Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe! Ich mache mich so runter...

Hilfe! Ich mache mich so runter...

9. Oktober 2016 um 18:41 Letzte Antwort: 10. Oktober 2016 um 13:29

Hallo zusammen,
Ich stelle mich kurz mal vor, ich bin weiblich, 19 Jahrealt und mache grad zurzeit eine Ausbildung, die ich im Januar 2017 beenden werde. Wieso ich meine Ausbildung verkürzt habe? Meine Ausbildung habe ich deshalb verkürzt, weil ich so unzufrieden in meiner Ausbildung bin und mich das schon sehr psychisch kaputt gemacht hat und ich meine Motivation am Leben immer mehr und mehr verloren habe... Durch meine guten Berufsschulnoten und meiner ersten Abschlussprüfung, die ich mit der Note 2 insgesamt abgeschnitten habe, hatte ich die Gelegenheit, es auszunutzen, dass ich meine Ausbildung verkürzen darf. Mein Problem ist, dass ich schon seit Jahren sehr unzufrieden mit mir selbst bin. Ich finde, dass ich keine Intelligenz besitze bzw. Keinen Talent habe. Ich fühle mich einfach so talentlos und finde einfach dass ich DUMM bin! In meiner damaligen Realschulzeit war ich gar nicht die schlauste, hatte immer sehr unterschiedliche Noten gehabt und habe mir immer Mühe gegeben, dass mich meine Mitschüler als nicht dumm abzustempeln. Jedoch war es leider der Fall, dass ich zu der unintelligenten Kategorie gehört habe und mich somit meine Lehrer und Mitschüler als uninteressant fanden. Keiner nahm mich ernst. Ich hatte auch nicht den größten Freundeskreis gehabt und damals wollte jeder zu der coolen Clique gehören. Viele waren damals so kindisch gewesen und ich fand, dass ich vom Verhalten her ein wenig erwachsener war. Durch mein liebes und fürsorgliches Auftreten gegenüber den Mitschülern war ich leider keine coole Person. Ich hab mich auch nie richtig hübsch und zurecht gemacht und hatte auch nie die coolsten Klamotten, weil meine Mama das Geld dafür nicht hat. Hätte ich die Gelegenheit dazu, würde ich mir immer wieder schöne Sachen kaufen. Ich war immer eine Person, die sich für gerechte Situationen einsetzen würde und ich würde immer ein offenes Ohr für alle Probleme haben. Ich helfe und höre Menschen gerne zu und bin auch immer für sie da. Mir kommt jedoch dass Gefühl, dass mich nicht jeder mag und ich eine sehr uninteressante Person bin. Ich hab das Gefühl, dass mich keiner liebt. Zurück zum Thema, ich habe bald meine letzte Abschlussprüfung und ich versuche so viel zu lernen, jedoch geht einfach nichts in mein Kopf rein und ich habe Angst, mit schlechten Noten abzuschließen oder sogar zu wiederholen. Ich finde mich dumm und hässlich uND habe zu nichts mehr Interesse. Keine Motivation, rein gar nichts. Ich weiss man sollte sich als Mensch nie so erniedrigen lassen, aber bei mir hat es kein Ende mehr. Ich versuche mir immer einzureden, dass ich mich nicht so kaputt machen sollte aber ich weiss einfach dass ich für nichts gut bin. Meine Mama nimmt mich auch nicht oft ernst und sieht mich als ein Nichtsnutz! Meine Schwester ist schon mit ihrem Studium fertig, hat einen festen Job und ist sehr hübsch. Ich jedoch bin einfach nur das Gegenteil. Manchmal bezeichnet sie mich als krank und psychisch gestört, wenn wir uns streiten. Das macht mich immer so fertig. Die Realschulzeit, die Ausbildung und mein Umfeld hat mich so schlimm dazu gebracht, dass ich nur noch negativ bin und mir jetzt auch noch selbst einrede, dass ich eine dumme und hässliche Persönlichkeit habe und das ich unnötig auf dieser Welt bin. Am liebsten würde ich mich für alles entschuldigen, sogar für mich selbst, egal was ich mache... Ich möchte dies dringend ändern, jedoch weiss ich nicht WIE! Ich bräuchte dringend eure Tipps

Ich wünsche euch allen einen erholsamen Sonntag und würde mich sehr gerne auf eine Antwort freuen

Mehr lesen

9. Oktober 2016 um 18:41

Hallo zusammen,
Ich stelle mich kurz mal vor, ich bin weiblich, 19 Jahrealt und mache grad zurzeit eine Ausbildung, die ich im Januar 2017 beenden werde. Wieso ich meine Ausbildung verkürzt habe? Meine Ausbildung habe ich deshalb verkürzt, weil ich so unzufrieden in meiner Ausbildung bin und mich das schon sehr psychisch kaputt gemacht hat und ich meine Motivation am Leben immer mehr und mehr verloren habe... Durch meine guten Berufsschulnoten und meiner ersten Abschlussprüfung, die ich mit der Note 2 insgesamt abgeschnitten habe, hatte ich die Gelegenheit, es auszunutzen, dass ich meine Ausbildung verkürzen darf. Mein Problem ist, dass ich schon seit Jahren sehr unzufrieden mit mir selbst bin. Ich finde, dass ich keine Intelligenz besitze bzw. Keinen Talent habe. Ich fühle mich einfach so talentlos und finde einfach dass ich DUMM bin! In meiner damaligen Realschulzeit war ich gar nicht die schlauste, hatte immer sehr unterschiedliche Noten gehabt und habe mir immer Mühe gegeben, dass mich meine Mitschüler als nicht dumm abzustempeln. Jedoch war es leider der Fall, dass ich zu der unintelligenten Kategorie gehört habe und mich somit meine Lehrer und Mitschüler als uninteressant fanden. Keiner nahm mich ernst. Ich hatte auch nicht den größten Freundeskreis gehabt und damals wollte jeder zu der coolen Clique gehören. Viele waren damals so kindisch gewesen und ich fand, dass ich vom Verhalten her ein wenig erwachsener war. Durch mein liebes und fürsorgliches Auftreten gegenüber den Mitschülern war ich leider keine coole Person. Ich hab mich auch nie richtig hübsch und zurecht gemacht und hatte auch nie die coolsten Klamotten, weil meine Mama das Geld dafür nicht hat. Hätte ich die Gelegenheit dazu, würde ich mir immer wieder schöne Sachen kaufen. Ich war immer eine Person, die sich für gerechte Situationen einsetzen würde und ich würde immer ein offenes Ohr für alle Probleme haben. Ich helfe und höre Menschen gerne zu und bin auch immer für sie da. Mir kommt jedoch dass Gefühl, dass mich nicht jeder mag und ich eine sehr uninteressante Person bin. Ich hab das Gefühl, dass mich keiner liebt. Zurück zum Thema, ich habe bald meine letzte Abschlussprüfung und ich versuche so viel zu lernen, jedoch geht einfach nichts in mein Kopf rein und ich habe Angst, mit schlechten Noten abzuschließen oder sogar zu wiederholen. Ich finde mich dumm und hässlich uND habe zu nichts mehr Interesse. Keine Motivation, rein gar nichts. Ich weiss man sollte sich als Mensch nie so erniedrigen lassen, aber bei mir hat es kein Ende mehr. Ich versuche mir immer einzureden, dass ich mich nicht so kaputt machen sollte aber ich weiss einfach dass ich für nichts gut bin. Meine Mama nimmt mich auch nicht oft ernst und sieht mich als ein Nichtsnutz! Meine Schwester ist schon mit ihrem Studium fertig, hat einen festen Job und ist sehr hübsch. Ich jedoch bin einfach nur das Gegenteil. Manchmal bezeichnet sie mich als krank und psychisch gestört, wenn wir uns streiten. Das macht mich immer so fertig. Die Realschulzeit, die Ausbildung und mein Umfeld hat mich so schlimm dazu gebracht, dass ich nur noch negativ bin und mir jetzt auch noch selbst einrede, dass ich eine dumme und hässliche Persönlichkeit habe und das ich unnötig auf dieser Welt bin. Am liebsten würde ich mich für alles entschuldigen, sogar für mich selbst, egal was ich mache... Ich möchte dies dringend ändern, jedoch weiss ich nicht WIE! Ich bräuchte dringend eure Tipps

Ich wünsche euch allen einen erholsamen Sonntag und würde mich sehr gerne auf eine Antwort freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2016 um 8:40

Hm...
... wie sollen andere Dich denn "ernst nehmen", wenn Du es selbst nicht tust?
... wie sollen andere Dich denn cool finden, wenn Du es selbst nicht tust?
... wie sollen andere Dich denn anerkennen, wenn Du es selbst nicht tust?

"Cool" hängt mehr an Selbstbewusstsein und einem eigenen Stil als an "Markenklamotten". Die machen auch nicht cool. Das kommt "von innen" oder gar nicht, egal, welche Sachen man auch trägt.

Selbstbewusstsein kann Dir Deine Mutter nicht geben, können Dir keine Klamotten, keine Zensuren, keine anderen Schüler geben - niemand ausser Dir selbst kann das!

Du hast schon richtig erkannt, dass Du Dich damit in einen Strudel ziehst, eine Spirale, wo alles immer nur noch mehr wird - aber Dich darauf zu konzentrieren, was wer-auch-immer sagt und tut oder gesagt hat und getan hat, ist genau der falsche Weg - meiner Meinung nach.
Selbstbewusstsein gibt es nicht mit "ich hatte keine Markenklamotten und da war ich nicht der / die Coolste" sondern mit "Du magst meine Klamotten nicht, weil sie kein bestimmtes Label haben? Ja, fein, Du mich auch mal!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2016 um 13:29

"das ist nicht so einfach möglich"
... jein.

Es ist schon primär eine Entscheidung, meiner Meinung nach.
In gewisser Weise ist es einfacher, alles zu lassen, wie es ist, stimmt schon.

Aber letztlich entscheidet man sich, ob man sich weiterhin primär durch die Augen aller anderen Menschen sehen möchte - oder sich selbst mal deutlich mehr "zentriert".
Man entscheidet sich, wie sehr man sich von der Meinung anderer abhängig machen möchte und wie sehr nicht.
Man erkennt, dass es mit "anderen Recht machen" nicht zum inneren Glück geht und an manchen Punkten auch überhaupt nicht weiter - oder man kann und möchte dem aus dem Weg gehen.
Wenn man diese Entscheidung getroffen (nicht ausgesprochen, sondern wirklich getroffen) hat, ist es einfach. Nicht ohne Probleme und nicht ohne Zwischenfälle, aber das gibt es im Leben sowieso nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen