Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Hilfe,ich bitte um rat (Eltern)

Letzte Nachricht: 8. Juli um 15:17
05.07.21 um 9:38

m 19:27
...

Guten Tag an euch alle ,Ich weiss nicht wie ich anfangen soll ..es ist eine lange Geschichte.Es ist einfach so das ich meine Eltern überalles lieb habe ,aber sie sich nicht von mich interessieren, es fing schon wo Ich klein war so circa hatte ich 6 jahre.Mein Vater kam immer von der Arbeit und egal welche kleinigkeit des war  hat er mich immer mit Gürtel gehauen da konnte ich mich verstecken wo ich wollte meine mama hat alle Schlüssel versteckt damit ich mich ja nicht einschliessen könnte...so dann gabs ein jahr wo ich nur in mein kinderzimmer bleiben musste...Also mein Vater hat mich von der Schule abgeholt und direkt musste ich in mein Zimmer, da hat meine mama das Teller mit Essen auf Boden gestellt und an tür geklopft so das war mein Alltag mit Freundinen/Klassenkamaraden draussen dürfte ich auch nicht...wo ich dann so 16 jahre alt war wollte mich mein Vater wieder schlagen aber dann hat er seine Hand zurück genommen und sich bei mir entschuldigt das er wegen andere Leute mich nicht mehr schlägt,dann kam auch nix mehr... So natürlich bleibt es alles im Kopf aber das war früher, jetzt aber sind meine Eltern ganz komisch geworden....ich bin verheiratet ...und eigentlich sollten sie stolz auf mich sein ich habe eine Ausbildung mit 19 abgeschlossen führerschein auch,mir alles selber gemacht, selber bezahlt..Jetzt bin ich 24 verheiratet erwarte ein baby und sie interessieren sich kaum...vor ein jahr hatte ich kontakt abgebrochen. Dann hatte sich meine Mutter gemeldet um mir zu sagen das mein Vater ein Herzinfarkt bekommen hatte, ich bin natürlich gerannt und hatte alles vergessen was sie mir angetan hatten davor hatten wir ein Streit weil sie zu meinen Bruder und seine Freundin standen wegen eine Ungerechtigkeit was mein Bruder mir angetan hatte und das hatte ich verzeiht.Und jetzt nach paar monate wo mein Vater wieder fit ist und mich nicht mehr braucht.. rumkutschiert mit Auto hier und da. Und war immer für sie da. Und jetztmelden sie sich kaum,ich schreibe meine Mutter und sie liesst meine Nachrichten und meldet sich nicht zurück...Mein Vater genauso nicht .Vor paar Wochen war ich bei meine Eltern und die Freundin von mein Bruder  wohnt mit meine Eltern, Sie und ich hatten eine starke Diskussion, ich hatte sie drauf angesprochen wieso sie mich nicht grüsst und wieso sie meine Mutter nicht hilft beim Haushalt ,da meine Mutter sich  ganze Zeit beschwert das sie keine Unterstützung bekommt....Aufjedenfall habe ich wegen die Diskussion mein Baby fast verloren wegen die starke Aufregung stattdessen interessieren sich meine Eltern für die Freundin von mein Bruder.... seit dem habe ich mich entschlossen die Wohnung nicht mehr zu betreten, damit sowas nicht mehr zustande kommt.Ich will meine Schwangerschaft in ruhe geniessen...Meine fragen die mich täglich begleiten sind.Was habe ich den falsch gemacht?Wieso halten sie immer zu mein  Bruder egal was ist?Wieso interessieren sie sich nicht um mich? Wieso war die Reaktion so kalt wo ich meine Schwangerschaft angekündigt habe?...

 

Mehr lesen

05.07.21 um 10:15

Die Frage ist, wieso tust du dir das an.


Das ist nicht Familie. 
Und auch wenn man Vater und Mutter ehren soll. Steht nirgendwo das man sie lieben muss. 

Du bist solange egal bis man dich für was nutzen oder einspannen kann. 

Jetzt ist die Frage, entspricht das deiner Vorstellung von Familie? 

Es fehlt klar der Respekt dir gegenüber und der wird nicht kommen wenn du dich immer wieder ausnutzen lässt. 

1 -Gefällt mir

05.07.21 um 20:30

Hallo Elena, 

erstmal hast du gar nichts falsch gemacht. 

Du hattest eine sehr schwere Kindheit und das was deine Eltern gemacht haben ist in keinster Weise zu entschuldigen. Ich denke für dich wäre es wichtig, dich von ihnen abzugrenzen. Du wirst das Ganze - egal was du versuchst - nicht ungeschehen machen können. Und ich denke auch, dass du das, was du suchst, nicht in deinen Eltern finden wirst. Damals nicht, ebenso wie heute nicht. 

Trotzdem ist nicht alles verloren, ich würde dir an dieser Stelle raten, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um diese ganzen Traumata mithilfe einer Fachperson aufarbeiten zu können. Wenn du diesen Weg gehst, dann wird sich damit auch nach und nach (das geht nicht so schnell, braucht also schon Geduld) eine Besserung einstellen. Du wirst mit der Vergangenheit abschließen können, wirst deine Selbstliebe und dein Selbstvertrauen wieder entdecken können und schlussendlich ist es sicherlich auch möglich, deiner Familie gegenüber eine Haltung einzunehmen, bei der es DIR gut geht (und das ist das Wichtigste). Ob dies dann so aussieht, dass du dich entscheidest, mit ihnen keinen Kontakt mehr haben zu wollen oder eben doch, bleibt dann dir überlassen, aber wichtig ist, dass du selbst diese Entscheidung treffen kannt. 

Ich würde dir wirklich raten, die alten Themen für dich aufzuarbeiten, es ist ein schwerer Weg, aber doch ein lohnender, und das Beste was du für dich, dein Baby und deine zukünftige Familie in meinen Augen tun kannst. 

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft! 

LG

goldensun

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

08.07.21 um 15:17

Du hast überhaupt nichts falsch gemacht. Du bist ein wertvoller Mensch und das Problem liegt hier bei deinen Blutsverwandten. Ich würde an deiner Stelle den Kontakt komplett abbrechen. Überall blockieren etc. Zu deinem eigenen Besten. Und vielleicht wäre es auch hilfreich eine Therapie zu machen, denn da sind ja einige unverarbeitete Sachen in dir... Alles Gute.

1 -Gefällt mir