Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe für Vergewaltigungsopfer

Hilfe für Vergewaltigungsopfer

6. Oktober 2010 um 12:32

Hallo Ihr lieben,

Ich wurde bereits 2 x im Leben vergewaltigt, und ich habe eine Seite gegründet, die für Männer und auch Frauen da ist!

Schaut Sie euch mal an:

www.Frauenhilfe.info

LG Daniela

Mehr lesen

29. Oktober 2010 um 20:48

Hei

Gefällt mir

4. November 2010 um 0:50

Vergewaltigt und Mißhandelt
Hallo.

Ich wurde mit 13 Jahren von meinem Stiefvater mehrere Jahre Mißhandelt und vergewaltigt! Ich hatte es lange verdrängt und vergessen gehabt! Seit meiner Scheidung bez. seit ca 3 Jahren ist alles wieder da! Ich leide jeden Tag mehr! Habe kaum zu irgend etwas Lust, stürze mich in Arbeit und laufe manchmal rum wie ein Roborter! Ich kann meinen neuen Lebensgefährten sehr schlecht in meiner Nähe haben, seine Berührungen tun weh, machen mir Angst, habe Angst ins Bett zu gehen, wegen den Träumen und weil ich seine Nähe im Bett nicht haben kann! Er ist ein Lieber Kerl, der von früher weiß! Und er fühlt sich sehr hilflos, weil er nicht weiß, wie er mit mir umgehen soll und helfen kann! ich bin so verzweifelt, das ich nicht mehr weiß, was ich noch machen soll um ihn nicht irgendwie zu verletzten! Ich bin in Therapie bei SEFRA! Traumaklinik mußte ich abbrechen, weil ich zur Zeit gesundheitliche und private Probleme habe!
Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte! Bitte!

Gefällt mir

4. November 2010 um 12:31

Danke
Hallo liebe Anja.

Danke für Deine schnelle Antwort!
Ich habe das Ampelprinzip verstanden, doch ich habe ein Problem! Ich kann nicht alles nach meiner Nase machen! Ich gehe nach hier und immer für die anderen! Ich habe es nicht anders gelernt und habe immer nur geschluckt! Das mit den getrennten Schlafzimmern ist ein Versuch wert, aber was ist mit dem zusammensein in der Wohnung! Ich habe manchmal das Gefühl, das ich hier in dem Haus ersticke! Wenn ich irgendwo mal alleine hingehe, meine eigenen 4 Wände habe oder ich alleine in der Wohnung bin, fühle ich mich wohl, habe meine Ruhe und kann atmen! Es hört sich jetzt wahrscheinlich blöd an, aber ich kann dann auch schlafen und durchschlafen! Warum??? Weißt Du liebe Anja, ich habe hier alle sehr lieb und ich würde sie nie verletzten oder im Stich lassen! Da würde ich lieber auf alles verzichten und selber kaputt gehen! Was ich jetzt schon bin und sehr leide! Aber ich versuche es sehr, das niemand es merkt, wie fertig und leer ich bin!!!
Jetzt muß ich mich fertig machen für die Arbeit! Die läßt mich etwas meine Gedanken vergessen!
Ich wünsche Dir auch alles Gute und nochmal Dankeschön!
Vielleicht bis bald!
Gruß
stern5369

Gefällt mir

4. November 2010 um 12:35

Danke Sonne
Hallo Sonne.

Ich bin etwas erleichtert, das es noch jemanden gibt, der sowas erlebt hat!
ich bin für jede Hilfe dankbar!

LG Stern

Gefällt mir

5. November 2010 um 23:22

Hallo Anja
Nein ich habe keinen Raum für mich!
Ich weiß nicht, wie das gehen soll, da wir nur eine 3 Zimmerwohnung haben!
Es ist alles so kompliziert und schwer! Ich weiß nicht, was richtig oder falsch ist!
Ich gebe mir für vieles schuld und will niemanden mit meinen Sorgen und Ängsten belasten!
Du schreibst, das ich schauen soll, wieder auf die Beine zu kommen! Das schaffe ich nicht, weil ich halt erstmal an die anderen denke! Das war schon immer so! Ich gebe mir die größte Mühe und reisse mich zusammen, das es anderen besser geht und es ihnnen gut geht!
Ich weiß, das wenn ich jetzt einiges verändern würde, das es falsch aufgenommen wird oder falsch verstanden wird!
GLG bis bald
Dagmar

Gefällt mir

7. November 2010 um 18:32

Hallo Anja
Ja, ich gebe mir auch die Schuld für den Mißbrauch!
Und es war ja nicht nur Mißbrauch, sondern auch Schläge, Mißhandlungen und Tritte die ich bekam! Er ist ja auch mit Gegenständen auf mich losgegangen oder hat mich mit Gegenständen verletzt!
Das präkt!
Meine Erinnerungen sind so schlimm, das ich bei jeder schnellen Bewegung, plötzlich Stimme hinter mir, harmlose Berührungen zu Tote erschrecke und zusammen zucke!

Ich möchte schon gerne meine Interessen und Wünsche durchsetzten! Aber wenn ich dann darüber reden will, fühle ich mich als ganz kleines Kind und als totaler Egoist!!!
Alle würden denken, das ich jetzt das spinnen anfange und früher auch leben konnte damit!
Liebe Anja, ich habe das Gefühl, das Du ein sehr lieber und sympatischer Mensch bist!
Das schreiben mit Dir und das Reden ist schön! Vorallem, weil man merkt, das es noch jemanden gibt, der schlimmes erlebt hat!
Ich danke Dir von Herzen und dafür, das Du Dir für mich Zeit nimmst!
Schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Ganz liebe Grüße
Dagmar

Gefällt mir

9. November 2010 um 18:41

Hallo Anja
Bis ich meine Schuldgefühle abgelegt habe, wird bestimmt sehr lange dauern!
Weißt Du Anja, es ist ja nicht nur mein Stiefvater, der mich sehr mißhandelt hat!
Es hat mich ja in meiner Kindheit noch jemand versucht zu vergewaltigen und mir sein Teil entgegen gestreckt! Entschuldigung für den Ausdruck! Dieser Mann hat mich auch als Kind erpresst!
Diese Erinnerungen kommen alle auf einmal!
Ich möchte sogerne meine Ruhe, meine sicheren vier Wände, wo kein Mann in der Nähe ist! Aber das ist in einer Beziehung unmöglich! Das mit dem Zimmer war gut gemeint, aber es wäre hier in der Wohnung nicht mein eigener sicherer angstloser Bereich! Und das muß ich hinnehmen und darauf verzichten!
Ich leide sehr und habe sehr schlimme Träume!
Mein Kopf tut mir sehr weh, weil er kurz vor dem zerplatzen ist! Am Wochenende war ich auf einer Geburtstagsfeier und habe etwas getrunken! Ich bin normalerweise ein ruhiger, stiller und guter Zuhörer, der vieles schluckt! Aber am Samstag ist mir die Sicherung durchgeknallt! Ich wurde laut und böse! Ich kenne mich nicht so und meine Mutter schaute mich auch ganz erschrocken an!
Ach Anja, ich weiß nicht mehr, was ich machen soll!

Es braucht Dich nicht verlegen zu machen, ich bin ein sensibler Mensch und spreche das aus, was ich fühle!
Danke Dir für alles!

Liebe Grüße
Dagmar

Gefällt mir

10. November 2010 um 7:20
In Antwort auf stern5369

Vergewaltigt und Mißhandelt
Hallo.

Ich wurde mit 13 Jahren von meinem Stiefvater mehrere Jahre Mißhandelt und vergewaltigt! Ich hatte es lange verdrängt und vergessen gehabt! Seit meiner Scheidung bez. seit ca 3 Jahren ist alles wieder da! Ich leide jeden Tag mehr! Habe kaum zu irgend etwas Lust, stürze mich in Arbeit und laufe manchmal rum wie ein Roborter! Ich kann meinen neuen Lebensgefährten sehr schlecht in meiner Nähe haben, seine Berührungen tun weh, machen mir Angst, habe Angst ins Bett zu gehen, wegen den Träumen und weil ich seine Nähe im Bett nicht haben kann! Er ist ein Lieber Kerl, der von früher weiß! Und er fühlt sich sehr hilflos, weil er nicht weiß, wie er mit mir umgehen soll und helfen kann! ich bin so verzweifelt, das ich nicht mehr weiß, was ich noch machen soll um ihn nicht irgendwie zu verletzten! Ich bin in Therapie bei SEFRA! Traumaklinik mußte ich abbrechen, weil ich zur Zeit gesundheitliche und private Probleme habe!
Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte! Bitte!

Hallo
ich kenne auch eine gute freundin der so etwas aehnliches passiert ist.
Sie redet offen darueber das hilft ihr darueber weg zu kommen und es besser zu bearbeiten.
Ich finde es gut das du hilfe gesucht hast.
Es ist ja gut das dein lebenspartner dich unterstuetzt aber er muss auch mit der situation klar kommen.
Du musst stark sein. Versuche mit jemanden zu reden der dich unterstuetzt.
Ich wuenche dir auf jedenfall alles gute.
Pass auf dich auf.
Du bist nicht alleine in so einer situation.
Sei stark.

LG
Marian

Gefällt mir

14. November 2010 um 12:18
In Antwort auf stern5369

Vergewaltigt und Mißhandelt
Hallo.

Ich wurde mit 13 Jahren von meinem Stiefvater mehrere Jahre Mißhandelt und vergewaltigt! Ich hatte es lange verdrängt und vergessen gehabt! Seit meiner Scheidung bez. seit ca 3 Jahren ist alles wieder da! Ich leide jeden Tag mehr! Habe kaum zu irgend etwas Lust, stürze mich in Arbeit und laufe manchmal rum wie ein Roborter! Ich kann meinen neuen Lebensgefährten sehr schlecht in meiner Nähe haben, seine Berührungen tun weh, machen mir Angst, habe Angst ins Bett zu gehen, wegen den Träumen und weil ich seine Nähe im Bett nicht haben kann! Er ist ein Lieber Kerl, der von früher weiß! Und er fühlt sich sehr hilflos, weil er nicht weiß, wie er mit mir umgehen soll und helfen kann! ich bin so verzweifelt, das ich nicht mehr weiß, was ich noch machen soll um ihn nicht irgendwie zu verletzten! Ich bin in Therapie bei SEFRA! Traumaklinik mußte ich abbrechen, weil ich zur Zeit gesundheitliche und private Probleme habe!
Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte! Bitte!

Heute ist wieder so ein Tag
Heute geht es mir wieder so schlecht und beschissen, das ich alles kurz und klein schlagen könnte und am liebsten wegrennen könnte!
Aber ich habe ja zuhause Plichten, die ich erledigen muß!
Wünsche mir irgendwann mal Ruhe; Entspannung, Erholung und eine längere Zeit alleine zu sein!
Aber das wird keiner verstehen! Man muß funktionieren, egal wie!
Wünsche einen schönen Sonntag!
Gruß
stern

Gefällt mir

14. November 2010 um 17:39

Danke
Hallo Anja.

Deine Antwort war sehr aufschlußreich! Ich danke Dir für die Ideen!
Vielleicht hilft es mir doch etwas! Ich möchte es so gerne!
Möchte sogerne wieder anfangen zu leben, glücklich sein und fühlen!
Ich möchte gerne mit allen reden und ihnen sagen wie es mir geht! Aber ich habe halt große Angst irgend jemanden zu verletzten und nicht verstanden zu werden!
Deshalb habe ich auch immer zurück gesteckt!
Wenn mir etwas nicht passt oder nicht gefällt schlucke ich es runter! Ich kann es zwar nicht vergessen, aber ich rede nicht mehr darüber!
Ich war heute Fahrrad fahren! Es war schön! Alleine in Gedanken, Musik vom Handy, die grünen Wiesen und die Vögel! Ich habe mich so erleichtert gefühlt!
Naja!
Liebe Anja, ich wünsche Dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

GGLG Dagmar

Gefällt mir

15. November 2010 um 20:06
In Antwort auf stern5369

Vergewaltigt und Mißhandelt
Hallo.

Ich wurde mit 13 Jahren von meinem Stiefvater mehrere Jahre Mißhandelt und vergewaltigt! Ich hatte es lange verdrängt und vergessen gehabt! Seit meiner Scheidung bez. seit ca 3 Jahren ist alles wieder da! Ich leide jeden Tag mehr! Habe kaum zu irgend etwas Lust, stürze mich in Arbeit und laufe manchmal rum wie ein Roborter! Ich kann meinen neuen Lebensgefährten sehr schlecht in meiner Nähe haben, seine Berührungen tun weh, machen mir Angst, habe Angst ins Bett zu gehen, wegen den Träumen und weil ich seine Nähe im Bett nicht haben kann! Er ist ein Lieber Kerl, der von früher weiß! Und er fühlt sich sehr hilflos, weil er nicht weiß, wie er mit mir umgehen soll und helfen kann! ich bin so verzweifelt, das ich nicht mehr weiß, was ich noch machen soll um ihn nicht irgendwie zu verletzten! Ich bin in Therapie bei SEFRA! Traumaklinik mußte ich abbrechen, weil ich zur Zeit gesundheitliche und private Probleme habe!
Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte! Bitte!

Therapie
Heute hatte ich Therapie! Sie dauerte heute länger, weil mir es wirklich nicht gut geht!
Am Freitag muß ich in die Tagesklinik, denn meine Therapeultin hat dort angerufen!
Sie meinte, das ich aufpassen muß, weil es bei mir der Beginn des Rückzugs und der Krise ist! Und das ist jetzt gefählich!
Es ist alles zuviel für mich und in mir ist viel Leere und Gefühl!
Ich ziehe mich auch schon von meiner Familie zurück und habe keinen Spaß mehr an Feiern!
Wünsche Euch eine Gute Woche und paßt auf Euch auf!
Gruß Dagmar
Stern

Gefällt mir

15. November 2010 um 21:29

Hallo Anja
Ja sie haben ein Traumaprogramm! Ich war ja schon mal dort, mußte aber wegen vieler privaten und gesundheitlichen Sachen dann aufhören!
Die Ärztin dort meinte, das wird für mich zu viel und ich würde noch mehr kaputt gehen!
Ich möchte mich ja um mich kümmern! Ich weiß nur nicht wie, ohne andere zu verletzen! Und nicht richtig verstanden zu werden!
Die Therapeultin meinte, das ich schnellsten etwas tun muß, sonst gibt sie mir nicht mehr lange, noch so alles zu ertragen und runterzuschlucken!
Ich muß jetzt am Freitag hören, was die behandelte Ärztin meint!
Das mit dem Zimmer habe ich erzählt! Aber sie meinte, das ich es komplett selber einrichten soll und es auch niemand betretten darf! Besser wäre ein Raum, wo noch nie jemand gewesen ist, damit ich mich sicher fühle und weiß, er gehört mir und es kommt keiner rein! Nur ICH! Und ein Abstand auf längere Zeit wäre auch notwendig!
Aber das geht alles nicht! Denn ich denke an diejenigen, die mir versuchen zu helfen und die mich nie verstehen würden!
Die dann von mir schlecht denken und böse auf mich sind!
Irgendwann vielleicht nächstes Jahr schauen wir mal!!!!!
Die Weihnachtszeit macht mir auch keine Freude!
Und das was in mir Arbeit, hat schon meinen ganzen Körper in Besitz genommen!
Ich habe Angst, Panik und könnte den ganzen Tag nur heulen!
Aber ich lächle, das niemand sieht, wie es in mir aussieht!!!
Paß auf Dich auf liebe Anja.
GLG Dagmar.

Gefällt mir

17. November 2010 um 21:52

Hallo Anja
Der Realitätscheck wäre, das ich es bei anderen verstehen würde, wenn sie an sich denken wollten und müssten!
Denn wenn ich die Situation weiß, würde ich versuchen zu helfen; auch mit meiner Abwesenheit, oder wenn derjenige etwas anderes machen will!
Aber das ist bei mir wahrscheinlich normal, weil bei mir immer erst die anderen gekommen sind, bevor ich mal kam! Oder es ging wieder von vorne los, das ich mich dann komplett in den Hintergrund gestellt habe oder stelle!
Ich will es allen Recht machen, immer funktionieren, für alle ein Ohr haben und jedem mit seinen Problemen zu hilfe sein! Ich schiebe meine Bedürfnisse und Wünsche auf die Seite um anderen eine Freude mit Ihren Ideen zu machen! Um andere glücklich und zufrieden zu sehen!
Und das mir dem Zimmer muß man mal schauen! Erst einmal den Freitag abwarten, vor dem ich sehr große Angst habe.......

Liebe Grüße,

Dagmar

Gefällt mir

8. April 2011 um 18:10
In Antwort auf stern5369

Therapie
Heute hatte ich Therapie! Sie dauerte heute länger, weil mir es wirklich nicht gut geht!
Am Freitag muß ich in die Tagesklinik, denn meine Therapeultin hat dort angerufen!
Sie meinte, das ich aufpassen muß, weil es bei mir der Beginn des Rückzugs und der Krise ist! Und das ist jetzt gefählich!
Es ist alles zuviel für mich und in mir ist viel Leere und Gefühl!
Ich ziehe mich auch schon von meiner Familie zurück und habe keinen Spaß mehr an Feiern!
Wünsche Euch eine Gute Woche und paßt auf Euch auf!
Gruß Dagmar
Stern

Tagesklinik
Hallo ich habe mal eine frage hat das dir was gebracht ich war 12 Wochen da habe therapie gemacht und das hat mir alles nichts geholfen bin wieder da LG Roxana

Gefällt mir

21. Januar 2012 um 23:18

Hallo meine Lieben,
ich habe eine sehr gute Freundin die ebenfalls Opfer einer Vergewaltigung ist und ich möchte ihr gerne Helfen weiß aber nicht so Recht wie ich das anstellen soll. In letzter Zeit hat sie wieder ihre schlechten Tage in der sie sich gehen lässt. Ich möchte ihr ernsthaft helfen als ihre beste Freundin!

Gefällt mir

31. Januar 2012 um 12:42

Hab nee gedacht daß es mit mir passiert.
Bin 35, waren mit mein schwager immer in gute kontakt, diese wochenende waren wir beim meine cosens, bei eine party, und waren sage ich zimlich betrunken. Er ist aber vor mich weg gegangen, bin halbe std, später, dann hat er mich plotzlich auf dem weg uberfällt, geschmissen am boden und versuchte mich vergewaltigen, habe mich gewärt, ihm geschlagen er hat auch mich geschlagen. Ich war im panik erzählte zu mutter und mein mann, auch kinder gehören auch, was später zu meine schwester erzählt frau von schwager. Jetzt weis nicht was machen die alle schulden mich, obwihl habe nicht getann. Situtazion in Familie jetzt beschiessen kontakt mit einander verloren. Ich bin am ende

Gefällt mir

21. Januar 2013 um 8:54

Frisch eingefallen
ich wurde als kind mehrfach von meinem vater vergewaltigt. gestern habe ich meinen bruder nach jahrelangem nichtkontakt wieder gesehen und da ist es mir wie schuppen von den augen gefallen.... mir ist alles bis ins kleinste detail wieder eingefallen. ich hatte es verdrängt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen