Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / HILFE!

HILFE!

22. Mai 2013 um 19:58 Letzte Antwort: 22. Mai 2013 um 22:52

Hallo.

Ich bin 19 Jahre alt und mir geht es echt schlecht.

Früher war ich ein extrem lebensfroher Mensch und vorallem sehr selbstbewusst, vorallem in der Schule, vor Lehrern etc. Ich war Schülersprecherin und hatte überhaupt keine hemmungen vor vielen Menschen zu sprechen.
Meinen Realschulabschluss habe ich mit der Note 1,3 bestanden. Ich hatte gute Freunde, alles war soweit super.
Danach bin ich auf ein Gymnasium gegangen. Meine Noten waren weiter zufiredenstellend und auch hier war ich ansich zufrieden, meine mitschüler waren sehr nett. Doch so etwas ab der 12 Klasse ging es berg ab mit mir.

Ich hatte hier in etwa meinen ersten Freund kennengelernt. Er ist jetzt immer noch eine Stütze für ihm, also an ihm liegt es nicht. Er ist auch eine der wenigen Personen die weiß, wie es mir wirklich geht.
Ich habe zu der Zeit neben der Schule einen Job angenommen. Es war aus freien Stücken und am Anfang auch hat es auch noch Spaß gemacht., doch recht schnell war es einfach nur schlimm. Es ist in einer Bäckerei, nciht so einfach wie man manchmal denkt. Manche Kunden sind furchtbar und gerade die bleiben im gedächtnis. meine kollegen sind in ordnung, aber meine chefin ist eine absolute hexe!!!! ob sie sauer ist oder nicht, weiß man nie vorher, sie kritisiert nicht nur alles, sie wird persönlcih, schreit rum, wirft mit sachen und hat sogar schon den härtesten Menschen zum weinen gebracht. mich lässt sie einigermaßen in ruhe, da sie alle schüler in einen hut wirft.... langsam aber sicher hat sich mein hass auf menschen gesteigert. ich rede nicht mehr gerne mit menschen, fühle mich unsicher, überdenke 20000 mal was ich gesagt habe und fühle mich noch lange nach gewissen situationen unwohl...es ist furchtbar.
Dazu habe ich vor den zwei jahren meine allerbeste freundnin verloren. es war wirklich meine beste freundin, nicht so jemand, dem man bei facebook herzsmileys auf die pinnwand schickt,nein, sie war für mich da und konnte mir immer helfen. so jemand hätte ich gebraucht ind der letzten zeit.
durch ein schicksalsereignis haben wir uns immer mehr auseinander gelebt und irgendwann einfach nicht mehr gesehen... es war kein streit, kein "boom" erlebnis, nichts.... es verlief einfach im sande, da ich auch dinge gesagt habe , die ich jetzt sehr bereuhe... ich denke immer noch sehr oft an sie, aber ich weiß, dass es kein zurück mehr gibt...

nunja, nochmal zu meiner arbeit und zum gymnasium ; seit demich weniger zeit habe und auf einer schule bin wo die schüler ansich wesentlich reicher sind, bin ich extrem neidisch geworden...
Ich gehe arbeiten in einem drecksjob, weil ich sonst kein geld hätte (meine eltern haben nicht soviel, ich kriege nicht mal taschengeld, deswegen ist dieser job zu einer art zwang für mich geworden) und anderen bewegen nicht einen finger und fahren trotzdem 4 mal im jahr in den urlaub und haben ein auto... ich hasse diesen neid, er zerfrisst mich.... ich will nicht so sein und ich war nie so... wieso bin ich so neidisch? ich meine, ich habe ansich alles was ich brauche, aber kaum höre ich mal, dass jemand weg fährt oder was bekommt, könnte ich heulen vor neid.... ich habe auch nicht mehr so viel zeit wegzugehen, anderen sind jedes wochenende auf geburtstagen etc... ich kann das nicht mehr...
ich würde rein objektiv nicht sagen, dass es mir an was fehlt, auch nicht an freunden, jedoch belastet mich das extrem!

Ich bin auch schon seit dem ich denken kann übergewichtig. ich habe mich immer schon dahingehend gehasst, aber es ging immer... jetzt ist es immer das die spitze des eisbergs...

ich bin oft total lustlos und hänge nur vor dem pc, anstatt etwas zu ändern... dazu kommt noch meine angst vor menschen und zu telefonieren.... ich habe mich schon öfters wo anderes beworben, aber entweder die haben mich vergessen oder ich habe eine absage bekommen (allerdings immer viel später)..

Aber das aller aller schlimmste ist: ich habe seit etwa 1-2 monaten ab und zu "depressionsanfälle"... es ist ein unfassbarer stress der auf mir lastet, ich sehe alles nur schlecht, ich fange plötzlich tierisch an zu weinen ohne es bremsen zu können.... ich will in solchen momenten nicht mehr leben, so schlimm ist es.... meine erlebnisse und alle negativen gefühle erdrücken mich, wie ein stein der auf mir leigen würde...
heute zum beispiel hatte ich ein bewerbungsgespräch (wow, das erste mal nach vielen absagen) allerdings stellen die nur in teilzeit ein (heißt da 15 std die woche).. ich dachte mir eigentlich supi, die bezahlen sogar sehr gut mit allem drum und dran... nur zu hause dachte ich " wie mache ich es im oktober, wenn ich studieren gehe, da sind 15 std extrems viel".. hab alle möglcihen leute gefragt und gegooglet, aber naja, der zweifel bleibt... ich habe denen nämlich gesagt, dass ich darüber hinaus im studium noch arbeiten möchte, und ich bin kein harter hund mehr, ich könnte von meinem gewissen aus im oktober nicht hin gehen und sagen, "ich komme jetzt nicht mehr" weil ich gesagt habe, ich kann....


So, ich weiß es ist etwas durch einander, aber es tut schonmal gut, es runtergeschreiben zu haben... ich bin manchmal einfach am ende meiner kräfte....

ich kann jetzt keine frage formulieren, es wär einfach schön wenn jemand etwas dazu sagen könnte, danke!

ich versuche den kopf nicht hängen zu lassen, aber manchmal geht gar nichts mehr.....

Mehr lesen

22. Mai 2013 um 22:04

...
Liebe sweety1934,

erstmal ist es denke ich gut, dass du alles mal aufgeschrieben hast. Oft werden einem Zusammenhänge erst dann deutlich, bzw. wird einem auch deutlich, dass manche Dinge, die man glaubt und denkt, weniger Sinn machen.

Natürlich bin ich kein Experte, aber ich denke, dass ist klar, wenn man in so einem Forum einen Beitrag schreibt.
Da ich selber aber schon so meine Erfahrungen gemacht habe, kann ich dir zum Beispiel sagen, dass eine Psychotherapie in Form einer Gesprächstherapie in solchen schwierigen Lebenslagen echt hilfreich sein können. Dort können Probleme (Neid, Wutgefühle, wahrgenommene Ungerechtigkeit, Freundschaft) aufgearbeitet werden und man "sieht mal wieder klar" und kommt aus diesem Durcheinander der ganzen Gedanken raus!

Zu deinem Job in der Bäckerei: Wenn es für dich unerträglich ist, kannst du dir überlegen, ob es das wirklich wert ist. Mit deiner Qualifikation (ich gehe davon aus, da du ja bald studieren willst) wirst mit Sicherheit auch einen anderen Job finden UND: Während andere alles in den .... geschoben bekommen, verdienst DU dein eigenes Geld und kannst super stolz darauf sein!

Ich wünsche dir Kraft und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2013 um 22:52
In Antwort auf jada_12116136

...
Liebe sweety1934,

erstmal ist es denke ich gut, dass du alles mal aufgeschrieben hast. Oft werden einem Zusammenhänge erst dann deutlich, bzw. wird einem auch deutlich, dass manche Dinge, die man glaubt und denkt, weniger Sinn machen.

Natürlich bin ich kein Experte, aber ich denke, dass ist klar, wenn man in so einem Forum einen Beitrag schreibt.
Da ich selber aber schon so meine Erfahrungen gemacht habe, kann ich dir zum Beispiel sagen, dass eine Psychotherapie in Form einer Gesprächstherapie in solchen schwierigen Lebenslagen echt hilfreich sein können. Dort können Probleme (Neid, Wutgefühle, wahrgenommene Ungerechtigkeit, Freundschaft) aufgearbeitet werden und man "sieht mal wieder klar" und kommt aus diesem Durcheinander der ganzen Gedanken raus!

Zu deinem Job in der Bäckerei: Wenn es für dich unerträglich ist, kannst du dir überlegen, ob es das wirklich wert ist. Mit deiner Qualifikation (ich gehe davon aus, da du ja bald studieren willst) wirst mit Sicherheit auch einen anderen Job finden UND: Während andere alles in den .... geschoben bekommen, verdienst DU dein eigenes Geld und kannst super stolz darauf sein!

Ich wünsche dir Kraft und alles Gute

Danke!
Danke für die antwort, es fühlt sich gutvan wahrgenommen zu werden...

Was den job angeht hast du wohl recht... und eine therapie... ich habe schon drüber nachgedacht aber irgendwie nie richtig getraut das zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook