Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe, er ist nicht Eifersüchtig und wird nicht wütend! Bin ich verrückt?

Hilfe, er ist nicht Eifersüchtig und wird nicht wütend! Bin ich verrückt?

6. August um 7:14 Letzte Antwort: 6. August um 16:11

Guten Morgen,

Ich bin verheiratet und wir haben ein Kind. Ich habe einen tollen Ehemann, eigentlich den Mann, den ich mir immer gewünscht hatte, aber es ist irgendwie alles zu "harmonisch" und das macht mich inzwischen total crazy! 

Es liegt nicht daran, dass ich schwer vermittelbar bin oder so, denn ich werde öfter mal angeflirtet, aber das stört ihn überhaupt nicht. Mich hingegen macht es fuchsteufelswild, wenn ich auch nur den kleinsten verdacht habe, dass ihn jemand eventuell toll finden könnte.

Vielleicht einige Beispiele... 
Wenn ich offen angeflirtet werde und er das mitbekommt oder mich jemand im Internet anschreibt und anflirtet, dann juckt das meinen Mann überhaupt nicht Er sagt dann einfach so einen Spruch wie: "Du bist halt ein wundervoller Mensch und das erkennen auch andere Menschen. Ich verstehe, dass es Leute gibt, die sehr gerne mit dir zusammen wären und deshlab bin ich glücklich, dass du ein Teil von meinem Leben bist und es wundervoll machst." So oder so ähnlich und damit ist das thema für ihn dann auch gegessen. 

Wenn ich richtig Mist baue oder etwas total doofes passiert, dann reagiert er immer gelassen. "Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden und wenn man eins mal nicht lösen kann, dann sollte man sich zumindest damit arrangieren. Sich aufzuregen ist wäre lediglich Zeitverschwendung." ... 

Ein konkretes Beispiel will ich euch noch nennen, damit ihr noch etwas besser versteht was ich meine. Ich habe mich mal bei einer Online-Datingplattform angemeldet, weil ich auf dem Handy von meinem Bruder gesehen habe, dass er sie installiert hat. Wollte mal schauen was er da so macht etc, weil er mir zu der Zeit aus diversen Gründen richtig sorgen bereitet hat.Im Nachhinein finde ich es doof, dass ich meinen Bruder gestalkt habe und was ich als nächstes getan habe finde ich auch falsch, aber ich habe dafür gesorgt, dass mein Mann sieht, dass ich besagte App auf dem Handy hab. Und wie hat er reagiert? Er hat lediglich gefragt, was ich damit vor habe. Ich kann es schwer beschreiben, aber ich konnte null Eifersucht, Wut oder ähnliches spüren und sein Gesichtsausdruck war total entspannt und sein Mund war fast shcon zu einem Lächeln verzogen. Als ich ihm sagte, dass es wegen meinem Bruder sei, fand er das total spannend und fragte ob er auch mal spionieren darf und ob wir auch mal schauen könnten ob jemand aus seiner Familie drauf ist. Damit war auch das Thema gegessen.

Und so zieht sich das seit Wochen, Monaten, Jahren und es macht mich total verrückt. Ich will nciht falsch verstanden werden, ich habe keine Angst, dass ich ihm nichts bedeute oder ermich nicht liebt, denn ich weiß, dass er dass sehr tut. Irgendwie macht mich das aber verrückt und ich finde das total egoistisch von mir, insbesondere weil ich auch etwas Angst um ihn habe. Nachts ist er nämlich ganz anders. Wenn er schläft. Er knirscht mit den Zähnen. Er redet im Schlaf- leider unverständlich. Er bewegt sich viel und ist allgemein sehr sehr unruhig. Verarbeitet sein Unterbewusstsein all diese Sachen im Schlaf ohne, dass er es merkt? Bin ich total durchgeknallt? 

Naja, wünsche euch allen viel Gesundheit und eine tolle Zeit... Über einige Meinungen würde ich mich sehr freuen... 

Traurige Grüße! 
 

Mehr lesen

6. August um 9:48
In Antwort auf traurigkeit

Guten Morgen,

Ich bin verheiratet und wir haben ein Kind. Ich habe einen tollen Ehemann, eigentlich den Mann, den ich mir immer gewünscht hatte, aber es ist irgendwie alles zu "harmonisch" und das macht mich inzwischen total crazy! 

Es liegt nicht daran, dass ich schwer vermittelbar bin oder so, denn ich werde öfter mal angeflirtet, aber das stört ihn überhaupt nicht. Mich hingegen macht es fuchsteufelswild, wenn ich auch nur den kleinsten verdacht habe, dass ihn jemand eventuell toll finden könnte.

Vielleicht einige Beispiele... 
Wenn ich offen angeflirtet werde und er das mitbekommt oder mich jemand im Internet anschreibt und anflirtet, dann juckt das meinen Mann überhaupt nicht Er sagt dann einfach so einen Spruch wie: "Du bist halt ein wundervoller Mensch und das erkennen auch andere Menschen. Ich verstehe, dass es Leute gibt, die sehr gerne mit dir zusammen wären und deshlab bin ich glücklich, dass du ein Teil von meinem Leben bist und es wundervoll machst." So oder so ähnlich und damit ist das thema für ihn dann auch gegessen. 

Wenn ich richtig Mist baue oder etwas total doofes passiert, dann reagiert er immer gelassen. "Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden und wenn man eins mal nicht lösen kann, dann sollte man sich zumindest damit arrangieren. Sich aufzuregen ist wäre lediglich Zeitverschwendung." ... 

Ein konkretes Beispiel will ich euch noch nennen, damit ihr noch etwas besser versteht was ich meine. Ich habe mich mal bei einer Online-Datingplattform angemeldet, weil ich auf dem Handy von meinem Bruder gesehen habe, dass er sie installiert hat. Wollte mal schauen was er da so macht etc, weil er mir zu der Zeit aus diversen Gründen richtig sorgen bereitet hat.Im Nachhinein finde ich es doof, dass ich meinen Bruder gestalkt habe und was ich als nächstes getan habe finde ich auch falsch, aber ich habe dafür gesorgt, dass mein Mann sieht, dass ich besagte App auf dem Handy hab. Und wie hat er reagiert? Er hat lediglich gefragt, was ich damit vor habe. Ich kann es schwer beschreiben, aber ich konnte null Eifersucht, Wut oder ähnliches spüren und sein Gesichtsausdruck war total entspannt und sein Mund war fast shcon zu einem Lächeln verzogen. Als ich ihm sagte, dass es wegen meinem Bruder sei, fand er das total spannend und fragte ob er auch mal spionieren darf und ob wir auch mal schauen könnten ob jemand aus seiner Familie drauf ist. Damit war auch das Thema gegessen.

Und so zieht sich das seit Wochen, Monaten, Jahren und es macht mich total verrückt. Ich will nciht falsch verstanden werden, ich habe keine Angst, dass ich ihm nichts bedeute oder ermich nicht liebt, denn ich weiß, dass er dass sehr tut. Irgendwie macht mich das aber verrückt und ich finde das total egoistisch von mir, insbesondere weil ich auch etwas Angst um ihn habe. Nachts ist er nämlich ganz anders. Wenn er schläft. Er knirscht mit den Zähnen. Er redet im Schlaf- leider unverständlich. Er bewegt sich viel und ist allgemein sehr sehr unruhig. Verarbeitet sein Unterbewusstsein all diese Sachen im Schlaf ohne, dass er es merkt? Bin ich total durchgeknallt? 

Naja, wünsche euch allen viel Gesundheit und eine tolle Zeit... Über einige Meinungen würde ich mich sehr freuen... 

Traurige Grüße! 
 

Kann es sein das er sich für dich noch freut das du soviel Aufmerksamkeit bekommst?

Wer frei liebt kann das 😉

Ich würds aber nicht auf die Palme treiben. Ich weiß was ihn verärgern würde aber ich verrate nicht sonst kommst auf blöde Ideen 😇

Wenn es passiert, passiert es und man kann daraus lernen. 
Man sollte nur schauen das einem die gleichen Fehler nicht immer wieder unterlaufen 😉

Gefällt mir
6. August um 14:39
In Antwort auf traurigkeit

Guten Morgen,

Ich bin verheiratet und wir haben ein Kind. Ich habe einen tollen Ehemann, eigentlich den Mann, den ich mir immer gewünscht hatte, aber es ist irgendwie alles zu "harmonisch" und das macht mich inzwischen total crazy! 

Es liegt nicht daran, dass ich schwer vermittelbar bin oder so, denn ich werde öfter mal angeflirtet, aber das stört ihn überhaupt nicht. Mich hingegen macht es fuchsteufelswild, wenn ich auch nur den kleinsten verdacht habe, dass ihn jemand eventuell toll finden könnte.

Vielleicht einige Beispiele... 
Wenn ich offen angeflirtet werde und er das mitbekommt oder mich jemand im Internet anschreibt und anflirtet, dann juckt das meinen Mann überhaupt nicht Er sagt dann einfach so einen Spruch wie: "Du bist halt ein wundervoller Mensch und das erkennen auch andere Menschen. Ich verstehe, dass es Leute gibt, die sehr gerne mit dir zusammen wären und deshlab bin ich glücklich, dass du ein Teil von meinem Leben bist und es wundervoll machst." So oder so ähnlich und damit ist das thema für ihn dann auch gegessen. 

Wenn ich richtig Mist baue oder etwas total doofes passiert, dann reagiert er immer gelassen. "Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden und wenn man eins mal nicht lösen kann, dann sollte man sich zumindest damit arrangieren. Sich aufzuregen ist wäre lediglich Zeitverschwendung." ... 

Ein konkretes Beispiel will ich euch noch nennen, damit ihr noch etwas besser versteht was ich meine. Ich habe mich mal bei einer Online-Datingplattform angemeldet, weil ich auf dem Handy von meinem Bruder gesehen habe, dass er sie installiert hat. Wollte mal schauen was er da so macht etc, weil er mir zu der Zeit aus diversen Gründen richtig sorgen bereitet hat.Im Nachhinein finde ich es doof, dass ich meinen Bruder gestalkt habe und was ich als nächstes getan habe finde ich auch falsch, aber ich habe dafür gesorgt, dass mein Mann sieht, dass ich besagte App auf dem Handy hab. Und wie hat er reagiert? Er hat lediglich gefragt, was ich damit vor habe. Ich kann es schwer beschreiben, aber ich konnte null Eifersucht, Wut oder ähnliches spüren und sein Gesichtsausdruck war total entspannt und sein Mund war fast shcon zu einem Lächeln verzogen. Als ich ihm sagte, dass es wegen meinem Bruder sei, fand er das total spannend und fragte ob er auch mal spionieren darf und ob wir auch mal schauen könnten ob jemand aus seiner Familie drauf ist. Damit war auch das Thema gegessen.

Und so zieht sich das seit Wochen, Monaten, Jahren und es macht mich total verrückt. Ich will nciht falsch verstanden werden, ich habe keine Angst, dass ich ihm nichts bedeute oder ermich nicht liebt, denn ich weiß, dass er dass sehr tut. Irgendwie macht mich das aber verrückt und ich finde das total egoistisch von mir, insbesondere weil ich auch etwas Angst um ihn habe. Nachts ist er nämlich ganz anders. Wenn er schläft. Er knirscht mit den Zähnen. Er redet im Schlaf- leider unverständlich. Er bewegt sich viel und ist allgemein sehr sehr unruhig. Verarbeitet sein Unterbewusstsein all diese Sachen im Schlaf ohne, dass er es merkt? Bin ich total durchgeknallt? 

Naja, wünsche euch allen viel Gesundheit und eine tolle Zeit... Über einige Meinungen würde ich mich sehr freuen... 

Traurige Grüße! 
 

Nur die Meinung eines müden Ehemannes...

Du hast einen an deiner Seite, der dich liebt und dir vertraut. Er zweifelt nicht daran, dass du ihm treu bist (wobei seine Definition der Treue kenne ich ja nicht, du hoffentlich schon), egal in welcher Situation.

Und das macht dich traurig? Sollte es dich nicht eher überglücklich machen?

Hättest du lieber einen, der ausrastet, wenn du einkaufen gehst, weil da können ja Männer dich ansprechen? Der jeden Abend Szenen macht, warum du 5 min. später zuhause bist? Der dein Handy prüft auf mögliche Anzeichen einer Untreue?

Die Eifersucht ist Wunsch, den anderen zu besitzen, als Ware, und volle Kontrolle darüber zu haben. Ohne Freiheit, ohne Vernunft, ohne Vertrauen.
Meinst du wirklich, dir fehlt das?
Wäre das besseres Zeichen seiner Liebe zu dir, als alldas was er dir jetzt gibt?

Sein Verhalten im Schlaf muss gar nichts damit zu tun haben. Es gibt noch vieles, was im Männerkopf durchgeht nachts... Meist die Arbeit. Oder euer nächster Urlaub. Oder tropfender Wasserhahn im Garten. Oder anstehender Reifenwechsel. Die Liste ist ewig lang.

Mach' dir (und ihm) keinen Stress, genieße das Leben und liebe den, der dich ohne Besitzansprüche liebt.

1 LikesGefällt mir
6. August um 16:11
In Antwort auf traurigkeit

Guten Morgen,

Ich bin verheiratet und wir haben ein Kind. Ich habe einen tollen Ehemann, eigentlich den Mann, den ich mir immer gewünscht hatte, aber es ist irgendwie alles zu "harmonisch" und das macht mich inzwischen total crazy! 

Es liegt nicht daran, dass ich schwer vermittelbar bin oder so, denn ich werde öfter mal angeflirtet, aber das stört ihn überhaupt nicht. Mich hingegen macht es fuchsteufelswild, wenn ich auch nur den kleinsten verdacht habe, dass ihn jemand eventuell toll finden könnte.

Vielleicht einige Beispiele... 
Wenn ich offen angeflirtet werde und er das mitbekommt oder mich jemand im Internet anschreibt und anflirtet, dann juckt das meinen Mann überhaupt nicht Er sagt dann einfach so einen Spruch wie: "Du bist halt ein wundervoller Mensch und das erkennen auch andere Menschen. Ich verstehe, dass es Leute gibt, die sehr gerne mit dir zusammen wären und deshlab bin ich glücklich, dass du ein Teil von meinem Leben bist und es wundervoll machst." So oder so ähnlich und damit ist das thema für ihn dann auch gegessen. 

Wenn ich richtig Mist baue oder etwas total doofes passiert, dann reagiert er immer gelassen. "Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden und wenn man eins mal nicht lösen kann, dann sollte man sich zumindest damit arrangieren. Sich aufzuregen ist wäre lediglich Zeitverschwendung." ... 

Ein konkretes Beispiel will ich euch noch nennen, damit ihr noch etwas besser versteht was ich meine. Ich habe mich mal bei einer Online-Datingplattform angemeldet, weil ich auf dem Handy von meinem Bruder gesehen habe, dass er sie installiert hat. Wollte mal schauen was er da so macht etc, weil er mir zu der Zeit aus diversen Gründen richtig sorgen bereitet hat.Im Nachhinein finde ich es doof, dass ich meinen Bruder gestalkt habe und was ich als nächstes getan habe finde ich auch falsch, aber ich habe dafür gesorgt, dass mein Mann sieht, dass ich besagte App auf dem Handy hab. Und wie hat er reagiert? Er hat lediglich gefragt, was ich damit vor habe. Ich kann es schwer beschreiben, aber ich konnte null Eifersucht, Wut oder ähnliches spüren und sein Gesichtsausdruck war total entspannt und sein Mund war fast shcon zu einem Lächeln verzogen. Als ich ihm sagte, dass es wegen meinem Bruder sei, fand er das total spannend und fragte ob er auch mal spionieren darf und ob wir auch mal schauen könnten ob jemand aus seiner Familie drauf ist. Damit war auch das Thema gegessen.

Und so zieht sich das seit Wochen, Monaten, Jahren und es macht mich total verrückt. Ich will nciht falsch verstanden werden, ich habe keine Angst, dass ich ihm nichts bedeute oder ermich nicht liebt, denn ich weiß, dass er dass sehr tut. Irgendwie macht mich das aber verrückt und ich finde das total egoistisch von mir, insbesondere weil ich auch etwas Angst um ihn habe. Nachts ist er nämlich ganz anders. Wenn er schläft. Er knirscht mit den Zähnen. Er redet im Schlaf- leider unverständlich. Er bewegt sich viel und ist allgemein sehr sehr unruhig. Verarbeitet sein Unterbewusstsein all diese Sachen im Schlaf ohne, dass er es merkt? Bin ich total durchgeknallt? 

Naja, wünsche euch allen viel Gesundheit und eine tolle Zeit... Über einige Meinungen würde ich mich sehr freuen... 

Traurige Grüße! 
 

Sowas ähnliches hatte ich auch in einer meiner Beziehungen. Der Punkt ist einfach, man ist halt unterschiedlich gestrickt.
Kann sein, dass das bei mir etwas extremer ist weil ich festgestellt habe, dass ich polygam bin. Also mehrere Partner lieben könnte ohne Probleme, aber das erklärt bei mir natürliclh auch die mangelnde EIfersucht. Meine Ex hatte z.b. sehr viele affairen mit anderen Frauen und das war nie ein Problem für mich, aber sie war ganz schön eifersüchtig.

Und hinzu kam, und das ist vermutlich der springende Punkt bei dir, dass du dieses begehren noch mit Eifersucht verwechselst. Man muss nicht eifersüchtig sein , um jemanden zu begehren.

Okay und wenn er einfach dir vertraut , kann es sein dass es bei ihm auch so einfach  funktioniert ohne Zweifel Und das Beispiel mit dem Online Dating, naja du hast ihm ja auch direkt die wahrheit gesagt, hättet du ihn angelogen, dass du mal gucken wolltest ob du nicht ein Liebhaber für gewisse Stunden findest, hätte er vermutlcih anders reagiert.  Wenn du darauf stehst...

Gefällt mir