Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hilfe....die angst wird immer schlimmer...

Hilfe....die angst wird immer schlimmer...

30. Juli 2011 um 23:20 Letzte Antwort: 12. Juli 2016 um 20:33

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...

nachdem ich mich komplett durchchecken lassen habe, weil ich seit der geburt meines sohnes vor 10 wochen neurologische ausfälle hatte, geht es mir nun psychisch sehr schlecht.

die ärzte sagten mir fehlt nichts (komplettes blutbild inkl. aller hormone, eeg, mrt des schädels, ekg, herzultraschall).

nun wird dennoch die angst zu sterben immer stärker. hatte schon immer angst vor dem tod, weil er so unausweichlich und dunkel ist, aber im moment beschleicht mich immer so ein komisches gefühl. bekomme sogar gänsehaut und friere, obwohl es sehr warm in der wohnung ist. dann bilde ich mir immer ein irgendwelche todesomen zu sehen, selbst die anzeige meiner waschmaschine, die sich im fenster spiegelte "end" machte mir große angst. dann habe ich bei so nem blöden fragespiel, wann ich sterben werde, als antwort 05.08.2011 bekommen. die panik wird immer größer.

ich fühle mich so machtlos, ständig diese unruhe und unendliche traurigkeit, dass ich meinen kleinen dann nicht mehr halten kann....könnte nur noch weinen.

dabei sagten mir die ärzte ja, dass alles ok sei. muss dazu sagen, kam eine woche vor dem notkaiserschnitt mit vorhofflimmern auf intensivstation. meinem herz fehlt nichts, ist wohl "bloß" eine reizleiterstörung, dennoch habe ich angst ich könnte jeden moment tot umfallen...

ich habe nur einen wunsch, noch viele jahre mit meinem kleinen sohn zu haben, bin doch erst 27....aber was, wenn diese omen echt sind und ich wirklich sehr bald sterbe. fühle mich wie im film, kann das leben gar nicht mehr genießen, ich hoffe, das ist alles nur einbildung....

gibt es hier jemand, der ähnliche probleme nach der schwangerschaft hatte????

Mehr lesen

1. August 2011 um 9:54

Hallo,
was denkst du, wenn du am 6.8. unversehrt in deinem Bett aufwachst? Meinst du, deine Todesangst wäre dann weg oder würdest du dir dann sagen, dass das nur zufällig nicht geklappt hat?

Leider kannst du aufgrund deiner Angst die Zeit mit deinem Sohn gar nicht richtig genießen. Schon allein seinetwegen solltest du dich in psychologische Behandlung begeben. In einer Verhaltenstherapie lernst du, deine Gedanken zu ordnen und neu zu bewerten. So kannst du nachher besser mit deinen Ängsten umgehen. Nimm also die medizinischen Untersuchungsergebnisse und mache noch heute einen Termin bei einem Psychologen aus. Die Wartezeit ist leider recht lang, aber das ist schon einmal ein Anfang!

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir
3. August 2011 um 19:41

Hilfe die Angst wird immer schlimmer
Hallo, du solltest mal an eine homöopathische Behandlung denken (vorzugsweise klassische Homöopathie, weil die besser ist.) Ich bin Heilpraktikerin und höre von solchen Ängsten häufig. Auch Hypnose könnte dir weiterhelfen. Wann wir sterben wissen wir nicht. Aber wir können aus jedem Tag unseren besten machen. Vergeude deine Zeit also nicht mit Sorgen, sondern freue dich über dein Kind und versuche, eine schöne Stunde an die andere zu reihen. Irgendwann ist dann der 6.8. und du kannst dich dann fragen, ob die ganzen Ängste es wert waren oder ob es nicht besser gewesen wäre, den Tag zu genießen. Man hat mal festgestellt, dass 90% unserer Sorgen nicht eintreffen. Alles Gute - bis morgen Fisch 182

1 LikesGefällt mir
4. August 2011 um 14:42

...
Ich kenne das. Kopfschmerzen? Muss ein Gehirntumor sein! Solche Gedanken habe ich ständig. Ich denke, das kommt dadurch, dass man so viel zu verlieren hast. Du bis gerade Mutter geworden und ich z.B. habe meinen Traummann kennen gelernt. Das will man nicht verlieren und plötzlich kommt einem die Welt unsicher und grausam vor.
Trotzdem ist es sehr sehr oft grund- und sinnlos. Du hast dich doch durchchecken lassen, du bist gesund. Das ist alles nur in deinem Kopf. Und es geht noch weiter... Wenn du denkst, du hast etwas, bildest du dir auch Symptome ein, die gar nicht da sind. Sei optimistischer.
Und diese "Omen" vergiss mal ganz schnell. Diese Tests sind absoluter Schwachsinn, da kommen zufällige Daten. Keiner kann den Tod voraussehen. Er kann immer kommen. Gerade deshalb solltest du jeden Moment genießen.

Gefällt mir
8. August 2011 um 16:31

Und wie gehts
und wie schauts heute aus ein paar tage nach dem bestimmten tag

Gefällt mir
9. August 2011 um 0:56

Meine erfahrung
hallo.

ich habe das selbe durchleben müssen mal im schnelldurchlauf. letztes jahr kam ich des öfteren ins krankenhaus wegen der symptome! schwindelgefühle, das gefühl i-wie neben mir zu stehen, zittern hyperventilation, ständiges googlen meiner symptome, angst vor schlimmen krankheiten und und und!

habe nen therapieplatz bekommen und jetzt fühle ich mich fast wieder total normal!!! gibt viele übungen und meine therapie geht noch nen jahr. keine ahnung was ich da eigentlich noch soll ^^ mir geht es so eigentlich ganz gut. aber die stimmung kann auch ganz schnell kippen, deshalb ist es besser das ich die therapie zuende mache!

leute alleine kommt ihr da sehr sehr schwer raus. nehmt euch hilfe. ich habe es geschafft!

habs jetzt mal so schnell aufgeschrieben hier, wer genaueres wissen möchte kann sich auch privat melden per nachricht! bin aber nicht so oft hier.

hoffe ich konnte helfen, ihr schafft das

Gefällt mir
11. Juli 2016 um 19:04

Gute Selbsthilfe
Schau mal hier:

http://ratgeber-panik.de

Das ist ein guter Selbsthilferatgeber

Gefällt mir
12. Juli 2016 um 20:32

Panikattacken und angsstörung
Schwerpunkt angst vor dem Tod! es ist der Horror und es beeinflusst mein ganzes Leben

Gefällt mir
12. Juli 2016 um 20:33

Kann so gut mitfühlen
mir geht es genauso

Gefällt mir