Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / HILFE! Ich kann meiner besten Freundin nicht helfen!

HILFE! Ich kann meiner besten Freundin nicht helfen!

26. Februar 2012 um 14:59

Es ist so etwas schrecklich passiert, und ich wollte nach euerm Rat fragen! Meine beste Freundin hat mir vor ein paar Tagen erzählt, dass sie vor einem Jahr vergewaltigt wurde. Sie weiß nicht, ob sie es ihrem Freund ( sie sind seit 2 Monaten zusammen ) erzählen soll, weil sie nicht weiß, wie er reagieren wird!!
Ich bin schon genug für sie da, aber meiner Meinung nach sollte sie noch einen weiteren "Stützpunkt" haben! Sie hat
auch Angst, dass er zu ihren Eltern geht und es ihnen erzählt! Bitte helft mir

Mehr lesen

26. Februar 2012 um 18:40

Freund
Wenn ihr Partner sie liebt dann wird er sie Unterstützen und es ihren Eltern nicht Erzählen.
Wie geht es deiner Freundin damit?

Grüße Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2012 um 19:27

Huhu
Hallo guten Abend....

Also Du kannst ihr helfen indem du immer ein offenes Ohr hast...egal ob Tag oder Nacht....
Immer für sie da sein und akzeptieren wenn sie Ruhephasen will u einlegt
mit dem neuen Freund,da sollte sie sich überlegen ob sie nach so kurzer Zeit ihm das schon anvertraut oder nicht

Nur bei den Eltern sollte sie es besser tun....warum hat sie dieses vertrauen zu ihnen nicht sehr traurig

Wie gesagt bleib an ihrer Seite.....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 15:52

Hey
Hallo Mausi!

Es ist auf jeden Fall schonmal sehr lobenswert von dir, dass du deiner Freundin hilfst und zuhörst. Denn das ist meiner Meinung nach genau das, was deine Freundin jetzt braucht.

Ich denke wenn zwischen deiner Freundin und ihrem Freund eine gute Vertrauensbasis besteht, und er sie wirklich liebt, könnte sie ihm vielleicht erstmal "nur" erzählen, worum es ihr geht, nämlich dass sie vergewaltigt wurde. Das ist sicherlich schon ein schwerer Schritt für sie, aber so könnten die beiden offener miteinander umgehen und aufeinander eingehen. Ob er ihr als Freund wirklich zur Seite stehen wird, kann ich nicht beurteilen, aber ich denke und hoffe auch, dass er nicht sofort zu den Eltern rennen wird. Wichtig ist aber, dass das alles mit dem Einverständnis deiner Freundin ist und sie sich wirklich sicher ist, dass sie diesen Schritt gehen kann.

Eine andere Möglichkeit mit jemandem zu sprechen wäre auch eine Therapeutin, der sich deine Freundin anvertrauen kann. Das ist eine sehr gute Möglichkeit, sich eventuell noch eine andere Meinung einzuholen bezüglich des mit dem Freund sprechen. Das kostet natürlich auch sehr viel Mut, zu einer Organisation zu gehen bzw. anzurufen, aber ich denke ein Versuch wäre es bestimmt wert. In vielen Städten gibt es kostenlose Hilfsorganisationen für Missbrauchsopfer, wo man sich informieren kann. Übrigens kann man dort auch ohne Einverständnis und Wissen ihrer Eltern dort hingehen, also müsste sie sich dafür auch nicht ihren Eltern anvertrauen.

Du bist jedenfalls schon eine sehr sehr große Hilfe für deine Freundin!

Liebe Grüße,
Marleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen