelt ist nicht hilfreich in der Geschichte, eher bringt sie Angst und Trauer in die Familiensitutation hinein. (oft bringen Gerüchte und Klatsch Schaden in eine Familie).

Ich bin mir nicht sicher liebe Snoopy1213 aber mir scheint in diesen Träumen sehr viel Angst zu stecken. Kann das sein? Angst vor Verlust. Angst das Liebste und die Liebsten zu verlieren und durch Treulosigkeit Schaden anzurichten?

Du darfst gerne Fragen Stellen. Wenn ich mit meinen Äusserungen ganz falsch liege ich wäre um ein Feedback froh. Danke im voraus
Deine
Grace4you





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 12:27
In Antwort auf grace4you

Bitte helft mir - keine Panik! alles im grünen Bereich
Hallo snoopy1213, ich bin erst jetzt auf Deinen Thread gestossen:
ich höre aus Deiner Frage Angst - weil in Deinen Träumen oft Tod erwähnt wird.

Zuallererst möchte ich Dir die Angst nehmen: Ich denke nicht, dass Deine Träume Katastrophenansagen sind(so wie etwa bei Josef in der Bibel) Solche Träume gibt es zwar auch, aber Deine Träume denke ich, kommen mehrheitlich aus deinem Herzen.

Zuerst einige grundsätzliche Dinge zur Traumauslegung:
Träume sind meist eine verschlüsselte Botschaft aus unserem Herzen. Der Schlüssel zur Botschaft (die Auslegung) liegt oft in unserer Seele, Der Träumer ist deshalb der Beste Ausleger, denn die Sprache der Träume ist ein Sprach-Bild, aus der Seele des Träumenden, Dinge, die der Träumende vielleicht nicht wahrhaben will und versucht zu vergessen, oder die irgendwo verdrängt sind. Und alles Verdrängte macht Angst. Die Seele versucht uns einfach aufmerksam zu machen, diese Angst loszulassen, neue Wege einzuschlagen etc.
(Ein kleines Beispiel aus meinem Leben: Vor vielen Jahren hatte ich einen Traum: Ich sah einen LP-Player, wo die Langspielplatte einen Sprung hatte, so dass sie immer wieder denselben Song spielte (= eine Endlosschlaufe) Nach langem Nachdenken kam mir die Deutung: Damals hatte ich ein Problem und erzählte allen, die es hören wollten oder auch nicht davon. Dann wusste ich plötzlich "Einen Sprung in der Platte". Die Botschaft hiess: hör auf von dem Problem zu sprechen.)

Traumauslegung muss immer geprüft werden:
Du musst jede fremde Deutung/Auslegung immer prüfen (also alles, was auch ich Dir schreibe). Traumauslegung ist auch nicht von einem Handbuch zu lernen, obwohl es einige grundsätzliche Symbole gibt, die in unserer Kultur allgemein verstanden werden.
Du darfst aber nicht einfach Auslegungen übernehmen, wenn du findest, das stimmt nicht. Denn die Antwort ist in Deinem Herzen verborgen. Jeder Ausleger ist nur eine Hebamme, die hilft ein Baby (Botschaft) zur Welt zu bringen aber es ist Deine Botschaft und auch etwas ganz Persönliches und Privates.

Wie Träume prüfen?
Wie Du prüfen kannst: Berühren/sprechen die Fragen/Antworten/Deutungen Dich an? hast Du den Eindruck dass die Fragen in die richtige Richtung zielen? Machen sie Sinn und ergeben sie ein Ganzes? Gibt es Ereignisse in der Vergangenheit, die zu dem Traum passen?
Wenn Dich die Fragen verängstigen, dann bitte frage nochmals zurück und verwirf die Auslegung, dann war sie eben falsch Menschen können irren.

Also hier:
1. Traum:
ich habe im fast jedem meiner träume einen sehr gut aussehenden freund der immer einen bruder hat der wohl bemerkt immer auch gut aussieht. naja im traum liebe ich meinen freund überalles... aber der bruder meines freundes liebt mich auch und ich gehe in fast jedem traum meinem freund mit seinem bruder fremd!!

Im Traum geht es um Treue und Familie. Du liebst den Freund über alles, aber da gibt es den Bruder des Freundes, der Dich liebt und Du kannst dieser Versuchung nicht widerstehen.
Der Taum macht die auf eine Angst aufmerksam: werde ich es schaffen für einen geliebten Menschen keine Enttäuschung zu werden?

Gab es in Deiner Familie/Vergangenheit so eine ähnliche Situation, wo die Familie litt, wegen Untreue? Gab es in Deinem Leben ein Ereignis, wo die Untreue viel Schmerz auch in Deinem Leben verursachte? So dass Du jetzt auch Deiner Liebe nicht mehr trauen kanns, Deinen Gefühlen nicht mehr trauen?
Dein Traum scheint mir keine zukunftsweisende Aussage zu haben im Sinne, das kommt so. Sondern er scheint eine Angst in Dir sichtbar zu machen. Angst von der Liebe, enttäuscht zu werden und selbst zu enttäuschen? Angst vor Verlust.

2. Traum: ich habe geträumt ich wollte meine nachbarin besuchen und auf einmal macht mir die mutter meiner freundin die tür auf. ich fing im traum an zu weinen fragt sie nur wie das ginge das sie da ist. sie verstand nicht und fragte mich wen ich erwartet hätte und warum ich weine. ich meinte nur zu ihr das ich das nicht sagen kann. als ich dann gehen wollte sage sie mir das sie mich liebte.
naja ich habe schon öfters gehöret das die mutter meiner freundin gesagt haben soll das sie mich liebt wie ein eigenes kind aber so persönlich hat sie es mir nie gesagt gehabt. ich aheb es immer wieder von meiner mutter gehört sogar meine freundin hat gesagt das ihr ihre mutter das gesagt hat.

In diesem Traum geht es, um die Frage: werde ich geliebt? Und um den Verlust der Liebe. Ist das ein Thema in Deinem Leben?
Du klopfst bei einer Nachbarin an einer Fremden und eine verstorbene Frau erscheint Dir im Traum. Du weinst und weißt nicht warum. Es ist die Überraschung, jemand der dich geliebt hat, öffnet Dir die Tür. Jemand, den du vermisst hast, ist wieder da, völlig unerwartet. Und es wird dir gesagt, du bist geliebt.

Kann es bedeuten: dass etwas, was Du totgeglaubt hast, eine Liebe, eine Beziehung, eine Hoffnung Dir ganz in Deiner Nähe, an eine unerwarteten Ort die Türe wieder öffnet? Dir den Zugang wieder verschafft, zu etwas, was Du vermisst hast und gar nicht wusstest, dass Du das vermisst hast?

Du bist geliebt auch wenn Du Dich selbst nicht für liebenswert hälst. Und wenn Diese Frau, dir aus dem Jenseits zuruft Du bist geliebt, dann ist Botschafterin, von dem, der Liebe ist und ein Grusswort an Dich. Eine Fremde wird Dir die Tür zu dieser Liebe öffnen, Dir die Augen öffnen.

der 3. Traum: ich habe geträumt das meine mutter sich am fuß veletzt ( das ist meiner mutter einige jahr nachdem ich das träumt habe wirklich passiert)und an dieser verletzung stirb und egal an welchen ort ich ging überall sah ich die leiche meiner mutter.

Zuerst, auch wenn sich Deine Mutter an ihrem Fuss verletzt hat, heisst das keinesfalls, dass sie an dieser Verletzung stirbt. Der Traum ist symbolisch zu verstehen und muss symbolisch ausgelegt werden.

Wieder Angst vor Verlust.
Die Mutter verletzt sich am Fuss etwas tritt oder ist in ihrem Leben eingetreten, dass ihr das Vorwärtsgehen verhindert (gab es ein Ereignis, das Deine Mutter so tief verletzt hat, dass sie nicht mehr vorwärtsgehen konnte im übertragenen Sinn?)Sie stirbt an der Verletzung, da gibt es einen Verlust im Leben Deiner Mutter, der für sie wie ein Tod war. Eine sehr tiefe bittere Erfahrung. Mit der sie nie fertig wurde und in ihr etwas gestorben ist. Könnte es das Ende einer Beziehung, das Ende eines Traumes, eines Lebens, Kindes, einer Ehe sein?

An jedem Ort den Du gehst, siehst Du den Leichnam Deiner Mutter: Es scheint, dass das Ereignis in der Vergangenheit Deiner Mutter auch Dein Leben überschattet und Du scheinst unter dessen Folgen zu leiden? Hat es mit Trennung oder Scheidung vielleicht zu tun?

Der 4. Traum:
(also es ist wirklich so das mein vater jeden tag am funkturm vorbei fährt)
also ich habe geträumt das mein vater auf dem weg zur arbeit ist. als er am funkturm angekommen ist, fällt der turm um und landet auf dem auto meines vaters. das kam dann in den nachrichten. meine ganze familie weinte. mit einem mal geht die tür auf und mein vater steht unversehr hinter mir.

Zuallererst nochmals: Deinem Vater wird kein richtiger Turm aufs Dach fallen. Aber es kann sein, dass ein Ereignis ihm aufs Dach fällt oder schon gefallen ist?
Auf dem Weg zur Arbeit: Auf einem Routineweg trifft ein Ereignis auf ihn ein. Ein Funkturm landet auf dem Auto. Funkturm hat mit Kommunikation zu tun könnte es sein, dass dass Reden, Mobbing, Klatsch die Mobilität/Routeine Deines Vaters/seiner Familie zerstörte? So dass er eben nicht mehr zur Arbeit fahren konnte?
Die Familie hört von diesem Ereignis von Aussen über die Nachrichten. Also fremde Stimmen reden über das Geschehen über das (er)schlagende Ereignis. Die ganze Familie wird dadurch getroffen und es kommt Trauer und Schmerz in die Familie.

Aber dein Vater kommt zur Tür herein, das Ereignis hat alle anderen getroffen nur ihn unversehrt gelassen. Ihm hat es nichts gemacht. Er kommt am Besten raus?

Auch hier scheint Verlust und die Angst vor Verlust im Vordergrund zu stehen.(von deiner Seele signalisiert)
Die Umwelt ist nicht hilfreich in der Geschichte, eher bringt sie Angst und Trauer in die Familiensitutation hinein. (oft bringen Gerüchte und Klatsch Schaden in eine Familie).

Ich bin mir nicht sicher liebe Snoopy1213 aber mir scheint in diesen Träumen sehr viel Angst zu stecken. Kann das sein? Angst vor Verlust. Angst das Liebste und die Liebsten zu verlieren und durch Treulosigkeit Schaden anzurichten?

Du darfst gerne Fragen Stellen. Wenn ich mit meinen Äusserungen ganz falsch liege ich wäre um ein Feedback froh. Danke im voraus
Deine
Grace4you





Ein Feedback
Hallo ersmal und danke das Sie mir geholfen haben. Alles was Sie geschrieben haben hat irgentwie wie der Faust aufs Auge gepasst. Ja ich habe Angst vor Verlusten oder Verlassen zu werden, denn das ist mir schon zu oft passiert. Ich selber konnte mir diese träume nicht erklären aber wirklick dank Ihrer Hilfe kann ich mír vorstellen was es damit aufsich hat.

Vielen vielen dank das hat mir viel Bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook